Snyder Cut: Eure Meinung

Die ersten Streams von ‘Zack Snyder’s Justice League’ sind durch! Jetzt würde uns natürlich eure Meinung interessieren: wie hat euch der Film gefallen?

Wurde er euren Erwartungen gerecht, was hat euch beeindruckt, was heut euch weniger gefallen oder habt ihr was gänzlich anderes erwartet? Über eure Meinungen in unserer Umfrage oder dem Kommentar-Bereich freuen wir uns jetzt schon.

Eine Bitte unsererseits: der Film wird sicherlich kontrovers diskutiert werden. Bleibt bitte sachlich. Beleidigungen jeglicher Art werden von uns kommentarlos gelöscht. Und kennzeichnet bitte Spoiler auch als solche! 

 

Wie hat euch der "Snyder Cut" gefallen?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

 

Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

105 Kommentare

  1. GothamKnight sagt:

    Der Abspann läuft und ich will mehr!!

    10/10

    • GothamKnight sagt:

      SPOILER FREE Meinung

      Der Film ist genau das, was ich mir davon versprochen habe. Viel leichter im Ton als BvS, Sprüche kommen auch an den richtigen Stellen ohne lächerlich zu wirken.

      Die Länge war optimal. Mir kam es nicht wie 4 Stunden vor. Die Pace es Films war sehr gut. Das Kapitel Konzept war eine sehr gute Idee. Für mich hätte der Film auch länger gehen können.

      Jeder Charakter im Film ist soviel mehr wert, als in der Kinofassung von 2017.
      keiner von denen wirkt aufgesetzt, unwichtig oder lächerlich.

      Es ist und bleibt ein zack snyder Film, den ich mega geil finde. Viele werden den Film anders betrachten als ich und die Nadel im Heuhaufen finden wenn man nach ihr sucht.

      Ich hätte auch zwei Kleinigkeiten zu bemängeln, aber diese sind kein Punktabzug. 10/10

      Ps. Ich hätte diesen Film sehr gerne im Kino gesehen.

  2. Florian sagt:

    Hallo alle zusammen. Habe jetzt ca. 1.25 geschaut. Muss jetzt leider Arbeiten. Was ich bisher gesehen habe hat mir sehr gut gefallen. Alleine der Anfang um Welten besser. Die Schnitte sind viel ruhiger der erzähl Fluss ein ganz anderer. Viel Stimmiger. Und alleine in der Zeit ist nicht viel der alten version zu sehen. Werde den Film über zwei, drei Tage schauen müssen und hoffe es geht so weiter. Also bisher bin ich sehr zufrieden. Allen viel Spass beim Film schauen.

  3. MB76 sagt:

    Konnte auch nur kurz reinschnuppern aber was ich da sah sah man auch schon im Kino ansatzweise aber hier läuft es anders und länger ab. Kein Vergleich zum Kino Cut bisher.

  4. Wiesslo sagt:

    Spoilerfreie Review Zack Snyders Justice League
    Der Wecker war gestellt, der Frühstückstisch war gedeckt und mit 2 Minuten Verspätung begann, was vor Jahren noch als Mythos galt.
    Jahre haben Fans für den Snydercut der Justice League gekämpft, für etwas deren Existenz nur eine Vermutung war. Dann die platzte die Bombe. Es gibt ihn, Darsteller haben ihn gesehen. Die Fans waren aus dem Häuschen und mit der Ankündigung von HBO Maxx den Film zu releasen, war der dank Josh Wheadon entgleiste Hypetrain wieder in der Spur.
    Aber zu Recht?
    Ich als Batmanfan, der dem Film entgegengesehnt hat, sage JA!!!
    Das hat viele Gründe. In erster Linie freue ich mich noch mal die Figuren zu sehen. Ich mochte den Cast. Ben Affleck macht soviel Bock mehr. Allein die Tatsache das den Figuren mehr raum zur Entfaltung gegeben wird, rechtfertig die Laufzeit von fast 4 Stunden. Aber auch Figuren zu sehen, wie den Joker, ich habe Leto in Suicid Squad verflucht, heute will ich mehr von Ihm. Aber da komme ich später noch zu.
    Die Story bleibt im Kern die Selbe, erfährt aber einen anderen, einfühlsameren Ton. Der Blick geht sehr weit weg von ” Batman baut sein Team zusammen” und beschäftigt sich intensiver mit den einzelnen Charakteren, sowie auch der Gegenpartei. Das macht sehr viel Spass. Ein genialer Schachzug ist hier die Kapiteleinteilung Snyders. Es gibt 7 Kapitel. Kleiner Tipp, alle die den Wheadon Cut verfluchen, sollten zumindest Kapitel 7, dem Epilog eine Chance geben. Auf dem komme ich aber auch später noch.
    Die Musik ist passend und untermalt mit den Soundtracks von Tom Hilkenburg. Die neuen Syncronstimmen passen sich sehr gut an. Ab und an wirken aber Dialoge und Musik “hektisch”, kann aber eventuell mit der kurzen Fertigstellungszeit zusammenhängen.
    Auch optisch überzeugt der Film, wen man bedenkt, was Snyder für die Fertigstellung zur Verfügung hatte. Tolle Bilder, ich habe mich bei sehr vielen Sachen aufgeregt, warum der Wheadon da was nachgedreht hat, Snyders Ideen waren da viel anspruchsvoller. Der Film überzeugt natürlich mit extrem viel Fanservice. Ich hatte an die 30,35 WOW Effekte.
    Unzufrieden bin ich aber mit dem Ende. Wo wir auch wieder zum Finalen Kapitel, dem Epilog zurückkommen. Hier erwähne ich eine kleine Spoiler Warnung, allerdings ist das schon aus dem Trailer bekannt, das wir ein wiedersehen mit dem Joker haben. UND WAS FÜR EINS. Es handelt sich dabei um die in BVS angefangene Nightmareszene, diese findet dort ihre Fortsetzung. Der Dialog des Jokers mit Batman ist mein Highlight des Films.
    Warum bin ich unzufrieden? es wurde ja schon gesagt der Film hat ein offenes Ende und eine weitere Storyline wird angeteasert. Und da liegt mein Problem. ICH WILL MEHR. VIEL MEHR. Und die Frage ist, was bekommen, beziehungsweise können wir bekommen? Und da sieht es ja nicht sehr gut aus da Warner dem Franchise ja schon abgeschworen hat. Und ich glaube auch nicht das der Film das Ruder jetzt so umreißen kann.
    Aber vor 3 Jahren dachte ich auch nicht das ich heute am Frühstückstisch ZACK SNYDERS Justice League sehen werde… Also wer weiß was die Zukunft bringt.
    Danke Zack Snyder

  5. Mick Sonnenburg sagt:

    Ich bin wirklich sprachlos in einem sehr positiven Sinne. Der Film ist wirklich alles was Ich mir von einem Justice League Film vorgestellt habe. Gute Dialoge, coole Action und ein Bösewicht der richtige Böse ist. Die 4 Stunden merkt man nicht. Ich werde ihn mir am Sonntag noch mal ansehen.

  6. radutv sagt:

    Einfach nur schön der Film 🥰

  7. GothamKnight sagt:

    SPOILER Frage…

    Ging es euch nach ner Zeit auch n bisschen auf die Nerven ständig den Chor Gesang beim eintrudeln von Wonder Woman zu hören ?

    Das ist eine sache, die ich etwas bemängel… aber das ist meckern auf sehr hohem Niveau 😅

  8. Visual Noise sagt:

    Möchte mich bedeckt halten und die Zweitsichtung zu Rate ziehen… Aber ich erwarte eine Menge Gesprächsstoff und im April den dazugehörigen BatCast… Teil Eins von Siebenundzwanzig! xD

    Zack Snyder’s Fanservice in Überlänge! ^^

  9. WruceBayne sagt:

    Also ich habe mir den Film eben komplett angeschaut und muss ihn natürlich erstmal verdauen und eine Nacht drüber schlafen….aber ich muss jetzt schon ganz ehrlich sagen, daß ich echt sehr positiv überrascht bin. Never ever hätte ich gedacht, daß ich noch mehr vom Zack Synder Universum sehen will. Ich nehme meine ursprüngliche Kritik wirklich zurück. Ben Affleck als Batman natürlich gerne immer mehr, aber niemals hätte ich gedacht, daß ich jetzt echt Lust auf noch einen Justice Leauge Film hätte. Bin total geschockt.

    Ich hatte mir gestern ein paar Reviews durchgelesen, wo Kritiker behaupten es wäre eigentlich der gleiche Film nur länger. Ich fand schon nach den ersten 30 Minuten, daß diese Fassung nicht ansatzweise der Kino Fassung von 2017 ähnelt. Wie gesagt, muss ich die heutige Sichtung natürlich erstmal sacken lassen, aber ich finde jetzt schon, daß die uns vorgesetzte Fassung von 2017 ein absoluter Skandal ist. Ich hätte nicht erwartet, daß ich jetzt nun doch immer mehr nachvollziehen kann warum sich Ray Fischer und co. sich öffentlich so beschwert hatten.

  10. Face sagt:

    Ich bin absolut begeistert von dieser Version. Freue mich schon auf den batcast dazu. Wie stehen die Chancen, dass wir diesen Pfad weiter verfolgen können?

    • GothamKnight sagt:

      Zumindest wurden die Server von HBO Max sowie HBO Asia und weitere für fast 2 Stunden lahm gelegt.
      Ein gutes Zeichen, dass viele den Film sehen wollten.

      Wer weiß, wie es weitergehen wird.
      Ich hoffe das Zack seine Fortsetzungen bekommt.

      • Florian sagt:

        ” Ich hoffe das Zack seine Fortsetzungen bekommt.”

        Mir gefiel der Film, besonders Flash und Cyborg tat diese Version wirklich gut. Aber einen weiteren Film von Zack Snyder brauch ich nicht nochmal fürs Kino-meinetwegen für HBO Max, das kann ich für mich einfach anders gewichten. Irgendwie hat es ja auch seinen Reiz wenn der Film so für sich stehen kann.

  11. Wiesslo sagt:

    Wer den bitte nicht? Die Nörgler wirds geben. Ich hab ab 20 Uhr Sichtung 2…und bin jetzt schon hibbelig… den Epilog hab ich bestimmt 7 oder 8 mal schon geschaut.

    Dieses Ende wäre nicht würdig

  12. Cloud sagt:

    Die neue Synchronstimme von Alfred gefällt mir nicht so gut.

  13. Mr. Mxy sagt:

    Ich bin nach 4 Stunden etwas ausgelaugt, aber…
    Fast jede Sekunde war absolut fantastisch! Es ist einer der bestaussehendsten Filme, die ich je gesehen habe. Ich kann mir nicht vorstellen, wie man ihn sich anschauen und sagen kann: „Unansehbar! Lasst uns Joss Whedon einstellen und das reparieren lassen!!!!“

    Dabei fand ich die Kinofassung ok (vor allem in der ersten Hälfte), aber im Vergleich zum Snyder Cut ist sie einfach nur filmisches Fast Food!

  14. MB76 sagt:

    Kann es sein das Sky Ticket überlastet ist?

  15. Matches Malone sagt:

    Ich finde den Film sehr gut. Man merkt schon dass Synder hier sein eigenes Universum aufbaut. Das Pacing ist viel besser und der Plot macht mehr Sinn. Die Bilder sind schön, die Musik unterstützt das Gezeigte und die CGI sieht für mich auch besser aus als gedacht. Die Gags und cringe Dialoge der Kinofassung sind entweder gestrichen oder fallen für mich nicht mehr so ins Gewicht. Durch die Länge bekommen alle Teammates Zeit für nötiges character developement. Obwohl Einige weniger auf ihre kosten kommen als Andere – aber die haben, bzw. bekommen ja ihre Solofilme. Die typischen Synder Tropes waren für mich aber dann teilweise zu viel des Guten. Ein bisschen weniger Bullet Time hätte es für mich auch getan. Dadurch wäre die Runtime wahrscheinlich auch kürzer 😀 Außerdem sind einige Momente ganz klar Fanservice und bringen die Handlung nicht wirklich weiter. Aber da diese Version auch den Fans zu verdanken ist, die unermüdlich einen Syndercut gefordert haben kann ich das verstehen (nicht zu vergessen, dass HBO Max gepusht werden soll^^). Den Prolog fand ich tatsächlich am schwächsten, bzw. wirkten die ergänzenden Szenen für mich irgendwie unpassend. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass hier erst einmal Ideen für weitere Geschichten im Raum schweben. Ansonsten eine gute Möglichkeit den realen Problemen in der Welt für vier Stunden zu entfliehen 🙂

  16. Rundertisch sagt:

    WAHNSINN! Ein und der selbe Film und dennoch Welten voneinander entfernt wie DC zu Marvel aber im positiven Sinne.

    Steppenwolf ist endlich ein würdiger Gegner. Rüstung, Gesicht, Hintergrundgeschichte… einfach geil! Alles macht ENDLICH Sinn! Die lächerlichen Dialoge sind raus usw und sofort.

    Wirklich eine Schande, dass diese armselige Kinoversion veröffentlicht wurde,denn sonst hätten wir mit hoher Wahrscheinlichkeit mehr von Snyder, Affleck & Co. gesehen.

    Richtig geil👍

    • Rundertisch sagt:

      … im Übrigen sind die letzten 10min die Kirsche auf der Sahnetorte… so ein unfassbar geil er Film.

      • Wiesslo sagt:

        Achtung Spoiler

        Von diesem Konflikt nichts mehr zu sehen, in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nach dem Dialog…. Das schmerzt… Die Nachgedrehten Sachen, werten so was von auf….. Und wen ich die letzte Szene mit Bruce nehme, ich gehe davon aus die ist nachgedreht, dann ist der mit Batman nicht fertig. Diese Ausstrahlung, du siehst diese Freude in seinem Spiel, in einer popeligen, unbedeutenden Szene… Wahnsinn…. gut wir sehen ihn im Flashfilm, aber das Ding ist einer Fortsetzung mehr als würdig….. Wird auch andere Meinungen geben, das verdient dann auch Respekt. Aber ich denke Batfleck und Batinsson können paralell funktionieren.

  17. Neonidas sagt:

    das Geräusch der Mutterboxen ist doch dasselbe wie wenn einen bei Mario Kart fast n Roter Panzer trifft oder geht’s nur mir so? 😂👌🏻 genialer Film ~ danke Zack – das was wir als Fans verdient haben und mehr

  18. Edgenson sagt:

    Episch Meisterwerk 10/10 , perfekt
    Erstmal sacken lassen und morgeb nochmal schaun. Besser geht nicht.

    Mann muss seinen Hut ziehen , was Snyder sich hier für Mühe gegeben hat.

  19. H3llNuN sagt:

    So, fertig mit meinem MoS,BvS,ZSJL Marathon…
    Die letzten Tage war ich sowas von gehypt. Gestern Abend kamen schon Zweifel:
    “Kann der Film so viel besser sein als die Kinofassung?”
    “Ist der Film vielleicht einfach nur in die Länge gezogen?”
    “Ich bin so gehypt, kann er überhaupt meine extrem hohen Erwartungen erfüllen?!?”
    Jetzt wo ich ihn gesehen habe kann ich eonfac nicht in Worte fassen wie geil ich den Film finde.
    Meine Erwartungen wurden weit übertroffen, so gehypt wie ich war kann ich es gar nicht glauben.
    Bewertung 12/10 😀
    ICH WILL MEHR!

    Zum Glück hab ich morgen auch Urlaub genommen, wird dann nochmal geschaut.

  20. Sephiroth sagt:

    Tja… sry… ich hab wahrscheinlich eh nen gewissen Ruf weg, weil ich die Kinofassung schon cool fand, aber das hier…

    das… … hier… ist ein totales Monster!

    Ok… es ist seit 20 Minuten vorbei und ich hab natürlich noch nicht völlig reflektiert… aber… BEST Superheromovie ever xD

  21. Kyp sagt:

    Nach all der Zeit, habe ich endlich meinen liebsten Superman auferstehen sehen. Eine epische Zurschaustellung der Liga, der neuen Götter und des DC universums. Die Liga ist episch, hoffnungsvoll und lustig. Die Gegner sind finster, verständlich und beeindruckend ( seine Rüstng zieht sich an seinen Wangen zurück wenn er glücklich ist, als jemand der hauptberuflich Dinge animiert hab ich fast einen Vorwärtssalto gemacht) und die Musik greift endlich Man of Steels bahnbrechenden Score auf.
    Flash ist beeindruckend und endlich lustig ohne unangenehme Brunch Witze
    Wonder Woman ist eine Ein Frau Armee. Ihr Intro kommt mit der “Warehouse scene” gleich.
    Aquaman ist Aquaman
    Batman ist ein harter Batfleck der langsam auftaut und zurück zu seiner menschlichkeit findet, was mir sehr gefiehlt.
    Superman – mein favorit – kommt für nichtmal eine halbe Stunde vor, aber keien Minute ist verschwendet. Es waren die emotionalsten und besten Momente des Filmes für mich persönlich. Endlich habe ich ihn auferstehen sehen.
    Cyborg war der geheime Star des Films. Es ist das erste Mal des ich Cyborg mag, in den Comics fand ich ihn immer bestechend öde. Dieses Mal stiehlt er für mich die Show.
    Man of Steel ist für mich ein besonderer und wichtiger Film, weil er in einem verletzlichen und schweren Moment meines Lebens kam und mir genau die Richtige Stimmung vermittlelte (Natürlich nicht der Bumm Bumm teil, sondern der stillere Teil.) Und endlich sehe ich den Helden wieder aufsteigen, der mir geholfen hat aufzusteigen.
    Der Film war größe, lustigerr, epischer, emotionaler, ernster und einfach besser als ich dachte. Ich danke dem Internet für diese Triologie. Es bleibt nicht mehr zu sagen als #restorethesnyderverse.

  22. Batsy sagt:

    Auch wenn mir der Snyder Cut um Welten besser gefällt gibt es Dinge, in dem mir der Wehdon Cut tatsächlich deutlich besser gefallen hat.

    Supermans Wiederbelebung:

    Ich finde tatsächlich das es im Wehdon Cut deutlich klüger gelöst, wie Superman, wieder zur Besinnung kommt. Hier ist es der Plan von Batmann, Lois Lane zu Superman zu bringen, falls dieser durchdreht (die “Big Guns”). Bei Snyder ist es reinen Glück das sie in der Nähe ist.

    Allgemein finde ich das Wehdon die sehr interessante Frage aufwirf, ob das alles überhaupt moralisch vertretbar ist, einen Toten wieder zu erwecken. Das hätte ich mir auch bei Snyder gewünscht.

    Batman:
    So sehr Wehdon Batman in seinem Film verunstaltet. Einer der besten Batman Szenen geht auf sein Konto.
    Konkret meine ich das Gespräch zwischen ihm und Diana vor der Wiederbelebung von Superman. Hier sagt Batman (ich garantiere nicht für den genauen Wortlaut): Die Welt braucht Superman und das Team Clark Kent. Clark hatte einen Job, Freunde und eine Frau. ER WAR MENSCHLICHER ALS ICH.

    Ganz ehrlich, so fruchtbar Batman bei Wehdon ist, das ist eine brutal starke Szene, bei der ich immer noch Gensehaut habe.

