Menu

Gerücht: Kehrt Michael Keaton als Batman zurück?

Wie der Hollywood Reporter berichtet, könnte bald ein weiterer Darsteller die Maske mit den spitzen Ohren anlegen. Dabei soll es sich um niemand Geringeren handeln als Michael Keaton himself.

Dieser soll sich gerade in Gesprächen befinden, seine ikonische Rolle im kommenden Film „The Flash“ wieder aufzunehmen. Ob bzw. inwieweit an die Interpretation aus den Tim Burton Filmen „Batman“ und „Batman Returns“ angeknüpft werden soll, wird nicht erwähnt.

Allerdings sind schon weitreichendere Details durchgesickert. So soll Keaton – im Falle eines zustandekommenden Vertrages – die Rolle auch für weitere geplante DC-Filme übernehmen. Ähnlich Samuel L. Jacksons Nick Fury im Marvel Cinematic Universe, könnte Batman als eine Art Mentor oder gar Strippenzieher fungieren. Der Hollywood Reporter mutmaßt, dass zum Beispiel das immer noch schwebende Batgirl-Projekt dadurch Anschub bekommen könnte.

Warner Bros. hat sich bisher noch nicht dazu geäußert.

Was haltet ihr von einer möglichen Rückkehr Michael Keatons im Batsuit? Wie stellt ihr euch die gerüchtete Einbindung als Mentor vor?

Vielen Dank an Rico für den Hinweis.

Quelle: The Hollywood Reporter

Schiller
Batmanfan seit frühester Kindheit; besonders geprägt durch die Animated Series und die Dino-Comics.

10 Kommentare

  1. Avatar KeatonFan sagt:

    Da würde definitiv ein geheimer Kindheitstraum in Erfüllung gehen ^^ Ich bin mit dem Keaton Batman aufgewachsen, seine Darstellung hat mich überhaupt erst zum Fan gemacht! Ich würde ihn nur zu gern wieder als geflügelten Rächer sehen wollen!

  2. Avatar Jonathan Hart sagt:

    Kann er machen, bis hin zum Batman Beyond.

  3. Avatar I.MCF sagt:

    Puh 🤔 weiß nicht was ich davon halten soll. Seine Filme waren damals natürlich großartig, aber jetzt nochmal ein Comeback nach über 30 Jahren…

    Zudem könnte es sicherlich für Verwirrung sorgen zwei Batman Darsteller auf der großen Leinwand zu haben.

    Außerdem dachte ich die künftigen DC Filme sollen mehr eigenständig werden. Auf der anderen Seite, wenn man Flashpoint tatsächlich umsetzen will ist der Dark Knight nunmal mit dabei von der Partie.

    Aber trotzdem, wenn ich drüber nachdenke – verwirrend!
    Affleck, Pattinson (auch wenn er sein eigenes Universe hat) jetzt vielleicht nochmal Keaton…

  4. Avatar Face sagt:

    Ne, ich finde das sollte man lassen…Man hat ja sehen, dass Nostalgie manchmal einfach nicht mehr passt (zb das Batman Thema von 89 in Justice League)…Seine Zeit als Batman ist einfach vorbei…Da könnte man ebenso Christian Bale iwie wieder ausgraben…Außerdem möchte ich, dass die Filme einfach für sich stehen bleiben…Wie würde das aussehen, wenn Keaton auf einmal in einem ganz anders aussehendem Gotham agieren würde…

    Da wäre mir Jeffrey Dean Morgan deutlich lieber…Wenn man denn jetzt Flashpoint wirklich umsetzen will…So könnte man das DCEU ja noch irgendwie retten…

  5. Avatar Comicheld sagt:

    Das Arrowverse hat ja inzwischen sowohl eine Verknüpfung zum Burtonverse als auch zum DCEU. Somit sind Burtonverse und DCEU ja indirekt schon miteinander verbunden.
    Selbst die neuen Serien Titans, Doom Patrol, und Stargirl sind mit dem Arrowverse verbunden.
    Also eigentlich ist nur noch das Nolanverse eigenständig, ansonsten gibt es jetzt nur noch ein einziges großes DC-Multiverse.

    Allerdings: Sowohl Keaton als auch Morgan wurden in den letzten Jahren immer mal wieder als Fanwünsche und Gerüchte genannt. In sofern bin ich skeptisch.

  6. Avatar Benjamin Souibi sagt:

    „Dieser soll sich gerade in Gesprächen befinden, seine ikonische Rolle im kommenden Film „The Flash“ wieder aufzunehmen.“
    Wieso dann „Michael Keaton“ und nicht „Batfleck“?! 😮🤔😮

  7. Avatar Gert sagt:

    Ich hab gehört, das dc einfach sein bekanntes multiverse aus den comics auf die Filme übertragen will. Was eigentlich ganz smart ist.

    Man kann trotzdem die it’s all connected schiene fahren, aber dennoch viele einzelfilme produzieren, die wirklich nichts miteinander zu tun haben. So muss man auch nicht unbedingt den marvel Weg fahren und die große überstory über die Filme verstreuen.

    Es kann also ein dceu neben neben dem burtonverse, dem arrowverse und was weiß ich für einen Verse existieren und man hat trotzdem das Gefühl das alles irgendwie zusammen gehört.

    Falls das allerdings nicht so stimmen sollte, hoffe ich das in Flash Michael Keaton auch wirklich Bruce Wayne sein wird und Jeffrey d Morgan Thomas Wayne bleibt und sie das nicht durch flashpoint einfach irgendwie vertauschen.

  8. Avatar TheDarkKnight81 sagt:

    Bitte bitte soll Keaton und WB sich einig werden.
    Wäre genial 😎🤙🏾

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare