Menu

Dreharbeiten zu ‚Wonder Woman‘ haben begonnen

Die Dreharbeiten zum 4. Film des neuen DC Filmuniversums haben begonnen! Gal Gadot wird als Amazonen-Kriegerin Wonder Woman in den Kampf gegen das Böse ziehen.

Gal Gadot twitterte ein Foto in voller Montur ihres verhüllten Wonder Woman-Kostüms, während im Hintergrund Londons Big Ben zu sehen ist. Das Foto stammt von Set-Fotograf Clay Enos.

Dem Foto folgte eine offizielle Pressemitteilung:

Die Hauptdreharbeiten zu Warner Bros. Pictures ‚Wonder Woman‘-Film sind im vollem Gange. Das lang erwartete Action-Abenteuer von Regisseurin Patty Jenkins (‚Monster‘, AMC’s ‚The Killing‘) zeigt Gal Gadot (aus der ‚Fast & Furious‘-Reihe) in der Rolle der Diana Prince/ Wonder Woman. Auch wenn die Figur ihren ersten großen Leinwandauftritt im kommenden Frühjahr in ‚Batman v Superman: Dawn of Justice‘ haben wird, ist dies der erste Film mit ihr in der Hauptrolle.

Neben ihr sind im Film Chris Pine (die ‚Star Trek‘-Reihe) als Captain Steve Trevor, Robin Wright (‚The Girl with the Dragon Tattoo‘, ‚House of Cards‘), Danny Huston (‚Clash of the Titans‘, ‚X-Men Origins: Wolverine‘), David Thewlis (die ‚Harry Potter‘-Reihe, ‚The Theory of Everything‘), Ewen Bremner (‚Exodus: Gods and Kings, ‚Snowpiercer‘), Said Taghmaoui (‚American Hustle‘), Elena Anaya (‚The Skin I Live In‘) und Lucy Davis (‚Shaun of the Dead‘) zu sehen.

Der Film wird von Charles Roven, Zack Snyder und Deborah Snyder produziert, während Richard Suckle, Stephen Jones, Wesley Coller, Geoff Johns und Rebecca Roven als Ausführende Produzenten fungieren.

Hinter der Kamera neben Jenkins versammeln sich Kameramann Matthew Jensen (‚Chronische‘, ‚Fantastic Four‘, HBO’s ‚Game of Thrones‘), der Oscar-nominierte Produktionsdesigner Aline Bonette (‚Amelie‘, ‚A Very Long Engagement‘, ‚Pan‘) und Oscar-Gewinner Martin Walsh ‚Chicago‘, ‚Jack Ryan‘, ‚V wie Vendetta‘) und die Oscar-prämierte Kostümdesignerin Lindy Hemming (‚The Dark Knight‘-Trilogie, ‚Topsy-Turvy‘).

Die Hauptdreharbeiten werden an verschiedenen Locations in England, Frankreich und Italien stattfinden.

Der Film, welcher für einen Start im Jahr 2017 vorgesehen ist, basiert auf Figuren welche von William Moulton Marston erschaffen wurden und in Comics von DC Entertainment veröffentlicht wurden. Die weltweite Distribution übernimmt Warner Bros. Pictures, einer Warner Bros. Entertainment Company.

Weniger offiziell ist die Story des Films, welche vor kurzem als Gerücht durchs Internet huschte.

SPOILER ZEIGEN

wonder-woman-art-concept

Noch vor kurzem waren Sean Bean, Eva Green und Nicole Kidman für weitere Rollen im Gespräch. Diese finden sich allerdings nicht in der offiziellen Pressemitteilung, was vorerst aber nichts zu bedeuten hat.

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

8 comments

  1. Captain Harlock sagt:

    Das Bild ganz oben könnte auch genausogut vom neuesten Starwars-Film stammen.

    Ist schon komisch:
    Wonder Woman heißt Prince
    und
    Green Arrow heißt Queen.
    😉

  2. batfreak sagt:

    Ich nehme an, dass das genau der Grund ist, warum Big Ben im Hintergrund zu sehen ist, um eben gar nicht erst an Star Wars zu erinnern.

    • batmansonkelzweitengrades sagt:

      Na, ich glaube eher weil England eine Rolle spielt, bzw zu dem Zeitpunkt gerade in England gedreht wurde.

      Ich mein unter dem Bild steht ja Wonder Woman und nicht Star Wars. Wer lesen kann, läuft wenig Gefahr, es mit Star Wars zu verwechseln.

      Ich halt ja auch nicht jeden Mülleimer für R2-D2, nur weil grade Star Wars voll im Hype ist 😉

    • Captain Harlock sagt:

      @ batfreak

      Steht der Big Ben nicht auf dem Planeten Lo Ndo’N ? 😉

  3. batfreak sagt:

    Ich denke, dass diese „Information“ für den flüchtigen Beobachter gedacht sind. Wenn das Bild für dich neu ist und du da ne halbe Sekunde drauf schaust, dann kannst du schon auf den Star Wars Dampfer.
    Aber seis drum.

  4. Frank Drebin sagt:

    Danny Huston war auch der böse Vampir aus 30 Days of Night.

  5. Benjamin Souibi sagt:

    KANN NUR HOFFEN,DAS DIE „REGIESSEURIN“ HARDCORE-LESBE IST…

  6. batfreak sagt:

    Und warum sollte das bitte den Film bereichern?
    Und wieso sollte sie bitte unprofessionell sein und ihre Sexualität auf den Film projizieren?

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer