Snyder Cut: Die visuellen Effekte

Die ursprünglich in München gegründete Visual Effects-Schmiede Scanline VFX präsentiert in einem 4-minütigen Showreel ihre Arbeit an Zack Snyders ‚Justice League‘ und zeigt schöne Vorher-Nachher-Beispiele, sowie erstmals Ciaran Hinds Performance als Steppenwolf und Harry Lennox als Martian Manhunter.

50 Künstler arbeiteten an der Umsetzung der beiden CGI-Charakteren Steppenwolf und Martian Manhunter, wofür auch die Software vom Motion Capture Spezialisten FaceWare zum Einsatz kam, um die Mimik der Schauspieler auf die Figuren zu übertragen:

Wer mehr über die Herausforderung beim Einsatz dieser Technik während der Pandemie erfahren will, sollte sich den interessanten Artikel auf FacewareTech.com durchlesen.

Avatar-Foto
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

2 comments

  1. MARIUS sagt:

    Wahnsinn. Habe gleich wieder Lust den Film noch einmal zu schauen. 🙂

    2
  2. D. sagt:

    Also man muss bedenken jede szene und der ganze film,wieviel arbeit dahinter steckt !! Dann hoffentlich letzt endlich das er auch ein Erfolg wird !! Mein Respekt

    2

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare