Menu

‚The Dark Knight Rises‘ empfiehlt sich für die Oscars

Am 24. Februar 2013 werden in den USA wieder die Oscars vergeben und Warner Bros. schickt ‚The Dark Knight Rises‘ ins Rennen um die begehrten Goldjungen. Hierzu ging eine passende Website online, die Chris Nolans letzten Batman-Film der Academy folgende Nominierungen vorschlägt:

BEST PICTURE
EMMA THOMAS
CHRISTOPHER NOLAN
CHARLES ROVEN

BEST DIRECTOR
CHRISTOPHER NOLAN

BEST ADAPTED SCREENPLAY
Screenplay by
JONATHAN NOLAN and
CHRISTOPHER NOLAN
Story by
CHRISTOPHER NOLAN &
DAVID S. GOYER

BEST ACTOR
CHRISTIAN BALE

BEST ACTRESS
ANNE HATHAWAY

BEST SUPPORTING ACTOR
MICHAEL CAINE
GARY OLDMAN
TOM HARDY
JOSEPH GORDON-LEVITT
MORGAN FREEMAN

BEST SUPPORTING ACTRESS
MARION COTILLARD

BEST CINEMATOGRAPHY
WALLY PFISTER, ASC

BEST ART DIRECTION
Production Designers
NATHAN CROWLEY
KEVIN KAVANAUGH
Set Decorator
PAKI SMITH

BEST FILM EDITING
LEE SMITH, A.C.E.

BEST COSTUME DESIGN
LINDY HEMMING

BEST MAKEUP
Makeup Department Head
LUISA ABEL
Hair Department Head
JANICE ALEXANDER

BEST SOUND MIXING
Production Sound Mixer
ED NOVICK
Re-Recording Mixers
GARY A. RIZZO
GREGG LANDAKER

BEST SOUND EDITING
RICHARD KING

BEST VISUAL EFFECTS
PAUL FRANKLIN
CHRIS CORBOULD
PETER BEBB
ANDREW LOCKLEY

BEST ORIGINAL SCORE
HANS ZIMMER

Die endgültigen Nominierungen werden am 15. Februar 2013 verkündet.

Quelle: Warner Bros.

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

52 comments

  1. Batman94 sagt:

    Gefällt mir 🙂

  2. XXX sagt:

    Folgendes wird schonmal wegfallen, wenns richtig geacht wird:

    -Bestes umgesetztes Drehbuch

    Ne, das Drehbuch von Dark Knight Rises wirkte zum Teil wie ein Flickenteppich und wenn schon der Vorgänger (der es durchaus verdient hätte) leer ausging, braucht man diesmal auch nichts zu erwarten.

    -Bester Hauptdarsteller

    Bale hat schonmal besser gespielt, der Knastaufenhalt war nicht konsequent umgesetzt und außerdem war er nicht die Hauptfigur. Das war nämlich John Blake und wäre Levitt an Bale’s Stelle nominiert, wäre vielleicht was drin.

    -Bester Regisseur

    Wirkte doch zum Teil echt wie ne Auftragsarbeit. Bei den vorigen Teilen hat Nolan sich weit mehr Mühe gegeben.

    -Bester Filmschnitt

    Wie schon beim Vorgänger und wie bei Nolan üblich, ein paar ziemlich komisch gesetzte Schnitte. Wäre überrascht, wenn er darin nominiert werden würde, was er aber bestimmt nicht wird.

    -Beste Originalmusik

    War hauptsächlich aus den beiden Vorgängern übernommen und von dem, was neu hinzukam, blieb nichts groß im Gedächnis.

    Wo er gewinnen könnte, wäre zum einen bei beste Hauptdarstellerin, weil die Hathaway tatsächlich recht gut war (auch wenn sie recht nervig und dazu nicht Catwoman war) und sogar zweifach bei bester Nebendarsteller. Zum einen durch Hardy, der hauptsächlich mit den Augen spielen musste und trotzdem gefährlich wirkte (sein mickriger Abgang wertet die Leistung ja nicht ab) und zum einen bei Levitt, der als eigentliche Hauptfigur ne Menge zu tun hatte und auch zumindest schauspielerisch recht gut ankam.