    Warum?

    A: Batmans Charakter Entwicklung von BvS zu JL wird hier sehr deutlich gemacht. In BvS sieht er, bis zur Martha Szene, Superman als ein Alien das alles zerstören könnte wenn es das wöllte. Der Satz macht deutlich das er Verstanden hat das Superman Hoffnung für die Menschheit bedeutet und für das Team der bessere Anführer wäre. Abgesehen davon finde ich es sehr stark, wie hier nochmal deutlich gemacht wird das Batman eigentlich kein Teamplayer ist und er das selber erst lernen muss.

    Das sind zwei Aspekte für die ich Josh Wehdon tatsächlich loben muss. Wie seht ihr das? Fehlen euch diese Szenen? Und was haltet ihr ganz allgemein von diesen Szenen die ich hier beschrieben habe?

    • Batsy sagt:

      Um es aber nochmal klar zu stellen. Ich finde den Snyder Cut um WELTEN besser.

    • Comicheld sagt:

      Reines Glück oder Schicksal?
      Ich denke es wertet Lois Lane als Charakter auf, dass sie von sich aus zur Gedenkstätte kommt, und nicht nur als Schachfigur/Big Gun von Batman. Es war ihre Liebe, die sie immer wieder zur Gedenkstätte hinzog (es wurde ja vorher gezeigt dass sie mit dem Wachpolizisten schon sehr vertraut war und ihm sogar Kaffee mitbrachte). Und somit war Lois schon hier der Schlüssel.
      Im Finale des WhedonCuts ging Batman etwas unter, er schnappte sich nur einmal einen Parademon-Blaster, der aber nach 3 Schüssen leer war. Wäre er im SnyderFinale ähnlich unbedeutet erschienen, wäre er tatsächlich auf den Big Gun-Plan angewiesen gewesen, um irgendwie glänzen zu können. Aber hier bekam er deutlich mehr Glanzmomente, in sofern können wir auch Lois einen Glanzmoment gönnen 🙂

      “Das Team braucht Clark”: Dieser Satz wäre nach einer jahrelangen Zusammenarbeit/Freundschaft passend gewesen. Wie es in den Comics und zahlreichen anderen Adaptionen der Fall war. Aber im DCEU kannte er Clark vor dessen Tod halt nur ca. 20 Minuten, da wirkte das auf mich immer sehr unpassend.

      • Batsy sagt:

        Ja Lois ist sehr oft an der Gedenkstätte. Trotzdem hat ein Tag 24 Stunden, das sie dann genau zum richtigen Zeitpunkt da ist, ist für mich eine Schwäche im Drehbuch. Das wurde eben besser von Wehdon gelöst. Abgesehen davon lässt es das Team ziemlich dumm da stehen, das sie so etwas nicht mit einberechnen.

        Ok das Batman direkt Clark für den besseren Anführer hält ist vielleicht zu verfrüht. Aber seie Charakter Entwicklung kommt mit dem “Er ist Menschlicher als ich” deutlich besser zur Geltung. Abgesehen davon ist das für mich auch ein sehr starker Charakter Moment von Bats. Den es stimmt, das Alien ist mehr Mensch als Batman.

      • Cloud sagt:

        “Trotzdem hat ein Tag 24 Stunden, das sie dann genau zum richtigen Zeitpunkt da ist, ist für mich eine Schwäche im Drehbuch. Das wurde eben besser von Wehdon gelöst. Abgesehen davon lässt es das Team ziemlich dumm da stehen, das sie so etwas nicht mit einberechnen.”

        Das kann man so oder so sehen. Ich persönlich finde die Lösung von Snyder besser.Außerdem hat Whedon das mit Lois/BigGun nur eingebaut, damit der Zuschauer verstehen sollte warum Lois der “Schlüssel” ist was Flash zu Bruce sagte, was ja, wie wir jetzt wissen, anders gemeint war. Zum damaligen Zeitpunkt war ja vom Snydercut noch nicht mal ansatzweise die Rede und nach JL sollte/ist ja dann auch Schluss gewesen.

    • Edgenson sagt:

      Bei der Erweckungsszene muss ich dir irgendwie Recht geben , wenn auch ungern , da wurde es tatsächlich etwas logischer gelöst mit Lois Ankunft. Jetzt wo du es sagst.

      Vielleicht wollte das Snyder mit mehr Spannung lösen. Aber auch das ist meckern auf hohen Niveau, da Lois anscheinend jeden Tag an sein Grab ist. Und sogar von der Wohnung hin laufen kann. Vielleicht wusste das Batman.

      P.s sie hat nen Schwangerschafstest im Nachtschrank gehabt, das war interessant. Wer weiß.

      Der Batman Teil mit er war menschlicher als ich, würde ich für geringfügig einstufen. Dafür sagt er hier im SnyderCut viele andere logischere Dinge.

      • Batsy sagt:

        Als immenet wichtig würde ich das Gespräch zwischen Diana und Bruce auch nicht einstufen. Fand aber das eben ne extrem starke Szene war. Insgesamt wird Batman im Snyder Cut natürlich deutlich besser dargestellt als bei Wehdon.

  23. Florian sagt:

    Guten Morgen. Es ist jetzt 2.42. Ich wollte den Film eigentlich über mehrere Tage verteilt schauen. Jetzt habe ich mir den Rest des Films doch noch nach der Spätschicht angeschaut. Man könnte zu diesem Film sovieles Schreiben da wird es wohl kein Ende geben. Es gibt auch Sachen im Film die ich nicht ganz so gut finde. Wenn man aber beurteilen möchte und das gerade im Vergleich zur alten Version ist der Film fast eine 10 von 10. Es gibt kleine Schwächen. Die sind es aber nicht wert zu erwähnen. Ich finde es Super das hier seine ganz eigene Note gefunden worden wenn man mit Marvel vergleichen will. Der Ton ist schon etwas Ernster, der Film hat keine albernen Stellen und es wirkt alles ein wenig erwachsener wenn man das so schreiben kann. Hätte man damals den Mut gehabt diese Version ins Kino zu bringen dann hätte es vielleicht dieses Jahr schon eine Fortsetzung gegeben da der erste Teil deutlich besser weggekommen wäre. Man kann für den Film und die Figuren die noch soviel Potential haben nur hoffen das der Film nicht nur wirtschaftlich, ein voller Erfolg wird und man doch noch eine Fortsetzung realisiert.
    Ich möchte noch erwähnen das sich die 4 Stunden nicht lang anfühlen. Ich hatte nicht einmal das Gefühl es wird ein wenig zäh. Von daher geht das in Ordnung. Die letzten Minuten des Films muss man dann seperat betrachten. Vielleicht hätte man das Ende dann etwas anders gestalten können weil es schon sehr schade wäre wenn das dann so im Raum stehen bleiben würde. Aber das wird wohl nur die Zeit zeigen. Leider doch etwas viel Geschrieben.Bin vom Film nicht enttäuscht, mache jetzt die Augen zu. Allen eine gute Nacht.

