Big News: James Gunn und Peter Safran werden die DC-Studios leiten

Wie das Branchenmagazin Deadline berichtet, wird ab sofort eine Doppelspitze die kreativen Geschicke im und um das DC(E?)U herum leiten. Produzent Peter Safran, dessen Hut schon gerüchteweise im Ring lag, hat sich dafür seinen Weggefährten James Gunn an die Seite geholt.

Einige Zeit schon suchte die neue Führung von Warner Bros. Discovery eine Art Kevin Feige des cineastischen DC-Universums. Zuletzt hatte man da intern auf den ehemaligen Warner Bros. Manager Dan Lin gehofft, doch der Deal kam (u. a. wegen vertraglicher Schwierigkeiten) nicht zustande.

Offenbar halfen sowohl James Gunn als auch Peter Safran dem WBD-CEO David Zaslav bei der Suche nach einem neuen Chef für die DC-Filmsparte des Konzerns. Nun sind sie selbst zur Doppelspitze ernannt worden, die bereits ab dem 1. November 2022 ihren Dienst antreten soll. Dadurch erhalten beide die Titel Co-Chairmen und Chief Executive Officers für die DC-Studios und sind somit die verantwortlichen Personen für die gesamte kreative Leitung des DC-Universums für die Sparten Film, TV und Animation.

Somit sind sie direkt gegenüber Geschäftsführer David Zaslav auskunftspflichtig und werden sich ebenfalls vermehrt mit den CEOs der Warner Bros. Film Group, Mike De Luca und Pam Abdy austauschen. Des Weiteren ist eine enge Zusammenarbeit mit den Hauptverantwortlichen von HBO, der Warner Bros. Television Group, der US Networks Group von Warner Bros. Discovery Consumer Products sowie von Warner Bros. Interactive Entertainment vorgesehen.

Sowohl James Gunn (Guardians of the Galaxy, The Suicide Squad, Peacemaker) als auch Peter Safran (Aquaman, Shazam!, das Conjuring-Universum, Peacemaker) haben bereits einschlägige Erfahrungen im Superheldenbereich sammeln können und dürften auf einige Ressourcen beider großer Universen zurückgreifen können. Die beiden Herren werden ab sofort exklusiv für Warner Bros. Discovery und die DC-Studios tätig sein. Das bedeutet vor allem für James Gunn, dass nach seinen aktuellen Projekten beim Konkurrenten Marvel die Arbeit dort für ihn endet.

Angabegemäß besteht die Aufgabe der beiden bei den DC Studios nun darin, umfassende und konsistente Pläne für die kreative Ausrichtung von DC über alle Medien hinweg zu entwickeln und damit langfristig erfolgreiche Franchises aufzubauen.

Neben ein paar warmen Worten von CEO Zaslav gaben auch die beiden neuen Hausherren Gunn und Safran ein Statement ab:

Wir fühlen uns geehrt, die Verantwortung für diese DC-Charaktere zu übernehmen, die wir seit unserer Kindheit lieben. Wir freuen uns darauf, mit den talentiertesten Autoren, Regisseuren und Schauspielern der Welt zusammenzuarbeiten, um ein integriertes, vielschichtiges Universum zu schaffen, das dennoch den individuellen Ausdruck der beteiligten Künstler zulässt. Unser Engagement für Superman, Batman, Wonder Woman, Aquaman, Harley Quinn und die anderen DC-Charaktere wird nur durch unser Bekenntnis zu jenem großen Wunder der menschlichen Vielfalt übertroffen, das all diese Figuren verkörpern. Wir freuen uns darauf, einige der größten, schönsten und großartigsten Geschichten, die je erzählt wurden, auf der ganzen Welt in die Kinos zu bringen. […] Vor allem aber können wir es kaum erwarten, euch alle in die Geschichten des DCU entführen zu können.


Niemand bei Warner Bros. verwendete den Begriff „DC Extended Universe“ – kurz DCEU – und war auch keine offizielle Bezeichnung.

Geistiger Vater dieses Begriffs war Entertainment Weekly Redakteur Keith Staskiewicz, welcher 2015 erstmals diese Bezeichnung in einem Artikel benutzte. Laut ihm war es schlicht die logische Schlussfolgerung dieses Universum so zu nennen. Hämisch verpasste er in dem Artikel dem DC Extended Universe noch ein ™, was den unbeabsichtigten offiziellen Charakter noch mehr untermauerte.

Bei Warner Bros. liefen die Filme offizeill unter dem Label „DC Films“.

Avatar-Foto
Batmanfan seit frühester Kindheit; besonders geprägt durch die Animated Series und die Dino-Comics.

28 comments

  1. Avatar-Foto Riggo sagt:

    Gutes Zeichen. Das man endlich sich wieder auf Qualität bei DC geeinigt hat. Und nicht nur auf Zahlen schaut. Mit Reeves (bei Batman) und Gunn (DCEU) sind wir meiner Meinung nach sehr gut aufgehoben die nächsten Jahre!

    8
    • Florian sagt:

      “ Mit Reeves (bei Batman) und Gunn (DCEU) sind wir meiner Meinung nach sehr gut aufgehoben“

      Ich habe auch ein gutes Gefühl bei der Sache,ich denke bei den beiden sind DC und wir Fans in vertrauensvollen Händen. 🙂

      3
  2. Edgenson sagt:

    also ein kann ich irgendwie nicht nachvollziehen , wieso eigentlich James Gunn ? der hat doch den größten Flop für das DCEU produziert The Suicide Squad 168 Mio hat der gerade mal gemacht . auch wenn der Film größtenteils beim Publikum gut angekommen ist und auch bei den Kritikern . In der Masse scheint er ja untergegangen zu sein.
    naja wenigsten ist Hamada weg

    3
    • Comicheld sagt:

      The Suicide Squad hatte durch das R-Rating nur eine kleinere Zielgruppe und kam während Corona raus.
      Dazu wurde der Film parallel zur Kinoveröffentlichung auch auf HBO Max veröffentlicht und viele potentielle Zuschauer waren vom ersten Suicide Squad Film und möglicherweise auch von anderen DCEU-Projekten enttäuscht.
      Das sind alles Faktoren, die weder etwas mit dem Film selbst noch mit dem Regisseur zu tun haben.

      9
      • Edgenson sagt:

        r Rating und kleine Zielgruppe ,sorry dieses Argument wurde schon längst wiederlegt. siehe Logan, Deadpool, Es, Joker …naja was den vorgänger Film angeht.. im allgemeinen wurde er gefeiert. vielleicht ist es auch die Neuausrichtung mit den bunten kostümen und den fäkalhumor. bei den anderen Argumenten geh ich mit.

        2
      • RexMundi sagt:

        Jaja, „widerlegt“ und „im allgemeinen wurde er gefeiert“. Hmh genau. Zwei mal Drei macht Vier, widdewiddewit und Drei macht Neune …

        11
  3. Patrick sagt:

    Bitte nicht! Ich bin zu alt für pippikacka Humor.

    4
    • Edgenson sagt:

      ich wollte es nicht sagen, aber das ist auch meine Angst.

      4
      • Arieve sagt:

        Er wird als DCs Kevin Feige sicher nicht überall den gleichen Stil durchdrücken. Er hat ja zB auch Brightburn mitproduziert.

        Er wird als Kreativer Freigeist sicher anderen Filmschaffenden auch ihren kreativen Freigeist lassen, denke ich.

        9
    • Avatar-Foto Batcomputer sagt:

      James Gunn schreibt und dreht doch nicht die kommenden Filme, sondern überblickt und strukturiert das DC Filmuniversum.

      14
      • Patrick sagt:

        Naja, wenn er DCs Kevin Feige wird, wird man ihn schon in den Filmen spüren, denke ich und das nicht gerade dezent.

        1
      • Avatar-Foto Batcomputer sagt:

        Man wird Feige und Gunn sicher nicht miteinander vergleichen können, außer das sie symbolisch eine ähnliche Position einnehmen. Kevin Feige ist ein Produzent, Gunn ein kreativer Freigeist. Und schon hier allein wird der Umgang mit den Filmemachern sicher ein anderer sein, als es vielleicht ein Kevin Feige von seinem „Team“ verlangt.

        In erster Linie geht es nun für Gunn und Safran darum (ENDLICH!) ein funktionierendes DC Studios Filmuniversum auf die Beine zu stellen. Und ja, es wird spannend zu sehen sein, wie sich dies mit den Aussagen der letzten Wochen verträgt.

        13
  4. LA10 sagt:

    Hört sich gut an 👍

    7
  5. Florian sagt:

    @Patrick: Inwiefern „spürt“ man denn Kevin Feige bei den Marvelproduktionen?

    3
    • Patrick sagt:

      Naja, wir sind uns doch einig darüber, dass ALLE Marvel Produktionen seit Iron Man eine gewisse Handschrift aufweisen. Das wird schon Feige’s Handschrift sein.

      1
      • RexMundi sagt:

        Da sind wir uns nicht alle einig. Und im Deutschen setzt man in der Regel vor dem Genitiv-S kein Apostroph. Aber wen interessiert heute noch, wie man schreibt oder eine Diskussion anständig führt? Viel wichtiger ist doch, dass man meinen und behaupten kann und am besten gleich für alle.

        9
      • Edgenson sagt:

        @ Patrick nimm doch bitte Rücksicht auf RexMundi er fühlt sich gleich immer persönlich angegriffen

        2
      • RexMundi sagt:

        @edgensson: Ich würde mich ja für dein Verständnis bedanken, aber dafür müsstest du es halt erst verstanden haben.

        7
      • Avatar-Foto Marian sagt:

        @RexMundi und Edgenson – oooookay, ihr beiden. Vielen Dank für die Einlage, alle haben viel gelacht. Das endet jetzt aber bitte.

        3
  6. Patrick sagt:

    @RexMundi, mit „wir“ meinte ich nicht „wir alle“. Ich habe nicht alle angesprochen. Tut mir leid, dass du so einen schlechten Tag hast. Ich wünsche dir alles Gute.

  7. Batonym sagt:

    Ich kann die Sorgen von Edgenson und Patrick verstehen. Jeder wünscht sich endlich ein funktionierendes „DCU“, welches nicht gleich sofort wieder eingestampft wird. Ich kann euch nur folgendes raten:
    Sehen wir uns das einfach mal an, die Chance sollten wir dem ganzen geben!

    Am rollen ist das ganze schließlich bereits und die beiden machen das ja nicht nur alleine. Es gibt viele Filme von Marvel, welche einerseits Feiges Handschrift besitzen, andererseits meiner Meinung nach Bombe waren (Bsp. Iron-Man, GotG,..).
    Egal ob bei Marvel oder dem neuen DCU: Es wird immer Filme geben, die uns dann wohl eher weniger gut gefallen könnten. Aber alleine die Ankündigung mit Cavill, gibt ein richtig gutes Gefühl: Superman = Hoffnung

    @RexMundi: Bitte nicht falsch verstehen jetzt. Ich verstehe deine Problemchen mit der Rechtschreibung anderer. Ist das für dich wirklich ein Grund hier einen Kommentar zu verfassen, ohne die eigene Meinung zur eigentlichen Thematik zu erörtern? Du provozierst andere hier unnötig. Dies ist eine Diskussionsmöglichkeit für Fans, kein Meckerkasten für „Launen“. Dir muss ja nicht immer jeder Kommentar gefallen. Das spart allen nerven und wir können uns aufs eigentliche konzentrieren. Ohne dir damit nahetreten zu wollen, hoffe ich auf etwas Verständnis deinerseits. Danke

    2
    • RexMundi sagt:

      @Batonym: Keine Angst, das verstehe ich schon nicht falsch. Ich bin aber nicht der Meinung, dass ich unnötig provoziere. Denn wie du selbst sagst: „Dies ist eine Diskussionsmöglichkeit für Fans, kein Meckerkasten für „Launen“. Das sehe ich genau wie du. Ich würde es sogar erweitern: Die Kommentarspalte darf auch kein bloßes Stimmungsbecken für Leute sein, die sich gern mal in aller Form und immer und immer und immer und immer und immer wieder auskotzen wollen. Du siehst das falsch, dass ich mit schlechter Laune hergekommen bin. Ich habe sie hier erst bekommen. Selbstredend würde ich mirnicht die Mühe machen, einen Kommentar nur wegen der Rechtschreibung anderer Leute zu verfassen. Da würde man nicht mehr fertig und außerdem hat jeder mal einen schlechten Tag. Doch passte es gerade gut, denn es zeigt speziell unter diesem Beitrag sehr plakativ das ebenfalls ausgesprochen hohe Maß an Oberflächlichkeit, das einem als Mitleser unnötig provokativ hingerotzt wird. 50 Kommentierende können sagen, dass sie die Neuausrichtung keine gute Idee finden, ohne erfundene Kausalketten zu bemühen, damit sie weiterhin ihre Ablehnung zur Schau tragen können. Da werden ganze Fangruppen erfunden, genauso angebliche Stimmungen und es werden Teilfaktoren ignoriert, um sich nicht einzugestehen, dass man zu faul zum Nachdenken ist oder vielleicht auch nicht zu 100 % richtig liegt. Ich habe auch keine Lust auf Gunns Humor. In Suicide Squad passte der noch irgendwie zum Konzept, Peacemaker habe ich aber deswegen abgebrochen. Die „Sorge“, wie du sie nennst, teile ich also stückweise auch. Aber diese unreife Art und Weise das auszudrücken ist doch einfach nur der ausgestreckte Mittelfinger an alle anderen, die sich befleißigen, die Umstände auch mal differenzierter zu betrachten. Der Batcomputer gibt sich hier Mühe zu erklären, was die wirkliche Aufgabe der neuen Chefs ist – Mittelfinger. Comicheld ordnet bestimmte Umstände ein – Mittelfinger. Florian fragt noch mal genau nach – Mittelfinger. Dabei können die drei genannten auch falschliegen, aber auf der anderen Seite wird sich nicht mal die Mühe gemacht oder Geduld bewiesen, wirklich mit ganzer Absicht über die anderen Perspektiven nachzudenken. Es wird sofort hingekotzt, was einem als erster Furz durchs Hirn jagt. Schnell, oberflächlich, rotzig. Damit werden sowohl die Diskussionspartner als auch die Diskussion an sich abgewertet. Das ist keine Diskussion, das ist lautes Schreien im Internet. Das kann jeder! Diesen hier bekannten Trollen wird hier aber immer wieder versucht, möglichst freundlich und auf inhaltlicher Ebene zu begegnen. Das habe ich schon längst aufgegeben. Wer sich mit Absicht anderswo entleert, muss damit rechnen, dass sich andere über den Gestank beschweren. Und wenn ich dann plötzlich als der Provokateur gelte, obwohl ich es denen in ihrer eigenen Darreichungsform unter die Nase reibe – von mir aus!

      15
      • Patrick sagt:

        Ich möchte sagen, dass es nicht meine Absicht war, irgendjemanden den Mittelfinger zu zeigen. Schon gar nicht Florian auf seine Nachfrage. Er hat meine Antwort auch sicher nicht persönlich genommen und als Mittelfinger interpretiert

        3
      • RexMundi sagt:

        @Patrick: Diesen Kommentar weiß ich ehrlich zu schätzen. Dann entschuldige bitte, sollte ich dich fälschlicherweise auf das Trollboot verortet haben.

        2
  8. Florian sagt:

    “ siehe Logan, Deadpool, Es, Joker …naja was den vorgänger Film angeht..“

    Als diese Filme in den Kinos liefen gab es keine Corona-Pandemie. Und waren vor allem nicht zeitgleich auf HBO Max verfügbar.

    „im allgemeinen wurde er gefeiert. “

    Diese Aussage hat einen Wahreitsgehalt von Null.

    7
    • Batonym sagt:

      Null stimmt auch wieder nicht ganz. Eine gewisse Gruppe an Interessierten gab es sehr wohl, wenn er auch nicht die breite Masse angesprochen hat. Viele hätten „nur“ mehr erwartet und gaben die Schuld an der fehlenden oder verstückelten „Original“-version. Die Diskussion würde ich nun aber nicht wieder anstoßen, zumal niemand so richtig 100% weis was wirklich vorgefallen ist…

      • Florian sagt:

        „Die Diskussion würde ich nun aber nicht wieder anstoßen“

        Eben,das Thema ist sowieso erledigt und eine Diskussion würde auch zu nichts sinnvollen mehr führen. 🙂

        2
  9. Cloud sagt:

    Na da bin ich ja mal auf den nächsten Batcast gespannt, was das Thema angeht. Freu mich schon drauf.
    Super Sache auf jeden Fall. Ich hoffe, dass es jetzt endlich Bergauf geht und bleibe weiterhin gespannt, wohin sich das ganze entwickeln wird.
    Crazy Shit, sag ich da nur. ^^

    5

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare