The Flash: „Visual Encyclopedia“ kommt

Pünktlich zum US-Filmstart von „The Flash“ wird im Insight Verlag ein Begleitbuch mit dem Untertitel „The Scarlet Speedster from Page to Screen“ erscheinen.

© Warner Bros.

Die Produktbeschreibung verspricht dabei Folgendes:

Begeben Sie sich mit dieser umfassenden Sammlung atemberaubender Bilder, Geschichten hinter den Kulissen und Interviews auf eine actiongeladene Reise in die Welt von „The Flash“.

Halten Sie mit diesem Kompendium an Fakten und unglaublichen Bildern aus dem wegweisenden Filmdebüt des Superhelden mit dem „Fastest Man Alive“ Schritt! Mit „The Flash™: Visual Encyclopedia“ spüren Sie förmlich die Geschwindigkeit auf jeder Seite, mit Making-of-Details und Hinter-den-Kulissen-Profilen der Charaktere, Orte und Artefakte, die auf der großen Leinwand zu sehen sind. Interviews mit den Hauptdarstellern und Crewmitgliedern bieten einen einzigartigen Einblick in die Entstehung des mit Spannung erwarteten neuen Films. Das perfekte Geschenk für jeden Fan, der darauf gewartet hat, dass DCs legendärer „Scarlet Speedster“ die Hauptrolle in einem eigenen Film spielt.

GEHEN SIE HINTER DIE KULISSEN: Enthält nie zuvor gesehene Bilder, Interviews, Einblicke und mehr aus „The Flash“.

ATEMBERAUBENDE ARTWORKS UND FOTOS: Fotos aus dem Film und wunderschöne Illustrationen fangen die rasante Welt von „The Flash“ für einen genaueren Blick ein!

LIEBLINGSMOMENTE IM BLICKPUNKT: Erleben Sie die ikonischsten Szenen des Films noch einmal, von superschneller Action bis zur Rückkehr von Michael Keaton als Batman.

ERKUNDEN SIE DIE KOSTÜME, SETS UND EFFEKTE: Finden Sie heraus, wie der einzigartige Look des Films verwirklicht wurde.


Das englischsprachige Buch hat 96 Seiten und kommt im Format 22.86 x 0.67 x 26.67 cm. Es kann aktuell bei Amazon.de für 31,83 Euro vorbestellt werden*. Erscheinen soll es am 16. Juni 2023.

*Alle aufgeführten Links zu Amazon sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr auf so einen Verweis klickt und über diesen Link einkauft, bekommt Batmannews.de von eurem Einkauf eine Provision. Für euch verändern sich die Preise dadurch aber nicht.

Avatar-Foto
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

14 Kommentare

  1. Captain Harlock sagt:

    … ein Begleitbuch mit Hintergrundinformationen für einen Film, den man nach dem ersten mal Anschauen,
    gleich wieder vergessen sollte, weil im zukünftigen DC-Universe eh alles GANZANDERS sein wird. 😏

    3
  2. Edgenson sagt:

    Hab auch das Buch zur Justice League ,damals kurz vor Kinostart 2017. Dort sind eindeutig Fotos und Szenen sowie Artworks zu Zack Snyders Justice League ,das Original Design von Steppenwolf, Aufnahmen von Superman die es nicht in die Kinofassung geschafft haben usw enthalten . Eigenartig das Warner es damals geleugnet hat das es den SnyderCut nicht gibt ,aber dieses Buch 2017 herausbrachte.
    Das Flash Buch wäre also auch ein Blick wert. Wer weiss was alles geändert wurde.

    1
    • Avatar-Foto Batcomputer sagt:

      Laut Snyder war das Buch seinerzeit schon in Produktion, so das man daran nichts mehr ändern konnte. Solche Bücher sind diesbezüglich immer spannend, weil seltenst ein Film 1:1 so in die Kinos kommt, wie man ihn sich vorgestellt hatte.

      5
  3. Edgenson sagt:

    Wenn Flash an den Kinokassen einschlägt, will Warner Ezra Miller wohl behalten , wieder so ein komisches Gerücht , wozu sich niemand aüßert . Genau wie bei Gal Gadot oder Zacharay Levi der sich ja anscheinend sehr sicher fühlt bei Warner. Wird Zeit das hier mal Klarheit herrscht Mr. Gunn
    Hoffe das wird nen kompletter Neustart mit neuen Schauspielern, alles andere wäre einfach Mega Unfair gegenüber den Fans und auch Cavill

    • Avatar-Foto Batcomputer sagt:

      Was ist das eigentlich für eine merkwürdig fordernde Art: „wieder so ein komisches Gerücht , wozu sich niemand aüßert“ – das Gerücht ist gerade mal ein paar Stunden alt, Warner ist immer noch großteils in den Holidays, James Gunn hat (sic!) sich schon dazu geäußert und trotzdem wird rumgemosert.