    Aus meiner Sicht hat Rises auf mindestens 2 Oscars ne Chance, und zwar beste Hauptdarstellerin und bester Nebendarsteller.

    • Stan sagt:

      Ich stimme dir zum größten Teil zu. Nur bei dem Soundtrack gehst du etwas zu hart ins Gericht. Ich fand den Einbau des Soundtracks in die Geschichte bei dem Film ziemlich innovativ und der Soundtrack hatte eine sehr starke Wirkung auf den Film und auf die Atmosphäre. Hans Zimmer hat da eine echt gute Leistung abgeliefert und verdient da meiner Meinung nach schon eine Oscar Nominierung. Bei all den anderen Sachen gebe ich dir allerdings recht. Das Drehbuch hatte viele gute Ansätze aber wurde einfach überstürtzt in die Produktion geschickt.

    • Patrick sagt:

      Und ich stimme euch NULL überein! Danke.

  3. BatmanBegins19892005 sagt:

    Wie wär’s mit Cameron als nächster Regisseur?

  4. Batman94 sagt:

    Totaler Quatsch.. Bale war ganz klar der Hauptdarsteller des Films ! Und besonders den gebrochenen Bruce hat er klasse rüber gebracht !

  5. Aaron sagt:

    Realistisch gesehen: Keine Chance in den künstlerischen Kategorien, geringe Chancen in den technischen Zu Regisseur, etc. wurde alles gesagt, und die Darsteller haben nicht den Sterbe-Bonus, der Ledger am Ende geholfen hat (klingt zynisch, ist auch so ;-)). Künstlerische Leitung wäre noch was, aber nicht für den 3. Teil einer Trilogie.
    Bei den Technikoscars könnte es imho beim Ton reichen. Visuelle Effekte dürften eher in Richtung Avengers oder Hobbit trudeln, Maske ebenfalls.

  6. ElCaballeroOscuro sagt:

    Ein Oscar für die Filmenttäuschung des Jahres.

  7. Batman94 sagt:

    Einfach weil diese totaler Schwachsinn.

  8. Batman94 sagt:

    sind*

    Blake war wichtig für den Film.. Aber niemals der Hauptcharakter.

  9. Kai sagt:

    bester Nebendarsteller: Micheal Caine…. seine Interretation von Alfred, und seine zwar kurzen, aber dafür Emotional Hochwertigen Auftritt, haben einen doch innerlich den ganzen Film über verfolgt…

    Das währe der einzig wirklich verdiente Oscar….

  10. Heiko sagt:

    Der Film geht in allen Kategorien leer aus (hoffe ich zumindest)! In keinen von den angeführten Kategorien sticht TDKR nur annähernd als ausreichend hervor, um dafür einen Oscar zu erhalten. Da gab es in diesem Jahr genügend andere Filme, die durch mehr Qualität hervorstachen!

  11. XXX sagt:

    Wenn mans aber genau nimmt, sind die Oscars total fürn Arsch. Es werden sowieso nur drei Sorten richtig angenommen: die Autoren-Filme, die Dramen und die Titel, mit denen man sich bei den Amis irgendwo einschleimt, sei es bei ihrer Geschichte oder was Filme angeht. Die Blockbuster gewinnen doch sowieso nur bei technischen Aspekten, obwohl die Geschichten derer auch manchmal ganz interessant sind und die Beteligten während des Drehs eine deutlich schwierigere Arbeit haben durch die vielen Stunts, durch die es auch schon oft zu Toden gekommen ist.

  12. Bobby sagt:

    Nein, (leider) nicht wirklich..!

    Mich persönlich wusste einzig das Spiel[nicht die Rolle!] A. Hathaways zu überzeugen – alles andere, Stichwort „Flickenteppich“, wirkte irgendwie etwas „lustlos“ abgehandelt (M. Caine/M. Cotillard/M. Freeman!)…

    Hoffe indes hier alsbald „Neuigkeiten“ bzgl. eines Neu-Starts[TDKR-„Cliffhanger“ mMn bestenfalls „Gut Gemeint“!] vernehmen zu können 🙂

    P.S.: Aus der Abteilung „Hüftschuss“: J. Phoenix als Bats, R. Duvall/J. Cleese als Alfred, H. Keitel als Gordon, J. Goodman als Bullock_

  13. Bobby sagt:

    Nein, (leider) nicht wirklich..!

    Mich persönlich wusste einzig das Spiel[nicht die Rolle!] Anne Hathaways zu überzeugen – alles andere, Stichwort „Flickenteppich“, wirkte irgendwie etwas „lustlos“ abgehandelt (Michael Caine/Marion Cotillard/Morgan Freeman!)…

    Hoffe indes hier alsbald „Neuigkeiten“ bzgl. eines Neu-Starts[TDKR-„Cliffhanger“ mMn bestenfalls „Gut Gemeint“!] vernehmen zu können 🙂

    P.S.: Aus der Abteilung „Hüftschuss“: J. Phoenix als Bats, R. Duvall/J. Cleese als Alfred, H. Keitel als Gordon, J. Goodman als Bullock_

  14. Captain Harlock sagt:

    Vom Oscar halte ich nicht viel.

    Selten, daß die wirklich guten Sachen einen bekommen.
    (es gibt auch Ausnahmen, Ledger, Bale…)

    The Dark Knight hätte viele verdient ! ! !

    Batman Begins und The Dark Knight Rises auch ! ! !

    Aber meistens gehen die Goldjungs an
    Karussel-Bremser, die sich an irgendwelche
    Problem-Themen herangewagt haben.

    Ich glaube die Einspielergebnisse sprechen für sich ! ! !

  15. TiiN sagt:

    Wer eine Oscarnominierung verdient hat, das ist Michael Caine!
    Seine Rolle war zwar relativ kurz, aber seine Szenen waren durchweg überzeugend, gerade die Beerdigung ….
    Bale, Hathaway, Hardy, Freeman und Cotillard haben ihre Sache zwar gut gemacht, aber Nominierungsreif war es glaub ich nicht.

    Eine weitere für mich eindeutige Oscarnomierung sind die Special Effects (Visual Effects)
    Was für eine Mühe da reingesteckt wurde, vor allem der Weg weg von CGI Modellen. Grandios.

    Kamera, Bild, Ton und Tonschnitt haben immer gute Chancen bei dieser Besetzung nominiert zu werden.

    Weiterhin verdient sich auch Nolan eine Nominierung als Regisseur. Er macht aus jedem seiner Filme ein erlebnisreiches und in sich stimmiges Werk. Bisher wurde das noch nie gewürdigt, dabei ist er für mich einer der größten Regisseure der heutigen Zeit.

    Last but not least gehört The Dark Knight Rises für mich mit in die Kategorie „Bester Film“. Auch wenn er diesen nicht gewinnen wird. Aber da ja inzwischen 10 Filme dort landen, muss der Film dort einfach gesetzt sein. Wurde doch u.a. wegen The Dark Knight der Nominierungsrahmen nach den kritischen Stimmen erweitert.

    Meine Wunschnominierungen
    – Bester Film
    – Beste Regie
    – Bester Nebendarsteller (Michael Caine)
    – Beste visuellen Effekte
    – Bester Ton
    – Bester Tonschnitt
    – Beste Kamera
    – Bestes Szenenbild

  16. batman-fan89 sagt:

    Nun denke auch nicht das TDKR einen Oscar bekommt, denke höchsten Michael Caine für seinen kurzen aber auch emotionalen Auftritt.Das war es. Gab genug andere Filme die halt besser waren.
    Bester Film
    denke Ich nicht wirkte für mich zusammen geschustert und ziemlich in der Mitte des Films lang gezogen, naja schlechter als TDK finde ich.
    was die Musik betrifft nun war zwar Laut usw aber hat mich nicht aus dem Kinostuhl gehauen,was auch schon an den vorherigen Filme erinnert.

    • TiiN sagt:

      Zur Oscarverleihung von TDR (2009) war es noch üblich, 5 Filme zu nominieren. Erst im Folgejahr ging die Nominierungsanzahl auf 10 hoch. Daher wäre eine Nominierung(!) für den besten Film nicht unangebracht.

  17. Ratty sagt:

    Caine wird keine Nominierung erhalten, dafür ist gefühlte 10 Min Screentime einfach zu wenig, da gibts bestimmt grössere Konkurrenz.
    Ich sehe zumindest Hans Zimmer bei den Scores mitdabei, da ich von anderen Film ehrlich gesagt wenig dieses Jahr gehört habe, was ein Ohrwurm sein könnte.

  18. Jamar sagt:

    Es werden im Endeffekt eh wieder nur die Filme abräumen, die kurze Zeit später in Europa anlaufen. So läuft es doch seit Jahren. Der Oscar ist doch lange nicht mehr ernst zu nehmen. Was dreht denn Meryl Streep zur Zeit?

  19. Anarki sagt:

    Leute, die Academy kann man wirklich in der Pfeife rauchen! Weder Hitchcock noch Kubrick haben je nen Oscar für die beste Regie bekommen sondern immer nur pathetische Schmalzfilme, daran wird sich auch nie was ändern. Dass Nolan für sein Inception Drehbuch kein Oscar bekommen hat war für mich die lächerlichste Aktion der Academy ever. Außerdem geht es hier immer noch um eine Comicverfilmung und nicht um Spielbergs neuesten Anti-Kriegs-USA-Pathos Streifen also vergesst es einfach und genießt die BluRay von Rises.

  20. Sonkratos - z sagt:

    Viele schreiben hier Dinge wie “ es gab bessere Filme dieses Jahr“, oder die Leistung der Darsteller war schlecht, Standard mässig usw.

    1. Nennt mir mindestens 3 die besser waren und soviele Kinobesucher gefesselt und begeistert haben. Avengers war mittelmässig, Spiderman dem tollen Vorgänger nicht würdig usw. Ich habe fast alles dieses Jahr gesehen, und kein einziger Film macht sovieles Perfekt und das obwohl TDKR einige Fehler hat.

    2. Ihr redet von Standard, also wollt ihr mir erzählen das die vergangenen Batman Darsteller mindestens genauso stark und überzeugend waren wie Bale, dann muss ich euch aber Fragen ob ihr wirklich dieselben Filme wie ich gesehen habt. Weiter gehts könnt ihr’s besser? Body aufs äussertes trainieren, und eine klasse Leistung abgeben und das obwohl nicht wirklich viel verlangt wird bei einer Comicverfilmung.

    Also echt jämmerlich was einige sich hier erlauben und einen Regisseur in den dreck ziehen, und das obwohl er immer und das bei jedem Projekt eines der besten 3 Filme des Jahren veröffentlicht.

    • XXX sagt:

      Ich will mich zwar jetzt nicht groß über Spider-Man auslassen, aber auch schon Maguires Filme waren, vorallem im Nachhinein, nur mittelmaß. Selbst aus dieser Thematik kann man bestimmt weit bessere Filme machen. Nur leider hat der neue bloß auf den Pfaden der vorigen Trilogie und Dark Knight gewandelt.

      Und die Meinung von fanatischen Fans, die es nicht ertragen, wenn böse Gestalten wie ich es wagen, über ihren heißgeliebten Kram herzuziehen, ist auch nur jämmerlich!

    • Batman94 sagt:

      Diese kleinen Fehler hatten BB und TDK allerdings auch schon 😉
      Und einen ganz Fehler Freien FIlm wird es wohl nie geben.

  21. BatmanBegins19892005 sagt:

    Mir persönlich isses WURSCHT ob jemand FÜR TDKR ist und GEGEN TDKR, DENN es ist KEIN Batman-Film. Ich fand ihn, als ich aus dem Kino kam, zwar GUT, aber nicht supertoll-brilliant. Ich kann mir den Film ansehen, aber es ist für mich kein BATMAN-Film – genauso WENIG wie TDK, der durch den Joker etwas besser wegkommt und überzeugt. NEIN, BATMAN-Filme sind NUR Batman Begins und Batman 1989 – und vielleicht noch Batman Returns, alles andere ist Hollywood-Spielerei, die bei Schumacher einen krassen Tiefpunkt erreichte und bei TDK und TDKR gut unterhält, aber NICHT MEHR. Es waren Realismus-Filme, keine echten Batman-Streifen mit allem was dazu gehört. Im Grunde ist TDKR und TDK so etwas wie ein Remake von Shakespeare, wo Batman nur eine Art Symbol ist und Mittel zum Zweck. Deshalb isses mir wurscht, was ihr hier schreibt über die letzten beiden Nolan-Filme. Sie waren in Ordnung als FILME, nicht als BATMAN Filme.

  22. Ras al Cool sagt:

    wie verbissen hier diskutiert wird 🙂 macht euch mal logger jungs!^^

  23. Dc Boy sagt:

    im Endeffekt ist es ja auch nur einer von vielen Filmen. ich fand in gut ,das ist halt so manche nicht ein Film gefällt nicht jedem . Außerdem wird es noch so fiele Batman Verfilmungen geben die wird auch nicht jeder mögen.

  24. Ratty sagt:

    Ich finde , man kann nicht sagen, das Nolans Streifen keine Batman Filme sind. Es ist nur eine andere Interpretation, von dem was Burton gemacht hat, auch die Comics hatten unterschiedlichen Phasen durchlebt. Und man sollte jetzt nicht behaupten Burtons Filme machen Batman aus, das ist dann nur eine subjektive Behauptung, weil alles andere dann persönlich eher Fremdkörper wären

  25. ElCaballeroOscuro sagt:

    @Batman94,

    achte auf deine Schreibweise. Dich hat niemand persönlich angegriffen.

    Eine Filmenttäuschung bedeutet nicht, dass dieser unsäglich schlecht war. Aber der Film ist einfach nicht gut genug.

    Diese Oscarempfehlung ist ein Witz. Ich verstehe beim besten Willen nicht, warum die Hathaway so oft lobend erwähnt wird.
    Ihr Spiel war durchschnittlich und austauschbar.

    Das Film-Pacing ist eine Katastrophe…aber ich wiederhole mich nur. Nolan hat schon bei Inception geschwächelt, bei TDKR nun sein Tiefpunkt erreicht.

  26. Dante sagt:

    Also TDKR würde von mir keinen Oscar bekommen. Das Drehbuch hat Logiklöcher wie ein Schweizer Käse, und Nolan schafft es diesmal nicht alle Handlungsstrnge wirklich zusammen zu halten. Auch Wally Pfister würde von mir keinen „Goldjungen“ bekommen, den seine Kameraarbeit war in Inception , oder auch TDK um einiges besser. Beste Effekte bekommt wahrscheinlich the Avengers. Von den Darstellern hat keiner wirklich Oscarreif gespielt. Bale war zu lethargisch, und Hathaway war zwar nett azusehen, aber herausragend ist was anderes. Oldman und Caine( letzterer zum Schluss des Films an der Grenze zum Overacting) spielen ihre Rollen zwar Konsequent weiter, aber auch das war nichts, was eine besondere Leistung wäre.Gordon Levitt als reiht sich da auch im guten Mittelfeld ein. Und Tom Hardy ist zwar extrem talentiert, aber sowoh lFehlentscheidungen im Kostümdesign ( sprich seine Maske), und im Skript, hindern ihn daran sein volles Potential auszuschöpfen. Zum Schluss noch ein Wort zu Hans Zimmer. Bei Inception hätte ich ihn den Oscar gegönnt, den der Score war einfach super. Bei TDKR hingegen, fehlt aber einfach die Mitarbeit von Howard. Deshalb ist der Soundtrack zwar wuchtig, aber an die Brillianz des direkten Vorgängersoundtracks zu TDK reicht er längst nicht ran. Dieser wird sogar heute noch in diversen Dokus ob seines hohen Wiedererkennungswerts genutzt.

    Fazit: In keiner Kategorie sehe ich große Chancen für den Film. Andere Filme wie Lincoln z.B werden das Rennen machen.

  27. TiiN sagt:

    Was viele hier nicht verstehen:

    Es geht um einen Vorschlag zur Oscar-Nominierung! Nicht um die Statue ansich sondern einzig um die Nominierung. Da werden je nach Kategorie 3 bis 10 Filme/Menschen nominiert.

    Weiterhin fallen bei der Diskussion um die Oscars Filmtitel wie „Spider-Man“ …. solche Titel haben doch wirklich die wenigsten Chancen. Das ist einfaches Mainstream-Popcorn-Kino. Und eben das macht Nolans Batman-Trilogie aus. Das ist nicht das klassische Mainstream-Kino, sondern es will mehr sein und das gelingt überwiegend auch.

    Außerdem werden die wirklichen Oscarfavoriten erst zum Jahresende im Kino starten, bzw. bei uns teilweise erst anfang 2013. Da werden noch eine Filme kommen, die Chancen auf viele Oscars haben. Zum Beispiel Lincoln oder Agro.

    Wer sich ein Bild von Filmen machen möchte, auf die die Academy steht, schaue sich folgende Favoritenvorschau an:
    http://www.filmstarts.de/specials/1197.html

    Da ist u.a. auch TDKR bei und wird realistisch eingeschätzt.
    Daher wird TDKR sicher ein paar Nominierungen erhalten und vielleicht auch im technischen Bereich ein bis zwei Goldfiguren bekommen, aber das wars dann auch. Man muss realistisch bleiben. Aber wenn es für ein paar Nominierungen reicht, dann ist das schon viel wert 🙂

  28. Ratty sagt:

    Manche Leute sollten aber auch ehrlich zueinander sein, viele sind einfach sauer, das ihre hohen Erwartungen nach TDK sich nicht erfüllt haben. Würde man TDK ausklammern, bin ich mir sicher, das viele TDKR besser bewerten würde (er wäre nur kommerziel nicht so erfolgreich), denn es ist durchaus kein schlechter Film, aber man muss auch mal seine eigenen Erwartungen etwas zurückschrauben, sonst wird man zu sehr enttäuscht.

  29. elcaballerooscuro sagt:

    @Ratty,

    also ich kann dir versichern, dass ich TDKR auch ohne den Vorgängerfilm nicht gut finden würde. Meine persönlichen Erwartungen waren nie besonders hochgeschraubt. Es geht hier auch nicht ums übertreffen, sondern einfach nur einen guten Film abuzuliefern. Und das ist TDKR nicht.
    Passabel, mehr nicht.

  30. the joker sagt:

    TDKR wird einige Nominierungen bekommen keine sorge. Ob er gewinnen wird ist die andere frage in bereichen von bester Darsteller oder bester film werden filme wie The master, Life of Pi vll auch Cloud Atlas das Rennen machen, dazu darf man nicht vergessen das der eigentliche Blockbuster des Jahres noch kommt. Der Hobbit wird Avengers mit leichtigkeit übertrumpfen und Warner hat ihn jetzt shcon für 16! oscars vorgeschlagen.

    Aber die Oscars darf man sowiso nicht zu bewerten was die sich in den letzten jahren geleistet haben war schon frech.

  31. Kai sagt:

    Ich finde die einzige die auf alle Fälle einen Oscar verdient hätte, währe Marion Couttliard!

