The Flash: Die Stimmen der Kritiker

Seit gestern Abend ist das Embargo für die Kritiker gefallen und können nun ausführlich ihre Meinung zu „The Flash“ kund tun.

Nach aktuell 78 gesammelten Rezensionen steht der Film bei Rotten Tomatoes bei aktuell 73%. Metacritic hat bislang 28 relevante Kritiken gesammelt und kommt auf einen Wert von 60.

Aus den Kritiken lässt sich in Summe sagen, dass der Film nicht die beste Comicverfilmung aller Zeiten sei, aber mindestens einer der besten DC Comic-Filme überhaupt und der beste DC Superheldenfilm seit der Nolan-Ära. Es sei nun gelungen, die Formel der frühen Beiträge des Marvel Cinematic Universe anzuwenden.

Ezra Miller scheint eine beeindruckende Leistung als Barry Allen abzuliefern und wird von tollen Co-Stars umrahmt.

Michael Keaton soll mit seiner subtilen Darstellung die sprunghafte Performance von Miller zu kompensieren. Keaton sei als müder und fast wahnsinniger Batman nie besser gewesen und würde jedes Mal die Show stehlen.

Michael Shannon als Zod sehen die einen als schwergewichtigen Gegner, andere als Verschwendung.

Sasha Calle als Supergirl sei ein erfrischendes Element und ein Highlight des Films.

Die Action sei selbstsicher und beeindruckend inszeniert, Muschietti wisse Flashs Fähigkeiten kreativ einzusetzen.

Die Special Effects sollen einerseits großartig, andererseits lachhaft und das schlechteste seit langem zu sein – den Film ruinieren sollen sie allerdings auch nicht.

Das Drehbuch wird für seinen emotionale Kern gelobt, der es auch schafft den Film beim Auseinanderfallen trotzdem zusammen zu halten.

Der Humor wurde als Clever bezeichnet und sei voller Hommagen an der großen Historie an DC-Filmen und anderen Zeitreisefilme.

Größere Probleme sehen die Kritiker in dem großen CGI-Gewitter-Fignale, wie bei den meisten Superheldenfilme. Es gäbe so viele Twists und Wendungen und so ein großes Staraufgebot, dass die Hauptfigur und deren Motivation drohen unterzugehen. Auch gebe es so viele Cameos und Fan-Service, mit dem der durchschnittliche Kinogänger gar nichts anfangen kann.

Wann werdet ihr "THE FLASH" sehen?

Ergebnis ansehen

Wird geladen ... Wird geladen ...

„The Flash“ startet am 15. Juni 2023 in den deutschen Kinos. Regie führt Andy Muschietti („Es“) nach einem Drehbuch von Christina Hodson („Birds of Prey“). In den Hauptrollen sind Ezra Miller als The Flash/Barry Allen, Michael Keaton als Batman/Bruce Wayne und Sasha Calle als Supergirl zu sehen. Auch Ben Affleck wird als Batman/Bruce Wayne zu sehen sein. Mit weiteren Gastauftritten ist eventuell zu rechnen.

Avatar-Foto
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

1 Kommentar

  1. Peter sagt:

    Durfte ihn gestern schon im Cinemaxx in München sehen. Hab dann euren badcast einfach im Nachhinein geguckt. Wünsch allen Kinogängern gute Unterhaltung!

    7

Schreibe einen Kommentar

Bleibt fair und zitiert keine Spoiler aus den News. Seid freundlich, respektvoll und beachtet die Netiquette. Wir behalten uns vor unpassende, diskriminierende und beleidigende Kommentare nicht freizuschalten oder zu löschen. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung der Kommentare.

Video

Ein verspäteter "First Look" zum "Batman & Batmobile 89 2-Pack" von McFarlane Toys.

Umfragen

"Suicide Squad: Kill the Justice League" ist da! Eure Meinung?

Ergebnis ansehen

Wird geladen ... Wird geladen ...

Kommentare