HBO Max arbeitet an internationalen DC Inhalten & weltweiten Vertrieb

Einen japanischen Batman oder eine spanische Supergirl-Serie gefällig? Kein Problem. Die Streamingplattform HBO Max lotet gerade aus, ob man mit DC-Figuren Realserien produzieren kann, die auf den internationalen Markt und nicht nur auf das amerikanische Publikum zugeschnitten sind. Außerdem wird an einem weltweiten Vertrieb von HBO Max gearbeitet.

Laut Deadline ist der Chief Content Officer von HBO und HBO Max, Casey Bloys, damit beschäftigt herauszufinden, welche auf DC Comics bezogenen Inhalte außerhalb der USA für ein internationales Publikum erstellt werden könnten.

So könnten interessante Konzepte wie der animierte Kurzfilm von DC Nation Batman of Shanghai als Blaupause für eine Realserie umgesetzt werden, die dann auf das chinesische Publikum zugeschnitten ist.

Während einer Web Konferenz ließ Bloys folgendes verlauten:

“Wir werden daran arbeiten, unsere DC-Inhalte auch in anderen Ländern, außerhalb der USA verfügbar zu machen.”

Der Chef von HBO Max Global, Andy Forssell bestätigt, dass HBO Max in der zweiten Jahreshälfte von 2021 in Lateinamerika und Europa an den Start gehen soll:

“In der zweiten Jahreshälfte von 2021 werden wir unsere bisher verfügbaren HBO Services in Europa auf HBO Max umstellen und damit den Content verdoppeln und Möglichkeiten erhöhen. Gegen Ende des besagten Jahres werden beide Regionen sehr aktiv sein.”

Sprich, Länder wie Argentinien, Niederlande, Polen, Spanien oder Schweden, welche bereits HBO seit Jahren nutzen konnten, werden 2021 auf HBO Max geupgraded. Aktuell ist HBO in über 60 Ländern erhältlich – in vereinzelten Ländern wie Deutschland und England kooperiert man mit Sky. Aber auf lange Sicht will man natürlich flächendeckend den HBO Max Service anbieten:

Unser Plan ist es, in 190 Ländern verfügbar zu sein. Es geht nur noch darum, wie schnell wir dies bewerkstelligen können.”

Quelle: Deadline

Florian
Seit meinem siebten Lebensjahr bin ich Batman-Fan, daran waren meine Eltern (hervorheben möchte ich da meinen Vater) nicht ganz unschuldig-er selbst war leidenschaftlicher Comic-Nerd. Mit ihm hab ich mir 1989 dann Tim Burtons Batman auch im Kino anschauen dürfen und dieser Film hat mich umgehauen, auch heute begeistert mich dieser Film ungemein. Seit April 2018 mische ich mit sehr großer Freude bei Batmannews.de als Mitautor mit.

5 Kommentare

  1. Avatar WruceBayne sagt:

    Also den Clip fand ich sehr kreativ und inspirierend. Ich hoffe generell, daß man bei den DC Animationsfilmen in Zukunft auch mal wieder kreativer wird. Ich fand die meisten letzten Animationsfilme leider so spektakulär uninspirierend.
    Ich hatte mir letztens erst seit langem mal wieder mask of the phantasm anegschaut und war schockiert, daß dieser Film nun schon fast 30 Jahre alt ist und seit dem leider immer so selten gute Animationsfilme nachkommen. Das ist schon echt skurril.

  2. Avatar RexMundi sagt:

    Da müssen sie aber noch mächtig die Werbetrommel rühren. Im näheren Umfeld kenne ich Menschen, die neben Netflix nicht einmal Prime oder Disney Plus kennen. Wer soll denn da bitte “schnell” mit HBO Max warm werden? Mal ganz abgesehen von der Sky-Problematik. Wäre ich kein DC-Fan hätte ich unter Umständen selbst noch nichts davon gehört.

  3. Avatar Fluchtwagenfahrer aus Hollywood sagt:

    Yes von mir aus brauche das Kino eh nicht mehr.
    Prime hat man sowieso, Netflix, Disney Plus und dann alle DC Inhalte auf HBO ?
    Ich bin dabei.

    • Avatar Cloud sagt:

      “Yes von mir aus brauche das Kino eh nicht mehr.”

      Das beruht dann wohl auf Gegenseitigkeit. 😉

      • Avatar Fluchtwagenfahrer aus Hollywood sagt:

        Dein geistiger Dünnsch… wird hoffentlich entfernt.
        Wenn du nichts zum topic beizutragen hast, halt doch einfach deinen Mund.

Schreibe einen Kommentar

Countdown

days
8
3
hours
2
2
minutes
5
0
seconds
5
6

Neueste Kommentare