Menu

Crisis of Infinite Earth: Burt Ward bei Mega TV-Crossover dabei!

Das inzwischen jährliche ‚The CW Arrowverse Crossover‘ wird dieses Jahr wieder viele DC Superhelden aus den Serien ‚Arrow‘, ‚The Flash‘, ‚Supergirl‘, ‚Legends of Tomorrow‘ und ‚Batwoman‘ in einem TV-Event vereinen.

So wird in dem nach dem Comic-Event ‚Crisis of Infinite Earth‘ benannten 5-Teiler, der Mann aus Stahl in zwei Ausführungen zu sehen sein: Tyler Hoechlin, welcher in der ‚Supergirl‘-Serie Superman portraitiert, und Brandon Routh, welcher 2006 im Kinofilm ‚Superman Returns‘ die Nachfolge von Christopher Reeve antrat, sind in verschiedenen Zeitlinien der letzte Sohn Kryptons.

Um die Verwirrung perfekt zu machen, soll Routh auch weiterhin seine Figur Ray Palmer aka Atom aus der CW-Serie ‚Legends of Tomorrow‘ spielen.

Auf der San Diego Comic-Con wurde nun ein weiterer Gastauftritt bekannt gegeben:

Caroline Dries, ausführende Produzentin von ‚Batwoman‘, ließ auf dem Arrowverse-Panel verlauten, dass Robin-Darsteller Burt Ward mit dabei sein wird:

„Wir haben jede Menge an Figuren, welche in dem 5-Teiler zu sehen sein werden. Auch Burt Ward wird zu sehen sein“.

Unklar ist bislang, ob der 74-jährige auch seine Rolle aus der kultigen Batman TV-Serie der 60er Jahre als alternder Wunderknabe aufnehmen wird oder in eine andere Rolle schlüpft.

Der 5-Teiler soll im Dezember in den USA starten und im Januar 2020 enden.

Quelle: TVline.com

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

17 Kommentare

  1. Avatar Comicheld sagt:

    Wäre natürlich interessant zu sehen, wie sich das 66er-Universum in den letzten 53 Jahren weiter entwickelt hat. Ob wir Dick Grayson als gealterten Batman oder Nightwing sehen? Und eine campige Version unserer heutigen Erde?

    Auf Brandon Routh als Superman freue ich mich auch richtig :)
    Meint ihr, er wird tatsächlich aus dem Donnerverse stammen oder ist es nur ein Superman der zufällig genauso aussieht?

    Schade, dass man bisher nichts von Tom Welling und Justin Heartly gehört hat…

    Allgemein bin ich beim Arrowverse irgendwann ausgestiegen, es wurde mir einfach irgendwann zuviel…
    Aber die Crossover-Folgen sind jedes Jahr ein Highlight :)

    • Wie großartige wäre denn bitteschön eine neuzeitlich inszeniertes Campy-Universum! Klasse Idee – ich hoffe, in die Richtung kommt was!.

      • Avatar Schiller sagt:

        Ja, das ist eine ganz herausragende Idee, einen Campy Dick-Batman-Grayson. Und ein Campy-Universum, angepasst an unser heutiges Humorverständnis, ist eine noch grandiosere Vorstellung. Da hat man auch mal rasch die Marvel-Fanboys ans TV gefesselt ;)

      • Avatar Comicheld sagt:

        Mal überlegen…
        Frauen in Miniröcken, Alle Gangster und Polizisten tragen Revolver aber keine Pistolen, statt SUVs in den Straßen nur (moderne) Limousinen und Muscle Cars, glattrasierte Männer mit Seitenscheitel oder Pilzkopffrisur…
        Als Kulisse für Gotham dann das moderne LA… finde ich zwar eigentlich furchtbar als Gotham und es könnte ohne Texteinblendung für National City gehalten werden, aber zur 66er-Serie passt es.
        Die Kulisse für das 66er-GCPD steht glaube ich auch noch in den WB-Studios, die könnte man noch verwenden :)

        Aber vermutlich machen wir uns viel zu viele Gedanken^^ Burt Ward wird wahrscheinlich einen Polizisten spielen der in einen Donut beißt und den Brandon Routh Superman kann man für 3 Sekunden durch ein Portal sehen :D

        A propos Minirock: Was haltet ihr von Supergirls neuem Kostüm? Ich mochte das alte zwar optisch, aber ein Minirock ist für eine fliegende Helden nunmal nicht besonders praktisch… da ist so ein Overall schon sinnvoller^^

  2. Avatar Sören sagt:

    Ich denke mir am Ende von Crisis of Infinite Earth so sein wird wie in den Gleichnamigen Comic.
    Es wird eine Erde geben auf dem sich alle Helden als Flash, Arrow, Supergirl und Batwoman tummeln werden.

    • Avatar Comicheld sagt:

      Dass Supergirl sterben wird, glaube ich auch nicht. Ich frage mich aber, ob sie das bekannte Artwork umkehren und ein trauerndes Supergirl einen toten Superman in den Händen halten wird…

      • Avatar Sören sagt:

        Oder das es am Ende Green Arrow Sterben wird, ein Heldenhafter Tod um eine Galaktische Apokalypse zu verhindern ein besseres Ende für einen Helden gibt es nicht.
        Und es soll ja die letzte Staffel von Arrow sein.

      • Avatar Comicheld sagt:

        Das wollte ich jetzt nicht spoilern ;)
        Ist aber wohl kein großes Geheimnis^^

  3. RexMundi RexMundi sagt:

    Oder Burt Ward spielt einen alternden Bruce Wayne und an seiner Seite kämpft ein junger Mann namens Terry McGinnis …

    • Avatar Captain Harlock sagt:

      Die Idee mit Terry McGinnis finde ich gut …

      … aber wenn sie einen richtigen Batman ins Arrowverse einführen würden, könnten
      die anderen Superhelden geschlossen nachhause gehen, weil Batman das Ding
      alleine rockt.

  4. Avatar Benjamin Souibi sagt:

    Was hat „Burt Ward“ eigentlich beruflich in den letzten Jahren / Jahrzehnten gemacht?!

    • Florian Florian sagt:

      Burt Ward war in den letzten Jahren als Voice Actor ab und an aktiv. Zum Beispiel im Animationsfilm „Batman vs.Two-Face“,da war er natürlich als Dick Grayson/Robin zu hören.

  5. Avatar TheFan sagt:

    Der dickliche alte Mann da oben wird hoffentlich nicht Batman oder Robin spielen. Eisverkäufer oder Metzger würde besser passen^^. Wobei ein übergewichtiger Batman (Fatman?) schon amüsant wäre. Dass Arrow am Ende von Crisis draufgehen wird, ist hingegen keine Überraschung, wurde das lächerlicher Weise schon von CW seit Monaten so lanciert. Aber was will man von einem Low-Budget-Cringe/Seifenoper-Sender auch erwarten. Ich wünschte, ein ein anderer, deutlich professionellerer Sender hätte die Rechte an diesen Stoffen, z.B. FX, Showtime oder Hulu, auch wenn Letzterer als Teil der Disney Familie leider nicht möglich wäre.

    • Avatar Benjamin Souibi sagt:

      Einfach nur respektlos… … …

    • Avatar Comicheld sagt:

      Also für einen 74jährigen sieht Burt Ward noch ziemlich fit aus, er könnte auf dem Foto auch 50 sein…
      Und natürlich, sollte er einen Helden aus dem 66er-Universum spielen, dann wird das kein ernstzunehmender sein.
      Adam West war doch damals auch kein ernstzunehmender Batman, oder?

  6. Avatar Benjamin Souibi sagt:

    „Adam West war doch damals auch kein ernstzunehmender Batman, oder?“
    Sagen wir mal so: Ab Staffel 2 wird es ein stückweit „unseriöser“…
    Ich finde allerdings, dass die Serie z.T.
    satirische Ansätze in Bezug auf Gesellschaft und Co. hat…
    Zudem spiegelt sie den Zeitgeist der damaligen Zeit wieder…
    Hab zwar nie Batman-Comics jener Ära gelesen, kann mir aber sehr gut vorstellen, dass die Serie sie sehr gut einfängt…

Schreibe einen Kommentar

COUNTDOWN TO „BIRDS OF PREY“

days
7
7
hours
0
0
minutes
5
1
seconds
3
8

Neueste Kommentare

Umfrage

Robert Pattinson soll der neue Batman werden. Eure Meinung?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...