Gerücht: Hat Affleck für 3 weitere Batman-Filme unterschrieben?

Zum Ausklang der Woche widmen wir uns der aktuellen Gerüchteküche, die einmal mehr bezüglich Ben Afflecks Rückkehr als Dunkler Ritter brodelt.

Zugegeben, es liest sich wie eine Meldung aus einem Paralelluniversum: Ben Affleck soll für drei Solo-Batman-Filme unterschrieben haben. Diese Unterschrift soll eine Woche nach Vorlage getätigt worden sein. Affleck soll dabei seine eigene Vorstellungen für eine Trilogie eingebracht haben. Laut Insidern soll die Vereinbarung zusätzlich einen Gastauftritt in einem anderen DC Film beinhalten.

Interessant: Der Vertrag soll keinen Auftritt in einer möglichen „Justice League“-Fortsetzung beinhalten. Dies soll daran liegen, dass noch kein Regisseur festgesetzt wurde und Ben hierbei ein Mitspracherecht hat.

© Warner Bros.

Urheber des Gerüchts ist Autor und Journalist Mikey Sutton, der nach seiner Zeit beim Cinefantastique Magazin und im Musikgeschäft nun seit ein paar Jahren mit seinem Blog Geekositymag.com regelmäßig die Besucher mit Gerüchten und Insider-Geplänkel versorgt und – nach eigener Aussage – grundsätzlich ein gutes Näschen für Marvel und DC-Gerüchte haben soll.

© Warner Bros.

Sutton vermutet im Gespräch mit Syl Abdul, dass er hinter dem Gastauftritt einen „Trinity“-Film vermutet, der Superman, Wonder Woman und Batman für ein Abenteuer zusammen bringen soll.

Ben Affleck hatte im Januar 2019 seinen Ausstieg als Batman bestätigt, nachdem er nach „Batman v Superman“, „Suicide Squad“ 2017 in „Justice League“ seinen letzten Auftritt als Dunklen Ritter hatte. Er kehrte 2021 noch einmal für „Zack Snyder’s Justice League“ zurück und stand überraschenderweise für „The Flash“ als Batman vor der Kamera. Auch für „Aquaman 2“ absolvierte er 2022 einen Auftritt als Bruce Wayne und soll damit Michael Keaton als Batman ersetzen.

Apropos Michael Keaton: Man will weiterhin an ihm festhalten und ihn für etwaige „Batman Beyond“-Vorhaben nutzen.

Sutton betont allerdings auch, noch nie mit der Quelle dieser Information zuvor zu tun hatte, sie aber für „vertrauenswürdig“ hält.

Quelle: Geek

Avatar-Foto
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

39 comments

  1. Florian sagt:

    Ein „Batman Beyond“ mit Michael Keaton wäre meiner Meinung nach der Hammer.

    11
  2. LA10 sagt:

    Nach den ganzen „Neu-Strukturierungen“ hätte mich es nicht gewundert wenn er auch noch sein Solo Abenteuer bekommt. Aber gleich ein Trilogie wäre ja der Wahnsinn… her damit!
    Ich freue mich das es im DCU nun so weiter weitergeht… bin gespannt ob sich das Gerücht tatsächlich bewahrheitet.

    Das Bat-Cast Team wird sich vermutlich ehr weniger freuen… noch drei Frankenstein Filme mehr die ihr zerreißen könnt… tut mir leid, aber eure Kommentare im letzten Bat-Cast über das DCU und was da nun alles kommen wird kann ich überhaupt nicht nachvollziehen! Ich kann mich zum Glück über die Filme freuen und suche mir nicht ständig das schlechte heraus – stelle ich mir jedenfalls schwierig vor wenn man in einen Film geht und grundsätzlich nur das negative sucht. Aber jeden natürlich seine Meinung…
    wie hat Gerd gesagt, „wo soll das alles noch hinführen bei den Filmen die da kommen werden“…
    Ich freu mich drauf 🙂

    … schon blöd wie das David Zaslav jetzt alles gemacht hat…

    7
    • Florian sagt:

      „Das Bat-Cast Team wird sich vermutlich ehr weniger freuen… noch drei Frankenstein Filme mehr die ihr zerreißen könnt… tut mir leid, aber eure Kommentare im letzten Bat-Cast über das DCU und was da nun alles kommen wird kann ich überhaupt nicht nachvollziehen!“

      Öhm,findest du diese Aussage nicht selber ein bisschen oberflächlich und pauschal? Der letzte Batcast wurde übrigens veröffentlicht bevor die ganzen „Neustrukturierungen“ bekatnntgegeben wurden.

      6
      • LA10 sagt:

        „Der letzte Batcast wurde übrigens veröffentlicht bevor die ganzen „Neustrukturierungen“ bekatnntgegeben wurden“ 🤔

        Cavill, Flash, Black Adam, DCU usw.

      • Florian sagt:

        Der Flash und Black Adam-Film (eigentlich auch Cavill) sind ja sogesehen „Altlasten“ des alten Regimes und haben mit der Neuausrichtung weniger zu tun, mit Ausnahme von Cavill natürlich. Mit ihm hat man wahrscheinlich ja jetzt besseres vor.

        1
    • Avatar-Foto Riggo sagt:

      “Das Bat-Cast Team wird sich vermutlich ehr weniger freuen… noch drei Frankenstein Filme mehr die ihr zerreißen könnt… tut mir leid, aber eure Kommentare im letzten Bat-Cast über das DCU und was da nun alles kommen wird kann ich überhaupt nicht nachvollziehen! Ich kann mich zum Glück über die Filme freuen und suche mir nicht ständig das schlechte heraus – stelle ich mir jedenfalls schwierig vor wenn man in einen Film geht und grundsätzlich nur das negative sucht. Aber jeden natürlich seine Meinung…”

      Jeder hat ja seinen eigenen Anspruch was Filme betrifft. Wirklich “zerrissen” wenn man das so nennen will haben wir eigentlich nur Black Adam. Aber das zeigt sich ja gerade auch am Box Office das hier vielleicht nicht jeder abgeholt wurde.

      An gut gemachten Filmen oder Serien innerhalb des DCUs wie the Suicide Squad und dessen Spinnoff Peacemaker hatten wir großen Spaß.

      Die Zukunft wird ja zeigen was sich durchsetzt. Ich bin immer nach wie vor davon überzeugt das Cavill und auch Affleck super in ihre jeweiligen Rollen passen. Jetzt noch ein guter Film, das wärs 🙂

      6
      • LA10 sagt:

        „Ich bin immer nach wie vor davon überzeugt das Cavill und auch Affleck super in ihre jeweiligen Rollen passen. Jetzt noch ein guter Film, das wärs“

        👍😊

        3
      • Edgenson sagt:

        Schon komisch , das Suicide Squad , der mit naja ich sag Mal Penis Witzen und sehr sehr bunte schon fast kindlichen kostümen und einer sehr dünnen Handlung ,eure Anspruch an neue DC Filme ist oder ?

        7
      • Avatar-Foto Marian sagt:

        @Edgenson – das kann man komisch finden oder sich den Cast zu TSS nochmal anhören. Dann kann man sich von jedem Einzelnen anhören, was sein Anspruch an bestimmte Filme ist (gleiches gilt übrigens auch für alle anderen längeren Filmbesprechungen hier). Ob der ganze Film tatsächlich nur aus Penis-Witzen und einer dünnen Handlung besteht, kann man so runterbrechen oder finden … muss ja aber nicht jedem so gehen.
        Wichtig ist nur, dass es hoffentlich niemand persönlich nimmt, wenn jemand etwas nicht mag, das ich mag und umgekehrt.

        9
      • Avatar-Foto Henning sagt:

        Zumal es einen großen Unterschied macht, ob ein Film wie TSS erkennbar überspitzt und bisweilen schon fast satirisch daher kommt oder ein Film sich komplett selbst ernst nimmt.

        Der eigene Anspruch korreliert mit den eigene Erwartungen und den Erwartungen, die ein Film / eine Serie in einem weckt oder impliziert.

        Man erwartet von einem Actionfilm kein tiefschürfendes Drama und umgekehrt. Deshalb gibt es in meinen Augen auch nicht den universellen Anspruch an (DCU) Filme. Der Anspruch hängt davon ab, was ich von einem Film erwarten „kann“.

        Einen Michael Bay-Film beispielsweise lediglich dafür zu kritisieren, dass er ein reines Action-Feuerwerk abbrennt, wäre eine ziemliche substanzlose Kritik. Natürlich kann ich den Film dann auch für andere Dinge kritisieren, nur eben nicht dafür, dass er voll mit Action ist. Nichtsdestotrotz kann ich das benennen und es eben nicht mögen. Dann sollte ich vielleicht nur einfach keine Michael Bay-Filme mehr schauen.

        Eine Analogie: Ich kann kurze Hosen mögen oder auch nicht und ich kann eine kurze Hose bewerten im Schnitt, Farbe, Muster etc., alles kein Problem. Nur sollte ich eben nicht sagen: „So ein Müll, die Hosenbeine gehen ja nicht mal bis zu den Füßen. wie bescheuert ist das denn!!“ Denn dann mag ich offensichtlich generell keine kurzen Hosen und sollte diese nicht kaufen oder bewerten 😉

        6
      • Edgenson sagt:

        @Marian . ja alles gut versteh ich schon. wolltest es eigentlich nur mal wissen was ihr an den Film so gut findet , ich war jetzt auch Mal böse und hab den suicide Squad Film Mal auf das Frankenstein Niveau geholt. 😉 . Ich finde eher vom Humor her ,passt der Film besser zu Marvels Deadpool , ich hoffe halt das wir wieder ein ernsteres DCU kriegen , nicht melancholisch aber doch ernst gemeint und kein Whedon/Shazam /SSQ Humor . bei Black Adam hat mich auch der Junge und der Dicke gestört .

        2
      • Avatar-Foto Marian sagt:

        @Edgenson – das war ein ganz ernst gemeinter Vorschlag mit dem Batcast zu TSS. Das könnte ich hier im Detail nicht so wiedergeben, was wir alles daran mochten. Da würde ich nicht fertig 😌

        Zum ernsteren DCU: Warum soll es nicht möglich sein, ein Filmuniversum zu erwchaffen, das von vornherein mehrere Geschmäcker bedient bzw. in Nuancen andere Genres eröffnet?! Das MCU hat sich mit diesem Drift zum „Marvel“-Humor zwar eine große Fanbase erarbeitet, aber es gibt eben jene, die das völlig ablehnen und die bekommt man nun auch nicht mehr für die Serien oder ernsthafteren Marvelprojekte zurück. Ich persönlich hätte lieber ein DCU, wo sich die meisten Fans und auch die Kinogänger drumherum wiederfinden bzw. ihre Lieblinge rauspicken können und wo – völlig unabhängig von Genre oder Ausrichtung – die Qualität stimmt bzw. gleich bleibt. Solange die Figuren und die Stoffe ernstgenommen werden und die Figuren das selber auch können, dann ist es mir egal, ob die Gesamtausrichtung des Films spaßig oder düster ist. Substanz muss es haben und schmecken muss es! 😉

        4
      • Edgenson sagt:

        @ Marian . ja das stimmt. na lassen wir uns alle überraschen.

