Gunn: „Batman wird eine große Rolle spielen“

Per Twitter wurde James Gunn über Batmans Zukunft innerhalb des neuen DC Universe befragt: Bleibt der Dunkle Ritter Matt Reeves vorbehalten oder wird er auch im DC Universe eine große Rolle spielen?

Auf Nachfrage per Twitter gibt DC Studios-Boss James Gunn eine klare Antwort:

„Er wird im DCU eine große Rolle spielen“

Hier bleibt natürlich die spannende Frage, wie dies geschehen soll? Wird es einen weiteren Batman geben? Führt man Batman erst zu einem späteren Zeitpunkt ein oder wird der Dunkle Ritter vorerst über ein anderes Medium in das übergreifende DC Universum eingeführt, an dem James Gunn und Peter Safran werkeln?

Was denkt ihr? Wie könnte Batman in das neue DCU eingeführt werden und welche Rolle sollte er dort spielen?

Avatar-Foto
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

20 Kommentare

  1. Simon sagt:

    Wenn man es clever anstellen möchte, sollte man den Pattinson Batman als den Auftakt des neuen DCU ansehen. Somit hätte man einen soliden filmischen (und finanziellen) Start und müsste so auch nicht erneut nach einem Batman casten.
    Wenn man jetzt noch Taylor Lautner als jungen Clark Kent/Superman und Kristen Stewart als Wonder Woman castet, wird es das erfolgreichste DC Universe ever werden. Rein optisch würden die Figuren zu ihnen passen und die Chemie im Dreier-Gespann ist auch vertraut 😉 Garantiert würden viele Twilight (überwiegend weibliche) Fans zum Comic Universe des DC hinzugewonnen werden…

    1
    • Simon says sagt:

      Gratulation! Ich hatte fast einen Herzstillstand aber dann hab ich den Joke noch rechtzeitig verstanden. K-Stew war einfach ein bisschen zu viel 😂😂😂

  2. LA10 sagt:

    Mat Reeves soll seine Trilogie machen, aber gleichzeitig würde ich The Batman ins DCU einbauen…
    Es muss halt gut gemacht und geplant werden, aber den hat Gunn ja angeblich…
    Würde es komisch finden wenn man „wieder“ zweit Batmans hat, und Kinogänger die sich mit der Materie jetzt ganz so gut auskennen würde das erneut verwirren. Man möchte ja nicht nur die Fans, sondern „alle“ für seine Filme begeistern – und es sollte alles Konsistenter werden.

    1
    • LA10 sagt:

      Wie gesagt, Trilogie fertig machen – frühestens im dritten Teil erste DCU Verbindungen…

      Weil wenn der „Masterplan“ vom „Marvel Spion :-)“ nicht aufgeht, und seine Filme nicht so gut ankommen sollten – könnte die The Batman Reihe immer noch für sich stehen!

      3
  3. LA10 sagt:

    Bin immer übrigen sehr gespannt ob Gunn/Safran das Reboot auch „komplett“ durchzieht? Weil entweder ganz oder gar nicht! Damit meine ich z.B. die Witzfigur „Shazam“ (Produzent Safran)…

    Gab ja Gerüchte das Gunn/Safran das „Johnson/Cavill-Lager“ los haben wollten…

    • Florian sagt:

      „Gab ja Gerüchte das Gunn/Safran das „Johnson/Cavill-Lager“ los haben wollten“

      @LA10: Könnte ich nach den aktuellen Entgleisungen in den sogenannten „sozialen“ Netzwerken verstehen, dass man mit diesen penetrant, nervigen Kindsköpfen nichts mehr zu tun haben möchte-da ist selbst meine 7-jährige Nichte reifer und zur Selbstreflexion im Stande als diese Truppe.

      3
  4. Face sagt:

    Einfach einen 2. Batman casten. Wüsste nicht, warum das nicht funktionieren sollte. Spider-Man gibt es momentan auch 2x auf der großen Leinwand (gut 1x animiert aber was solls). Und da funktioniert es auch. Der DCU Batman braucht ja nicht unbedingt einen Solofilm bekommen.

    3
  5. Laschinho sagt:

    Ich bin dafür,daß ‚The Batman‘ eigenständig und „geerdet“ bleibt und man für alles „unrealistische“ einen neuen kreiert (oder einen der anderen etablierten beibehält)!
    Dann wäre sicherlich für jeden Geschmack was zu finden.
    Und ich glaube auch man kann den Leuten schon zutrauen es auseinander halten zu können;ging jahrzehntelang mit West,Keaton,Kilmer,Clooney etc. auch.
    Ansonsten bin ich aber mal gespannt wie die 60er Jahre Batman-Welt reinpasst….
    😉

    3
  6. Edgenson sagt:

    Vielleicht darf sogar Matt Reeves nur seinen 2 Teil machen. Danach ist Schluss. Der neue DCU Batman tritt dann 2026 in Erscheinung , vorher vielleicht in Nebenrollen oder Hinweise auf ihn, in anderen DCU Filmen.

    Mehr wissen wir bestimmt Januar..( wobei ich nicht ausschließe das auch hier ein kompletter Cut von Gunn möglich wäre und es nur bei The Batman bleibt)

  7. Patrick sagt:

    Ich kann mir schwer vorstellen, dass man Batman erst ins DCU bringt, wenn Reeves fertig ist, Ich habe den Eindruck, Reeves hat große langjährige Pläne welche über eine Film Trilogie weit hinaus gehen.

    4
    • Batonym sagt:

      Den Eindruck habe ich auch, bsp. Gotham/Pinguin Serie. Reeves hat da einen weitsichtigeren Plan. Vll wär Reeves sogar mit einer Einführung ins DCU einverstanden, sofern er die Zügel halten darf. Wie aber der „grounded Batman“ da reinpassen könnte, kann ich mir absolut nicht vorstellen. Ein DCU hat einfach Charactere mystischer Natur. Die müsste man „entmystifizieren“ soferns den Begriff überhaupt gibt ^^ oder Battinson doch ins mystische reinziehen, was aber sicherlich Reeves Bild widersprechen würde. Ich denke einfach, es wird ein komplett neuer Batman und ich kann mir auch vorstellen das dieser erst sehr spät eingeführt wird (leider).

  8. Viel Kleinvieh macht Mist sagt:

    Matt Reeves darf gerne mit Batman aufhören und Gunn darf ihn auch gerne alleine ruinieren.

    Reeves hat‘s schon verbockt, indem er Batman von der Angst und Dunkelheit zu Hoffnung und Spotlight transformierte. Dabei war am Anfang noch alles gut aber dann wurde aus dem Dark Knight einfach My Chemical Romance….

    • Batfreak sagt:

      hm, ich glaube zu verstehen, was du meinst. Meine Idee ist aber nicht, dass ein rotes Telefon im Batcave stehen wird, sondern eher, dass Batman von der Polizei anerkannter sein wird. Wobei die Reviere und Dezernate schon zerrissen sein dürften: denn egal in welchem Universum sich Batmsn befand, die Polizei war immer zu deutlich erkennbaren Teilen korrupt.

  9. Cloud sagt:

    Reeves bekommt seine Trilogie und Batman wird für`s DCU neu gecastet. Ganz einfach.

    2
  10. Two-Face sagt:

    Ich bin ja mal echt gespannt wenn Gunn seine Pläne für das neue DCEU nächstes Jahr preis gibt. Über Batman hat er ja jetzt noch nicht all zu viel verlauten lassen aber es freut mich natürlich das er eine große Rolle spielen wird. Wobei ich aber auch davon aus gegangen bin. An eine Eingliederung von Matt Reeves‘ Batman glaube ich nicht. Zumal das meines Wissens auch schon von Gunn und Reeves dementiert wurde. Würde für mich auch keinen Sinn machen da Reeves Batman wieder auf dieses sehr grounded und realistische Szenario setzt, was mir persönlich nicht ganz so zu sagt. Gefühlt ist doch die Hälfte der Schurkengalerie von Batman eher im fantastischen einzuordnen oder hat zumindest ein fantastisches Element. Ich denke da an Freez‘ Anzug und seine Eiskanonen, Ras al Ghul und die Lazarus Grube, Bane und das Venom…usw.
    Ganz zu schweigen von solchen Schurken wie Poison Ivy, Man-Bat und Killer Croc…. All das kann ich mir bei Reeves Interpretation nicht vorstellen, gehört für mich aber definitiv zu Batman dazu und deswegen ist Reeves Batman für mich so ein bisschen Hit and Miss…
    Ich würde mich freuen wenn man parallel einen zweiten Batman installiert, der dann ins DCEU passt und der auch all die fantastischen Elemente beinhaltet. Somit wäre doch dann für jeden Geschmack etwas da. Und ob das jetzt der weniger Comic versierte Zuschauer kapiert oder nicht ist doch wurscht. Batman ist Batman und wird schon für genügend Zuschauer in den Kinos sorgen. Dazu ist er einfach zu beliebt. Und mit dem Flash Film und dem dazugehörigen Multiverse bekommt man dann doch auch die Erklärung für die, die unbedingt eine Erklärung brauchen. Bei Marvel rennen doch auch drei Spiderman durch die Gegend und keinen stört es.
    Man müsste halt ein bisschen aufpassen dass man sich bei zwei parallel laufenden Batman Reihen nicht mit den Schurken in die Quere kommt aber ansonsten denke ich das es funktionieren kann.
    Ich hoffe nur dass man Gunn und Safran jetzt auch mal machen lässt bei Warner und nicht beim ersten kleinen Flop wieder alles um schmeißt. Das war doch in der Vergangenheit meiner Meinung nach das Haupt Problem bei Warner.
    Ich versuche jedenfalls zuversichtlich zu sein was den Reboot betrifft und das obwohl ich auch Snyder Fan bin und die „alten“ Darsteller mochte….

    5
    • Florian sagt:

      „Ich würde mich freuen wenn man parallel einen zweiten Batman installiert, der dann ins DCEU passt und der auch all die fantastischen Elemente beinhaltet. Somit wäre doch dann für jeden Geschmack etwas da.“

      Das denke ich auch. Ausgehen tu ich aber sowieso davon. 😉

      4
  11. Manbat sagt:

    Gibt es auch ein Plätzchen für Michael Keaton im DCU oder glaubt ihr er wird jetzt wirklich nur für Flash und das Multiverse wiederbelebt?

  12. Edgenson sagt:

    Gunn hat übrigens dementiert das alle gerecastet werden. Hmm was soll das werden, einige alte behalten und neue Darsteller für dieselben Figuren?. Bin echt gespannt auf den neuen Plan.

    • Comicheld sagt:

      Genaugenommen hat er gesagt, dass es nicht wahr ist, dass alle außer The Suicide Squad recastet werden. Das könnte auch bedeuten, dass auch die recastet werden (wovon wir im Falle eines Hard reboot zuletzt ja auch ausgingen).

      Ein Hard Reboot hätte halt den Vorteil, dass man es in-universe nicht erklären bräuchte. Es wäre halt einfach eine neue Filmreihe.

      Natürlich wäre es auch möglich, einzelne Figuren mit neuen Schauspielern zu besetzen, die aber weiterhin die gleichen Figuren darstellen sollen. So war es früher ja eigentlich üblich.
      Das wäre dann eigentlich gar kein Reboot sondern halt wirklich nur eine Neubesetzung einzelner Figuren.

      Einen Soft Reboot, in dem man manche Figuren beibehält, andere aber komplett neu interpretiert, müsste man meiner Meinung nach irgendwie in-universe erklären. Eigentlich hatte man das ja auch mit The Flash geplant. Aber so wie ich es zuletzt verstanden hatte, soll dieser Film keinerlei Relevanz für das neue DCU behalten.

      Wann kommt eigentlich der Batcast zu dem Thema? 😀

      2
      • Avatar-Foto Batcomputer sagt:

        „Wann kommt eigentlich der Batcast zu dem Thema?“

        Es wird bestimmt von jemanden in unserer Jahresendhauptversammlung auf den Tisch gebracht 😉

        4

Schreibe einen Kommentar

Bleibt fair und zitiert keine Spoiler aus den News. Seid freundlich, respektvoll und beachtet die Netiquette. Wir behalten uns vor unpassende, diskriminierende und beleidigende Kommentare nicht freizuschalten oder zu löschen. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung der Kommentare.

Countdown zu "The Flash"

days
1
3
9
hours
0
0
minutes
5
0
seconds
4
7

Neueste Kommentare

Umfrage

THE BATMAN ist da. Eure Meinung!

Ergebnis ansehen

Wird geladen ... Wird geladen ...