  24. GothamKnight sagt:

    SPOILER!!!

    Ein Highlight für mich war tatsächlich die Wiederbelebung ohne meinen Vorgänger hier zu kritisieren.

    Highlight deswegen, weil die mit der Wiederbelebung von Superman quasi das Ende der Welt eingeläutet haben. In gewissermaßen haben die Darkseid damit einen großen Gefallen getan.
    Beziehe mich damit als Cyborg die Vision der Apokalypse hatte und der Computer ihn vorher davon abrät die Wiederbelebung durchzuführen.

    Das fand grandios!!! YES!!!

    • GothamKnight sagt:

      Und ein weiteres Highlight war für mich die Interaktion zwischen Alfred und Bruce/Batman.
      In BvS noch mit sehr viel Spannung zwischen den beiden, im Snyder cut sehr viel lockerer und die Sprüche passen perfekt.

    • Sephiroth sagt:

      Ich fand vor allem super, dass die Wiederbelebung – wie man darauf kam und wie das möglich sein soll – viel besser, organischer und weniger aufgezwungen wirkte und dabei auch viel logischer und nachvollziehbarer.

    • H3llNuN sagt:

      Die Wiederbelebung ist für mich der einzige Kritikpunkt, sowohl in der Kinofassung als auch im SnyderCut. Am Ende von BvS scheint es für mich als sei Superman nicht wirklich tot, man sieht ja wie sich die Erde auf dem Sarg abhebt. Da hätte ich die Lösung mit dem schwarzen Anzug besser gefunden, zumal ich jetzt den Sinn des Anzugs hinterfrage. Einfach nur weil es cool aussieht?
      Zugeben muss ich aber das es geil ist das Sie Darkseid damit einen Gefallen getan haben.

      • GothamKnight sagt:

        Superman ist ja nicht wirklich Tod im Sinne von Tod. Es ist eher ein Koma Zustand (Comics) wenn ich mich nicht irre.
        Der Codex, den er in sich hat wird da wohl eine große Rolle spielen, warum er nicht ganz Tod ist. So sehe ich das zumindest…

        Den schwarzen Anzug trägt er in den Comics nach seiner Auferstehung bzw Wiedergeburt um mehr Energie von der Sonne zu erlangen.
        Oder die haben es in diesem Film anders ausgelegt, das es heißen soll das er einfach nicht mehr der Kal-El aus MoS und BvS ist. Wir hätten ihn und seinen Blau Roten Anzug aber in den Fortsetzungen gesehen.

      • GothamKnight sagt:

        Anders ausgelegt dennoch mit dem schwarzen Anzug als Symbol der Wiedergeburt.

        Es wurde ja auch öfters gefragt, wie es sein kann das Superman nach seiner Wiedergeburt den Rest der Liga einfach mal lässig platt machen kann.
        Wird wohl auch damit zu tun haben, dass ihm die Energie der Mother Box einen mächtigen Schub dafür gibt.

      • Cloud sagt:

        Ich denke, der schwarzen Anzug ist einfach nur reiner Fanservice von Snyder , nicht mehr und nicht weniger. Direkt erklärt wurde zwar nicht wieso er den schwarzen an hat aber man kann die Szene wo er sich in der Sonne auflädt auch indirekt als diese Erklärung dafür verstehen.
        Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass seine jetzige Version des Filmes nicht mehr 100% die gleiche ist, wie sie ursprünglich vielleicht mal von ihm angedacht war. Evtl war das ja auch mit der Auferstehung Supermans ursprünglich mal anders geplant gewesen. Wer weiß.

      • GothamKnight sagt:

        Klar, der Fanservice kommt auf jeden Fall hinzu. Über die anderen Sachen kann man echt nur vermuten.

    • WayneTechIndustries sagt:

      VORSICHT, SPOILER- ANTWORT!!!

      Sry, aber Darkseid wurde keinen Gefallen getan. Denn Flash hat’s ja doch noch rechtzeitig zur Mutterbox geschafft. Und zwar, indem er ja doch etwas die Zeit zurückdrehte. Somit war ja klar, dass der Energiestoß von Flash und die Mutterbox doch im richtigen Moment (zwar kurz verwirrten) Clark zum richtigen Moment wiederbelebten. Im Endeffekt hat Barry sogar zweimal die JL gerettet.

      Darf mich auch gerne irren. Aber erfahren werden wir das wohl eh nie… :/ #restorethesnydercut

      • Edgenson sagt:

        Interessant ist auch das dass Schiff sagt, Zukunft ist jetzt Gegenwart, augenscheinlich scheint er ja verwirrt zu sein. Aber er hat mich an den bösen Superman aus der Zukunft erinnert. ( Weil er sofort Batman killen wollte) . Wenn er der Zukunfts Superman sein würde , würde er sich ja an irgendwas erinnern davon oder die motherbox hat sein Gedächtnis gelöscht etc.etc. Aufjedenfall schön zum spekulieren

      • WayneTechIndustries sagt:

        Genau! Ja man!!! 👌🏼

        Das hat nämlich bei mir gezogen. Da war ich dann hellhörig. Zumal ja Zeitkontakte Vergangenheit/ Gegenwart und Zukunft an sich nach Bruces Alptraum und Flash- Szene aus BvS umso interessanter nun ist. 😱🥰

  25. Bud Benzer sagt:

    Hallo Zusammen.
    Ich möchte auf -> diesen Artikel aufmerksam machen. Die Autorin gliedert unsere Gemeinschaft in die sog. toxische Fangemeinde ein. Sie erzählt die Entstehungsgeschichte auch sehr einseitig.

    Ich werde diesen Artikel entsprechend kommentieren.

    Zum Film selber, er ist Balsam für unsere Fanseelen.

    Danke Euch

    • GothamKnight sagt:

      @Bud Benzer

      Hast du schon perfekt beschrieben. Alles sehr einseitig.
      Und nicht ein Wort über die AFSP.
      Hätte dann wahrscheinlich noch positiv über diese giftige, schlimme Fangemeinde schreiben müssen.

