Zum Ende des DCEU: Euer Ranking!

Nach über 10 Jahren endet mit der Heimkinoauswertung von „Aquaman 2“ das einst mit „Man of Steel“ gestartete DCEU, bevor es 2025 mit „Superman: Legacy“ einem Neustart unterzogen wird. Für einen letzten Salut versuchen wir uns an dem ultimativen Ranking der Batman-News Besucher.

Ihr könnt in beiden Blöcken wählen: Jeweils eure Highlights und eure Flops des sogenannten DCEU. Mehrfachnennungen sind möglich und auch erwünscht. Wenn ihr nicht alle Filme gesehen habt oder ein Film weder Top noch Flop war, dann lasst sie einfach aus eurer Wertung raus. Und vergesst nicht bei beiden Blöcken auf „Abstimmen“ zu drücken.

👍👎

10 Jahre DCEU: Eure Highlights!

Ergebnis ansehen

Wird geladen ... Wird geladen ...

10 Jahre DCEU: Eure Flops!

Ergebnis ansehen

Wird geladen ... Wird geladen ...

Auch sind wir daran interessiert, was euch im Rückblick auf das DCEU gefallen und weniger gefallen hat. Lasst es uns in den Kommentaren wissen, aber eine Bitte unsererseits: Das DCEU wurde schon immer kontrovers diskutiert. Bleibt auch jetzt sachlich und haltet euch an die Netiquette. Beleidigungen jeglicher Art werden von uns kommentarlos gelöscht.

DCEU“ war keine offizielle Bezeichnung.

Geistiger Vater dieses Begriffs war Entertainment Weekly-Redakteur Keith Staskiewicz, welcher 2015 erstmals diese Bezeichnung in einem Artikel benutzte. Laut ihm war es schlicht die logische Schlussfolgerung, dieses Universum so zu nennen. Hämisch verpasste er in dem Artikel dem DC Extended Universe noch ein ™, was den unbeabsichtigten offiziellen Charakter noch mehr untermauerte.

Bei Warner Bros. liefen die Filme offiziell unter dem Label „DC Films“.

Avatar-Foto
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

15 Kommentare

  1. LA sagt:

    Hey cool, hatte dieses Ranking vor einiger Zeit ja schon mal vorgeschlagen…

    Bin gespannt auf das Endergebnis.

    Meine persönlichen Top 3:
    1. Man of Steel
    2. Batman v Superman UE
    3. Zack Snyders Justice League

    15
  2. Edegenson sagt:

    Schöne Idee mit dem Ranking.

    Was hätte ich doch gern Snyders komplette Vision gesehen, einfach eine Schande wie Warner das vor die Wand gefahren hat mit den nicht funktionierenden Marvel-Weg.

    Von allen DCU Filmen die nach Snyder kamen, konnte ich komischerweise mit The Flash noch am meisten anfangen (trotz des teilweise grauenvollen CGI und den schlimmsten Batsuit ever..getragen von Affleck , den ich in BvS mega gut fand.

    6
  3. Namtab sagt:

    Eine Sache z.B. möchte ich hier mal positiv hervorheben: Den großen Abwechslungsreichtum. Die Wonder-Woman-Filme sind ganz anders als die Snyder-Filme. Und die Shazam-Filme sind wieder völlig anders. Die Aquaman-Filme sind purer CGI-Bombast. Dagegen gibt es Filme mit wenig CGI und moderaten Budgets wie Birds of Prey.
    Bis auf die Peacemaker-Serie habe ich alles gesehen und das Meiste sogar mehrfach. Totalausfälle waren für mich jetzt nur wenige dabei: Den ersten Suicide Squad finde ich grottenschlecht, mit Birds of Prey konnte ich auch nur wenig anfangen und Blue Beetle war nur ok.
    Highlights sind für mich vor allem die Synder-, Shazam- und Aquaman-Filme!

    1
  4. Wicked Ninja sagt:

    Ich bin kein großer Fan vom DC Filmuniversum.
    Es hätte wirklich gut werden können, wenn man sich für einen Weg entschieden hätte und diesen konsequent verfolgt hätte und wenn man sich für einige Geschichten einfach mehr Zeit genommen hätte.

    Ich finde Man of Steel wirklich gut. Ich bin kein Fan von Superman, aber der Film gefällt mir und da muss ich dann schon sagen dass der Film irgendwas richtig gemacht hat.
    Batman V Superman hat mich enttäuscht aus dem Kino gehen lassen. Die UE hat zumindest ein paar Dinge wieder richtig gemacht und ist damit der Kinoversion absolut vorzuziehen. In dieser Form habe ich auch mit dem Film Frieden schließen können und zähle ihn auch zu den besseren der Filmreihe.
    Justice League war furchtbar. Die ersten 5 Minuten (die Handycamera-Szene mal nicht mit eingeschlossen) dachte ich mir noch „Was haben die alle? Geht doch gut los!“ Also der Fight Batman Vs. Parademons war noch super, danach fällt der Film aber unglaublich tief. Zack Snyders Version dreht den Film zwar nicht in die Kategorie „Must See“ aber man kann den Film zumindest so gut schauen!
    Wonder Woman fand ich bis zu 2/3 wirklich unterhaltsam. Aber das Ende gefällt mir überhaupt nicht.
    Wonder Woman 1984 fand ich auch nicht wirklich gut, was wengier an der Story als an der unglaublich schlechten CGI liegt. Dianas Lasso trotz jeglicher Physik und ist unfassbar schlecht animiert wie auch sämtliche Actionsequenzen.
    Aquaman fand ich einfach nur furchtbar. Absolute Reizüberflutung mit grottigen Greenscreen Szenen.
    Suicide Squad war eine echte Enttäuschung dabei hatte der allererste Trailer wirklich viel versprochen, am Ende wurd wenig davon gehalten.
    The Suicide Squad ist da wesentlich besser aber aus irgendeinem Grund den ich nicht vollends fassen kann ist das nicht der von mir erwartete Hit dieser Filmreihe geworden.
    Shazam war überraschend gut, dafür das ich wirklich keine Erwartungen an den Film hatte. Zu der Zeit hatte ich schon mit dem Filmuniversum so gut wie abgeschlossen.
    Kommen wir zu meiner persönlichen Nummer 1 und das ist überraschend: Birds of Prey. Ja, jetzt habe ich es gesagt und ich stehe dazu. Relativ losgelöst von den anderen Filmen, hauptsächlich ein Harley Quinn Film. Der Charme der Solo-Comicserie wurde hier recht gut eingefangen. Auch wenn der Film nicht alles richtig macht, macht er mir am meisten Spaß. Dazu kommt noch eine gute Länge, den Film kann man also gut einfach mal so wegschauen ohne sich dafür einen Eintrag im Terminkalender machen zu müssen (ich schaue auf dich „Zack Snyder’s Justice League“!).

    Den Rest habe ich noch nicht geschaut weil ich einfach auch keine große Lust mehr auf dieses Universum verspüre. The Flash werde ich mir sicher noch mal anschauen, aber hauptsächlich wegen Keaton da ich mit Ezra Miller so überhaupt nichts anfangen kann. Ich finde den furchtbar. Vielleicht gucke ich auch noch mal Black Adam aber der Rest interessiert mich einfach nicht mehr. Zu oft wurde ich auch von DC/Warner zuletzt enttäuscht. Ich freue mich aber das man mit The Batman immerhin voll ins Schwarze getroffen hat (zumindest sehe ich das so). Joker 2 wird sich zeigen. Die Ankündigung eines Musicals hat mich jetzt nicht gerade vor Freude im Kreis springen lassen.

    2
    • Kite Man sagt:

      bei Birds of Prey bin ich völlig bei dir! War für mich definitv eines der Highlights des DCEU. Erfrischend anders (so wie Shazam)!

      The Flash fand ich ebenfalls überraschend gut, Keaton ist natürlich genial und Ezra Miller hat mir hier auch viel besser gefallen als in Justice League.

      Die absolute Nummer 1 für mich ist Peacemaker.- hätte nie gedacht, dass die Serie es schaffen würde, mich für diese Figur zu begeistern und sogar für sie zu fühlen (und für Eagly^^).

