Comics: Paninis Programmvorschau für das erste Halbjahr 2024

Panini Deutschland hat nun sein vorläufiges Verlagsprogramm für das erste Halbjahr 2024 vorgestellt. Wir werfen natürlich einen Blick auf die Batman-Titel.

Es ist wieder so weit. Mit großen Schritten bewegen wir uns auf das Jahresende zu und im Zuge dessen zeigt uns der Stuttgarter Verlag wieder einmal, was er in der kommenden ersten Jahreshälfte für die Batmanfans in petto hat.

©DC Comics

Das Jahr wird mit zwei der mittlerweile bei DC üblichen (Elseworld) Graphic Novels für jüngere Leser eingeläutet. Zum einen hätten wir da „Teen Titans: Robin“ (16.01.2024).

Diese Geschichte von Kami Garcia und Gabriel Picolo erscheint offenbar in der Tradition von „Teen Titans: Beast Boy“ und „Teen Titans: Beast Boy Loves Raven“ und nimmt uns mit auf ein Abenteuer von Raven Roth, Garfield Logan, Maxine Navarro und Damian Wayne, die vor Slade Wilson und H.I.V.E. fliehen.

Dick Grayson ist besorgt um seinen vermissten Bruder Damian und sucht Antworten auf zu viele Fragen. Eines aber ist klar – Sie alle brauchen Hilfe, um H.I.V.E. endgültig zu besiegen und dazu ist womöglich nur eine einzige Person imstande.

Eine Leseprobe des englischen Originals gibt es bei Amazon. Das Buch wird 19,00 € kosten.

Der andere Jugend-Titel ist „Bruce Wayne: Gar nicht super“ (13.02.2024). In dieser von Stuart Gibbs und Berat Peckmezci kreierten Geschichte, ist der 13-jährige Bruce Wayne der einzige ohne Superkräfte an seiner Privatschule. Er möchte die Welt verändern, sieht sich jedoch durch seine fehlenden Kräfte eingeschränkt. Als er aber erfährt, dass Jack Napier und Bane schwächere Schüler bedrohen, darunter einen gewissen Dick Grayson, beschließt er, einzugreifen. Ohne Superkräfte zwar, aber mit dem Mut und der Entschlossenheit, die nur ein Bruce Wayne aufzubringen vermag. Für 15,- € erfahrt ihr, wie das Ganze wohl ausgeht.

©DC Comics


Selbstverständlich werden auch die schon laufenden Serien und Miniserien fortgesetzt. Im Einzelnen haben wir da:

  • Batman PB#4 (16.01.2024)
  • Batman Incorporated#2 (05.03.2024)
  • Der Joker: Der Mann, der nicht mehr lacht#2 (05.03.2024)
  • Batman – Detective Comics PB#4 (02.04.2024)
  • Batman: Urban Legends – Die Pennyworth-Files“ (02.04.2024)
  • Batman: Der Gargoyle von Gotham#3 (v. 4) (21.05.2024)
  • Batman/Superman: World’s Finest#4 (18.06.2024)

©DC Comics


Auch fortgesetzt wird die White-Knight Saga von Sean Murphy, wenn auch nur mit einem Ableger namens „Batman – Der Weiße Ritter: Generation Joker“, geschrieben von Katana Collins und Clay McCormack, mit Zeichnungen von Mirka Andolfo. Hierbei eröffnet sich den Kindern des Jokers die Möglichkeit, ihren Vater von den Toten zurückzuholen. Wie das ausgeht, kann man dann ab dem 20.02.2024 für 19,- € nachlesen.

Am 04.06.2023 wird mit „Harley Quinn: Schwarz, Weiß und noch röter eine Fortsetzung der AnthologieHarley Quinn: Schwarz, Weiß und Rot“ veröffentlicht, die dort für einzelne Geschichten Künstler wie Chip Zdarsky & Kevin Maguire, Leah Williams & Natacha Bustos, Gail Simone & David Baldeón, Zoe Thorogood, Joe Quinones, Kelly Thompson, Cliff Chiang und viele mehr vereint. Für das 188-Seiten-Softcover wird ein Preis von 24,- € aufgerufen.

©DC Comics & Panini Comics Deutschland

Am 21.05.2024 erscheint dann auch Tom Kings äußerst ambivalent besprochener (fiktiver) Abschluss seines einstigen Batman-Runs, „Batman/Catwoman” und zwar gesammelt in einem Band. Das macht dann 316 Seiten (gestaltet von Clay Mann, Liam Sharp und Tomeu Morey), aufbereitet im Deluxe-Format für 40,- €.


Und wo wir gerade bei Quasi-Klassikern sind – fast aus dem Nichts haben sich die Stuttgarter dazu entschlossen, im kommenden Jahr zum einen eine 472 Seiten umfassende Deluxe Edition zu David Finchs kompletten Run an der Serie „Batman – The Dark Knight“ zu veröffentlichen.

Batman – The Dark Knight“ war zunächst eine fünfteilige Miniserie im Jahr 2011. Sie war notwendig geworden, um den von den Toten zurückgekehrten Bruce Wayne neben dem damals noch als Batman aktiven Dick Grayson stattfinden lassen zu können. Diese Storyline namens „Golden Dawn“ wurde von Finch geschrieben und gezeichnet und mündete dann in den New52-Relaunch. Dort startete eine Serie gleichen Namens mit frischer Nr. #1 ein und schaffte es am Ende auf insgesamt 29 Ausgaben. Davon gestaltete David Finch die ersten Neun mit. Beide Serien erhielten, v. a. in der Nachbetrachtung, eher durchschnittliche Bewertungen im Hinblick auf die Storys. Finchs grafische Darstellung des Dunklen Ritters hingegen wurde und wird in Fankreisen weithin geschätzt. Mir ist nicht bekannt, dass es in den USA eine Komplett-Compilation seiner Arbeit an „Batman – The Dark Knight“ gibt, also dürfte das doch für einige Batman-Enthusiasten interessant werden und zwar ab dem 05.03.2024; Kostenpunkt: 69,- €.

©DC Comics

Zum anderen bekommen wir in diesem Zuge am 18.06.2024 die Deluxe-Edition für „Batman – Detective Comics: Die New 52-Ära“. Dafür ruft Panini gleich mal einen Preis von 125,- € auf. Dafür bekommt man dann aber auch die komplette Serie (52 Ausgaben von 2011 bis 2016) mit insgesamt 1152 Seiten. Rein rechnerisch werden da wohl die drei Annuals sowie andere Special-Hefte nicht mit abgedruckt sein.

In der Detective-Comics-Serie war zunächst Tony S. Daniel als Autor und Zeichner federführend. Dann übernahmen John Laymann und Jason Fabok, später Francis Manapul und Brian Buccellato, Peter Tomasi und jede Menge anderer talentierter Künstler. Außerdem sollte die Sonderausgabe zu „Detective Comics (Vol. 2) 27“ enthalten sein, die ja direkt auf den Ursprung Batmans rekurriert.

Side-Fact: Mit dem Ende der New52-Ära wurde die herkömmliche Zählung der ursprünglichen Detective Comics-Reihe wieder hergestellt, indem sie nach dem DC Rebirth 2016 mit der Nummer 934 fortgesetzt wurde.


Die nächsten beiden Bände dürften im Vergleich etwas klassischer wirken. So ist für den 18.06.2024 die Deluxe-Edition „Batman: Die ersten Jahre vorgesehen.

Tatsächlich soll der Band die Storylines der ersten drei Jahre in Batmans Vigilanten-Karriere sammeln: „Batman: Year One“ von Frank Miller & David Mazzucchelli (Batman #404-407, 1987), „Batman: Year Two“ von Mike W. Barr, Alan Davis & Todd McFarlane (Detective Comics #575–578, 1987) und schließlich „Batman: Year Three“ von Marv Wolfman & Pat Broderick (Batman #436-439, 1989).

Während Frank Millers „Batman: Year One“ wohl in keinem gut sortierten Batmanfan-Haushalt fehlen dürfte, sieht es da beim zweiten Jahr wahrscheinlich schon ganz anders aus. Das dritte Jahr wurde später kaum noch einmal vernünftig zusammengestellt herausgegeben.

Batman: Die ersten Jahre“ kommt auf 388 Seiten und soll 69,- € kosten.

©DC Comics

Noch vorher und zwar am 02.04.2023 erscheint „Batman – Under the Red Hood“, ebenfalls in einer Deluxe Edition. Der Band enthält einerseits die Storyline „Batman: Under the Hood“ als auch die sechsteilige Miniserie „Red Hood: The Lost Days“.

In „Under the Hood“, geschrieben von Judd Winick und illustriert von Doug Mahnke, wird die Rückkehr des lange tot geglaubten Jason Todd als der Söldner und Mörder Red Hood näher beleuchtet.
Red Hood: The Lost Days“ erzählt dann von Jasons Auferstehung und seinem Kampf zurück ins Leben, ebenfalls geschrieben von Judd Winick und gezeichnet von Cliff Richards.

Der Deluxe-Band umfasst 548 Seiten und soll ebenfalls 69,- € kosten.


©DC Comics

Dann folgt ein weiterer … naja … Klassiker?!, mit dem hierzulande wohl kaum jemand gerechnet haben dürfte: „Harley Quinn von Paul Dini (Deluxe Edition)“. Der Inhalt entspricht sehr wahrscheinlich der englischsprachigen „Harley and Ivy: The Deluxe Edition“ und enthält auf 188 Seiten die kurzlebige DCAU-Comic-Serie „Batman: Harley and Ivy“ #1-3 und außerdem „Batman Adventures Annual“ #1, „Batman Adventures Holiday Annual“ #1, „Batman and Robin Adventures“ #8, „Batgirl Adventures“ #1, „Batman: Gotham Knights“ #14 und „Batman: Black and White“ #3.

Damit ist der deutsche Titel eine kleine Marketing-Mogelpackung. Denn hier sind ebenfalls Bruce Timm, Ty Templeton, Rick Burchett, Terry Beatty, Ronnie Del Carmen, Lee Loughridge, Stéphane Roux und viele mehr an den Geschichten von Harley und Ivy beteiligt.

Erscheinungsdatum ist der 21.05.2024. Der Band soll mit 29,- € zu Buche schlagen.


Genug der alten Schmöker, kommen wir zum ganz neuen Stoff. Zunächst bleiben wir da in den Animated-Gefilden und freuen uns auf „Batman Action: Batman-Abenteuer mit Scooby-Doo“.

Bereits 2021 bis 2022 veröffentlichte DC zunächst online und dann später in Heft-Form (mit je zwei Storys pro Heft) eine zwölfteilige Miniserie namens „The Batman & Scooby-Doo Mysteries“. Die war so erfolgreich, dass der Verlag 12 weitere Hefte dieser Serie bestellte (Volume 2 erschien von 2022 bis 2023). Der Erfolg riss nicht ab und ab Januar 2024 wird das ganze Projekt zu einer Ongoing-Serie.

Autoren der vor allem auch für das jüngere Publikum (ab ca. 8 Jahren) gedachten Serie(n) waren und sind abwechselnd Ivan Cohen und Sholly Fisch. Das Artwork stammt meistens von Zeichner Dario Brizuela und Kolorist Franco Riesco.

Welche der Volumes uns nun präsentiert werden, ist aktuell noch nicht klar. Der angegebene Seitenumfang von 68 Seiten deutet auf ca. 2 US-Hefte (mit vermutlich 4 Storys) hin. Die (erste?) Ausgabe ist ab dem 16.04.2024 für 9,99 € zu haben.

©DC Comics


Nach dem rätselversessenen Hund ist der andere Neuzugang im nächsten Jahr ein schräger Vogel: „Der Pinguin”.

©DC Comics

Der hat dieses Jahr seine eigene Serie bekommen und wird von niemand anderem geschrieben als von Tom King. Gezeichnet wird die Ongoing von Rafael de Latorre; Marcelo Maiolo ist für die Farben verantwortlich.

Die Geschichte schließt an die Geschehnisse in Batman #125 an (Start des Zdarsky-Runs) und folgt Oswald Cobblepot, der in die Unterwelt von Gotham City zurückkehrt, um dort eine Stadt vorzufinden, die sich in seiner Abwesenheit mehr als verändert hat. Intrigen, tödliche Fallen und die liebe (?!) Familie warten auf den Pinguin, um ihm den Wiedereinstieg so schwer wie möglich zu machen. Tom King plant, dem guten Oswald eine Schlüsselrolle in Gothams Verbrecherwelt zukommen zu lassen, sodass er sich auch als unauffällige, doch maßgebliche Macht im DC-Universum etablieren kann.

