Menu

Harley Quinn/Joker Spin-off: Drehbuch fertiggestellt und erste Details zur Story

Es ist schon etwas länger her, als wir zuletzt von diesem Projekt berichtet haben. Nun gaben aber die Regisseure und Drehbuchautoren Glenn Ficarra und John Requa ein Update zum geplanten Film, mit dem man anscheinend weiter ist als wir dachten

Trotz des bald in den Dreh gehenden Birds of Prey-Films und des sich aktuell im Dreh befindlichen Joker-Films mit Hauptdrasteller Joaquin Phoenix, hat das irre Duo aus Suicide Squad wohl doch noch eine gemeinsame Zukunft.

So wusste Ficarra ein klein wenig über das Projekt zu berichten. „Es ist einfach großartig. Der Film beginne mit der von Harley durchgeführten Entführung von Dr. Phil McGraw, seines Zeichens berühmter amerikanischer Fernsehmoderator und Psychologe. Grund der Entführung sind Harley Quinns Beziehungsprobleme mit dem Joker.“

Glenn Ficarra kann nicht genau sagen, ob er und sein Partner jemals in ihrer Karriere so einen Spaß mit der Arbeit an einem Drehbuch gehabt haben. Die Arbeiten ähneln der an Bad Santa, den die beiden auch geschrieben haben. Dieser Film soll von der Empfindung her, eine Kombination aus Bad Santa und der Serie This is us sein. Das Harley Quinn/Joker-Projekt sei ein Beziehungsfilm über zwei kaputte Psychopathen.

Sicher sind sich Glenn Ficarra und John Requa nicht, wann letztendlich der Film umgesetzt wird. Versichern können die beiden aber, dass das Drehbuch eingereicht wurde und Warner das Script liebt.

Quelle: Metro US.com

Florian
Seit meinem siebten Lebensjahr bin ich Batman-Fan, daran waren meine Eltern (hervorheben möchte ich da meinen Vater) nicht ganz unschuldig-er selbst war leidenschaftlicher Comic-Nerd. Mit ihm hab ich mir 1989 dann Tim Burtons Batman auch im Kino anschauen dürfen und dieser Film hat mich umgehauen, auch heute begeistert mich dieser Film ungemein. Seit April 2018 mische ich mit sehr großer Freude bei Batmannews.de als Mitautor mit.

6 Kommentare

  1. RexMundi RexMundi sagt:

    Um bei den DC-Verfilmungen wieder etwas Gleichgewicht reinzubringen, würde ich vorschlagen, man entwirft jetzt noch rubbeldiekatz ein Harley Quinn Solo mit Charlize Theron in der Hauptrolle. Vielleicht könnte man da noch ein paar Cameos einbauen mit Keanu Reeves als Deadshot, Taraji P. Henson als Boomerang, Adrien Brody als Killer Croc und Matt Damon als Joker.

  2. Avatar Visual Noise sagt:

    Jajaja… Von mir aus gern Pop-Ulk mit Harley und Joker! Hauptsache bisschen bissiger und genügend Raum für Letoker! Möchte immernoch gern mehr von seiner Darstellung sehen…

  3. Avatar TheFan sagt:

    Bitte lasst es nicht geschehen.

  4. Avatar Cloud sagt:

    Ich schaue mal in meine Glaskugel und sage mal das der Film ein Riesenflop wird!!!

  5. Avatar Jokerfan sagt:

    Geben wir der Sache eine Chance.

  6. Avatar Sephiroth sagt:

    Find ich eigentlich ziemlich gut.

    Wird mal ein untypischer Superheldenfilm, ohne wirklichen Oberboss oder Weltuntergangsszenarien. (Das wurde doch so bei Suicide Squad kritisiert… die dürften dann hier ja aufatmen ^^)

Schreibe einen Kommentar

COUNTDOWN TO „JOKER“

Tage
1
4
2
Stunden
2
3
Minuten
5
0
Sekunden
3
6

Neueste Kommentare

Umfrage

Robert Pattinson soll der neue Batman werden. Eure Meinung?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...