Menu

VideoGames: Kommt „Batman: Arkham Legacy“?

Über das nächste Arkham-Videospiel zu berichten, hat sich in den vergangenen Jahren als müßige Angelegenheit herausgestellt. Und auch die heutige Meldung ist vorerst nur als Gerücht zu behandeln.

Dass WB Montreal schon länger mit einem „Batman: Court of Owls“-Videospiel kokettiert, dürfte hinlänglich bekannt sein. Merkwürdige (und wieder zurückgezogene) Twitter-Posts des Entwicklers lassen zumindest erahnen, dass sich was hinter den Kulissen tut. Und wenn Court of Owls-Autor Scott Snyder auch noch darauf hinweist, „dass etwas auf uns zukommt“, dann könnte schon was dran sein. Ein Video von Batman-Arkham.com fasst die aktuelle News-Lage zusammen:

So soll in dem Spiel die komplette Bat-Family zum Einsatz kommen und auch der Rat der Eulen eine gewichtige Rolle spielen. Das Spiel soll weiterhin unter dem Titel ‚Arkham Legacy‘ laufen, welcher schon für das gecancelte Nachfolger-Spiel registriert wurde. Scott Snyder wird als Autor des Spiels vermutet.

Noch dieses Jahr soll mit einer offiziellen Ankündigung gerechnet werden.

 

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

8 Kommentare

  1. Avatar Visual Noise sagt:

    „Legacy“ impliziert mir einen Abschluss… Dann müssen die Herrschaften aber richtig ranklotzen! „Arkham Knight“ hat sich gar nicht nach einem Finale angefühlt…

    Das Batgirl DLC war super! Also wenn sie einen eigenen Handlungsstrang bekommen würde,wäre mein Fan-Herz erfüllt! ^^

    Bei Nightwing bin ich sehr gespalten… Diese Figur braucht in dem Spielekosmos noch mehr Bedeutung! Aber auch das ist machbar!

    • Avatar Matt Hagen sagt:

      Um ehrlich zu sein, wäre mir ein Spiel lieber, in dem Batman alleine unterwegs ist. Sollte das Spiel zeitnah an Arkham Origins anknüpfen, fände ich es auch zu früh für einen Sidekick.

  2. Avatar Bertman sagt:

    in videospielen lautet für mich der grundsatz weniger ist mehr.
    natürlich ist es cool, wenn man nightwing, red hood etc. spielen kann. das hab ich aber lieber z.b. in seperaten dlcs.
    während der hauptstory eines spiels die spielfigur zu wechseln ist für mich immer ein ungeliebter immersions-bruch. selbst wenn es gut gemacht ist.

  3. Avatar Bertman sagt:

    und „legacy“ als bezeichnung ist leider genauso generisch wie „origins“. das sagt alles und nichts.
    fehlt nur noch „rise (of)/rises“ um die heilige dreifaltigkeit der einfallslosen sequel/prequel-titel zu komplettieren. ;)

  4. Avatar Jokerjulez sagt:

    Ich spiele meisten auch lieber straight mit einem Charakter… gibt nur wenige spielen bei denen es Spass macht verschiedenen Charaktere zu spielen!! Ich brächte nix neues in Sachen Batman….. ich wäre dafür wenn andere DC Helden ein Spiel ähnlich wie die Arkham Games bekämen. Ich würde mich sehr über ein Arrowspiel freuen, welches sich ein wenig an der 1 und 2 Staffel der TV- Serie orientiert… Indem Wir die Wandlung von Oliver Queen zu Arrow durchleben und es letztendlich von der Insel schaffen.

  5. Avatar Fluchtwagenfahrer aus Hollywood sagt:

    Ja green arrow würde mir auch mir zusagen, als den Rest der batfamily,das free flow combat system übernehmen und anstatt der bat gadgets, trickpfeile…

    • Henning Henning sagt:

      Dass es ein Solospiel in der Liga der Arkham Games für Green Arrow geben wird, halte ich für ausgeschlossen. Dafür ist die Figur nicht bekannt genug. Auch wenn ich persönlich darauf richtig Lust hätte.

  6. Avatar Robyn sagt:

    Würde mir wünschen, wenn die Optik von Gotham realer aussieht…. so wie die Optik von New York in Spider-Man, mit richtigen Wolkenkratzern, vielen Straßenschluchten, normalen Passanten und Verkehr, Ampeln etc… wie eine richtige amerikanische Metropole.

Schreibe einen Kommentar

COUNTDOWN TO „BIRDS OF PREY“

days
7
8
hours
0
2
minutes
5
8
seconds
2
2

Neueste Kommentare

Umfrage

Robert Pattinson soll der neue Batman werden. Eure Meinung?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...