Aquaman 2: Ben Affleck kehrt als Bruce Wayne zurück

Ein Social Media Posting von Jason Momoa hat uns erst mal die Augen reiben lassen. Denn der Aquaman-Darsteller kündigte die erneute Rückkehr von Ben Affleck als Batman/Bruce Wayne an.

Eigentlich sollte „The Flash“ den letzten Auftritt von Ben Affleck als Batman bzw. Bruce Wayne darstellen. Doch wie Jason Momoa vom „Aquaman: The Lost Kingdom“-Set berichtet, treffen Affleck (49) und Momoa erneut aufeinander. Neben Bildern postete er ein Video, wie er am Set der Warner Bros. Studios den Aquaman-Trailer von „B.A.“ betritt und Affleck bei einem Videocall stört. Dabei ist Affleck im typischen Bruce Wayne-Look zu sehen.

So wie es aussieht, haben kurz zuvor Fans bei einer Warner Tour beobachtet, wie Affleck und Momoa das Set verlassen haben – und somit ist für Momoa nun die Fledermaus aus dem Sack.

Doch wie kommt es zu der erneuten Besetzung von Ben Affleck als Dunklen Ritter? Wir spekulieren:

„Aquaman and the Lost Kingdom“ spielte ursprünglich nach den Ereignissen von „The Flash“, in dem Batfleck seinen letzten Auftritt haben sollte und Michael Keaton in die Batman-Rolle zurückkehren sollte. Zwischenzeitlich wurden Testvorführungen von Aquaman 2 gezeigt, in denen Michael Keaton einen Gastauftritt hatte. Doch nachdem „The Flash“ nun um fast ein Jahr verschoben wurde, hätte nun auch Aquaman zwangsweise verschoben werden müssen, damit dieser Auftritt noch Sinn ergibt – oder man hätte komplett auf ihn verzichten müssen. Doch vermutlich fand man eine Lösung, indem man erneut Ben Affleck dazu überreden konnte, seine Rolle aufzugreifen. Ob nur als Bruce Wayne oder auch als Batman sei erstmal dahingestellt.

Somit dürfte es weiterhin beim Starttermin am 16. März 2023 bleiben.

Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

25 comments

  1. Jonathan Hart sagt:

    Ben Affleck mit seiner (privaten) Rolex, keine Breguet?

  2. Edgenson sagt:

    Danke Ben . Auch wenn’s wahrscheinlich nur nen Cameo wird.

    5
  3. Matt Hagen sagt:

    Affleck sieht ganz schön fertig aus. Dennoch freue ich mich.

    3
  4. Captain Harlock sagt:

    Ein 🦇-U-Boot gab es bis jetzt in noch keinem Film … die Zeit dafür ist reif … !!! 😉

    6
    • Alex H sagt:

      In Batman Forever wurde aus dem Batwing ein U-Boot. 😉 … für drei Meter Fahrweg.

      Aber ja auch ich wünsche mir auch schon lange wieder Batmanaction in oder auf dem Wasser.

      5
  5. MARIUS sagt:

    Sehr gute News! Ich gebe die Hoffnung auf einen Ben-Affleck-Batman-Film nicht auf. 😀

    5
    • Edgenson sagt:

      Das wäre natürlich die mega Meldung, aber durch Pattinson und die Multiverse Flash Gerüchte reboot ,Keaton der neue Batman etc . Stehen die Chance gering. Aber ich hoffe auch ….denn kann den neuen Pattinson Batmanfilm sehr wenig abgewinnen.

      • Florian sagt:

        Sollte der Film genug Kohle einnehmen,besteht ja vielleicht die klitzekleine Möglichkeit das mit Affleck noch irgendetwas gemacht wird-natürlich müsste Ben Affleck dann auch Lust dazu haben.

        8
      • Edgenson sagt:

        Das stimmt natürlich , die Lust muss auch vorhanden sein.
        Aber eins Frage ich mich. Warum Warner/DC nicht einfach mal auf die Fans hört und den Batfleck Film liefert (gehen wir mal davon aus das er Bock hat ) und vor allem kein Man of Steel 2 macht. Die könnten doch das Geld drucken. Ich meine hier auch nicht das Snyderverse , oder Snyder selber.

        3
  6. Florian sagt:

    @Edgenson: Kann ich dir sagen, weil die Filme mit Affleck sich finanziell wohl nicht so gelohnt haben wie erhofft.

    • Edgenson sagt:

      Naja ok die haben damals die Milliarde erwartet bei BvS aber knapp 900 Mio sind auch echt gut..immerhin besser als um die 700 Mio bei den neuen Batman aber ok..so richtig weiß wohl niemand den Grund außer Warner selber

      2
      • Florian sagt:

        „so richtig weiß wohl niemand den Grund außer Warner selber“

        Jut, einigen wir uns einfach mal darauf 🙂 Lass uns einfach mal abwarten was die Zukunft so bringt.

        1
  7. Florian sagt:

    Man darf in dem Zusammenhang nicht vergessen dass Ben Affleck aufgrund seiner Suchterkrankung leider auch ein Risikofaktor ist.

    • Marian sagt:

      Naja @Flo, erstens gilt das für so Einige in Hollywood, zweitens sollte eine offenbar ruhende Suchterkrankung kein Kriterium für ne Jobsicherheit sein (was sie ja hier offenbar auch nicht ist) und drittens hat das erstmal gar nichts mit Erfolg, Fanliebe oder Einspiel zu tun.

      10
  8. Marian sagt:

    Auch Warner hat keine verlässlichen Zahlen dazu, ob und wenn ja wie viele Leute nochmal in einen Batfleck-Film gehen würden, der vor allem parallel zu Battinson im Kino wäre. Da wäre eine HBO Max Auswertung wahrscheinlich eher der zu beschreitende Weg.

    Auf „die Fans“ zu hören, hat sich ja nach neuesten Berichten wohl auch bei ZSJL nicht wirklich gelohnt, u. a. vielleicht auch weil „die Fans“ offenbar durch eine große Bot-Armee angeheizt und unterstützt worden, die – so die Berichte – durch eine Werbefirma im Auftrag von Snyder höchstselbst fast direkt nach BvS auf die Reise geschickt wurden.

    4
    • Arieve sagt:

      Eine große Bot-Aktion, die laut Artikel ganze 13% ausgemacht Hat und, auch laut Artikel, eigentlich keinen merklichen Effekt hatte? Kann man sehen wie man möchte, aber persönlich fand ich den Artikel eher tendenziös und inhaltlich schwach, außer dass man halt Snyder und den Fans eins mitgeben wollte am Abend vor dem digitalen Release des SnyderCuts.

      Warten wir halt einfach mal ab was die neuen Köpfe und der noch zu findende Verantwortliche bei DC dann letztlich ausheckt. Scheint im Augenblick ja noch alles mehr oder weniger offen zu sein.

      5
      • Marian sagt:

        13%, ja. Damit sind es wohl doppelt so viel, wie üblicherweise an Trends beteiligt sind. Kann man aufgrund der Zahl wenig finden oder in der Relation viel. Je nachdem …
        Den Artikel empfand ich eher als ausgewogen, weil sie dort auch klar Vermutungen kennzeichnen und alles im Gesamtkontext einordnen. Kann ja aber jeder finden, wie er mag. Auch als persönlichen Angriff.

        Mir ging es auch nicht darum, jetzt nochmal gegen das Snyderverse zu schießen, sondern mit einem weiteren Punkt zu untermauern, dass nirgends, auch nicht bei Warner, eine wirkliche Klarheit oder gar echtes Wissen(!) darüber herrscht, ob es sich lohnt, nochmal Batfleck in einem eigenen Kinofranchise zu reaktivieren.

        Und nur zur Einordnung: Gegen ein eigene Batfleck-Linie, z. B. auf HBO Max hätte ich persönlich nichts einzuwenden. Ich war zwar nicht sonderlich von dem angeblichen Drehbuch für den angedachten Solo-Film angetan, aber das muss ja auch nicht mehr der Weg sein. Von mir aus können die da gern auch nochmal richtig The Dark Knight Returns verfilmen und Cavill mit auftreten lassen. Solange da zB Affleck das Sagen hat bzw. Snyder oder Terrio ihre Hände von einem solchen Projekt ließen, kann da viel Gutes draus erwachsen.

