Menu

Gerücht: Kommt ein TDKR Directors Cut?

Die Website Nuke The Fridge machte die letzten Tage durch eine angeblich exklusive Meldung auf sich aufmerksam: ‚The Dark Knight Rises‘ soll als Director’s Cut auf Blu ray erscheinen.

Verschiedene Quellen wollen Nuke the Fridge berichtet haben, das Warner Bros. an einem Director’s Cut für ‚The Dark Knight Rises‘ arbeiten soll. Dabei soll Banes Ursprungsgeschichter näher beleuchtet werden und um ein paar verlängerte Szenen mit Ra’s Al Ghul erweitert werden, welche es nicht in die Kinofassung des Films geschafft haben.

Dabei stützt sich Nuke auf eine Aussage von Kostüm-Designerin Lindy Hemming, welche eine Sequenz im fertigen Film vermisste:

In einer Szene sieht man, das seine Verletzungen aus seiner Jugend stammen. Eines der wesentlichen Merkmale seines Kostümes ist die Narbe seiner Rückenverletzung. Selbst ohne seine kugelsichere Weste muss er noch seinen Hüftgürtel und die Träger tragen. In dieser Szene, in der er lernt auf die gleiche Art wie Batman zu kämpfen, trägt er eine frühe Version seines Hüftgürtels. Der Gürtel gibt ihm halt, aber es ist nicht der, den er letztendlich trägt. Dort trägt er auch eine frühe Version einer selbstgebastelten Gasmaske.

Es gibt eine Sequenz, in der Tom Hardy kämpft und von anderen verspottet wird. Er wurde in Ketten gelegt und steht an etwas aus Holz, während ihn die Menschen angreifen. Und in dieser Szene trägt er eine stümperhafte, primitive Version seiner Maske.

Laut den „Spionen“ von Nuke soll der Director’s Cut an die 30 Minuten länger als die Kinoversion ausfallen.

Soweit das Gerücht. Und hier meine Meinung dazu:

Ich halte gar nichts von dieser Meldung. Wir kennen Chris Nolans Eigenheiten inzwischen recht gut und dazu zählt, das er sich gegen neumodische Erscheinungen im Filmbereich wehrt, so lange sie nicht dem klassischen Filmerlebnis dienen. Darunter fäll z.B. 3D, Audiokommentare, ausführliche Behind-The-Scenes-Aufnahmen, Bloopers (Pannen am Set) und Deleted Scenes.

Deswegen kann ich mir nicht vorstellen, das Nolan einem Director’s Cut – zumindest unter seiner Leitung – zustimmen würde. Nolan ist auch kein typischer Auftragsregisseur. Das gute Verhältnis zwischen Warner Bros. und ihm basiert auf gegenseitiges Vertrauen und der freien Hand, die man ihm stets gewährte und dem Studio gigantische Einnahmen bescherte. Deshalb dürfte auch ein vom Studio selbst vorgenommener  Schnitt nicht im Interesse beider Seiten sein.

Zudem geniest Nolan als einer der wenigen Regisseure das Privileg des Final Cuts – also das Anrecht auf die endgültige Schnittfassung ohne Einmischung des Studios. Für Nolan ist seine Kinofassung der Director’s Cut.

Es gibt aber noch weitere Punkte die gegen eine 30 Minuten längere Fassung sprechen:

  • die Kinofassung hält sich fast penibel an die Drehbuchvorlage, welche bereits auf 165 Minuten ausgelegt war (1 Drehbuch-Seite = 1 Filmminute).
  • die wenigen Szenen, die es nicht in den Film geschafft haben oder verkürzt wurden schaffen es vielleicht auf gerade mal auf 5 Minuten.
  • die Szenen mit Liam Neeson sind laut der Drehbuchvorlage komplett vorhanden.
  • die Szenen mit Bane sind kurze Rückblenden, die wie die restlichen Rückblenden gerade einmal Sekunden ausmachen.

Es würde mich also schon stark wundern, sollte tatsächlich ein Director’s Cut auf Blu ray erscheinen.

Quelle: NukeTheFridge.com

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

38 comments

  1. Nolan wird wissen, was in den Film reinpasst und was nicht. Würde mich zwar dennoch über die Szenen beispielsweise als Extra auf BluRay/DVD wünschen, aber was solls…

    Früher oder später wird das erwähnte Material eh veröffentlicht, so wie es bei vielen Klassikern der Fall ist, dass „bisher ungezeigtes Material“ irgendwo zu sehen ist.