    Ihre Darbietung als Miranda Tate und das überzeugende ableben – grandios!!!!! Wie sie ihre Rolle geradezu gelebt hat….

    Hier hätte sogar Shaldon Copper den Sarkasmus erkannt, oder?

  32. XXX sagt:

    Zum Glück habe ich seit Jahren keine Erwartungen mehr an irgendwas, was ich mir anschauen möchte. Seit dem bleiben mir auch Enttäuschungen erspart.

  33. Dante sagt:

    Ich finde, man durfte durchaus hohe Erwartungen an TDKR haben. Wieso sollte es Nolan nicht schaffen die wenigen Schwächen die der Vorgänger hatte auszumerzen, und dem geneigten Zuschauer ein geniales Finale zu bescheren? Aber wie bereits ausgeführt, lässt Nolan diese Chance verstreichen. Von daher denke ich auch, das andere Filme gewinnen werden. Gespannt bin ich aber trotzdem, welchen Film Nolan als nächstes machen wird. Diesmal muss er ja auch mit einen neuen Kameraman arbeiten. Mal sehen was das wird.

  34. Benjamin Souibi sagt:

    L O L… OSCARS?! WOFÜR???

    – BEST ACTOR – CHRISTIAN BALE

    NEIN! Auf keinen Fall!!! DEFINITIV ein sehr guter Schauspieler, aber er hat zu wenig Screen-Time bzw. konnte er sich nicht in Szene setzen…

    BEST ACTRESS – ANNE HATHAWAY

    OMG!!! Wer war denn da betrunken??? IHR HIGHLIGHT endet mit dem hysterischen Anfall…

    BEST SUPPORTING ACTOR –

    – MICHAEL CAINE – Emotionale Performance… Hat überzeugt! Aber vieeel zu wenig Screentime…

    – GARY OLDMAN -.Hat in BB und TDK schon keinen Oscar bekommen, solide und konstante Darstellung; hat vorher nicht zum Oscar gereicht, diesmal auch nicht…

    – TOM HARDY – WOFÜR`nen OSCAR??? „Blöd“ gucken kann jeder!!! Oder hat „Michael Meyers“ je nen Oscar bekommen???

    – JOSEPH GORDON-LEVITT – Der eigentliche Hauptdarsteller in TDKR… ABER ZU WENIG für nen Oscar…

    – MORGAN FREEMAN – Leider nur Beiwerk in TDKR… War deutlich besser in TDK!!!

    BEST SUPPORTING ACTRESS – MARION COTILLARD

    08/15

    BEST COSTUME DESIGN – LINDY HEMMING

    SORRY!!! Wäre ne Beleidigung für JEDEN, der bei ebay nen Bat-Suit verkauft…

    BEST MAKEUP – Makeup Department Head LUISA ABEL Hair Department Head
    JANICE ALEXANDER

    No Comment…

    BEST VISUAL EFFECTS – PAUL FRANKLIN CHRIS CORBOULD PETER BEBB
    ANDREW LOCKLEY

    Ganz ehrlich?! Die Effekte waren nicht billig aber auch nicht überragend; 08/15 halt…
    Sag nur: Winter-Szenario mit grünen Bäumen im Hintergrund… Absolutes NO-GO!!!

    Den anderen Kategorien traue ich u.U. einen Oscar zu…
    Sehe aber eher „Herr der Ringe“ vorne…
    Bzw. kommt im Januar/Februar mal wieder ein „emotionaler“ Film raus, der dann das Rennen machen wird…

    • Batman94 sagt:

      Ehm.. Man kanns aber auch gnz schön übertreiben ! Besonders der Satz:,, Dumm gucken kann jeder.“ Machs doch besser ! Tom war großartig als Bane. Und was er mit seinen Augen machen kann ist unglaublich ! Das werden dir auch viele andere sagen !

      Außerdem hat Bruce Wayne einiges an Screentime.

  35. Heiko sagt:

    …Und TDKR geht bei der Oscarnominierung verdientermassen leer aus!

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer