Menu

BatCast #4 – Dööm Döööm!

Die bereits 4. Ausgabe des Batmannews.de BatCast ist da! Wir sprechen über Batman versus Superman und was Hans Zimmer mit Holländern zu schaffen hat. Die Suicide Quad wird auch wieder zum Thema und wir widmen uns einer schrecklich tödlichen Familie – den Jokers! Abschließend statten wir Gotham wieder einen Besuch ab und sprechen über die aktuellen Folgen.

Batcast_LogoErstmals zu viert sprechen Riggo, Jet-Phil, Batcomputer und *Trommelwirbel* Jacy über folgende Themen:

00:01:52 – Hans Zimmer holt Junkie XL zu BvS
00:13:53 – Jared Leto als neuer Joker?
00:25:24 – Margot Robbie als Harley Quinn?
00:33:44 – Suicide Squad: das Anti-Team
00:40:07 – BvS: Batmans Origin
00:53:58 – Gotham: Episode 6 – 8

Wer das TopThema vermisst, muss sich noch bis nächste Woche gedulden. Das Thema war so umfangreich und ausgiebig, dass wir entschlossen haben, daraus eine eigene Folge zu produzieren.

Wir sind inzwischen auch bei iTunes zu finden und freuen uns über jeden neuen Abonnenten, sowie über euer Feedback.

BatCast-Theme von Benjamin Müller

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

5 Kommentare

  1. Avatar Mr. D sagt:

    Wie immer ein genialer Podcast.

  2. Avatar CapedCrusafer sagt:

    Hey. Ist mein erster Post hier. Erst einmal: Echt cooler Podcast! Wirklich ne coole Idee und super umgesetzt.
    Was Gotham angeht:
    Weil ja gesagt wurde, dass Penguin der Joker sein könnte, u.a. deswegen, weil Penguin zu Falcone meinte, er würde nach Gotham zurückkehren und seinen Namen ändern und er das nicht gemacht habe. Hat er aber. Als er sich Maroni vorstellt, nennt er sich zuerst Paolo (oder irgendwie so) und erzählt dem noch irgendwas wegen seiner Mutter, weswegen ihn Maroni gleich mag. In der Folge „Viper“ fragt Maroni ihn nochmal nach seinem Namen und dann meint er meint dann, dass jeder ihn Penguin nennen würde. Und das ist ja ein Aspekt, der schon fürher in der Serie etabliert wurde, dass ihn jeder (auch wer ihn nicht kennt) gleich so nennt. Wohl wegen seines Gangbildes. Etwas später in der Unterhaltung mit Maroni sagt er „my real name is Oswald….“ und erzählt seine Geschichte. Von daher würde ich sagen, dass er sehr wohl seinen Namen änderte. Und folglich die Penguin=Joker-Theorie weniger Substanz hat. Mal ganz davon abgesehen, dass ich nicht sagen würde, dass er Joker sein muss, nur weil seine physischen Merkmale jenen des Jokers aus den Comics ähneln. Die wollten mit Gotham was eigenes schaffen und daher würde ich schon denken, dass sie sich nicht immer an die Vorlage halten wollen – insbesondere, was das Erscheinungsbild der Leute angeht.

  3. Avatar Andreas sagt:

    Da er auch hier im Batcast thematisiert wurde:

    Captain Boomerang hat einen Auftritt in der aktuellen Arrow-Episode.

  4. Avatar RexMundi sagt:

    So, jetzt will ich auch mal reviewen. Ich höre gern und viel Podcasts und das bei jeder möglichen Gelegenheit und freue mich nach wie vor sehr darüber, dass es endlich einen Podcast zu meinem Lieblingshelden in deutscher Sprache gibt und dass er vor allem von dieser Seite stammt, die ich wirklich in allen Belangen zu schätzen weiß, v. A., da du hier immer sehr unaufgeregt und ziemlich ausgewogen die News auswertest (und auch das ein oder andere Special, v. a. dass zu den bisher nicht umgesetzten Filmen, haben die Bindung verstärkt). Bei Podcasts ist es mir persönlich egal, ob sie lang oder kurz sind oder wie viele Leute miteinander sprechen … Rund muss es sein und zwar so, dass ich mich nicht aus dem Thema gerissen fühle. Und genau dieses Gefühl, dass ich da einen runden Podcast vor mir habe, das fehlt mir manchmal. Alles, was jetzt kommt, ist allerdings zu keiner Zeit persönlich gemeint; ich habe nicht die Absicht, jemanden zu beleidigen, sondern ich gebe lediglich meinen Eindruck wieder, um konstruktiv Kritik zu üben, an einem Produkt, dass ich sehr schätze.

    Vielleicht ist mein Eindruck falsch, aber manchmal nehme ich sehr harte Übergänge oder auch Schnitte innerhalb eines Dialoges wahr (ich hatte den Eindruck, dass das diesmal nicht so oft vorkam). Dadurch geht oft Dynamik verloren. Ich habe sowieso den Eindruck, dass ihr (v. a. technisch) sehr um Professionalität bemüht seid und dann eben auch kleine Versprecher geschnitten werden. Mir persönlich ist es lieber, wenn der Sprachfluss erhalten bleibt, das wirkt einfach natürlicher. Gerade in den Outtakes der letzten Folge hatte ich dann den Eindruck, ich habe ne ganz andere Crew im Ohr ;) Ihr habt dort weitaus lockerer und natürlicher gewirkt, als in den ganzen Segmenten vorher. Mich würde auch interessieren, ob ich da vielleicht der einzige bin, der das so sieht …

    Ansonsten wirkte Jacy auf mich diesmal wie ausgewechselt (positiv). Mir gefällt gut, dass sie immer mal ne andere Perspektive in die homogene Runde mit reinbringt und da dann auch streitbar ist . Was mir (neben kleineren inhaltlichen wie sprachlichen Abschweifungen) nicht gefällt, ist, dass sie mich mich alt fühlen lässt ;) War ein Scherz …

    Bei Phil weiß ich leider nicht so recht. Da fällt es mir immer schwer, irgendeinen klaren Standpunkt zu erfassen. Phil relativiert viel seine eigenen Aussagen, schwingt dann wieder um (so nach dem Motto „naja, aber, vielleicht ändert sich ja nochmal was oder das kann auch irgendwie irgendwann auch mal ganz anders aussehen, wenn …“) oder wertet seine Meinung dann auch mal ab, weil er dies oder das nicht genau kenne oder wisse (was ja erstmal für die bloße Meinung unerheblich ist). Das ist gar nicht böse gemeint, ich sitze dann nicht da und schimpfe unqualifiziert vor mich hin, sondern ich bin einfach nur verwirrt, weil ich das Gefühl habe, Phils Aussage nicht greifen zu können. Und das nimmt für mich dann auch so etwas die Dynamik aus dem Podcast raus. Nicht generell, sondern stellenweise. Deshalb hat mir wahrscheinlich auch der zweite Batcast am besten gefallen, weil Riggo und Bernd irgendwie den gleichen Groove haben. Riggo ist ruhig und klar und Bernd der strukturierte Moderator, gesegnet mit perfekter Stimme und Sprache für einen Podcast (ich weiß, wovon ich rede, ich bin mit einem furchtbaren Dialekt gestraft :)).

    Alles in allem mag die Kritik hart erscheinen. Aber ich freue mich jedes Mal wie ein Schneekönig auf den Batcast (und das gesamte Team) und wollte mit den Anmerkungen nicht meckern oder zwingend Veränderungen herbeiführen, sondern nur eine Rückmeldung meines Eindrucks geben, die ihr vielleicht für eigene Anpassungen gebrauchen könnt. Macht bitte weiter mit Seite und Batcast in dieser Qualität und vielen Dank für die bisherige Arbeit.

    • Hi RexMundi,

      erstmal vielen Dank für die konstruktive Kritik und auch für das Lob.

      Da steckt einiges drin, an dem wir sowieso schon arbeiten und ich denke, wir steigern uns auch von Ausgabe zu Ausgabe. Wir sind ja noch ein relativ junger Podcast und experimentieren noch viel rum (was wohl im Dezember am deutlichsten werden dürfte).

      Was die harten Übergänge und Schnitte angeht, gebe ich dir recht. Da war ich teilweise etwas übermotiviert um etwas mehr „drive“ in die Gespräche zu bringen. Wohl ein Zugeständnis an die YouTube-Generation, der es gar nicht schnell genug gehen kann. Auch hier werden wir noch das gesunde Mittelmaß finden müssen.

      Wenn wir uns manchmal etwas verkrampft anhören, dann ordne ich dies noch unter Lampenfieber ein. Ab dem Moment, wenn man auf Sendung geht, versucht man einen professionellen und seriösen Eindruck zu hinterlassen – auch wenn wir uns zuvor noch locker über alles andere unterhalten konnten. Auch hier werden wir uns bestimmt noch eingrooven. Ich glaube, einen ersten Eindruck davon kann man in der aktuell 5. Ausgabe (BatFan Forever bekommen) gewinnen, weil wir hier wirklich sehr entspannt an das Thema rangehen. Hier würd mich dann auch deine Meinung (und natürlich von jedem anderen auch) interessieren.

Schreibe einen Kommentar zu Andreas Antworten abbrechen

COUNTDOWN TO „JOKER“

Tage
5
3
Stunden
0
4
Minuten
1
8
Sekunden
1
7

Neueste Kommentare

Umfrage

Robert Pattinson soll der neue Batman werden. Eure Meinung?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...