Comic-News, Previews & Neuerscheinungen 7/2021

Previews & News

Wir beginnen mit einer freudigen Nachricht. Neal Adams ist am 03. Juni diesen Jahres 80 Jahre alt geworden. Adams ist einer der prägendsten Zeichner des Silver- und v. a. des Bronze Age der Comics, vor allem bezogen auf den Dunklen Ritter. Gemeinsam mit Denny O’Neil verhalf er aber nicht nur der Fledermaus zu neuen Höhen. Sie übertraten auch bis dahin geltende Grenzen des Comicmediums, als sie Green Arrow und Green Lantern mit kritischem Blick durch die USA reisen ließen und Themen wie Rassimus oder Drogenmissbrauch behandelten.

Seitdem hat Adams weiterhin fleißig Comics gezeichnet und auch geschrieben. So auch sein aktuellestes Werk, die Miniserie „Batman Vs. Ra’s Al Ghul”, die nächstes Jahr (auf Englisch) im Sammelband erscheint. Sein bisheriges Batman-Opus Magnum liegt auch auf Deutsch bei Panini gesammelt vor.

Wir wünschen nachträglich Alles Gute!

©DC Comics | Neal Adams


Im Mai hatten wir berichtet, dass Zeichner John Paul Leon („Batman: Kreatur der Nacht”) einem langjährigen Krebsleiden erlegen war. DC Comics wie auch Marvel würdigten nun den Künstler jeweils mit Nachrufen in ihren laufenden Heften. Die Würdigungen von DC wurden von Chris Conroy, Denys Cowan und Jim Lee verfasst.

©DC Comics


Es war einmal … eine Comicserie des DC-Erwachsenenlabels Vertigo namens „Fables”, die bereits vor einigen Jahren mit der Nummer 150 beendet wurde. Der größenteils von Bill Willingham und Zeichner Mark Buckingham erdachten Serie folgten mehrere Spin-Offs, das Telltale-Spiel „The Wolf Among Us” und 14 Eisner Awards.

Nächstes Jahr nun soll die Serie mit der Nummer 151 bei DCs Black Label fortgeführt werden. Mark Buckingham wird dabei alle 12 Teile des ersten Handlungsbogens „The Black Forest” zeichnen.

Das steht hier einzig aus dem Grunde, da Autor Bill Willingham all dem ein sechtsteiliges Crossover mit dem Dunklen Ritter vorangehen lassen möchte. „Batman vs. Bigby! A Wolf in Gotham“ soll das Ganze heißen und die erste Ausgabe wird ab dem 21. September in den USA erscheinen. Willingham spricht davon, dass er fast von Beginn an diese Geschichte erzählen wollte. Immerhin sei Bigby Wolf ein Detektiv ebenso wie Batman.

Geballte Detektivkraft ist auch notwendig, denn Batman hat große Schwierigkeiten, die Rätsel um den mysteriösen wie blutrünstigen „Werwolf von Gotham” zu lösen, der nichts als zerfetzte Leichen an seinen Tatorten zurücklässt. Zu allem Überfluss wird der Mitternachtsdetektiv von einem haarigen Kettenraucher auf Schritt und Tritt verfolgt.

©DC Comics


Dann verkünden wir noch im Kurzmeldungsstil, dass (ebenfalls ab September) eine neue Ongoing-Serie namens „Deathstroke Inc.angekündigt ist, in der Slade Wilson für die Geheimorganisation T.R.U.S.T. Jagd auf DC-Oberschurken macht. Geschrieben wird das ganze von Joshua Williamson und gezeichnet von Howard Porter.

Dafür wird die zumeist sehr gute besprochene, weil kreative Fortführung der Batman/Superman-Serie mit der Nummer 22 im September eingestellt.

Ebenso werden sowohl die von DC Comics angekündigte „Batman – The Court of Owls Deluxe Edition”, als auch der Anthologieband „Batman: His Greatest Mysteries” gar nicht erst auf den Markt kommen.

Zudem wird am 28. Juli der Betrieb der DC Comics App für iOS und Android eingestellt. Bis dahin sollte man seine dortigen Inhalte zu Comixology transferiert haben. Wie das im Einzelnen geht, findet ihr hier.

Die Nominierungen des diesjährigen Eisner Awards wurden veröffentlicht, wobei DC Comics mit 17 Nominierungen vertreten ist. Für Batmanfans dürfte derzeit wohl der Name James Tynion IV der bekannteste sein, der (auch mit weiteren Werken neben Batman) in der Kategorie „Best Writer” nominiert ist. Dort muss er sich aber noch gegen DC-Kollegen wie Matt Fraction oder Jeff Lemire durchsetzen. Bekanntgegeben werden die Gewinner wohl zur diesjährigen San Diego Comic-Con, die vom 23 – 25. Juli, ein weiteres Mal online stattfindet.


Keinen ganzen Monat dauert es mehr und James Gunns „The Suicide Squad” ist auf der Kinoleinwand oder bei HBO Max zu sehen. Grund genug für DC, etwas Werbung zu machen – diesmal in Form schicker Variantcover für die laufenden Serien. James Gunn selbst ist offenbar verantwortlich für einen (zugegeben: winzigen) Hinweis auf den Filmplakaten zu „The Suicide Squad”; dass man sich doch bei Gefallen die entsprechenden Comics digital oder in den Comicshops besorgen soll. So wolle er die Comicindustrie unterstützen.

©DC Comics


Auch für die erste, im August erscheinende Ausgabe der heiß erwarteten „Batman ’89”-Miniserie ist ebenfalls ein weiteres Variant-Cover (neben dem von Jerry Ordway) präsentiert worden. Es stammt von Taurin Clarke und bietet ausreichend Anlass zur Spekulation. Während zum Beispiel 13th Dimension glaubt, es könne sich bei der Figur links im Hintergrund um einen Schurken mit Bezug zu Ra’s Al Ghul, der League of Assassins oder vielleicht auch zum Kobra-Kult handelt, behauptet unser Florian felsenfest, dass wir dort einen ersten Blick auf Robin erhaschen dürfen.

Sollte es sich mit den weiteren Abbildungen von Harvey Dent und Catwoman tatsächlich um eine Art Team-Bild handeln, wer könnte dann wohl die Frau mit den kurzen, roten Haaren sein?! Nächsten Monat wissen wir mehr.

©DC Comics


Ja, ja, die gute alte Zeit. 1989 war die Welt noch in Ordnung, da gab es keine Handys, kein World Wide Web und kein Social Media. Da mussten die Comicfans mindestens eine Woche auf eine Antwort warten (so sie überhaupt eine bekamen), wenn sie wütende Briefe an DC Comics schrieben oder sich über den Verlag lustig machten.

Heutzutage geht das rasend schnell, wie wir am kleinen Social-Media-Aufreger #heroesdontdothat gesehen haben. Da wurden Catwoman ja für die Harley Quinn-Animationsserie einige Freuden seitens Warner/DC verwehrt, weil Helden (in dem Falle Batman) „so etwas” nunmal nicht tun.

Ganz anders sieht das aber für die äußerst beliebten Protagonistinnen der Serie, Harley Quinn und Poison Ivy, aus. Die bekommen nämlich einen Sequel-Comic spendiert, der eine Brücke zwischen Staffel 2 und 3 der Serie spannen wird.

Harley Quinn: The Animated Series – The Eat, Bang, Kill Tour” wird der mindestens doppeldeutige Titel (offenbar angelehnt an das in den USA beliebte Gedankenspiel „f*ck, mary, kill”) der sechsteiligen Miniserie von Tee Franklin und Max Sarin lauten. Bereits das Cover erweist sich in diese Richtung als … sagen wir „vielversprechend”.

©DC Comics

Autorin Tee Franklin ließ auf Twitter auch kaum Zweifel daran, welche Richtung ihr Werk einschlagen wird. So antwortete sie auf Kritik: „Awwww jemand hat gesagt, das #EatBangKillTour-Cover sei ein Softporno. Ich bin so stolz. Wartet nur, bis ihr einen Blick hineinwerft. Heh.” Warten muss man bis zum 14. September 2021. Dann erscheint die erste Ausgabe des laut Verlag „Roadtrip des Jahrhunderts” in den USA.


©DC Comics

Wir alle kennen dieses Bild. Es ist das Cover von Detective Comics #27, dem ersten Auftritt Batmans. Die Abbildung ist viele Male kopiert und adaptiert worden, spielt im Heft selbst aber keine Rolle. Nun aber haben Scott Snyder, John Romita und Klaus Janson entschieden, dem Ganzen einen Hintergrund zu verpassen und dem Mann im Schwitzkasten der Fledermaus einen Namen zu geben – Henry Clay.

In der aktuellen Ausgabe „Batman Black And White #6” findet all das statt. Wer einen Blick auf die entsprechende Seite werfen will, findet diese bei Bleeding Cool. Ansonsten scheint Henry Clay aber kein im DC Universum bekannter Name zu sein; in unserer Welt ist der bekannteste Namensträger ein zeitweise recht unglücklicher US-Politiker des 18. und 19. Jahrhunderts.


Das war der Wayne-Interessierts-Fakt für diesen Monat. Als Rausschmeißer gibt es noch ordentlich was auf die Ohren. Wir hatten schon vereinzelt über den Soundtrack zu „Dark Knights: Death Metal” berichtet.

Dieser kann jetzt nicht nur als CD & LP vorbestellt werden, sondern ist auch auf den meisten Musik-Streaming-Plattformen zu hören. Wir verlinken euch das Album auf Spotify und Youtube. Alle weiteren Links könnt ihr hier finden. Viel Spaß.



 

Wir suchen übrigens immer noch dringend Unterstützung für unseren Comic-Newsroom. Wenn du dich also sowieso ständig nach Neuigkeiten umschaust oder gern zu Batman-Comics recherchieren bzw. schreiben würdest, melde dich einfach bei uns unter mail@batmannews.de.

 

*Alle aufgeführten Links zu Amazon Kindle sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr auf so einen Verweis klickt und über diesen Link einkauft, bekommt Batmannews.de von eurem Einkauf eine Provision. Für euch verändern sich die Preise dadurch aber nicht.

 

Sämtliche gemachten Angaben zu Ankündigungen, Verlagen, einzelnen Serien oder Comics sind alle ohne Gewähr. 

 

 

Batmanfan seit frühester Kindheit; besonders geprägt durch die Animated Series und die Dino-Comics.

2 Kommentare

  1. MARIUS sagt:

    Vielen lieben Dank, dass du diese Comic-News und Previews immer für uns aufbereitest!!!

    3

Schreibe einen Kommentar

Countdown to "The Batman"

days
9
0
hours
1
5
minutes
2
9
seconds
0
3

Neueste Kommentare

Umfrage

THE SUICIDE SQUAD ist da. Eure Meinung!

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...