      Ps. Dein Name ist mega 💪🏻💪🏻😎

    • Sephiroth sagt:

      Auf den bin ich auch gestoßen und hab bein Lesen mehrmals ungläubig die stirn runzeln müssen.

      Auch wenn in teilen wahrheit steckt.

      • GothamKnight sagt:

        Ich habe mir den Artikel jetzt insgesamt dreimal durchgelesen und bevor ich hier vom @Batcomputer verbannt werde, mit dem was ich dazu schreiben würde, lasse ich es.

    • Arieve sagt:

      Hab jetzt auch mal sachlich kommentiert. Anscheinend wurde ihnen das mit den Gegenargumenten vieler Leser aber jetzt etwas zu viel. Der Thread wurde für weitere Kommentare geschlossen.

  26. Maddrax sagt:

    Der Film war genial. Kurze Frage, wie wird in einer (hoffentlich kommenden) Fortsetzung erklärt, das Superman UND Clark wieder leben/da sind?

    • GothamKnight sagt:

      Das überlasse ich Chris Terrio 😅
      Aber das ist eine berechtigte Frage.

    • Batcomputer sagt:

      Vermutlich gar nicht. Das Konzept von Geheimidentitäten ist nach Snyders Aussage nicht so sein Ding – und das merkt man seinen Filmen auch an. Im weiteren Verlauf seiner Story wäre es wohl kein Thema mehr gewesen.

      • Maddrax sagt:

        Ach, dann wussten alle (die Welt) in den Snyder-Filmen, wer sich in Wirklichkeit hinter Clark und Bruce etc. verbirgt? War mir so gar nicht bewusst.

      • Batcomputer sagt:

        Das hab ich nicht gesagt. Snyder möchte sich nur nicht das einhergehende Problem der Geheimidentitäten ans Bein binden. In seinen kommenden Filmen wäre das wohl nie wieder ein Thema gewesen – sondern eher das Problem anderer Regisseure 😉

        Spoiler: Die Szene mit Deathstroke zeigt ja, dass die Information wer hinter einer Maske steckt auch sehr wertvoll sein kann.

  27. SamVimes sagt:

    Bei der Kinofassung hatte man das Gefühl, dass stur alle 8 Minuten ein Gong geklingelt wurde, wenn es mal wieder Zeit für einen kleinen Witz war. Dann haben alle mit dem aufgehört, was sie gerade machen (kämpfen, düster gucken, Pläne schmieden) und haben eine spontane Slapstick-Einlage hingelegt.

    Beim Snyder-Cut gilt das gleiche für die Slo-Mos. Wir hatten 7 Minuten Handlung? Höchste Zeit für eine Slow-Mo!

  28. Laschinho sagt:

    Den Film sah ich leider noch nicht habe aber in der aktuellen YouTube-Sendung (#336) von Kino+/RocketbeansTV verfolgt wie Daniel Schröckert,Etienne Gardé und der Filmkritiker Wolfgang M. Schmitt(‘Die Filmanalyse’) sich über den Snydercut unterhalten. So weit wie ich es (ohne Sichtung dessen) beurteilen kann haben sie nichts essentielles
    gespoilert sodaß Interessierte wie ich es sich angucken können.

    Beginnt bei 1:08:29 Stunden.

    Sie sind seeehr kritisch,zerreißen ihn aber auch nicht!

  29. Batfreak sagt:

    Ich frag mich wirklich, wer trifft bei WB so merkwürdige Entscheidungen. Die haben Batman fast totgeschrieben, nach 2017. Warum nicht Snyder einfach machen lassen. Für das Kino 20 Minuten weniger, die letzte Szene nach dem Abspann und gut ist. Es wäre ein wahnsinns Erfolg gewesen.

    • GothamKnight sagt:

      @Batfreak

      Das ist tatsächlich interessant.

      Habe vorhin in einem Video Podcast gesehen in dem die These aufgestellt wird, dass WB keine „Angst“ vor JL hatte, sondern vor JL2, weil JL mit einem cliffhanger endet der direkt zur Fortsetzung führen sollte.

      Die Fortsetzung konnten die ja ohne Probleme verhindern, aber da JL die Brücke bildet und WB diesen Weg mit Snyder nicht mehr gehen wollte, dieser die Produktion verlassen hatte, haben sie Whedon den Freifahrtschein gegeben um den Film nicht mit einem cliffhanger enden zu lassen, so das alle Produktionen mit denen man eh weitermachen wollte ohne große Verbindung zu ZSJL zu haben.

      • GothamKnight sagt:

        Den Freifahrtschein geben bzgl den Film auf maximal 2 Stunden zu kürzen und insgesamt schneller zum Punkt kommen.

  30. Better Rang sagt:

    Ok. Hab ihn mir gestern Nacht reinziehen wollen. Bin aber nach einer Stunde eingepennt. Trotzdem hat mich selbst diese eine Stunde ziemlich gepackt. die Figuren haben jetzt alle eine Seele. Ich hoffe das geht so weiter. Heute Nacht versuch ich es nochmal. Werde bis dahin nicht mehr aufs Klo gehen damit ich unter druck stehe und nicht nochmal einschlafe.

  31. Ramon sagt:

    Ich finde es nicht so gut dass Superman einen komplett schwarzen Anzug trägt, das passt so gar nicht. Zudem hat man Sekunden vorher gehört wie Jor-El von Hoffnung geredet hat und dann bekommt er ein komplett schwarzen Anzug. Schwarz ist meiner Meinung nach kein Zeichen der Hoffnung. Ansonsten mega nicer Film 😉

  32. Hauke sagt:

    Okay, mega gut gewesen.

    Wie geht es jetzt weiter? #releaseparttwo oder so?

  33. Fleck sagt:

    Für Fans ein Genuss in dehnender Ausführung, für den uninteressierten Zuschauer wahrscheinlich zu lang. Für mich ein ggf. würdiger Abschluss einer Vision eines Filmmemachers, der Comic Figuren nach seinem Gusto interpretieren wollte!! Der Epilog hat mir allerdings nicht sonderlich gefallen, da Spoiler: die Nasenlöcher von Batman und ein gezwungener Joker Auftritt mit Anspielungen auf mögliche weitere Handlungen für kommende JL Filme nicht unbedingt nötig gewesen wäre

    Dennoch bietet sich nach wie vor eine eventuelle Mini Serie mit Affleck als Batman und Manganiello als Deathstroke an, da HBO sich diesen Stoff für ihren Streaming Service nicht entgehen lassen kann!! 😉

  34. GeRt sagt:

    Einer der emotionalsten Momente war für mich im Abspann: For Autumn! Als jemand der auch ein Familienmitglied durch Suizid verloren hat, hat es mich gefreut das Zack mit diesem Film seiner Tochter ein Denkmal gesetzt hat. Er hat sich auch durch den Zuspruch der Fans nicht unterkriegen lassen und das beendet, was er vor Jahren angefangen hatte.