      Macht Hoffnung auf sie kommenden DC-Filme unter Gunns Riege. Kann jedenfalls nur besser werden 😛

      2
  5. Sören sagt:

    Ich glaube, die größte Beleidigung das DCEU hervorgebracht hat, ist für mich Birds of Prey.
    Vor kurzem habe ich mir Charlies Angeles angesehen habe, gedacht so müsste Birds of Prey als Film oder Serie aufbauen. Im Grunde sind in Comics die Birds of Prey Charlies Angels nur mit Superkräften und das kein Typ namens Charlie, den Birds die Aufträge gibt, sondern eine Frau namens Barbara Gordon alias Oracel.

    Doch die größte Beleidigung für mich ist Cassandra Cain: Sie wurde weder von dem einen oder anderen verkorksten sadistischen Elternteil zur Killerin aus gebildet, sie ist nicht stumm, sie hat keine tragische Vorgeschichte über ihren ersten Mord. Selbst Young Justice, hat den Kern Vorgeschichte von Cassandra besser eingefangen als das DCEU.

    2
  6. Matthias sagt:

    Das meiste blieb von mir tatsächlich unbeachtet. „Wonder Woman“ wurde mir empfohlen und hatte wirklich eine Geschichte zu erzählen. Ich mag den Film sehr und hoffte auf einige Fortsetzungen. Gal Gadot und Chris Pine waren klasse! Corona war sicher ein Grund dafür, dass es hier nicht weiter ging. Der zweite Film wirkte auf der heimischen Mattscheibe nicht sehr spektakulär und wäre im Kino immer noch besser gewesen.

    Superman vs. Batman … war von Anfang an für mich ein Symbol für das, was ich nicht mochte: Bang! Puff! Knuff! Krawoom! Nee, die besten Superhelden-Filme haben ihre Helden ERNST genommen. Erzählten ihre Geschichte. Superman von 1978, in gewisser Hinsicht auch Man of Steel, ganz besonders aber die Christian Bale Filme und natürlich The Batman. Je leiser ein Superheldenfilm ist, desto größer ist er. Meine Meinung.

    7
  7. Batsy sagt:

    Batman V Superman
    Zack Snyders Justice league
    Man of Steel
    The Flash
    The Suicide squad
    Wonderwomen 1

    Den Rest fand ich nicht gut….

    2
  8. Matches Melone sagt:

    Man of Steel schaue ich mir immer noch gerne an. Ich weiß, dass ist nicht jedermanns Interpretation von Superman aber ich mag, dass man sich an „Earth One“ orientiert hat und mal was Neues probiert hat. Und von den Effekten und der Filmographie sieht er nach all den Jahren m.M. immer noch besser aus als die Marvel Produktionen.

    Wonder Woman I gefällt mir bis auf den Endkampf auch ziemlich gut. Beide Filme hatten sehr epische Sequenzen (First Flight bei MoS und Nomandsland bei WW) die mir visuell und über den Score in Gedächtnis geblieben sind. Dann kommt aber erstmal eine ganze Weile gar nix. BvS und Justice League sind zwar im jeweiligen Long Cut besser aber gerade Letzterer hat mich nie gereizt, ein zweites Mal zu schauen. Dafür gibt es eindeutig zu viele SloMo Tropes.

    Als Denkwürdig sind mir aber bei den beiden Filmen Doomsday als Wegwerf Villian, eine fürchterliche Luther Interpretation und die gute Speed Force Sequenz in Zack Snyders JL. Aquamen 1 und The Suicide Squad zusammen mit der Peacemaker Serie sind harmloser bis hirnloser Klamauk und haben zumindest Spaß gemacht. Black Adam und Shazam 1 sind halt passiert. WW 1984, Suicide Squad und Birds of Prey haben alle Potenziale verspielt.

    Die größte Gurke dürfte aber die Joss-tice League gewesen sein – die hat für mich das Schicksal des DCEU besiegelt, bevor es überhaupt angefangen hat. Hätte nämlich gerne Batflecks Solofilm gesehen, wenn der so ähnlich wie Dredd wäre…

    3
  9. Avatar-Foto Visual Noise sagt:

    Meine Highlights sind nach wie vor BIRDS OF PREY, SHAZAM! und BATMAN vs SUPERMAN UE. Ich kann aber jeden verstehen der das anders sieht.

    In der ganzen Filmreihe ist einfach zu viel passiert und gerade die Sache mit den „besonderen Schnittfassungen“ ist schon ein bisschen abstrus. Zu den tonalen Änderungen im Laufe der Reihe gäbe es mit Sicherheit auch eine Menge zu sagen. Oder zu den Widersprüchen oder zu dem „marvelesken“ Kopien der CGI-Gegner oder zu den oft verschenkten Chancen oder oder oder …

    Ich freue mich nicht nur auf eine funktionierende zukünftige Kontinuität, ich erwarte sie mit dem Neubeginn auch in lediglich abgeschwächter Form. Starke Drehbücher, tolle Charakterentwicklungen und irgendwann vielleicht mal ein Aufeinandertreffen dieser Figuren.

    „Make DC great again!“, „Yes, we nerd!“ und „I am a Batman!“ sollten an oberster Stelle stehen. 😏

    2
  10. Tobi sagt:

    Fand/finde am besten:

    Batman v Superman UE
    Zack Snyders Justice League
    The Suicide Squad
    The Flash
    Aquaman
    Wonder Women

    2
  11. Benjamin Souibi sagt:

    Moin… 🙂
    Zunächst möchte ich klarstellen niemandem auf den Schlips zu treten, der „Zack Snyder“ für den Mann der Stunde hält…
    ABER!!! Ich bin unendlich froh, dass dieser unsägliche Rotz endlich zu einem Ende gekommen ist…!!!
    🥳🥳🥳
    Abgesehen von „Wonder Woman’84“ hab ich alle Filme im Kino gesehen und die Qualität ging immer mehr bergab…
    Als ich „Man of Steel“ im Kino sah, dachte „WOW“ was für ein toller Film…
    – Ein modernes Remake des Originals…
    Insgeheim malte ich mir aus welcher Gegner wohl in einer möglichen Fortsetzung erscheinen würde…
    Hoffte dabei auf Brainac, Bizarro oder jemand anderen…
    An Batman hab ich weiss Gott nicht gedacht…
    Den Film zu sehen, war tendenziell eine Qual… Selbst der Director’s Cut macht kaum was besser, abgesehen davon, dass einige Logikfehler behoben werden…
    Mir scheint als wäre Zack Snyder versucht gewesen ein absolut episches Meisterwerk zu kreieren…
    Dabei wird ein Nebenstrang nach dem anderen eröffnet und irgendwann haben die Nebenstränge ebenfalls Nebenstränge usw. …
    Großartiges wurde angeteasert…
    … und nichts gehalten…
    Der Film „BvS“ ist optisch ein niemals enden wollender Brechreiz… 🤢🤮🤮🤮🤢🤮🤮🤮🤢
    Eine einzigartige Videospielsequenz ohne jegliches Gefühl für Ästhetik…
    Von Überfrachtung der Charaktere abgesehen…
    Hiere wäre es besser gewesen, den Protagonisten zunächst einen Solo-Film zu spendieren…
    Im gesamten DCEU sind m.M.n. nur 4!!! Charaktere perfekt besetzt worden…
    HENRY CAVILL, JASON MAMOA, MARGOT ROBBIE und J.K. SIMMONS… Der Rest ist voll daneben…
    Jaaa… auch BEN AFFLECK…
    Warum…?! Weil BEN AFFLECK schlichtweg eine Marke à la CR7 ist…
    Ich sehe nur BEN AFFLECK, aber niemals BRUCE WAYNE… 😔😔😔
    Dann diese Dauerquerelen rund um JL… 🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️
    Von da an ging es nur noch noch tiefer…
    Die Filme sollten „erwachsener“ daher kommen…
    -OKAY…
    Wenn „erwachsener“, Schimpfworte auf RTL2-Niveau, die die Hälfte aller Dialoge ausmacht, bedeutet,
    ist das m.M.n. ein absolutes Armutszeugnis… 🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️
    Scheiße nochmal!!! Was hätte „Birds of Prey“ für ein toller Film sein können…?! 😭😭😭
    Auch die Gewaltorgien sind völlig daneben…
    Hier hat man kläglich versucht QUENTIN TARANTINO zu kopieren…
    Auch ist es verwunderlich, dass ein Flim wie „BLACK ADAM“ eine FSK 12 erhält…?!
    – Aber okay… Man darf sich nicht wundern…!!!
    Die letzten Filme waren nur noch ein Aufguss von dem, was schon einmal da war…
    Bestenfalls 08/15…
    Das einzig Positive des DCEU ist, dass er „BATMAN & ROBIN“ in einem neuen Licht erstrahlen lässt… 😀😀😀
    Zu meinen Favoriten zählen:
    – MAN OF STEEL
    – AQUAMAN 1
    – WONDER WOMAN 1
    – SHAZAM 1
    – BLUE BEETLE
    – FLASH

