The Batman: Offizieller Kurzinhalt

Auf der britischen Website von Warner Bros. findet sich eine erste Inhaltsbeschreibung zu ‚The Batman‘.

„THE BATMAN ist ein bahnbrechender, actiongeladener Thriller, der Batman in seinen frühen Jahren zeigt, wie er darum kämpft, Wut mit Rechtschaffenheit in Einklang zu bringen, während er einem beunruhigenden Geheimnis nachgeht, welches Gotham terrorisiert.

Robert Pattinson zeigt eine rohe, intensive Darstellung von Batman als desillusionierten, verzweifelten Vigilanten, welcher langsam erkennt, dass die Wut die ihn auffrisst, ihn nicht besser macht als den schonungslosen Serienkiller, den er jagt.“

‚The Batman‘ startet am 03. März 2022 in den deutschen Kinos.

Quelle: Warner Bros. UK

Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

26 comments

  1. Nick Benjamin sagt:

    Edgy, rage, anger, desperate…
    Das sind nicht die Worte die ich hören will, wenn es um Batman geht.
    Ein weiterer Grund „Teenage-Angstman“ Links liegen zu lassen.

    1
    • Batbleuler90 sagt:

      Ach Quark! Gib dem ganzen eine Chance. Bruce ist verwirrt, er kommt vlt grade zurück von den Jahren in denen er trainiert hat. Er möchte unbedingt kämpfen um den Schmerz zu vergessen den er erleiden musste.

      Besser als ein saufenden und tötenden Batfleck wird es alle mal!

      3
      • Visual Noise sagt:

        Na, na, na, na… Da gibt es wohl einige Leute die das anders sehen!? ^^ Bis auf George Clooney hat ja irgendwie jeder Batman auch seine Daseinsberechtigung… xD

        3
    • Marian sagt:

      Das ist aber schon ein wenig selektiv, oder? Diese Wörter stehen ja in einem Kontext dort; vor allem in einem, der andeutet, dass es eben darum gehen soll, wie Batman lernt, diese Wut auf angemessene Weise zu kanalisieren.

      8
  2. Jonathan Hart sagt:

    Und ich hoffe sein Anzug Stil oder generell das äußere Erscheinungsbild wird dann auch besser.
    Von Anzügen von der Stange (die ihm kaum passen), zu Maßanzügen.

    2
  3. TheDarkKnight81 sagt:

    1. Muss man froh sein das es weiter mit Batman geht wie die von Burton und Nolan Filme ( düster, ernsthaft usw )

    2. Es soll eine Trilogie werden also abwarten ob das Kostüm, Auto, Ansichten, Bruce Wayne in feinen Anzügen usw sich noch verändern?

    3. Mit Reeves haben die ein sehr guten Regisseur der mit ( denke ich mal ) Burton, Nolan mithalten kann.

    Auf jeden Fall sind wir uns alle einig wir freuen uns auf Batman

    5
  4. Fluchtwagenfahrer aus Hollywood sagt:

    Die Beschreibung klingt leider richtig schlecht und hat irgendwie nichts damit zu tun wie ich Batman sehe.
    Ich meine Bruce begibt sich doch extra auf Reisen um zu lernen.
    Geistig wie körperlich und dann kommt er da in der Gestalt von pattinson so Hooligan mässig rüber…
    Sry aber das ist einfach quark, dann können sie gleich Frodo als Robin für den nächsten Teil planen, der hat schon in nem Hooligan Film gespielt.
    Ich meine er ist kein Peter Parker der erst lernen muss.
    Bruce Wayne ist ein gemachter Mann mit Ressourcen. Er war immer für mich als Kind das Vorbild.
    Jetzt bin ich älter als Pattinson und kann ihn nicht für voll nehmen, hätten mal bei affleck und cavill bleiben sollen.
    Wenn Reeves es nicht schafft mit Story zu überzeugen sehe ich schwarz, Paul Dano hingegen kann ich mir vorstellen wird mitt Riddler pattinson überschatten.