    Und was für ein Film da rausgekommen ist! Ich muss das erstmal alles verdauen, kann aber schon sagen, das der Film sehr befriedigend war. Alles war besser und weniger lächerlich. Gestört hat mich nur die andere Snychro von Alfred, sowie das es keine Fortsetzung mehr geben wird. Gerade jetzt habe ich so sehr Bock noch mehr aus diesem Universum zu sehen!

  35. Joker86 sagt:

    Krasser Film, hätte ich nicht gedacht, nachdem mir Bvs nach der ersten h nicht so gut gefallen hat. Bei dem jla von 2017 bin ich dann völlig vom glauben abgefallen, aber der jla Snyder cut ist ja der totale Wahnsinn. Ein richtig geiler Film. Top top bitte mehr davon.

  36. Florian sagt:

    Ich hätte tatsächlich nie gedacht, dass mir dieser Film so gut gefällt. Ich muss jetzt aber erstmal alles sacken lassen. Aber eines weiss ich jetzt schon: Ich wüsste mit wem ich mir diesen Film ansehen kann und wem nicht.

  37. Cloud sagt:

    Wie fandet ihr eigentlich den Score des Films?
    Ich fand ihn klasse.

  38. Daniel sagt:

    Meine Meinung zum Film. Fand die ersten 2 Stunden ok. Finde schon das sich einiges 1 zu 1 zur 2017 wiederholt hat. Danach war es mega. Richtig geil.
    SPOILER ab jetzt. !!!!
    Hatte erst gedacht das ich die traumszene verpasst habe 🙂
    Steppenwolf deutlich besser.
    Darkside hätte ich gerne mehr gesehen.
    Der Tank leider nur kurz.
    Wiederbelebung fand ich besser.
    Barry auch besser, nicht mehr so ,,dumm,,!
    Supermann, Batman und Aquaman richtig gut.
    Usw.

  39. Arieve sagt:

    Das ist der Film, den ich 2017 erwartet hatte und eigentlich sehen wollte! Er nahm seine Charaktere wieder ernst, wie ich das von anderen DC-Filmen her auch kenne und gewohnt bin. Die Figurenzeichnung war jetzt auch über die drei zusammenhängenden Filme hinweg wieder konsistent und alles ist aus einem Guss, mit sichtbaren Charakterentwicklungen. Gerade die im Whedon-Film vernachlässigten und verhunzten Charaktere haben enorm an Tiefe gewonnen! Aber auch die übrigen Charaktere hatten ihre Momente. Allein die Szene in der Wonder Woman gegen die Terroristen vorgeht steckt mal WW84 mit Links in die Tasche! Wenn ich da den Fight in der Mall als Vergleich nehme…

    Den Synder Cut fand ich auch absolut nicht zu lang! Ich hab mich keine Sekunde gelangweilt und hab die ruhigen, für manche vielleicht unnötigen Shots ebenso gefeiert, wie die vielen vielen Bullet-Time-Aufnahmen! Das ist Snyders Tick und ich liebe das, genauso wie ich J. J. Abrams Lens-Flares mag.

    Der Film hatte eine Epik und Monumentalität, wie ich sie zuletzt bei den HdR-Filmen gesehen habe, ohne diese allerdings zu erreichen. Die Action war hart, hatte leider oft auch Computerspiele-Optik, aber für die Entwicklungsgeschichte des Film was die CGI erstaunlich gut! Gerade im letzten Drittel hat Snyder auch sehr viel mit Comic-Optik gespielt und viele Shots schienen 1:1 aus Comics sntsprungen, was eine wahnsinnige Atmosphäre schuf!

    Klar ist der Film lange nicht perfekt, aber zumindest für mich fallen die negativen Punkte nicht zu sehr ins Gewicht. Oftmals kam halt die richtige Person gerade rechtzeitig an den rechten Ort um den Tag zu Retten, ist keine clevere Lösung aber das hat man in vielen Filmen. Die Auflösung der Lois-Martha-Szene fand ich jetzt auch nicht gut gelöst, weil sie vieles von der aufgebauten Stimmung wieder wegnimmt, aber OK, damit kann ich leben. Auch das mühsame Luftblasen schaffen um unter Wasser zu reden war zwar schön anzusehen, aber nervig, weil eben nicht konsistent zum Aquaman-Film. Aber das war bei Whedon ja auch schon so.

    Endlich hat man auch mehr Hintergrund zu den Bösen der Geschichte gesehen! Das tat dem Film sehr gut! Flash wurde mMn sehr augewogen gezeigt, nicht zu sehr Comir-Relief und man bekam gerade gegen Ende großen Respekt vor ihm und seinen Entscheidungen. Cyborg war wirklich das Herz des Filmes! Da kann ich Ray Fishers Frust jetzt mehr verstehen! Batfleck war genial als Batman und Bruce! Die übrigen Helden waren auch gewohnt super, insbesondere Meras Rolle hat mir in Hinblick auf den Aquaman-Film sehr gut gefallen!

    Der Soundtrack ist ebenfalls höchst passend und super von Tom Holkenberg komponiert! Kein Vergleich zu Danny Elfman, auch wenn ich dessen Werk ansonsten mag. Sein Beitrag zur Justice League damals fand ich jenseits der recycelten Themen eher als Fahrstulmusik (sorry).

    Jetzt kommen wir zum größten Kritikpunkt des Snyder Cut: Er löst endlich die ominösen Zeitreise und Nightmare-Szenen von BvS auf und man will SEHEN WIE ES WEITERGEHT! Klar hab ich gelsen wie Snyder sich das Plottechnisch so gedacht hat und ich mag nicht alles davon, aber ich möchte es trotzdem sehen! Man kann uns das doch jetzt nicht einfach so appetittlich anteasern und dann kommt da einfach nix mehr? Hallo? Ich mcöhte Cavill als Superman behalten und Affleck als Batman/Bruce und außerdem den Deathstroke/Batman-Film von Affleck sehen! Und mehr von diesem Letho-Joker auch!

    Ich hoffe echt, dass allen anderslautenden Fakten zum trotz die Gerüchte recht haben und Snyder bekommt bei HBO-Max seine Niesche und Affleck eine Batman-Serie. Und Ayers Suicide Squad Film mit den Tie-Ins zu Justice League hatte ich dann so nebenbei auch ganz gerne noch…

  40. LA10 sagt:

    Der Film ist um Welten besser als der Kino Cut!!! Da sieht man erstmal was Whedon/WB alles vermurkst hat 🙈

    Persönlich ordne ich den Snyder-Cut hinter MoS und BvS ein. Das liegt aber ganz einfach auch daran das ich mich mit diesen ganzen Universums Zeug / Team-Up Filme schon von Anfang an etwas schwer getan habe.

    Batman und Superman sind nunmal meine absolute Nr.1!
    Damals (lang ist’s her 🙈) hätte ich mir die geplante MoS Trilogie gewünscht und als Höhepunkt bzw. 4.Teil BvS-Vorlage The Dark Knight Returns.

    Deshalb freue ich mich jetzt auch das Batman im nächsten Jahr dann wieder Solo unterwegs sein wird.

    Tja und mit dem Snyder-Verse und auch für Cavill 😭 wird’s das jetzt wohl gewesen sein. Wobei, es ist aktuell eine verrückte Zeit bei WB/DC. Hätte auch niemals gedacht das der Snyder-Cut tatsächlich realisiert wird. Und einen wirklichen Plan hatten sie ja sowieso noch nie!

    Im Team-Up Film Vergleich DC/Marvel ist Zack Snyder’s Justice League 😉 meines Erachtens auch Marvel’s Avangers deutlich überlegen!

  41. Florian sagt:

    “Riedel ist für mich aber eine gute Wahl.”

    Für mich auch 🙂 Lutz Riedel hat schon gut abgeliefert, wenn es nach mir gehen würde könnte er jetzt Irons deutsche Feststimme werden.

  42. Dennis sagt:

    Der Moment als ich erkannt habe das Alfred nun den selben Sprecher hat wie Carmine Falcone aus Batman Begins war sehr irreführend 😀

  43. TheDarkKnight81 sagt:

    Der Film war auf jeden Fall besser als die Kinofassung.

    Batman war nicht wie in der Kinofassung die hilflose Figur sondern wie man ihn kennt “durchdacht, zielstrebig, Anführer”

    Superman kommt in Snyder’s cut Version dramatischer rüber, was mir persönlich besser gefiel.

    Wonder Woman, wie immer ein Hingucker <3

    Cyborg fand ich auch besser gelungen "charakterisch"

    Flash ein tollpatschiger, lustiger Held der so bleiben soll, top.

    Aquaman keine Veränderung, cool,temperamentvoll und trockenen Humor, genau richtig.

    Das einzige was mir teils fehlte war ein paar humorvolle Szenen wie in der Kinofassung
    ( superman und cyborg wo die vor Schmerzen am Lachen sind oder superman mit Flash ihr persönliches Rennen und Hilfsaktion im endkampf)

    Aber im großen und ganzen war der Film wirklich besser als die Kinofassung

  44. Face sagt:

    Wenn gert den Film schon so lobt…das soll schon was heißen 😉

  45. Bexter sagt:

    Film ist, nach all den kuriosen Jahren, sowas von befriedigend!
    Da blamiert sich WB wohl gerade bis auf die Knochen…
    Es ist passiert, ich kann jetzt behaupten das ich diese Reihe mit grosser Freude eines Tages meinen Kindern andrehen kann. Freu mich sehr das dieser Film wohl sehr viel Genugtuung verursachen wird. Ich weiss aus eigener Erfahrung- man kann das Glück durchaus anziehen, und nun glaub ich das alles möglich sein kann.
    In your face wb.
    Ach ja, musste den Film sonst wo anzapfen. Wird dann sicher noch, mit grosser Freude physisch gekauft.
    Gruss aus der Schweiz (hier immernoch kein Termin)

  46. Althir sagt:

    Macht alle mit!
    Gemeinsam sind wir stark!

    -> Link zur Petition

  47. Better Rang sagt:

    Leute…das wars noch nicht sag ich euch! Da kommt noch mehr! Bombast einfach!

  48. So gerade den ganzen Film am Stück weggesuchtet…
    Puhh ok Snyder hat geliefert. Das Ding hier gefällt mir sehr gut.
    Trotzdem bleibe ich bei mehreren Kritikpunkten.
    Der Flash ist und bleibt für mich ne alberne Witzfigur.
    Der MM gefiel mir auch nicht und sein Auftritt wirkt total deplatziert, ich meine warum hat er sie nicht schon vorher auch kämpferisch unterstützt ?
    Desweiteren fehlt mir Hal Jordan auch wenn es von vornherein klar war, er fehlt definitiv als JL Mitglied.
    Ansonsten ja echt ein toller Film und gerade in diesen Zeiten würde es mich nicht wundern wenn es doch irgendwie mit Snyder u Co weitergehen kann.
    Die Community wird denke ich auf jeden Fall weltweit Druck machen.
    Ich für meinen Teil bin stolzer Unterstützer von release the Snyder cut und fordere mehr.
    Cyborg kam hier auch viel besser zur Geltung.
    Und der Dialog zwischen Batman u Joker war sehr gut, wohlgemerkt auch nur der Dialog, das hätte aber jeder Joker Darsteller machen können und Leto wirkt vom Aussehen her noch schlimmer als zuvor.
    So jetzt erstmal ne Nacht darüber schlafen und morgen nochmal schauen.

  49. LA10 sagt:

    Bin jetzt mit dem 2.mal schauen fast fertig. Morgen nochmal 1Std.

    Zweites Fazit: mit Beginn der Vorbereitung auf die Superman Wiederbelebung gefällt mir das alles richtig gut! Allein der Mos/BvS Score wenn dann immer kommt macht mir nach wie vor Gänsehaut! Die 2,5 Std. vorher sind ok bis gut. Aber bei dieser extrem Länge war es ja auch nicht anders zu erwarten das sich das ganze natürlich etwas hinzieht.
    Außerdem hatte ich eigentlich einen Lex Luther Auftritt im Film erwartet und nicht nur die bereits bekannte “End-Szene”. So, morgen dann den Rest fertig schauen und nächstes Wochenende nochmal – aber dann tendiere ich dazu die ersten Minuten zu sehen und dann ab “Vorbereitung Wiederbelebung Superman” weiterzuschauen.

  50. D. sagt:

    Mega !! Ganz andere welt der film !! Suprr

Schreibe einen Kommentar

Countdown

days
4
1
hours
2
1
minutes
5
0
seconds
5
4

Neueste Kommentare