  2. paule sagt:

    Hm… hab heute ne mail von Amazon bekommen, die sagt ,, Blu Ray ist auf den 31.Dez verschoben worden!´´ Vllt hat es ja was damit zu tun?!

    • Batcomputer Batcomputer sagt:

      Eher nicht. Das Datum der Blu ray/DVD ist der typische Amazon-Platzhalter, wenn ein VÖ-Termin noch nicht offiziell bekannt gegeben wurde. Der Film erscheint aber sicher noch vor Weihnachten.

  3. Nick Benjamin sagt:

    Das wäre geil. Würde dem Film so gut tun und könnte den Karren evtl. ein wenig aus der Scheiße ziehen!
    Aber ja, leider unrealistisch.

  4. H3llNuN sagt:

    @Batcomputer: Vor ein paar Tagen stand bei Amazon aber noch 17 November oder so (auf jeden Fall November), warum sollten die dann den Platzhalter durch einem anderen Platzhalter ersetzen?

    • Batcomputer Batcomputer sagt:

      Weil das die übliche Praxis bei Amazon ist. Sie schätzen einen VÖ-Tag, sollte dieser nicht in einem bestimmten Zeitraum bestätigt werden, rutscht er nach hinten. War bei TDK auch schon so. Es ist weltweit noch kein Erscheinungstermin für die DVD/BD bekannt.

  5. Batman94 sagt:

    Muss nicht sein, aber gut möglich das das ein Grund der VERSCHIEBUNG IST !
    Ich hoffe auf eine Dircetors Cut. Ich will die Szenen mit Bane so gerne sehen.

  6. XXX sagt:

    Ich zähle mich zu denen, denen schon die Kinofassung etwas zu lang war. Aber wegen den Gründen, die schon genannt wurden, muss man auf diese Meldung nicht viel geben.

  7. EniGmA sagt:

    Ich persönlich kann mir durchaus vorstellen, dass die entfernten Szenen mit Bane zumindest auf die ein oder andere Art und Weise auf dem DVD/Blu Ray-Release zu finden ist.

    Diese Szenen (bzw. Szene) scheinen aus der endgültigen Fassung rausgenommen worden zu sein, ich hoffe nur wegen der ohnehin schon extremen Länge des Films. Das wollte man dem Kinogänger dann wohl doch nicht zumuten. Zu Hause vorm Fernseher ist das wieder was anderes…

    Haltet mich für verrückt, aber ich glaube an Harvey Dent… äh… einen Directors Cut o. Ä. 🙂

  8. Oliver sagt:

    Grundsätzlich halte ich es auch für unwahrscheinlich aber möglich ist es sehr wohl.
    Nebenbei: 1 Filmseite = 1 Minute ist Quatsch 😉 Ist ne alte Produzentenweisheit die aber leider nicht stimmt.
    Warum sollte man sonst noch Drehbücher vorstoppen?
    Einfaches Beispiel:
    Handlungsbeschreibung: Rom Brennt.
    2 Wörter. Laut dieser Weisheit wenige Filmsekunden lang. Dauert im Film dann aber bspw. 3 Minuten 😉

    Zurück zum Thema:

    Was mich bei TDKR am Schnitt gestört hat, war das vieles abgehackt wirkte. Es mag ja sein, dass alle Deleted Scenes nicht mehr als 5-10 Minuten wären, aber wenn man einige dieser abgehackten Szenen etwas mehr Luft verschafft und etwas später aus den Szenen geht, kommen da ganz schnell nochmal einige Minuten drauf. Das läppert sich bei einem 165 Minuten Film schnell.
    Ich halte 30 Minuten für durchaus realistisch und denke sie würden dem Film gut tun.

    Ich glaube zudem nicht, dass Nolan die beschriebene Narrenfreiheit besitzt. Er wird sicherlich seine Freiheiten haben (Mehr als die meisten Regisseure), aber wenn WB Nolan die Vorgabe gibt, der Film müsse unter 3 Stunden bleiben, dann muss sich Nolan daran halten.

    Ich könnte mir gut vorstellen das die Kinoversion von TDKR mal ausnahmsweise nicht Nolans „DC“ ist.
    Dies würde dann eine DC Heimkino Version plausibel machen.

  9. Sephiroth sagt:

    Naja… ich halte das eigentlich für recht wahrscheinlich, eben weil es so viele Szenen nicht in den Film geschafft haben.

    Das Ding ist, dass Nolan mal meinte, dass er keine Directors Cut Versionen macht, weil er immer alles verwendet, was geht und es somit kein Material für eine DC gäbe.

    Das ist hier aber offenkundig anders. Und irgendwer meinte auch zu mir, dass TDKR gekürzt ins Kino kommen MUSSTE, da IMAX Filme nicht über 2,5 Stunden gehen dürfen/können/sollen.
    Fand die Aussage zwar etwas merkwürdig und ne Begründung bekam ich auch nicht wirklich, aber das ist bisher die einzig plausible Erklärung, warum solch wichtige Szenen fehlten – die imho gute Chancen haben auf der BR drauf zu sein…

    • Batcomputer Batcomputer sagt:

      Wenn es nach dieser Logik ginge, dann hätten wir schon längst einen DC von Batman Begins und TDK – denn bei beiden Filmen fehlten weitaus mehr Szenen als in TDKR. Soviel zu „Nolan verwendet alles“. Du meinst damit sicherlich Nolans Aussage, er würde alle Ideen für einen Film verwenden und keine für evtl. Fortsetzungen aufheben – die hat aber nichts damit zu tun, ob sich Nolan dafür entscheidet eine Szene letztendlich zu verwenden oder nicht.

  10. RexMundi sagt:

    Erst einmal ein großes Lob an die Seite hier. Ich verfolge euch nun schon seit geraumer Zeit und ihr habt tatsächlich eher an Qualität zugenommen als eingebüßt. Mir fällt leider seit geraumer Zeit auf, dass viele Seiten mit steigender Leseranzahl immer mehr auf BLÖD-Headlines zurückgreifen, um aus der Masse herauszustechen oder was weiß ich, warum.

    Eine Meldung mit „Gerücht: …“ einzuleiten ist daher schon hoch seriös :o)

    Zum Thema: Ich hatte im Film mehrfach das Gefühl, dass dort (zu) viel bzw. zu hart geschnitten wurde, auch wenn die Gesamtspiellänge schon ganz ordentlich war. Mich würde nicht wundern, wenn da noch ein paar Szenen nachträglich wieder dazukämen, einfach um das ganze etwas weicher/runder zu machen. Wo da aber eine halbe Stunde herkommen sollte (welche die Qualität der Kinoversion beibehält), kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

    • Batcomputer Batcomputer sagt:

      Interessant ist dabei, dass schon kurz nach TDK bemängelt wurde, der Film hätte sehr harte und abrupte Szenenfolgen, bei denen sogar stellenweise Gewalt-Schnitte seitens der FSK vermutet wurden. Das ist nunmal Nolans unkonventioneller Stil einen Film zu schneiden. Heute beschwert sich keiner mehr über diese Schnittweise bei TDK, aber bei TDKR ging das ganze Spielchen wieder von vorne los 🙂

  11. Fred sagt:

    Dazu kommt, dass der Ton-Coach ja auch gemeint hat, dass es über drei Stunden dauert. Also anscheinend wurde mehr Material verarbeitet, als im Kino gezeigt wurde.

    Die Plot-Lücken wird wahrscheinlich auch das zusätzliche Material nicht füllen können, aber für Fans wäre es sicher eine nette Sache. Mal schauen …

  12. GothamKnight sagt:

    Es gibt eine Szene aus TDK im Netz die Nolan kommentiert, warum er sie nicht verwendet hat.
    Und zwar die als Joker nach der Explosion des Krankenhauses, in den Schulbus gestiegen ist und einfach da sitzen geblieben ist, ohne das es ihn wirklich interessiert, was da gerade hinter ihm passiert.
    Sehr sehr geile Szene!

    http://m.youtube.com/watch?v=-QhiZg5jy-w

  13. H3llNuN sagt:

    Wir können ja Wetten abschliessen 😛

  14. Batman94 sagt:

    Welche Plotlücken denn bitte? Es gab meiner Meinung nach nur eine.

    Vielleicht kommt keine DC. Aber vielleicht kommen die entfernten Szenen ja trotzdem einfach auf DVD. Eventuell gibt ja ja sogar noch mehr entfernte Szenen.

  15. Anarki sagt:

    Es gibt auch noch das Argument, dass die Laufzeit von TDKR der längstmöglichen eines IMAX-Films entspricht und Nolan daher tatsächlich auf Szenen verzichten musste.

    Ich bin mir auch nicht sicher, ob mich ein Director’s Cut desillusionisieren würde, vor allem, da es von Nolans Filmen noch nie sowas gab. Ich empfinde es als ein Zeichen von Klasse, auf derartiges zu verzichten. (Backpfeife an George Lucas). Trotzdem bin ich hin- und hergerissen, denn die fehlenden Szenen würde ich wirklich gerne sehen. Schwierig …

  16. XXX sagt:

    Eine Stelle hatte aus meiner Sicht aber einen ziemlich komischen Schnitt. Als Bruce sich die Maske aufsetzt und die Stockwerke des Krankenhauses von draußen runtergleitet, ist er plötzlich im Gespräch mit Gordon.

  17. H3llNuN sagt:

    Bei TDK vielen mir die Cuts gar nicht so auf, der Film hat mich zu sehr gefesselt 😀

  18. FZ sagt:

    Was genial wäre, würden die die orginal Bane stimme mitliefern, also nicht die überarbeitete „deutliche“ version. Denn ich finde das Bane einfach eine zu liebe Stimme hat. So eine Trailer 3 Stimme wäre doch perfekt 🙂

    Naja aber das ist warscheinlich nur Wunschdenken 🙁
    Was meint ihr?

  19. Lassulus0 sagt:

    vielleicht kommt ja bald von allen drei teile ne verlängerte fassug in ner box?
    wäre möglich

  20. Thrawn81 sagt:

    Ich würde mich sehr über einen DC freuen.
    Ich halte das auch gar nicht so für abwegig aus 2 Gründen.
    1. Das Argument mit der Laufzeitbeschränkung von IMAX-Filmen stimmt.
    2. Es gab hier mal eine News wo es eine Testvorführung ich glaube mit dem Kameramann gab und er sich äusserte das der Film etwas über 3 Stunden ginge.
    Davon war im Kino dann nichts zu sehen.
    Aber DC mit 194 min klingt eher danach.

  21. Harley quinn sagt:

    Ich weiß zwar nicht was ein Directors Cut ist aber es wird nicht anders als eine normale sein also nicht aufregen jungs ist eh alles Okii.

    • Sandro sagt:

      Ein Directors Cut ist die Version eines Films die den Vorstellungen des Regisseurs entspricht. Meist wird ein Film ja noch etwas gekürzt und verändert.

  22. Oliver sagt:

    Was noch dafür spricht das wir den Directors Cut kriegen, ist das es noch kein Dementi seitens WB oder Nolan gibt.
    Das WB es aber noch nicht bestätigen kann ist klar, denn der Film läuft ja Weltweit noch in den Kinos.

  23. tom sagt:

    denke das Mr. Nolan auch nie so massiv mit Kritik über Handlungsungereimtheiten konfrontiert wurde.
    Wenn nicht sogar von Fehlern.
    Ich halte es absolut möglich das die fehlenden Szenen viel aufklären oder zumindest glaubwürdiger machen.
    Hoffentlich kommt der Cut nicht nur auf Blue ray

  24. Let the games begin sagt:

    So es ist offiziell, es wird kein Directors Cut geben!

    Quelle: http://www.filmstarts.de/nachrichten/18475053.html

  25. Batman94 sagt:

    So ein mist. Aber hoffe die Lost Scenes sind auf den Extras oder so vorhanden.

    Und nein. DIe Kinoversion da meiner Meinung nach definitiv nicht zu lang.

  26. weinnicht sagt:

    Ich frage mich, warum manche überhaupt ins Kino gehen bzw. den Film überhaupt gucken, wenn ihnen die ~2 1/2 Stunden schon zu lange sind. Ich würde auch 4 Stunden in diesen minderwertigen Cinemaxx-Kino sitzen, ich mein es ist Batman!!

  27. Batman94 sagt:

    Ehm nix gegen dich ne? Aber das könntest du dann zu TDK auch sagen und bei Begins ebenfalls.
    Daher macht der Satz wenig Sinn.

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer