Comic-News, Previews & Neuerscheinungen 03/2021

Previews & News

 
Hochkarätige DC Fans, die viel Geld mobilisieren können, wollen Gerüchten zufolge die Rechte an den DC Serien und Figuren erwerben, um den Verlag nach ihren Wünschen auszurichten. Die gesamte Story gibt es hier.

Ich weiß nicht, ob es schon wer gehört hat, aber Batman ’89 wird als Comicserie fortgeführt. Auf Nachfrage hat Panini bereits geantwortet, dass „die Wahrscheinlichkeit [für eine deutsche Veröffenlichung] sehr hoch” sei.
 

© DC Comics


 
Ebenfalls 1989 debütierte eine sowohl recht langlebige als auch erfolgreiche Batman-Anthologie-Serie: „Legends of the Dark Knight”. Nun wird diese neu aufgelegt.
 
Zunächst erscheinen die Ausgaben ab Anfang April in Form von 10-seitigen Kapiteln als Digital First-Titel für 0,99 $. Ab 18. Mai werden dann immer jeweils 2 Kapitel als Einzelhefte für 3,99 $ veröffentlicht. DC kündigt in seiner Pressemitteilung vollmundig an, dass sowohl altgediente Talente als auch neue Kreative die Serie nutzen werden, um frische Evergreens zu schaffen.
 
Die erste Geschichte wird von Darick Robertson geschrieben und illustriert; Diego Rodriguez steuert die Farben bei. Sie wird „Bad Knight, Good Knight” heißen und von einem bisher Unbekannten handeln, der nach Gotham kommt, um tödliche Chemikalien an Batmans Schurken zu verkaufen, darunter Mr. Freeze, Pinguin und der Joker. Die Geschichte wird sich über sechs digitale Kapitel und damit drei physische Ausgaben erstrecken.
 
Ein paar Cover für das erste Heft hat DC gleich dazugegeben.
 

Und während sich das Internet noch über Huntress’ fehlende Hosen  wundert (Artwork von Clay Mann), hat Tom Taylors und Andy Kuberts zuletzt hier als „Batman: The Dark Knight“ angekündigter Batman-Titel nun einen neuen Namen und wird „Batman: The Detective“ heißen. Der erste Teil der inhaltlich sehr international gehaltenen Miniserie erscheint am 13. April in den USA.

©DC Comics

Ab dem Folgemonat Mai wird dann eine neue, monatliche Red Hood Serie erscheinen, allerdings mit einem Twist.

Denn sie spielt in der Zukunft und greift die Entwicklungen aus dem diesem Monat endenden Future State Event auf. In „Future State: Gotham” wird Red Hood seine aus „Future State: Dark Detective” bekannte Tätigkeit wieder aufnehmen. SPOILER ZEIGEN

DC kündigt den von Joshua Williamson & Dennis Culver geschriebenen und von Giannis Milonogiannis illustrierten Comic als Noir-Serie an. Das passt auch zum Artwork, denn im Gegensatz zu den Covern wird die Geschichte komplett in schwarz-weiß gehalten sein.

©DC Comics


Die Gegenwart wird hingegen ein klein wenig bunter. In der Mai-Ausgabe Batman #108 werden uns James Tynion IV und Jorge Jiménez eine neue Batman-Gegnerin vorstellen: Miracle Molly.

Nach The Designer, Punchline, Clownhunter und Ghost-Maker ist die farbenfrohe Dame bereits die fünfte neue Gegenspielerin, die das kreative Duo innerhalb kurzer Zeit in die Kontinuität einführt. Aus Spoilergründen vermeiden wir es, die Zugehörigkeit der Schurkin zu nennen. Aber sie wird beschrieben als ein Ingenieursgenie, das jede Art von Technik reparieren kann.

©DC Comics


Eine schon lang etablierte Gegnerin des Dunklen Ritters bekommt derweil ihre eigene, sogenannte Young Adult Graphic Novel. Nach Catwoman und Harley Quinn wird nun auch Poison Ivy eine alternative Geschichte für junge Leser spendiert.

Poison Ivy: Thorns” wird das Ganze heißen und erscheint am 01. Juni in den USA. Für den Inhalt hat man Bestsellerautorin Kody Keplinger gewinnen können, für die Zeichnungen Sara Kipin, die Farben steuert Jeremy Lawson bei.

Die Story wird als Gothic-Romanze beschrieben, in der die jugendliche Pamela Isley auf ein neues Mädchen an ihrer Schule trifft und in der Folge ihr Misstrauen gegenüber Anderen sowie ihre Schüchternheit nach und nach abzulegen beginnt. Doch es gibt ein großes, tödliches Mysterium bei Pamela daheim, welches ihr Vater unbedingt geheimzuhalten versucht.

©DC Comics


Einen Monat zuvor feiert DC den Asian Pacific American Heritage Month mit einem 96-seitigen One-Shot, der sich den asiatischstämmigen Charakteren des Verlages widmet. „DC FESTIVAL OF HEROES: The Asian Superhero Celebration” wird der Band heißen.

Für die Batmanfans wird Mariko Tamaki („Future State: Dark Detective”; Detective Comics ab #1034) eine Batgirl-Geschichte mit Cassandra Cain präsentieren. Alle weiteren Storys und das Line-Up findet ihr bei DC Comics.

©DC Comics

Auf DCs neuer Comicplattform DC Universe Infinite wurden die Nutzer Anfang Februar mit einer neuen, exklusiven Comicserie überrascht. „Let Them Live!: Unpublished Tales from the DC Vault” ist ihr Name und bietet offenbar das, was sie verspricht – (bisher?) unveröffentlichte Geschichten aus dem DC-Tresor.

Dabei wurden die Inhalte für die ersten drei Ausgaben bekanntgegeben: Zunächst wird es sich um Storys der Suicide Squad, dann zu Nightwing und danach zu Batman handeln. Die übergreifende Rahmenhandlung wird von Ambush Bug präsentiert, einem Charakter, der für gewöhnlich die Vierte Wand durchbricht. Nach jeweils 30 Tagen sind die Ausgaben dann auch auf anderen digitalen Plattformen erhältlich.

©DC Comics

Ebenso überraschend wurden während der Videokonferenz zum jährlichen ComicsPRO Event 11 neue Comicveröffentlichungen seitens DC Comics angekündigt, die dieses Jahr alle noch erscheinen sollen. Zu keiner davon gab es bisher nähere Details. Namentlich sind dies:

  • Deathstroke Inc.
  • Harley Quinn Animated Series sequel
  • A Wonder Woman 80th Anniversary title
  • Elseworld
  • „DC Vampires” (Arbeitstitel)
  • Robin and Batman
  • Joker: A Puzzle Box
  • The Legend of Batman
  • Crush and Lobo
  • Nubia and the Amazons
  • DC Middle Ages

Wo wir gerade dabei sind, hier noch in Kürze die Off-Topic-News, dass einer der aktuellen Top-Marvel-Autoren und Eisner-Preisträger, Chip Zdarsky (Daredevil, „Spider-Man – Die Geschichte eines Lebens”), eine 16-teilige Digital First-Reihe für die Justice League namens „Justice League: Last Ride” geschrieben hat. Die Künstler an Stift und Farben werden Miguel Mendonça und Enrica Eren Angiolini sein.

 

Die Geschichte behandelt eine nicht mehr existente Justice League, nachdem sich die große Dreifaltigkeit des DC Universums aufgrund einer Tragödie bereits vor einiger Zeit getrennt hat. Doch natürlich lauern neue Bedrohungen in den Tiefen des Alls, die eigentlich eine Versöhnung der Liga notwendig machen. Noch ist aber nicht klar, ob das vor dem Hintergrund des „größten Mordprozesses des Universums” überhaupt möglich ist.


Erinnert sich noch jemand daran, dass David S. Goyer für Spotify an einem Hörspiel zum Dunklen Ritter arbeitet, welches den Titel „Batman Unburied” tragen soll?! Goyer hat sich jetzt im Rahmen des Stream On-Events von Spotify nochmals dazu geäußert.

Das Hörspiel soll dieses Jahr schon veröffentlicht und unter Nutzung entsprechender Surround Sound Effekte ziemlich gruselig werden. Jim Lee ließ in diesem Zusammenhang durchblicken, dass in weiteren Hörspielen auch Charaktere wie Catwoman, Katana, Superman, Lois Lane, Wonder Woman, Riddler oder Batgirl näher beleuchtet werden könnten.


Nicht zu vergessen, dass zuletzt auch HBO Max per Hollywood Reporter angekündigt hatte, noch dieses Jahr einen Batman-Podcast namens „Batman: The Audio Adventures” herausbringen zu wollen.

Dabei handelt es sich um eine vom langjährigen SNL-Autoren Dennis McNicholas erdachte komödiantische Annäherung an den Dunklen Ritter und seine Welt. Batman selbst wird dabei von niemand geringerem gesprochen als vom baldigen Commissioner Gordon-Darsteller Jeffrey Wright.


Für seine audiophilen Fans hält DC auch noch ein besonderes Schmankerl bereit, zumindest für jene, die dem Metal-Genre zugeneigt sind.

Für seine Erfolgsserie „Dark Nights: Death Metal” (hierzulande: „Batman: Death Metal”) featured der Verlag in einer limitierten Band-Edition mit jeder der sieben Ausgaben eine bekannte Metal-Combo. Die Hefte enthalten dann Editorial und Interview mit der entsprechenden Band, welche dann auch das jeweilige Cover schmückt. Los geht’s mit Megadeath.

Panini veröffentlicht die „Batman: Death Metal”-Reihe ab März und hat auch die Band-Variant-Cover im eigenen Repertoire.

©Panini Comics Deutschland | ©DC Comics

 

Die Künstler sind auf die einzelnen Ausgaben wie folgt verteilt:

Issue #1
Featured band: Megadeth
Cover artist: Juanjo Guarnido

Issue #2
Featured band: Ghost
Cover artist: Werther Dell’ Edera

Issue #3
Featured band: Lacuna Coil
Cover artist: Timpano / Antonio Fuso

Issue #4
Featured band: Opeth
Cover artist: Mathieu Lauffray

Issue #5
Featured band: Sepultura
Cover artist: Albuquerque / Pedro Mauro

Issue #6
Featured band: Dream Theater
Cover artist: Santi Casas

Issue #7
Featured band: Ozzy Osbourne
Cover artist: Marco Mastrazzo


Mit der Death Metal Reihe wollen wir auch dieses Mal enden. Im Januar haben wir hier schon die Kurzfilme zu DCs metallenem Groß-Event vorgestellt. Nun sind die letzten Kapitel erschienen, welche wir hier noch nachreichen, nebst ein paar Behind the Scene-Snippets.


 

Wir suchen übrigens immer noch Unterstützung für unseren Comic-Newsroom. Wenn du dich also sowieso ständig nach Neuigkeiten umschaust oder gern zu Batman-Comics recherchieren würdest, melde dich einfach bei uns unter mail@batmannews.de.

 

*Alle aufgeführten Links zu Amazon Kindle sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr auf so einen Verweis klickt und über diesen Link einkauft, bekommt Batmannews.de von eurem Einkauf eine Provision. Für euch verändern sich die Preise dadurch aber nicht.

 

Sämtliche gemachten Angaben zu Ankündigungen, Verlagen, einzelnen Serien oder Comics sind alle ohne Gewähr. 

 

 

Schiller
Batmanfan seit frühester Kindheit; besonders geprägt durch die Animated Series und die Dino-Comics.

4 Kommentare

  1. Avatar Lars sagt:

    Könnt ihr was zu “Entdecke Gotham” sagen? Ich kann mir nichts so recht darunter vorstellen. Die Beschreibung von Panini war nicht so hilfreich.
    Danke schon mal.

    • Visual Noise Visual Noise sagt:

      Das is so ein “Who is Who” nur halt mit Gothams Sehenswürdigkeiten… Auf den Seiten findet man dann sowas wie “Eisberg Lounge” wem sie gehört, wie sie entstanden ist und was es noch Interessantes dazu zu sagen gäbe!? Weitere Beispiele wie “Crime Alley” das Asylum und sowas wirste da auch finden. Das Ganze ist bebildert,aber hat keinen Erzählfluss… Es bleibt eine kleine nette Ergänzung,aber wohl eher was für Einsteigende ins Batman Universum!?

      Wer etwas Anderes dazu sagen kann,lässt es mich bitte wissen! xD

      • Schiller Schiller sagt:

        Du hast absolut recht. Es handelt sich dabei um eine Art detaillierten Stadtführer und richtet sich vor allem an die jüngeren Einsteiger. Wir haben schon versucht, mal einen Blick drauf zu werfen. Das ist uns aber leider bisher verwehrt geblieben.

  2. Avatar MatchesMalone sagt:

    Hat Jemand schon Kings Batman / Catwoman gelesen? Würde mich mal interessieren was ihr davon haltet.

Schreibe einen Kommentar

Countdown

days
8
3
hours
2
2
minutes
0
9
seconds
1
1

Neueste Kommentare