    – SUICIDE SQUAD 1
    – BIRDS OF PREY (wenn nicht diese andauernden Kraftausdrücke wären)

    Was wünsche ich mir für die Zukunft…?!
    10 Jahre kein DCEU…!!! 😉🙂
    QUATSCH!!!
    – Ist ja alles schon in Planung…
    Nee!!! Ich bin relativ einfach gestrickt…!!!
    Weg vom neo-linksliberalen Scheiß und dem ganzen woken Mist… 🤮🤮🤮
    Ich würde eine konservativere Darstellung insgesamt bevorzugen…
    Fernab von „Höher-Schneller-Weiter“…
    Sollte ich das Gefühl haben, dass es wieder in diese eine Richtung geht, werde ich mir das neue DCU nicht mehr antun…

    3
  12. Arieve sagt:

    Schade, dass es jetzt wohl endgültig vorbei ist. Wäre gerne weiter in dieser Welt geblieben, denn sie war noch lange nicht auserzählt. Vielleicht kommt ja noch irgendwann mal der „AyersCut“ um zu sehen wie die Vision des Regisserus wirklich ausgesehen hat. Ansonsten hatte man eine Achterbahnfahrt von absoluten Höhen (subjektiv natürlich) und einige sehr sehr grottige Tiefen und eine Menge sehr abwechslungsreiche solide Filme die unterhaltsam waren, aber nicht unbedingt besonders hervorstechen.

    Man of Steel – Endlich ein Superman, mit dem ich was anfangen konnte, Cavill war super in der Rolle
    Batman vs Superman – Absoluter epischer Bombast! Die KV hat mich geflasht und die UE noch besser
    Suicide Squad – Unterhaltsam, aber totaler Quatsch! Hier fing die Verschlimmbesserung von WB an
    Wonder Woman – Erfrischend, charmant, positiv anders, mit leider zu CGI-überfrachtetem Ende
    Justice League – Bis auf den Filmsong von Sigrid eine Vollkatastrophe mit einzelnen tollen Szenen
    Aquaman – Ein klassicher Abenteuerfilm, spannend, nett, witzig, unterhaltsam. Fand ich gut!
    Shazam – Mal was anders, witzig, ein netter kleiner Film, kann man sich gut anschauen
    Birds of Play – Der Film ist Mist, aber Margot Robbie macht eine super Figur und rechtfertigt den Film
    Wonder Woman 1984 – Für mich die absolute Demontage von Wonder Woman! Grausig!
    JL Snyder Cut – Episch! CGI-Überfrachtet aber episch und unterhaltsam! Warum nicht 2017 WB? Warum?
    The Suicide Squad – Mal was abgederehts völlig anders. So vielseitig kann ein Comicfranchise sein.
    Black Adam – Nettes kleines Filmchen, tut nicht weh, unterhält, mehr aber auch nicht. Tragik durch Cavill
    Shazam 2 – hab ich (noch) nicht gesehen
    The Flash – Film mit Flair, witzige Einfälle, Luft nach oben aber OK, läßt das DCEU nochmal aufleben.
    Blue Beetle – hab ich (noch) nicht gesehen
    Aquaman 2 – Netter, kleiner, unterhaltsamer Abenteuerfilm, Einiges unfreiwillig komisch

    1
  13. Sven sagt:

    Man of Steel war richtig gut auch Batman VS Superman Top Der SUiCIDE SQUAD von 2021 Besser als von 2012 JL Snyder Cut war mega Aquaman 1 Super gut Aquaman 2 fand ich auch sehr gut und the Flash fand ich auch cool Black Adam hat mir auch gefallen und Blue Beetle war auch richtig gut .

  14. RexMundi sagt:

    Im Grunde war das alles von vornherein eine Totgeburt. Man of Steel war ein guter Film, aber schon mit BvS haben die das einfach gründlich in die Grube gefahren. Diese Snyder-Frankenstein-Monster sind insgesamt eine Pervertierung aller Grundlagen und Figuren und ein Schlag ins Gesicht vieler Comicfans. Wie man diesen kranken Abklatsch gut finden kann, erschließt sich mir bis heute nicht. Aber Geschmäcker sind ja verschieden. Die Snyder „Justice League“ korrigiert da auch fast gar nichts, sondern dreht die Abartigkeitsspirale noch weiter und macht Batman dazu noch zum nutzlosen Clown. Aber ist ja nicht so, als würden die getreuen Snydertruppen völlig umsonst die sozialen Medien vollheulen.

    Alle anderen Produkte aus dem DCEU waren mehrteilig ja genau so dümmlich und generisch, höchstens Mittelmaß. Wonder Woman kann man vielleicht noch als kleinen Lichtblick bezeichnen und wenn man Kinder hat, ist Shazam bestimmt toll. Aber beides hebt sich spätestens mit den Fortsetzungen wieder auf. Marvel-Voll-Klon Aquaman hat bestimmt irgendwo nachvollziehbar sein Publikum, aber auch hier ist Teil 2 eine Vollkatastrophe. Suicide Squad ist einfach nur lächerlich und beinahe noch dümmer als die Snyderfilme. Birds of Prey ist dann der zusätzliche Schlag in die Magengrube. Und bei Flash wird dem kundigen DC-Fan mit Anlauf ins Gesicht gespuckt. Bei Black Adam hat es mir die ganze Zeit die Augen zugezogen. Schlafen traut man sich aber nicht, weil man sonst gar nicht weiß, welches abgenudelte Trope man gleich verpasst. The Suicide Squad und Peacemaker sind bestimmt schon witzig und gefühlig, wenn man die Bitterkeit aller vorherigen Enttäuschungen ausblenden kann. Wären die beiden gleich am Anfang dieser Zugunglücks namens DCEU gekommen, hätten da bestimmt andere Zahlen auf dem Zettel gestanden. Blue Beetle habe ich mir nicht auch noch angetan und bei Shazam 2 bin ich nach der Hälfte raus.

    Letztendlich ist das ganze Projekt nach Man of Steel und Wonder Woman eine große Vollverarsche seitens Warner und DC gewesen. Jedem, der dort irgendetwas gut finden konnte oder wollte, hat man im Nachhinein Ohrfeigen verpasst. Selbst den Keaton oder Batgirl-Fans, die nun für gar nichts irgendetwas können.

    Seitens Warner, Snyder und so weiter hat man die Fans auf- und gegeneinander ausgespielt und für Kontroversen gesorgt, die beim Filmgenuss so nicht hingehören.Mir persönlich hat diese ganze Shitshow die Lust auf das DCEU, auf Superheldenfilme im allgemeinen, auf Superhelden in Comics, teilweise auch auf Batman und auch auf eure Seite vergellt. Ich habe mir auch nur noch die Batcasts zu Gemüte geführt, die definitiv keine News zu dem ganzen Rotz enthalten haben. Das waren ja zum Glück einige. Und auch sehr gute.

    Wie gesagt, im DCEU gab es zwei bis drei gute Filme und für zwei Filme bekommt das DCU auch nochmal Vertrauensvorschuss von mir. Wenn das wieder nur alter Wein in neuen Schläuchen ist, ziehe ich einen Schlussstrich und fange mit dem Briefmarkensammeln an.

    5

Schreibe einen Kommentar

Bleibt fair und zitiert keine Spoiler aus den News. Seid freundlich, respektvoll und beachtet die Netiquette. Wir behalten uns vor unpassende, diskriminierende und beleidigende Kommentare nicht freizuschalten oder zu löschen. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung der Kommentare.

Video

Ein verspäteter "First Look" zum "Batman & Batmobile 89 2-Pack" von McFarlane Toys.

Umfragen

"Suicide Squad: Kill the Justice League" ist da! Eure Meinung?

Ergebnis ansehen

Wird geladen ... Wird geladen ...

Kommentare