Erste Vorabbewertungen von unseren Discord-Usern fielen äußerst positiv aus. Auf den ersten 156 Seiten der Serie könnt ihr euch ab dem 21.05.2024 selbst ein Bild machen, wenn Band 1 von „Der Pinguin” für 19,- € erhältlich ist.


Der nächste Band ist ein kleiner trauriger Running-Gag. Hierbei handelt es sich um „Suicide Squad: Kill Arkham Asylum!”, ein geplantes Comic-Prequel zum Rocksteady-Spiel „Suicide Squad: Kill the Justice League”.

©DC Comics

Suicide Squad – Kill Arkham Asylum erzählt, wie Regierungsagentin Amanda Waller die klügsten, stärksten und gnadenlosesten Insassen des von ihr wieder aufgebauten Arkham Asylums rekrutiert, um diese als neue Mitglieder für ihre Suicide Squad „anzustellen”. Demnach bietet die fünfteilige Miniserie eine Art Origin für das Team, das man dann im Spiel steuern kann.

Das Spiel sollte am 26. Mai 2023 veröffentlicht werden. 4 Tage später sollte das erste von fünf Heften zum Comic-Prequel erscheinen (natürlich mit Bonus-Codes und so weiter). Dann gab es Verschiebungen in den Oktober, zuletzt zum 2. Februar 2024.

Dabei scheint es bisher zu bleiben und Panini will den gesammelten Paperback zu „Suicide Squad: Kill Arkham Asylum!” mit allen 5 Heften und offenbar weiterem „Gratis”-Code für exclusive In-Game-Boni am 18.06.2024 veröffentlichen. Da bekommt ihr dann insgesamt 148 Seiten für 19,- €.


Und das war es dann auch schon mit dem Großteil der kommenden Batman-Veröffentlichungen. Selbstverständlich gibt es aber nach Dark Crisis, Fear State und Lazarus Planet und wie sie nicht alle heißen, eine weitere, nicht abreißende Zahl an in den USA gerade stattfindenden oder geplanten großen und kleinen Events, die die Welt von DC und Batman in ihren Grundfesten erschüttern werden, sodass nichts mehr so ist, wie je zuvor[sic].

Im ersten Halbjahr sind dies vor allem „Batman: Knight Terrors” (hier erklärt), woraufhin in den Batman-Serien der Gotham War (siehe hier) entbrennt und natürlich der kleine DC Relaunch namens „Dawn of DC” (mehr dazu hier) im Zuge dessen all das geschieht. Die Inhalte sind unter den Links auf unserer Seite zu finden. Alles andere würde hier den Rahmen sprengen.

  • Knight Terrors Sonderband“ Band #1 (05.03.2024)
  • Batman Sonderband: Knight Terrors“ (02.04.2024)
  • Knight Terrors Megaband“ (02.04.2024)
  • Knight Terrors Sonderband“ Band #2 (30.04.2024)
  • Doom Patrol: Dawn of DC“ (05.03.2024)
  • Catwoman: Dawn of DC“ Band #1 (02.04.2024)
  • Green Lantern: Dawn of DC“ Band #1 (30.04.2024)
  • Nightwing: Dawn of DC“ Band #1 (30.04.2024)
  • Wonder Woman: Dawn of DC“ Band #1 (21.05.2024)
  • Green Arrow: Dawn of DC“ (04.06.2024)
  • Harley Quinn: Dawn of DC“ Band #1 (18.06.2024)
  • Superboy: Dawn of DC“ (18.06.2024)
  • Titans: Dawn of DC“ Band #1 (02.07.2024)

©DC Comics & Panini Comics Deutschland

Habt ihr jetzt schon ein paar Must Buys dabei oder lässt euch der Katalog eher kalt? Lasst es uns wissen!

Avatar-Foto
Batmanfan seit frühester Kindheit; besonders geprägt durch die Animated Series und die Dino-Comics.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Bleibt fair und zitiert keine Spoiler aus den News. Seid freundlich, respektvoll und beachtet die Netiquette. Wir behalten uns vor unpassende, diskriminierende und beleidigende Kommentare nicht freizuschalten oder zu löschen. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung der Kommentare.

Video

Ein verspäteter "First Look" zum "Batman & Batmobile 89 2-Pack" von McFarlane Toys.

Umfragen

"Suicide Squad: Kill the Justice League" ist da! Eure Meinung?

Ergebnis ansehen

Wird geladen ... Wird geladen ...

Kommentare