        1
  3. Edgenson sagt:

    Mich wundert das ihr solche gerüchte ne eigene News gebt , ist man gar nicht gewohnt von euch ,finde ich aber gut, da die News auch mit den jeweiligen Hintergrundinfos und Quellen hinterlegt ist.
    Was die News angeht :
    Bin immer noch ein Batfleck Fan auch wenn mir der Batman Suit aus Justice League nicht gefallen hat , oder eher die Maske. Der Tactical Suit war auch gut.
    Was Batfleck Leistung angeht ,brauch man eigentlich gar nicht diskutieren drüber. Ich hoffe das dass Gerücht wahr ist. Dann will ich aber den Batman aus Batman v Superman sehen , zumindest der dunkle Ansatz, er muss ja nicht wie der punisher durch die straßen ziehen . Aber bitte trotzdem mit härte und gute choreografie , weil das hat Batfleck einfach.

    4
  4. MARIUS sagt:

    Ich hoffe so sehr, diese Gerüchte werden Wirklichkeit! Ben Affleck hat einfach noch mindestens drei Batman-Darstellungen verdient. Für mich stellt er den bisher besten Realfilm-Batman/ Bruce Wayne dar. Und ich wäre sehr dankbar, wenn Batman im DCU weiterhin von Affleck verkörpert werden würde. Einen Austausch der Batman-Rolle durch einen anderen Darsteller, fände ich in der Gesamtbertachtung des DCU störend. Ich mag es einfach nicht, wenn die Schauspieler innerhalb von Filmreihen ersetzt werden.

    Also JUHUUU … Henry und Ben machen weiter!!! MEGAAAA!!!

    6
  5. LA10 sagt:

    „Henry und Ben machen weiter!!! MEGAAAA!!!“

    wäre die beste News fürs DCU!
    hoffe auch das Batfleck wieder voll dabei ist 💪
    sollte die „News“ auch noch wahr werden raste ich aus vor Freude 😅

    6
  6. Comicheld sagt:

    „Sutton vermutet im Gespräch mit Syl Abdul, dass er hinter dem Gastauftritt einen „Trinity“-Film vermutet, der Superman, Wonder Woman und Batman für ein Abenteuer zusammen bringen soll. “
    In einem Trinity-Film wäre es ja mehr als ein Gastauftritt. Ein Gastauftritt wäre es, wenn er in einem Superman/WonderWoman-Buddy-Film kurz hallo sagt.

  7. Tobi_Wan_Kenobi sagt:

    Für mich der beste und einzige Bruce Wayne/Batman obwohl ich vom ersten Burton-Film und der 66-er Serie an alle gesehen habe. Ich war bei der Besetzung damals extrem skeptisch, aber er entspricht für mich einfach am meisten der Comics und den meisten Serien. Bitte mehr davon… und auch gerne einen düsteren, wütenden Batman… der seine Prinzipien kurzzeitig vergessen hat!;-)

    2
  8. Patrick sagt:

    Sollte sich das ganze bewahrheiten, kommt irgendwie das Gefühl auf, man hat Pattinson umsonst verpflichtet.

    2
    • MARIUS sagt:

      Das muss nicht sein. Pattinson stellt den jungen Batman aus den Anfangstagen dar. Und Ben Affleck den erfahrenen, gereiften Dunklen Ritter. Wir als Fans können uns doch darüber freuen, zwei, bzw. mit Keaton sogar drei Batman-Inkarnationen gleichzeitig angeboten zu bekommen.

      Da ist für jeden was dabei. 😉

      3
      • Fleck sagt:

        Dem ist nichts hinzuzufügen! Sollte es so kommen, wäre ich mehr als zufrieden 😁
        Es wäre mir persönlich auch egal, ob einige Kinogänger damit überfordert wären, was ich aber nicht unbedingt glaube

      • Batfreak sagt:

        puh… für mich als Batmanfan ist das bestimmt toll. Ich fürchte aber, dass die Medien das mal richtig schlecht finden. Was wiederum dazu führen wird, dass einige Leute weg bleiben und die Kinozahlen im Vergleich zum Marcel erheblich schlechter ausfallen (könnten).

        DC wirkt auf mich wie ein unsteter Hühnerhaufen, der trotz Topprodukte leider keinen nachhaltigen Erfolg hat.

    • TMM sagt:

      Ich bin komplett auf das Pattinson-verse ausgerichtet. Was das DCEU angeht, wenns weiter geht ist gut, wenn nicht, auch ok. Zumal man auch erstmal sehen muss WIE es weiter geht. Driftet es dann auf Whedonniveau ab, können die mir damit gestohlen bleiben. Wie es nach Black Adam jetzt auch mit Superman weiter geht, bin ich gespannt, große Hoffnungen mache ich mir da aber nicht…..

      7
    • TMM sagt:

      @Batfreak

      Der nachhaltige Erfolg besteht in der Qualität der Filme und nicht in den Besucherzahlen. Gerade durch den Müll, den das M-She-U produziert wird die Qualität umso deutlicher und wertvoller. Und The Batman wird ja weiter ausgebaut, genauso wie Cavill zurückgeholt.

      Filme wie TSS oder Joker sind absolute Perlen, während Hr. Feige tiefgründige Charaktere komplett zerstört und niemand dagegen was unternimmt weil Wokebefürwörter das total gutheissen (siehe Daredevil in She Hulk).

      Aktuell spricht alles für DC/Warner.

      4
  9. Sephiroth sagt:

    Wäre der absolute Hammer, wenn Batfleck zurück käme.

    Auch wenn das geniale Snyderverse (und ja, ich weiß, dass es kontroverser Weise genug gegenteilige Meinungen dazu gibt, die ich aber fast null teilen kann) nicht wiederkommen wird, wäre es zumindest großartig, würden die Figuren wenigstens teilweise überleben und weiterhin im DCU umherstreunern.

    Mit Cavill geht es super los, WW und Aquaman sind ja ohnehin bis auf weiteres an Bord und Flash dürfte ja zumindest noch diesen einen Film bekommen… nur Cyborg dürfte wohl endgültig aus der Gleichung raus sein…

    Ich bin jedenfalls gehyped. Ich brauche dringend einen alternativen Batman zur Pattinsionversion. Der Film war nicht schlecht, aber… mich hat dieser Batman einfach nicht so abgeholt… da waren die beiden direkten Vorgänger deutlich besser dran.

    4
    • TMM sagt:

      GOTT persönlich hat Snyder auf die Welt entsandt, damit dieser seine Trilogie drehen kann, die im Comicbereich in den Bereichen Action-Optik-Sound bis jetzt unerreicht ist!!! Der Mann ist LEGEND!

      Aber naja, heute dürfen wir uns Thor anschauen, der wie eine Hexe auf seinem Hammer davonfliegt :D:D:D

      6
      • Edgenson sagt:

        Amen. Dem gibt’s nicht hinzuzufügen.

        und was Thor angeht , hast du sowas von Recht und vergiss bitte nicht Bao den Gott der Knödel, der bei der Götterversammlung dabei war.

        1
    • Batonym sagt:

      Und wenns nicht Cyborg wird, wäre ich mit Marsian Manhunter und/oder Green Lantern auch zufrieden 🙂
      @ Sephiroth: da ich deine Kommentare nicht vollends mitbekommen habe und auch deine Meinung gern verstehen möchte: Wie stehst du zum Keaton-Batman? Ich persönlich bin mit dem aufgewachsen und empfinde Ihn als non plus ultra, wobei mich sonst bisher nur Batfleck abgeholt hat. Bale’s Version war mir zu weinerlich 🙁 pattman hab ich noch nicht gesehen. Vom großen hören/sagen ist da aber nichts großes oder notwendiges hierzu da..

      • Sephiroth sagt:

        Sry für die späte Antwort. Man wird ja nicht benachrichtigt bei Nennung ^^

        Keaton find ich auch cool. War ja auch mein erster Filmbatman. Aber er würde heute für mich in der Form von damals wohl nicht mehr so gut funktionieren (mal sehen, wie er als alternder Batman sein wird…)

        Als Batman gehen ja fast alle durch, die man in das Kostüm steckt. Nun ja… man sieht dann eben nur noch den Batsuit.