        5
      • Arieve sagt:

        @Marian
        Ich bin ja prinzipiell bei Dir! Snyder war/ist sicher auch kein Unschuldslamm. Bei dem Kleinkrieg rund um BvS und ZSJL hat sich ischer keine der Parteien mit Ruhm bekleckert. Ich finde es halt nur bemerkenswert, dass sich die Hauptdarsteller über diese Zeit entweder vorsichtig negativ, gar nicht, oder wie Ben Affleck dahingehend äußern, dass es ein absoluter Albtraum war, der mehr oder weniger dazu geführt hat, dass er die Cowl an den Nagel gehängt hat. Alle aber sehr übereinstimmend sagen, dass sie jederzeit gerne wieder mit Zack Snyder zusammenarbeiten würden bzw. dies ja bei den Nachdrehs zu ZSJL auch getan haben.

        Als großer Fan von BvS und ZSJL würde ich mich über weitere Auftritte von Cavill und Batfleck sehr freuen, es muss auch nicht Snyder Regie führen. Gegen einen weiteren DC-Film von Snyder hätte ich aber auch nichts.

        4
      • Marian sagt:

        Dass Snyder offenbar ein netter Typ am Set ist, der anständig mit seinen Darstellern und der Crew umgeht, glaube ich (nach allem, was ich bisher über ihn gelesen habe) unumwunden auch. Aber wie du schon sagst, solche Begebenheiten sind nicht nur schwarz und weiß und mit den Menschen ist es eben auch so. Mir ging es aber wie gesagt, nicht darum Zack Snyder zu bewerten oder irgendein moralisches Urteil zu fällen, sondern nur abzuwägen, ob Warner überhaupt ermessen kann, welcher Move zu was genau führen kann.

        2
      • Arieve sagt:

        Naja, Zaslav hat gerade fast die komplette Führung entlassen oder entmachtet und sucht sich gerade die richtigen Leute für die Zukunft zusammen. Gerade hat er Alan Horn reaktiviert.

        Irgendwie klar, dass DC jetzt noch keinen großen Plan für die Zukunft raushaut. Die bringen sich gerade in Stellung und werden, wenn sie hoffentlich bald ihren Kevin Feige gefunden haben, auch entscheiden wie es weitergeht. Bis dahin ist vielleicht auch wieder etwas Gras über die aktuellen Skandaldarsteller gewachsen.

        Würde mich freuen wenn sie um die bisher sehr gut gecasteten Darsteller spannende Filme machen würden. Gerne auch mit 3 Batman in 3 Zeitlinien, wenn es sein muss, aber gut muss es halt sein. 🙂

        3
      • Marian sagt:

        „Gerne auch mit 3 Batman in 3 Zeitlinien, wenn es sein muss, aber gut muss es halt sein.“

        Da sind wir uns sehr einig 😉

        3
  9. Ratty sagt:

    Affleck hat sich doch selber damals zurückgezogen, als er einen Solo-Film machen und sogar Regie führen sollte. Das er jetzt nochmal kommt, ist nichts weiter als ein Cameo und die Chance ist vertan.

    Außerdem kann man jetzt keinen Vergleich ziehen, warum der Pattinson Film nur 700 Mille eingespielt hat.
    Der Film ist nochmal deutlich düsterer und vor allem für Jugendliche fast schon ungeeignet, da fehlt dann auch die Einnahmequelle. Heisst aber nicht, dass der neue Film schlecht ist, im Gegenteil.
    Endlich ein Batman mit Detektiv-Flair so wie in den Comics.

    2

Schreibe einen Kommentar

Countdown zu "The Flash"

days
3
1
7
hours
1
4
minutes
5
3
seconds
5
2

Neueste Kommentare

Umfrage

Wollt ihr eine "Joker"-Fortsetzung?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...