RSS Twitter Facebook YouTube

Titans: Neues Bild von Robin

Autor: Batcomputer | 29. Juni 2018 um 22:46 Uhr | 14 Kommentare   

Im Zuge der ‚DC Universe‘-Ankündigung, wurden auch zwei neue Bilder aus der Live-Action Serie ‚Titans‘ veröffentlicht, die beide die Hauptfigur Robin zeigen.

In der Serie wird der 28-jährige Brenton Thwaites (‚Pirates of the Caribbean 5: Salazars Rache) Dick Grayson alias Robin verkörpern. Hier sehen wir das erste Bild vom kompletten Robin-Kostüm:

Zudem wurde ein neuer Kurzinhalt der Serie veröffentlicht:

TITANS folgt den jungen Helden des DC Universum, welche gerade erst erwachsen werden und in dieser düsteren Version des Teen Titans-Franchise ihren Platz suchen. Dick Grayson und Rachel Roth – ein besonderes junges Mädchen, welche von einer mysteriösen Dunkelheit angezogen wird – werden in eine Verschwörung verwickelt, welche die Hölle auf Erden heraufbeschwören könnte. An ihrer Seite sind die hitzköpfige Starfire und der liebenswürdige Beast Boy. Zusammen werden sie zu ihrer eigenen Ersatzfamilie und zu einem Heldenteam.

14 Kommentare

  1. Geschrieben von Captain Harlock am 30 Juni 18 um 06:48

    Sieht gut aus !!!
    – Ik freu mir !!!

    Der Stiefel von Robin sieht so aus, als wäre er vorne an den Zehen gespalten,
    so wie bei einem Ninja.

  2. Geschrieben von Comicheld am 30 Juni 18 um 23:26

    Was meint ihr wie alt Dick in der Serie sein soll?
    28 wäre ja etwas alt um noch Robin zu sein…
    Ich denke dass er so spätestens mit 19 von Robin zu Nightwing wurde.

    • Geschrieben von Florian am 01 Juli 18 um 00:05

      Ich denke man wird sich an Brandon Thwaites Alter orientieren, der Gute wird nächsten Monat 29 Jahre alt.

      • Geschrieben von Comicheld am 01 Juli 18 um 14:58

        Ich weiß, aber vom Aussehen her könnte er auch jünger sein.
        Er sieht zumindest jünger aus als Chris O’Donnel damals. (Obwohl er älter ist.)
        Nur der Bartschatten fällt schon recht stark aus.

  3. Geschrieben von Sephiroth am 01 Juli 18 um 17:09

    Hm… das obere Bild sieht iwie Panne aus… weiß nicht… will mir nicht gefallen… sieht ein wenig wie ein Milchbubi aus.

    Das untere dagegen find ich ziemlich gut. Da wirkt die ganze Figur völlig anders irgendwie. Bulliger… ernstzunehmender…

    Naja bin mal gespannt, wie das nachher in Szene gesetzt aussehen wird.

    • Geschrieben von Comicheld am 02 Juli 18 um 10:31

      Für mich muss/sollte Robin gar nicht bullig aussehen.
      Ich bin generell kein Freund davon wenn Teenager von Endzwanzigern gespielt werden, das verunsichert nur echte Teenager, wie erwachsen sie schon aussehen sollten.
      Bei Brenton Thwaites geht es zum Glück noch, weil er trotz seines Alters einfach optisch recht jugendlich aussieht.

      • Geschrieben von Visual Noise am 02 Juli 18 um 18:26

        Finde auch eher das zweite Bild befremdlich…

      • Geschrieben von Sephiroth am 03 Juli 18 um 05:55

        Nee… so hab ich das auch nich gemeint… bullig ist definitiv keine Charakteristik, die ich mit Robin verbinde. Aber auf dem unteren BIld wirkt er halt dadurch optisch sehr viel ernstzunehmender, als auf diesem ersten.
        Vor allem auch das Gesicht wirkt dort eben nicht so Milchbubihaft.

        Und wie alt Robin in der Serie sein soll, wurd doch afaik noch gar nich gesagt?

  4. Geschrieben von Alex H am 02 Juli 18 um 18:40

    Ja das zweite Bild ist auch ein bißchen zu viel überarbeitet worden, zu dem macht die Perspektive des Fotos von Robin ziemlich Bullig…. Sein Anzug natürlich auch. Sein Suit gefällt mir dennoch sehr, da es nach einer Rüstung aussieht. Nicht so wie in den anderen Dc Serien.

    @Captain Harlock Yes die Ninja-Stiefel dienen ja auch sich leise an seine Gegner heranzuschleichen.
    Hab mich vorher immer gefragt wie die Helden das mit ihren Moonboots schaffen. :D

    Bin auf die Serie gespannt und wie sehr die Entwicklung von Robin zu Nightwing sich zeigt.

  5. Geschrieben von Alex H am 02 Juli 18 um 20:54

    Ich frage mich wie sie in der Serie optisch Robin im Kampf darstellen wollen. Robin ist ja Zirkusartist, viele Saltos mit fliegendem Cape und Tritte sind ja nicht auszuschließen.

    Aber dies vielleicht ja auch nur mit vielen Schnitten in einer Kampf Koreographie gut umzusetzen.
    Aber gerade Kampfszenen mit vielen Schnitten finde ich mittlerweile langweilig. Authentische Kampfszenen ohne andere Filme oder Serien zu erwähnen könnten Robin ziemlich brutal und echt wirken lassen.

  6. Geschrieben von BrightKnight am 03 Juli 18 um 20:40

    Filmstarts berichtet:

    *Editiert*

    Düster… Klingt gut…
    Und dann kommt’s: erkennbar Comichaft, nie realistisch…

    Tja DC… Warum haben die Netflix Maevel-Serien wohl so einen Erfolg?
    Und warum könnt ihr dann nicht konsequent sein???

    Abgesehen davon, dass Robin hier aussieht, wie eine Chris-O’Donnel Version, die mit Dreck beworfen wurde (muss man eigentlich diese peinliche Zorro-Maske nutzen? Ja, die mag den Comics entsprechen, aber als Real-Adaption darf meiner Meinung nach schon etwas „Kreativität“ an die Umsetzung…)
    Bin ich jetzt fast schon wieder völlig deinteressiert, obwohl ich kurzzeitig Hoffnung hatte…
    Ich hatte zwar auch Zweifel, was die Besetzung betrifft… (1. Überschaubares Talent, 2. Zu 08/15 glatt.. ganz dem Arroverse entsprechend) , Aber das spielt dann keine Rolle mehr.

    • Batcomputer
      Geschrieben von Batcomputer am 03 Juli 18 um 20:51

      Bitte keine kompletten Auszüge von den Kollegen hier posten – das schickt sich nicht. Und wenn dann bitte auf die Originalquelle verweisen.

    • Geschrieben von Two Face am 06 Juli 18 um 18:21

      😂😂 Ich würde sagen, alles wieder schlecht…
      Und die Effekte sind bestimmt auch wieder katastrophal….😂😂😂😂😂😂

  7. Geschrieben von Eisbär 1234 am 09 Juli 18 um 12:10

    Ich frage mich ob eine Serie mit Robin ohne Gast Auftritt von Batman auskommen kann…? Immerhin muss man ja seine Origin um kurz anreissen…

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden auf Spam überprüft. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir Sie auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.