        Aber als Bruce Wayne ist er mir optisch irgendwie nicht stimmig und nicht stämmig genug. Letzteres wohl hauptsächlich darum, weil ich heutzutage einfach an Schauspieler gewöhnt bin, die auch einen glaubwürdigen Körperbau haben für so eine Rolle als Superheld. Auch ein Grund, warum ich den Batman/Bruce in Titans so schlecht besetzt finde – davon ab, dass er vom offensichtlichen Alter her eher Alfred sein könnte – dem kauf ich einfach zu keiner Sekunde ab, dass er Schurken vermöbeln kann.

        Davon ab verkörperte Keaton eben einen Batman in einer recht abstrakten Welt. Dafür passte er auch wieder gut.

  10. Jonathan Hart sagt:

    Ein Trinity Film wäre nicht schlecht, bitte wieder mit Amy Adams, Diane Lane und Jeremy Irons.
    Leider hat sich Ezra Miller ein bisschen verzockt.
    Aber 2 Solo Batman Filme wären ein Traum, eine Vorgeschichte vor BvS und nach JL, bitte.
    Mit welcher Story?

    • TMM sagt:

      Nach JL brauch ich keinen Batman Solofilm. Was soll man denn da sehen?? Kann nur langweilig werden. Ich will lieber sehen wie er BVS/Carmageddonmäßig durch andere durchfährt hahahhahahaha

      1
  11. Batboy sagt:

    Bitte nicht! Verschont uns bitte mit einem Batman, der einfach kein Batman ist! Manche Dinge sollte man einfach mal ruhen lassen. Das DCEU ist gescheitert, Punkt!

    5
    • Edgenson sagt:

      Dafür hast du doch The Batman mit Robert Pattinson, wenn dir Affleck nicht gefällt. Das DCU wird gerade wiederbelebt. Das ist eine Tatsache.

      2
  12. Jonathan Hart sagt:

    Ich hoffe es wird wieder der Stil und die Coolness zurück kehren, bei Ben Affleck.
    Aber mal sehen wie The Batman 2 wird.

  13. Batman sagt:

    Also wenn das Gerücht stimmt da kann der Gerd vielleicht mehr zu sagen soll der snyder cut durch The Flash Kanon werden sollte das stimmen könnte man für ein ersten Batman Film mit ben affleck da ansetzen und Deathstroke zum Gegner machen oh das klingt wie Musik in mein Ohren

  14. KnorkeForke sagt:

    Gerücht stimmt nicht und ist reinster clickbait, was auch von vornherein klar war. Mike Sutton ist auch mehr als nur ne fragwürdige Quelle. Würde dem absolut nix glauben, auch einfach weil er selbst die Platte von Afflecks Rückkehr regelmäßig alle drei Monate abspielt. Wäre an dem Gerücht was dran gewesen, hätte dies auch weitaus grössere Wellen geschlagen, denke ich. Im Vergleich dazu die Gerüchte von Cavils Rückkehr in Black Adam, was echt ne Runde gemacht hat. Dieses Gerücht hier wurde nur von Screenrant, irgend ne anderen clickbait Seite, glaube Fandom Wire, und einem Youtubekanal verbreitet. Sonst hat das Niemand weiter aufgegriffen. Wohl aus guten Grund. Desweiteren bezweifle ich sehr stark, dass Ben Affleck überhaupt noch großartig Bock auf die Rolle hat. Zu einem hat er schon vor längerer Zeit darüber gesprochen wie schlecht es ihm damals ging und er auch keine Blockbusterfilme mehr drehen möchte. Hinzu kommt, dass er und Matt Damon laut der New York Times eine eigene Produktionsfirma gegründet haben, welche er sich voll und ganz exklusiv widmen möchte, und nix mit Big Budget Produktionen am Hut haben soll. Sozusagen als Gegenentwurf zu Hollywood.

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare