Snyder Cut: Die visuellen Effekte

Die ursprünglich in München gegründete Visual Effects-Schmiede Scanline VFX präsentiert in einem 4-minütigen Showreel ihre Arbeit an Zack Snyders ‚Justice League‘ und zeigt schöne Vorher-Nachher-Beispiele, sowie erstmals Ciaran Hinds Performance als Steppenwolf und Harry Lennox als Martian Manhunter.

50 Künstler arbeiteten an der Umsetzung der beiden CGI-Charakteren Steppenwolf und Martian Manhunter, wofür auch die Software vom Motion Capture Spezialisten FaceWare zum Einsatz kam, um die Mimik der Schauspieler auf die Figuren zu übertragen:

Wer mehr über die Herausforderung beim Einsatz dieser Technik während der Pandemie erfahren will, sollte sich den interessanten Artikel auf FacewareTech.com durchlesen.

Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

2 comments

  1. MARIUS sagt:

    Wahnsinn. Habe gleich wieder Lust den Film noch einmal zu schauen. 🙂

    2
  2. D. sagt:

    Also man muss bedenken jede szene und der ganze film,wieviel arbeit dahinter steckt !! Dann hoffentlich letzt endlich das er auch ein Erfolg wird !! Mein Respekt

    2

Schreibe einen Kommentar

Bleibt fair und zitiert keine Spoiler aus den News. Seid freundlich und beachtet die Netiquette. Wir behalten uns vor unpassende, diskriminierende und beleidigende Kommentare nicht freizuschalten oder zu löschen. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung der Kommentare.

Countdown to "The Batman"

days
3
9
hours
1
5
minutes
0
4
seconds
5
6

Neueste Kommentare

Umfrage

Derzeit gibt es keine Umfragen.