Black-Label-Elseworld „Catwoman: Lonely City” angekündigt.

Die vierteilige Catwoman-Miniserie von Cliff Chiang wurde für den Oktober angekündigt. Selina Kyle wird sich dabei in einem Gotham zurechtfinden müssen, das nicht (mehr) unter dem Schutz des Dunklen Ritters steht.

Richtig gelesen, neben „Batman: The Imposter” gab es diese Woche seitens DC Comics noch eine Ankündigung, die uns fast durchgerutscht wäre. Eigentlich unverzeihlich bei so einer interessanten Prämisse.

Die Black Label Serie „Catwoman: Lonely City” spielt 10 Jahre nach der sogenannten „Fools’ Night”, welche sowohl Batman, als auch Nightwing, James Gordon und ebenso den Joker das Leben kostete. Selina Kyle wurde nach diesem Ereignis inhaftiert. Nun kehrt sie zurück eine Stadt, die sich unter der strengen Regentschaft von Bürgermeister Harvey Dent und seinen Batcops freigemacht hat von kostümierten Vigilanten wie Schurken. Doch Catwoman plant einen neuen und zugleich letzten großen Coup – den Einbruch in die Bathöhle, um so schließlich herauszufinden, wer „Orpheus” ist.

Welche Rolle dieser mysteriöse Orpheus spielt, erfahren wir auch erst dann. Bis dahin hat uns DC ein paar Cover, Konzeptzeichnungen und Preview-Seiten dagelassen.

Cliff Chiang (Detective Comics, Wonder Woman, Paper Girls) wird die vier 48seitigen Ausgaben in Personalunion selbst schreiben, zeichnen, kolorieren und lettern (was zumeist ein gutes Zeichen ist). Am 19. Oktober 2021 erscheint dann die erste Ausgabe in den USA.

©DC Comics


©DC Comics

Batmanfan seit frühester Kindheit; besonders geprägt durch die Animated Series und die Dino-Comics.

1 Kommentar

  1. Mr. Mxy sagt:

    Der Stil erinnert mich an Year One.

Schreibe einen Kommentar

Countdown

days
1
1
hours
1
7
minutes
1
9
seconds
5
0

Neueste Kommentare