Suicide Squad: Eure Meinung

Die ersten Vorpremieren von David Ayers ‘Suicide Squad’ liefen inzwischen über die deutschen Kinoleinwände. Jetzt würde uns natürlich eure Meinung interessieren: Wie hat euch der Film gefallen?

Wurde er euren Erwartungen gerecht, was hat euch beeindruckt, was heut euch weniger gefallen oder habt ihr was gänzlich anderes erwartet? Über eure Meinungen in unserem Kommentar-Bereich freuen wir uns jetzt schon.

 

Suicide Squad ist da! Eure Meinung?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

Eine Bitte unsererseits: Der Film wird sicherlich kontrovers diskutiert werden. Bleibt aber bitte sachlich. Beleidigungen jeglicher Art werden von uns kommentarlos gelöscht. Da noch nicht jeder den Film gesehen hat, kennzeichnet bitte Spoiler auch als solche!

Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

100 Kommentare

  1. Visual Noise sagt:

    Und auch der zweite Kinobesuch hat mich nicht negativ stimmen können… Es wurden wieder alle Anwesenden gut unterhalten!? Einige schienen sogar überrascht zu sein,dass ein DC-Film so viel Spaß machen kann!

    Im zweiten Teil würden mich auf jeden Fall die Storys von Katana und Killer Croc auf großer Leinwand interessieren…

    Und ich freue mich sehr auf den Solo-Batman Film indem Leto seinen Joker intensiver zeigen kann!? Dieser machtgierige Zuhälter hat bestimmt noch die ein oder andere gestörte Idee!? 😀

  2. Matches Malone sagt:

    Die Beziehung zwischen Harley und dem Joker war für mich völlig daneben – auch wenn ich weiß dass es eine Neuinterpretation der Charaktere sein soll. Wenn ich z.B. an die geniale Story “Mad Love” denke oder an Scott Synders Batman Runs, ist der Egozentrismus und die Hassliebe zu Batman das entscheidende Merkmal des Jokers. Dass er in dem Film so rüber kommt als sei er der aufopfernde Boyfriend schwächt den Charakter ab. Harley selbst hatte auch immer ihre stärksten Momente, wenn sie sich zwischen sich selbst und ihrem Mr. J entscheiden musste. Außerdem frage ich mich wie dieser Joker mit dem, für mich bis jetzt sehr überzeugenden Batfleck harmonieren soll.

  3. Batfleck sagt:

    Wenn Man of Steel und Batman vs Superman nicht anders waren, als der monotone Marvel Schrott, dann weiß ich auch nicht weiter. Die Menschen wollen nunmal Filme nach diesem Schema F sehen, welches Disney mit Marvel fährt. Traurig aber Innovation und Leidenschaft, welche Zack Snyder mit seinen beiden Filmen deutlich zum Ausdruck brachte, werden einfach nicht gewürdigt, NEIN, sie werden von Leuten vernichtet die sowieso keine Ahnung von der Materie besitzen und diese Figuren nicht so lieben wie z.b. ich es tue. Klar Snyder dekonstruiert einige Helden, ihre Moralvorstellungen und deren Kodex, aber nur weil er zeigen wollte, wie diese in einer realen Welt funktionieren würden. Wo ihre Taten folgen nach sich ziehen, und sie die selben Probleme besitzen wie wir. In den Comics des DC Universums funktioniert dies perfekt, diese sind sowieso über jeden Film erhaben, weil dieses lesen und betrachten der grandiosen Zeichnungen und dadurch erschaffenen Emotionen der einzelnen Figuren, kann niemals durch eine Verfilmung ersetzt werden. Dachte ich zumindest, bis ich Batman vs Superman Dawn of Justice sah. Dieser schaut sich wie man einen Comic liest, die Bilder erzählen die Geschichte, jedes einzelne Standbild erzählt eine und kann eingerahmt und an die Wand gehängt werden, wie ein Panel aus einem Comic. Snyder ist selbst ein riesen Fan der Comics, dass sieht man den Film jede Sekunde an. Diese Details und Eastereggs aus genialen Graphic Novels sind für Liebhaber ein Segen, und erinnert an das Gefühl, welches beim lesen der Comics enstand und für immer blieb! Großartig,ein wahrer Genuss!!! Als bestes Beispiel muss ich hier die Befreiung Marthas nennen. Als Batman die Wand durchbricht, einen Gegner entwaffnet und anschließend vor Martha und dessen Entführer mit gezogenem Mg steht. Dieser droht ihm: “I kill her, believe me!” Batman ganz trocken:”I believe you!!!” und drückt ab, ein Gänsehaut Moment, eine Szene aus The Dark Knight Returns, welche mir beim Lesen im Gedächtnis blieb, nie von dort verschwand und perfekt inszeniert/übernommen wurde. Wie Batman in das DCEU eingeführt wurde, hat mich so Emotional berührt, dass ich in Tränen ausbrach. Diese wahren Worte welche Bruce Wayne zu Beginn spricht, sind die signifikantesten, die jemals für diese Figur Konzipiert wurden. Noch nie wurde seine traurige Vergangenheit, so detailliert und Emotional dargestellt! Der Track “Beautiful Lie” untermalt dieses Drama perfekt. Der anschließende Rückblick, auf die Zerstörung Metropolis aus der Sicht Wayne’s zeigt mir deutlich, welch schauspielerische Klasse ein Ben Affleck besitzt. Diese Emotionen, welche er durch seine Mimik und Gestik transportiert sind einfach sagenhaft, ich fühlte mit meiner Lieblingsfigur!………….. Ich könnte den Film ununterbrochen loben, außer dass die Figur Doomsday zu schnell verheizt wurde, habe ich nichts am Film auszusetzen! Die für mich beste Comic Verfilmung, wahrscheinlich auf Ewig.

  4. GothamKnight sagt:

    Danke Batfleck !!!

  5. FlashBat sagt:

    Mit dem Brief wollte ich nur mal aufzeigen wie die Fans und zuschauer das DC-Universum momentan sehen. Meiner Meinung nach sind die großen Probleme des DCU einfach das die Filme mit zu vielen Figuren und Handlungssträngen einfach zu vollgestopft sind. Hätte man nach Man of steel Beispielsweise einen einzelnen Batman Film gemacht und dort schon begonnen den Konflikt mit Superman aufzuzeigen wäre meiner bescheidenen Meinung nach Batman vs Superman ein richtiger Knaller geworden.
    Und noch kurz zur Justice League: Auch dort werden wahrscheinlich viele Zuschauer Probleme mit den neuen Figuren (Flash Aquaman Cyborg und Steppenwolf) haben aus dem einfachen Grund weil man sie vorher noch nicht richtig etablieren konnte. Nur zum Vergleich, der erste Avengers hätte wahrscheinlich auch um einiges schlechter abgeschnitten wenn die Figuren vorher nicht bekannt gewesen wären

  6. Batfleck sagt:

    Also ich sehe als perfekt an, wäre da nicht Suicide Squad. Ok die ersten 30-45 min waren aus meiner Sicht genial, aber dann fällt das Niveau so rapide ab, bedingt durch einer der schlechtesten Storys von allen Filmen die ich bisher sah, dass ich diesen Rest einfach nur vergessen will. Bei mir reichen Coole Sprüche und tolle Optik einfach nicht aus, ich möchte Tiefe und Pathos, so wie ich es aus den Comics kenne.(Justice League wird wahrscheinlich eine Mischung aus Pathos und lockeren Sprüchen, welche typisch für Barry sind!) Aus dieser Phase der Langeweile und der Enttäuschung, reißt mich erst wieder die Mid Credit Szene heraus. Ich sage nur Ben Affleck oder sollte ich besser sagen Bruce Wayne? Für mich gibt es da keinen Unterschied, Affleck ist Batman. Justice League sehe ich sehr positiv, ich glaube auch dass sie die Charaktere, sehr gut und verständlich einführen werden. Leider müssen wir noch soooooo lange warten 🙁

  7. Felix sagt:

    Der Film ist eine Katastrophe! Ich habe das Gefühl, dass das DC-Universum mit jedem weiteren Film schlechter wird. Das tut mir als Batman-Fan in der Seele weh.

    Abgesehen von der schlechten Geschichte und den unausgearbeiteten Figuren haben wir mit Jared Leto den bisher schlechtesten Joker auf der Leinwand zu Gesicht bekommen.

    Man sollte die Gage des Drehbuchautoren wieder zurückfordern…

  8. Ace sagt:

    Ich habe mir den Film nun angeschaut und muss gestehen, der Film war unterhaltsam.
    Vor allem die erste Hälfte des Filmes ist gelungen, danach wird es etwas schlechter.

    Was mir überhaupt nicht zugesagt hat, der neue Joker!
    Ich kenne die beiden Vorgänger und beide haben ihre Stärken und Schwächen, aber die Figuren haben mich gefesselt und fasziniert.
    Diesen Joker (Zuhälter) finde ich nicht passend

  9. Bobby_ sagt:

    “Dünne” Story, “lieblose” (Ober-)Schurken, “gezwungener” Witz, vor lauter Action kaum Luft zum “(Chara-)Atmen”[…> JOKER…!] … einzig BOOMERANG/EL DIABLO wussten zu gefallen/überzeugen – schade … Chance vertan oder: “(0815-)Mainstream” statt “(schräger) Kult” -> 4+ °°

    P.S.: BATMAN (zu DEADSHOT): “Möchte es nicht vor den Augen Deines Kindes …” oder: “Eigentlich wollte ich dich heute gerne ins Kino einladen …” -> “Uff” … einfach – bzw.: mir/dem “Fan” wird – schlecht…! o.O

  10. Komme gerade aus den Cinestar in Bremen
    Fand den Film Interessant besonders die frage mit den Meta-Wesen fand hat mich sehr faziniert.
    Gebe den Film Note 7,5 . 3D technich schon korrekt gefreut habe Ich mich auf Batman untrr Wasser
    Das fand Ich sehr gut.Besonders gut fand Ich die Farben .Den Jocker fand Ich ging so mich hat er sehr erinnert an einen James Bond Bösewicht .Wenn Ich auch mochte war Margot Robbie die fand Ich sehr git in iherer Rolle.Das Kino war gut besucht nicht lehr war ein nettes Publikum eher locker eingestellt.Das hat schon spass gemacht.Die Charaktete fand Ich gut was wieder vermert war Tattos.
    Doch viele sind bemalt und beschrieben ein Charakter der so unaufällig war fand Ich war Krok.Will Smith merkt mann schon an das Er älter geworden ist .Den Killer mit Dicken Diamten nehme ich ihm
    Nicht mehr ab .Trotzdem aber Ok .Was Ich sehr interessant fand war der auftritt von the Flash
    Sein Kostüm fand Ich war unvollendet der Plastik look war schon geil aber wie gesagt für mich unvollendet .Mal sehen ob es ausgereift wird .Was Ich nicht so toll fand war das Batman am anfang schon war aber es folgten noch mehr scenen im Film.Also wer einen netten Kinoabend erwartet wird ihm bekommen colle Action nette nicht überhaufte Efekte und eigentlich eine gute Story.
    Bin gespannt ob es noch einen anderen Cut kommt.Das der Film ab 16 Jahre war fand Ich übertriebeb
    Es floss kein Blut. So hart fand Ich den Film nicht was mich genervt hat war einige Längen da muste Ich mich schon übereden sitzen zu bleiben das sind die schwächen an manschen stellen fehlte mir das Tempo und Ich war schon ein wenig genervt aber das kamm nicht oft vor.

    Nun zu guter letzt wer einen coolen Comicfilm erwartet wird es auch zu sehen bekommen
    und wird nicht entaüscht
    Er ist auch so produziert das man ihn mag
    Lange Passagen werden überspielt aber trotzdem hatte ich das gefühlt
    Ich müste austehen und gehen.
    An manchen Stellen fühlte Ich mich auch abgezoggt
    Da fand Ich passte nichts
    Wer es merkt wird schon nervös
    aber sonst ist es ein guter Film
    Perfekt fand Ich den aber nicht aber trotzdem gut.
    Ich fand den Film auch an Stellen sehr schmutzig und auch Dreckig
    aber das gehört zum Film zu der eine so der andere so.

    So das wars erstmal
    Netten Gruss
    Cinespider2005

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

Umfrage

Wie hat euch der "Snyder Cut" gefallen?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

Countdown

days
4
5
hours
1
2
minutes
5
7
seconds
3
6