    1
    • Sören sagt:

      Auch Batman musste erst lehren, dass es nicht ausreicht, Nacht für Nacht herauszugehen, Gang-Mitglieder auseinander zu nehmen. Sondern auch er musste die Struktur die in Gothams Unterwelt herrscht verstehen, welcher Gangsterboss kontrolliert welches Gebiet, wer unterstehe, wem, was ist das Hauptgeschäft der Bosse, welcher Politiker, Richter und Polizist steht auf Wesen Gehaltsliste.

      3
    • Visual Noise sagt:

      @Fluchtwagenfahrer aus Hollywood
      Meine Güte… Es is doch nur ne Inhaltsbeschreibung… „Richtig schlecht“ und „schwarz sehen“ halte ich für etwas überzogen!? Kein Buchrücken sagt was über die Qualität des Buches aus und auch ein schlechtes Filmplakat kann eine positive Filmerfahrung begleiten… Was das mit Herr der Ringe und Hooligans zu tun haben soll begreife ich auch überhaupt nicht…aber das musst du ja auch nur vor dir selbst erklären können! 😉

      6
  5. Marian sagt:

    „hätten mal bei affleck und cavill bleiben sollen“

    Du meinst, weil die beiden so ausnehmend vorbildhafte Ikonen der Selbstbeherrschung waren? 🤨

    11
  6. Laschinho sagt:

    Ich freue mich auf den Film so wie er scheinbar angelegt ist.
    Finde es auch nachvollziehbar wenn man oder in diesem Fall wenn Batman trotz Lehrjahre sich NOCH in seinen Anfängen befindet und Probleme hat sein Traumata und Wut unter Kontrolle zu halten.
    Er wird bestimmt merken,daß er sich als Bruce Wayne etwas „weltmännischer“ und positiver geben sollte und er wird auch in seiner Herangehensweise als ‚Dunkler Ritter‘ die Gewalt nicht unkontrolliert auf jeden Kleinganoven herabkommen lassen wie in den Trailern.
    Wobei er als Batman ja auch gefürchtet sein will/muß wenn er ernst genommen werden soll und nicht jeder 0815 meint er könne es mit ihm aufnehmen!

    3
  7. Matchesmalone sagt:

    Ich würd einfach mal abwarten. Ist doch nur ein Kurzinhalt. Wichtiger als Trailer, Teaser usw. ist doch, wie der Film am Ende als Gesamtwerk wirkt. Erst dann lohnt es sich m.M. auch ein Urteil zu bilden. Und es wird wahrscheinlich sowieso nicht Jedem gefallen. Die Comics sind auch nicht konsistent mit der Chrakterdarstellung von Batman – und die Filme vermochten es schon immer, davon abzuweichen. Es gibt zwar zeitlose Charakterzüge aber einen definitiven Batman gibt es nicht. Ich bin jedenfalls gespannt auf die Version von Matt Reeves.

    6
  8. Florian sagt:

    An Affleck wird ja noch festgehalten,nur halt ein bisschen minimiert 😉

    2
  9. Benjamin Souibi sagt:

    Ich freue mich auf den Film, auch wenn ich nicht von „Battinson“ begeistert bin…
    Dennoch gebe ich ihm eine Chance…
    Frage an alle Cosplayer, da ich z.Z. das RIDDLER-Kostüm zusammenstelle…
    Was für eine Jacke trägt er im Film…?! 🤔😮🤔

    2
    • Batcomputer sagt:

      Maske ist eine GI Kälteschutzmaske
      Die Jacke ist sogar ein deutsches Modell: Parka Surplus 1989

      2
      • Benjamin Souibi sagt:

        … und ich schaue die ganze Zeit nach US Feldjacken… 🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️
        – „Danke“… 🙂👍
        Hab da noch ne Frage zum Riddler-Logo auf der Jacke…
        Die Action-Figur von McFarlane hat „irgendwas“ Schwarzes auf Brusthöhe…
        Die 1/6 Statue ein weißes Fragezeichen…
        Was ist denn nun „korrekt“…?!
        Oder kommt beides im Film vor…?!

        2
      • Batcomputer sagt:

        Auch die McFarlane Action-Figur hat eine Zielscheibe mit Fragezeichen an der Brusttasche. -> Siehe Abbildung

        2
      • Benjamin Souibi sagt:

        Ja, aber auf der Statue hat er „nur“ ein weißes Fragezeichen… 🤔😮

      • Batcomputer sagt:

        Ich könnte mir vorstellen, dass beides im Film vorkommt – oder gar nichts 😀 . Die Statue basiert ja auf der Szene mit dem Tape, die vermutlich recht früh im Film passiert. Im Trailer ist hier auch nichts an seiner Jacke zu sehen. Vielleicht erst später im Film? Dieses schwarze Etwas könnte zum Beispiel eine Karte sein, die der Riddler am Tatort hinterlässt.

        2
      • Benjamin Souibi sagt:

        Toller Support… 🙂👍
        Jacke habe ich noch am Sonntag bei ebay geschossen… 😀😀😀
        Weisst du auch welche Hose und welche Schuhe im Film verwendet wurden…?!
        Darunter scheint der Riddler einen grünen Kapuzenpulli mit gelber Kordel zu tragen…
        Es wird auch gemunkelt, dass er evtl. einen Forensik-Overall drunter trägt, um DNA-Spuren zu vermeiden…?!
        Und bei der Statue hat man den Eindruck, dass der Kopf mit u.U. mit Frischhaltefolie eingewickelt ist… 😮😮😮

        2
      • Visual Noise sagt:

        Diese akribische Feinarbeit ist mindestens genauso verblüffend,wie die detailierte Fachauskunft! 😳

        2
  10. Batboy sagt:

    Was uns auch immer erwartet: Bitte nicht wieder einen Batman, der tötet. Bitte, bitte nicht!

    1
    • Benjamin Souibi sagt:

      … kein Keaton-Fan…?! 🤔😮😲

      1
    • Visual Noise sagt:

      Ich kann dieses Blickpunkt durchaus nachvollziehen…es ist sogar möglich, dass dieser Aspekt in der Darstellung von Batman völlig neu bewertet werden muss!? Aber es kann in der Reeves Interpretation eben auch genau der Knackpunkt sein, wo sich Batman und Bruce miteinander einigen müssen, ob Todesopfer/Morde Mittel der Wahl sind oder eben nicht. Gelingt es „dem neuen“ Batman da eine klare Grenze zu ziehen? Wie bewertet dieser den Tod eines Goons oder eines einflussreichen Mafiabosses? Macht er dort überhaupt Unterschiede? Ist eine derartige und endgültige Brutalität schon geschehen oder erleben wir diese im Film mit? Es wird spannend diese Ambivalenz in ihrem Prozess zu erleben – das erwarte ich im Übrigen von THE BATMAN!? ^^“

      „Batman der tötet“ – okay – dann aber bitte auch in der Selbstreflexion! 😀

      4
      • Henning sagt:

        Also ich finde nicht, dass Batman während der Selbstreflexion töten sollte. Da kann er sich gerne auf die Reflexion fokussieren 😀

        2
      • Visual Noise sagt:

        Was hier teilweise an grammatikalischen Kreationen verfasst werden,hatte ich gehofft man würde verstehen was ich meine… 😉

        1

Schreibe einen Kommentar

Bleibt fair und zitiert keine Spoiler aus den News. Seid freundlich und beachtet die Netiquette. Wir behalten uns vor unpassende, diskriminierende und beleidigende Kommentare nicht freizuschalten oder zu löschen. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung der Kommentare.

Countdown to "The Batman"

days
3
2
hours
1
8
minutes
5
1
seconds
2
3

Neueste Kommentare

Umfrage

Derzeit gibt es keine Umfragen.