Menu

BvS: Standing Ovations und richtige Entscheidungen

In einem Artikel des Branchen-Magazins ‚The Hollywood Reporter‘ spricht Warner Bros. CEO Kevin Tsujihara über den Vorteil, ‚Batman v Superman‘ verschoben zu haben.Hauptsächlich dreht sich der Artikel um den eher „ruhigen Sommer“, den Warner Bros. für sich verbuchen konnte. Potenzielle Sommer-Blockbuster wie ‚Magic Mike XXL‘, ‚Hot Pursuit‘ und ‚Entourage‘ konnten die Erwartungen an den Kinokassen nicht erfüllen. Dies zeigt sich auch in der Zwischenbilanz.

Laut Tsujihara würde dies anders aussehen, hätte man Zack Snyders ‚Batman v Superman: Dawn of Justice‘ nicht vom ursprünglichen Starttermin im Mai 2015 auf März 2016 verlegt, ist sich aber trotzdem sicher die richtige Entscheidung getroffen zu haben – im Sinne des Films.

Das war damals eine wirklich harte Entscheidung, da dies ein großes Loch in unseren Plan für 2015 gerissen hat. Aber es war die einzig richtige Entscheidung für das Franchise, DC und den Film.

Nachdem ich den Film inzwischen mehrmals gesehen habe – zuletzt gestern Abend – bin ich äusserst zuversichtlich die richtige Entscheidung getroffen zu haben den Film besser zu machen. Für DC eine funktionierende Grundlage zu schaffen ist sehr wichtig für das Studio.

Interessant ist die Anmerkung, Tsujihara hätte den Film bereits mehrfach gesehen. Dies könnte einer Meldung von vor mehreren Tagen mehr Gewicht verleihen. Anfang August meldete DenOfGeek.com, ‚Batman v Superman‘ hätte bei einer privaten Testvorführung für die WB-Oberhäupter und Filmcrew „stehende Ovationen“ geerntet. Dabei soll es sich aber noch nicht um final freigegebene Fassung gehandelt haben.

SDCC_BvS_T_00018

Warner sei von der Performance von Ben Affleck als Batman so begeistert gewesen, dass man ihm einen „Golden Deal“ angeboten haben soll. Bislang wurde nur ein weiteres Batman-Einzelabenteuer zwischen 2016 und 2019 angekündigt – dies soll nun um eine Batman-Trilogie erweitert worden sein. In den Augen Warners sei  Affleck der „definitive Batman“, so das Batman den Grundpfeiler für das künftige DC Filmuniversum darstellt.

Bei aller Euphorie sei aber auch gesagt, dass die eher polarisierenden Filme ‚Man of Steel‘ und ‚The Dark Knight Rises‘ vom Studio laut beklatscht wurden – letzterer soll die Anwesenden sogar zu Tränen gerührt haben. Klappern gehört eben zum Handwerk.

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

9 comments

  1. Andreas sagt:

    Bei Batman stört mich zumindest dieser Farbfilter nicht so sehr, zu Superman hingegen passt der leider gar nicht…

  2. Sephiroth sagt:

    Naja…. Man of Steel und TDKR waren ja auch grandios 😛 also für meinen Geschmack, haben die Leute dann absolut Geschmack und ja… das Ende von TDKR war in der Tat sehr emotional, passt schon.

  3. Katze sagt:

    Das empfinde ich auch.
    Ist eben Geschmack Sache.
    Wer nur Batman sehen wollte ist vielleicht enttäuscht .
    Wer Bruce Waynes letzten kampf sehen wollte hat vielleicht
    Beim Bruch mit Alfred sogar geweint .
    Mir gefiel mos auch sehr,
    Nicht gleich im Kino
    Aber beim darüber sinieren und wiederholtem ansehen.
    Für mich der beste und zeitgemässeste Superman Film
    Mit echt toller Thematik
    Und bestimmt ein Riesen opener für dc.
    Jetzt bin ich gespannt wie absolut der absolute Batman mir gefällt :D.
    Schei… erst August

  4. Frank Drebin sagt:

    Ich hoffe das stimmt, BvS ist für mich heilig.
    Drei neue Batman Filme wären super, da kann man einen nach Suicide Squad drehen.
    Die anderen 2 vor BvS mit Robin und Batgirl, usw.
    Da kann man sich wieder auf was freuen.

    (Mr. Vielseitig Christian Bale wird Enzo Ferrari).

  5. Captain Harlock sagt:

    Für mich ist „THE DARK KNIGHT“ das Maß aller Dinge !!! 😀

    Bis jetzt gab es nix besseres !!!

  6. Ras al Cool sagt:

    Chris Nolan hat sich mit seiner Trilogie, allen voran mit The Dark Knight ein Denkmal gesetzt, diese Filme werden zweifellos zu Klassikern werden.

    Dennoch freue ich mich über weitere Filme über unseren Bats, die wechselnden Darsteller stellen für mich kein Problem da, eine Ikone wie den Batman auf der Leinwand zu verkörpern kommt einen Ritterschlag gleich. Ich hoffe nur das man das hohe Niveau halten kann, auf dem sich WB gerade bewegt. Es scheint sich in eine sehr positive Richtung zu entwickeln, als Zuschauer/Fan wird man echt verwöhnt – wir können uns glücklich schätzen.

  7. Katze sagt:

    Wahre Worte
    Danke Marvel fürs vorbereiten
    Danke dc fürs zuende führen 🙂

  8. Frank Drebin sagt:

    Ich hätte eine Idee für die Leistungssteigerung für Batman nach BvS.
    Ginseng.
    Damit wurde ein berühmter Film-Produzent aus Hong Kong über 100.

  9. Frank Drebin sagt:

    Klappern gehört zum Handwerk.
    Ich hoffe sie klatschen richtig und im Takt und nicht falsch.

    Ich hoffe auf einen neuen Trailer im Dezember und der Film wird sicher im März einschlagen.
    Aber Star Wars 7 toppt er nicht.

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer