Menu

‚The Suicide Squad‘ wird kompletter Neustart

Ein handfestes Update hat uns der Produzent Peter Safran anzubieten! So soll „The Suicide Squad“ ein Reboot sein und keine Fortsetzung.

So merkte der Aquaman und Shazam!-Produzent in einem Interview mit der Filmseite Joblo folgendes an:

„Zuallererst, wir nennen den Film nicht Suicide Squad 2, weil er ein kompletter Neustart ist. Deshalb eben „The Suicide Squad“ und die Fans dürfen sich extrem auf den Film freuen. In James Gunns Drehbuch ist alles drin, was Fans auch davon erwarten und das ist einiges.“

Das Studio The Safran Company wird diesen Film mitproduzieren, wie schon Aquaman und Shazam!.

Quelle: Joblo

Ab dem 6. August 2021 wird The Suicide Squad in den amerikanischen Kinos zu sehen sein.

Florian
Seit meinem siebten Lebensjahr bin ich Batman-Fan, daran waren meine Eltern (hervorheben möchte ich da meinen Vater) nicht ganz unschuldig-er selbst war leidenschaftlicher Comic-Nerd. Mit ihm hab ich mir 1989 dann Tim Burtons Batman auch im Kino anschauen dürfen und dieser Film hat mich umgehauen, auch heute begeistert mich dieser Film ungemein. Seit April 2018 mische ich mit sehr großer Freude bei Batmannews.de als Mitautor mit.

25 Kommentare

  1. Avatar Visual Noise sagt:

    Soso… Zur Kenntnis genommen! ^^“ Keine Überraschung,aber durch das festhalten an Harley immernoch verwirrend!? Gab es sowas denn schon mal? In einer angedachten Filmreihe 4/5 der Schauspieler zu erneuern…mit dem zweiten Film? Naja…hoffentlich sind die kommenden Filme auch wirklich dehenswert!?

    • Florian Florian sagt:

      Ich werfe mal „Batman Forever“, Batman & Robin und „The Dark Knight“ in die Runde, was Neubesetzungen angeht. ;)

      • Avatar Visual Noise sagt:

        Aber da hat man doch niemanden „übrig“ gelassen,sondern komplett alle umgekrämpelt!?

      • Florian Florian sagt:

        Ähm nee. Bei den von mir erstgenannten Filmen, wurden Michael Gough und Pat Hingle „übrig gelassen“. ;) Oder reden wir gerade aneinander vorbei ?

      • Avatar Visual Noise sagt:

        Die beiden haben jetzt nicht die Tragweite die ich meinte,aber die sind wirklich vom bisherigen Cast übrig geblieben! xD

      • Florian Florian sagt:

        „Die beiden haben jetzt nicht die Tragweite die ich meinte“

        Haste auch wieder recht. ;)

    • Avatar Captain Harlock sagt:

      @ Visual Noise

      Bei James Bond gab es sowas schon mal !
      Gleicher Bond, anderer Ernst Stavro Blofeld.
      Anderer Bond anderer Ernst Stavro Blofeld.
      Neuer Bond alter Q. …
      Bei den Bond-Klassikern gab es 3 verschiedene Ernst Stavro Blofelds
      auf 2 verschiedene Bonds.

      • Avatar Comicheld sagt:

        In FYEO mit Roger Moore kam Blofeld doch auch nochmal vor.
        Und dann gab es ja mit Never say never again auch noch ein Remake von Thunderball, mit dem gleichen Bond aber einem anderen Blofeld.

  2. Avatar Visual Noise sagt:

    Moment…das heißt ja,dass es dann wieder für jeden ne neue Background-Einführung geben wird? Man man man…

  3. Avatar Mr. Mxy sagt:

    Ich hasse Soft Reboots. Es ist, als wollte man sagen: „Sorry Leute, ihr habt euch jetzt zwar schon das Ticket, die DVD und die Blu-Ray gekauft, aber das war eigentlich nur ein Probelauf. Jetzt kommt der richtige Film.“

  4. Avatar TheFan sagt:

    DC bestätigt halt damit, dass man das Ganze damals ordentlich an die Wand gefahren hat. Ich kann sowohl Man of Steel als auch BVS nicht mehr sehen, weil JL die beiden nachhaltig beschädigt und die Superman Trilogie zu keinem guten Ende geführt hat (Conclusion). Das ist einfach bedauerlich. Hoffentlich hat Reeves Batman keine Verbindung zu dem heillosen Durcheinander. Schön ist das nicht mehr, war’s vielleicht auch nie. Ich hoffe, dass die beschädigte Ware „Batman“ sich davon mit dem neuen Teil regenerieren und ihren ehemals guten Ruf wiederherstellen kann.

    • Florian Florian sagt:

      Was hat die „beschädigte“ Ware Batman jetzt mit diesem Thema zu tun ?

      • Avatar TheFan sagt:

        Bats hatte doch eine zentrale Rolle bis dato im DCEU und im ersten Squad war er auch nicht gerade unwichtig, geschweige denn von seiner besonderen Beziehung zur Squad und zu Waller (die auch in der End Credit Szene behandelt und wurde und Zukünftiges anteaserte, was jetzt passé ist). Und wir sind hier immer noch bei Batmannews.de und nicht bei squadnews.de^^. Ich schätze, man wird jegliche direkte Verbindungen zum neuen Batman kappen, was der Marke nach dem Hin und Her nur guttun wird. Alles Andere wäre fatal. Man kann mal soeben einen Deadshot austauschen, aber keinen Batman. Bin gespannt, wie sie das alles noch retten wollen.

      • RexMundi RexMundi sagt:

        Ich denke, da unterschätzt du aber gewaltig den Akzeptanzgrad des Mainstreampublikums. Wenn der neue Film gut ist und möglichst das alte DCEU nicht erwähnt, dann wird bis auf kleine Stirnrunzler am Anfang nicht viel passieren. Möglicherweise gibt es im Nachhinein noch Fragen zum alten Status Quo – aber mal im Ernst – da wird sich nicht mal die Hälfte die Mühe machen, wenigstens Google zu bemühen.

  5. Avatar Hasan Özkan sagt:

    Ja reden wir über reboots und das alte war wie immer schlecht usw. Aber was Warner uns vor die Flinte wirft ist auch kein Zuckerschlecken.
    Was war an MoS schlecht? Was war an BvS so schlecht? JL hat von den Studios schon gar keine Chance gehabt.
    Weil schnell Geld machen wollten und mit Marvel gleich machen wollten. Wer Schuld wie immer Zack.
    Ich frage mich was es an den düsteren Ton bei DCU Filmen zu meckern gab? Wenn man sich die einzelne Charaktere betrachtet hat jeder etwas wertvolle Person verloren. Das macht die Charaktere doch aus gegenüber Marvel. Man kann sich mit denen besser identifizieren finde ich.
    Nun auf einmal sollen die Marvel Weg mit mehr Humor alles in Lot bringen?
    Das einzige was die hingekriegt haben ist die DC Fans zu trennen mehr nicht.

  6. Avatar Hasan Özkan sagt:

    Noch etwas DC sollte sich überlegen ob es ohne Warner vielleicht besser laufen könnte.
    Marvel kann sich zurück lehnen mit Disney haben die sowieso für immer ausgesorgt.
    Auch wenn der Film nichts ist werden die Zahlen grün geschrieben.
    Dieses Konzept sollte DC überdenken nicht seine Charaktere oder Filme. Es liegt einfach an den oberen die eigentlich für mich keine DC Fans sind. Die holen sich einpaar Namhafte von DC mit an Bord aber wirklich zu sagen haben die eh nichts.

    • Florian Florian sagt:

      „Noch etwas DC sollte sich überlegen ob es ohne Warner vielleicht besser laufen könnte.“

      Wird wohl nicht passieren, da DC Comics eine Tochtergesellschaft von Warner ist.

  7. Avatar Benjamin Souibi sagt:

    Halte nichts von einem kompletten Reboot… 😠😠😠
    Dann hätte man Deadshot durch einen weissen Schauspieler ersetzen sollen…

    • Avatar Visual Noise sagt:

      Und Harley endlich eine großbusige Asiatin!?

      …genauso unangebracht – wenn es auch meinen Vorlieben entsprechen würde!? -_-„

      • Avatar Benjamin Souibi sagt:

        Hitomi Tanaka… 😉
        Das wär‘ doch was…

        Nein man wäre der Comicvorlage näher und würde sich stärker von „Suicide Squad“ distanzieren…

        Bin definitiv kein Fan von Reboots, aber wenn, dann richtig…

      • Avatar Visual Noise sagt:

        Solltest deinen Wunsch aber nicht an der Hautfarbe eines Charakters festmachen…

        Und die Tanaka sieht ja mal so dusslig aus!? xD Da will auch gar nichts stimmen… xD …derartige Proportionen meinte ich damit nicht! xD Wie kann man denn so schlafen? Ob die Atembeschwerden hat?

    • Florian Florian sagt:

      Mir ist egal welche Hautfarbe Deadshot in künftigen Filmen hat, wichtig finde ich einen guten Schauspieler. Idris Elba würde dieses Kriterium meiner Meinung nach erfüllen.

  8. Avatar the DK rises sagt:

    Reboot ist immer relativ. Jurassic World war Reboot und Sequel zugleich.
    Etwas ärgert mich das schon, wie nun das Filmuniversum teilweise umgekrempelt und teilweise beibehalten wird.
    Es klingt für mich alles nach „soft reboot“: keine direkte Fortsetzung, aber auch kein völliger Neustart.

    Dann ich leben, warten wir es einfach mal ab.

    Warner scheint sich momentan alle Türen aufstehen lassen.

Schreibe einen Kommentar

COUNTDOWN TO „BIRDS OF PREY“

days
1
0
9
hours
1
2
minutes
2
3
seconds
3
1

Neueste Kommentare

Umfrage

Robert Pattinson soll der neue Batman werden. Eure Meinung?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...