      Es wurde von Gunn angekündigt und nun nochmals bestätigt, das diesen Monat konkrete Infos kommen. Davor macht es überhaupt keinen Sinn, soviel Emotion und Energie in Gerüchte zu investieren, die zum aktuellen Zeitpunkt auch nichts anderes als „könnte, wäre, hätte“ sind.

      10
      • Edgenson sagt:

        Mag sein , liegt aber auch daran das nur offiziell Cavill raus ist. Durch sowas entstehen nun mal solche Gerüchte. Entweder Klartext oder nicht. Dann hätten sie das mit Cavill auch nicht sagen dürfen bzw den Januar abwarten hätten sollen , wie auch immer. Gunn ist hier den Fans Antworten schuldig . Bitte nicht erst am 31.01.2023

        2
      • Avatar-Foto Batcomputer sagt:

        Moment, „Klartext“ bedeutet nicht auf jedes Gerücht von Außen sofort reagieren zu müssen. Eher sollte uns Gunns Kommunikation dazu bringen, solche Spekulations-Artikel zu hinterfragen anstatt ihn noch mehr unter Druck zu setzen. Ihn ständig in Zugzwang zu bringen, weil irgendjemand etwas behauptet, ausgegraben hat, auf Clickbait aus ist oder strategische Firmeninterna (die btw jeder Firma zusteht) ausplaudert, kann es ja auch nicht sein.

        Deswegen versteh ich auch nicht, warum man „das mit Cavill“ nicht hätte sagen dürfen? Und ich weiß auch nicht, was uns Gunn damit „schuldig“ sein soll. Er hat eine Info – neben all dem was Gunn eh schon beantwortet hat – für diesen Monat angekündigt, die wird kommen – und das ist ein neuer ungewohnter Service „von Oben“, den wir so nicht gewohnt waren.

        Und 31.01. könnte schwierig werden 😉

        7
  4. Edgenson sagt:

    Ja Ihr braucht Gunn nicht immer verteidigen. Klar ist das schon, das er dass gesagt hat, es kommen ein paar Infos. Aber wie und wann genau hat er nicht eingegrenzt. Wäre ja auch zu schön.

    Gerade jetzt wo das Marketing zu The Flash losgeht sollte man schnell reagieren. Vor allem auf sowas. Und seine kryptischen Twittereien machen es auch nicht besser. Er sagt jetzt das er Gal Gadot nicht ausgebooted hat? und weiter ? soll sie jetzt nen anderen Charakter spielen , oder sagt er das nur um später zu sagen das “ sie im friedlichen auseinander gegangen sind und sich gegenseitig respektieren und die besten wünsche und man hofft man finde was in Zukunft was ..bla bla bla.“ Das meinte ich mit Klartext. Tacheles fertig .. ist nicht so schwer.

    1
    • Avatar-Foto Batcomputer sagt:

      Es geht mir nicht darum James Gunn zu verteidigen, sondern solch eine unverhältnismäßige Anspruchshaltung zu spiegeln – woher rührt die denn? Gunn kündigt an, das diesen Monat was kommt. Das reicht nicht? Am besten noch Tag und Uhrzeit? Ja, wäre schön – ist halt nicht so. Aber hey, spätestens im Februar sind wir alle (etwas) schlauer. soviel ist sicher. Ob einem dies dann auch noch gefällt steht natürlich auf einem anderen Blatt.

      Das Marketing zu „The Flash“ beginnt mit dem Trailer/TV-Spot nächsten Monat. Leaks und verfrüht veröffentlichtes Merchandise gehören nicht zum Marketing. Und wie gesagt: Gunn hat doch bzgl. der Miller-Situation reagiert.

      Zum Gadot-Tweet: „To boot“ heißt „einen Arschtritt geben / rausschmeißen“ – auf diesen extrem und abschätzig formulierten Vorwurf reagierte Gunn. Und ja, das kann sehr wohl bedeuten, das man sich zivilisiert zusammengesetzt hat und professionelle Gespräche geführt hat um zumindest die Arbeit als Wonder Woman zu beenden. Alles professionell, ohne das große Hollywood-Drama, was da immer hineingelesen werden möchte – mit welcher Motivation auch immer.

      Und nochmal: man hat als Unternehmen jedes Recht Internas auch als solche zu behandeln, u.a. auch um sich und die Künstler zu schützen, sich aber gleichzeitig gegen Verleumdung zu wehren. Keiner von uns hat ein Anrecht von absoluter Transparenz in diesen Dingen.

      Es hilft immer einen Schritt zurück zu gehen und die Dinge von Außen zu betrachten – am besten ohne große Emotion. Dann sieht man meist vieles klarer.

      So – und bitte weiter im Text bzgl. der „VISUAL ENCYCLOPEDIA“ um die es hier eigentlich geht…

      7
  5. Avatar-Foto Marian sagt:

    Niemand verteidigt Gunn als Person. Bernd mahnt lediglich an, sich bei der Beurteilung irgendwelcher vager Artikel und Twittereien, mit Maß und Verstand auch mal mit den eigenen Ansprüchen auseinanderzusetzen und nachdem man Hamada nicht hat hängen dürfen, nicht gleich die nächsten Verantwortlichen in althergebrachter Täter-Opfer-Umkehr anklagt und vor den Bus wirft. Jeder hat verstanden, dass ihr Cavill zurückwollt. Jeder hat verstanden, dass ihr euch ungerecht behandelt fühlt. Da drüben interessiert das aber keinen! Punkt! Der Zug ist abgefahren! Wie oft müssen wir jetzt hier noch jede kleine Fitzelmeldung, die nichtmal von unserer Seite stammt, auseinandernehmen lassen, damit ihr ein ums andere Mal beweisen könnt, wie Recht ihr doch hattet und dass alle anderen, die fähig zum Abwarten sind, euch einfach genauso Böses wollen, wie Gunn und Safran selbst?!
    Warum ich teilweise persönlich werde?! Weil jeder Versuch, zu einer Sachlichkeit zurückzukehren oder Dinge mal aus einer anderen Warte zu betrachten, eh sofort als persönlicher Angriff gewertet wird und man als Gegner auf „der anderen Seite“ begriffen wird, der „die da oben“ verteidigen will. Diese Kriegsrhetorik und dieses Frontendenken sind einfach nur noch ermüdend.

    10
    • Edgenson sagt:

      Ja ist schon klar . Du musst das auch nicht so ausufernd erklären, das ist mir schon alles so bewusst. Das wir ein Recht auf Nix haben ist mir schon klar und Gunn kann auch machen was er will. Er muss keinem einzigen Fan Rechenschaft ablegen und schon gar nicht Irgendwelche leaks oder gerüchten. ich hab auch auf nix Anspruch erhoben oder gefordert , ich habe geschrieben „wird Zeit das hier mal Klarheit herrscht Mr. Gunn“
      ,das da natürlich sofort Mr.Gunn in Schutz genommen wird und alles erklärt werden muss ,wie sowas im Marketing abläuft kann ich ja nicht ahnen . So und jetzt weiter in der enzyklopädie.

      1
  6. KnightInSuit sagt:

    Ich bin mir noch gar nicht so sicher, ob mich der Film und das drumherum überhaupt interessieren. Leider war ich von Ezra Millers Flash in der Vergangenheit gar nicht überzeugt und vor dem Hintergrund der ganzen Dramen nebenher, befürchte ich eher es wird Frankensteins Monster. Ich bin gespannt, was uns der erste Trailer zeigt und welche Grundstimmung bei mir aufkommt. Fällt diese positiv aus, werde ich mir sehr wahrscheinlich auch die „Visual Encyclopedia“ zulegen, denn wie bereits erwähnt, waren solche Veröffentlichungen oft ein Highlight.

  7. Peter87 sagt:

    Ich freu mich auf den Film und das Buch klingt interessant…aber 32 Euronen für 96 Seiten find ich etwas happig

Schreibe einen Kommentar

Bleibt fair und zitiert keine Spoiler aus den News. Seid freundlich, respektvoll und beachtet die Netiquette. Wir behalten uns vor unpassende, diskriminierende und beleidigende Kommentare nicht freizuschalten oder zu löschen. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung der Kommentare.

Countdown zu "The Flash"

days
1
3
9
hours
0
0
minutes
4
9
seconds
0
1

Neueste Kommentare

Umfrage

THE BATMAN ist da. Eure Meinung!

Ergebnis ansehen

Wird geladen ... Wird geladen ...