The Batman 2: Matt Reeves bleibt bei Warner

Erst kürzlich verunsicherte ein kleiner Absatz in einem Variety-Artikel die „The Batman“-Fans: Zwar arbeite Matt Reeves an einer Fortsetzung, grünes Licht hätte das Projekt allerdings noch nicht erhalten. Doch die Sorgen schienen unbegründet – denn Warner hält an Reeves fest.

So verkündete heute Warner Bros. Pictures stolz, dass Matt Reeves und seine Produktionsfirma „6th & Idaho“ nun für mehrere Jahre bei Warner eine Heimat gefunden habe. Dieser Deal beinhaltet auch das Recht auf einen „first-look“, so dass sich Reeves als Autor, Regisseur oder Produzent das Vorrecht auf Projekte von Warner, New Line Cinema, Warner Animation Group und DC Films sichern kann.

„Dieses legendäre Studio meine Heimat nennen zu dürfen, lässt einen Traum wahr werden. Ich freue mich sehr darauf mit den CEOs Michael De Luca, Pamela Abdy und Channing Dungey und unserem Team fesselnde Geschichten auf dem großen wie kleinen Screen zu erzählen“ – Matt Reeves

„Matt bei uns zu halten und ihm ein Zuhause zu bieten, um noch mehr Projekte im Batman-Universum, sowie neue Projekte umzusetzen, war uns sehr wichtig“, wird De Luca in einem Statement zitiert.

Wie schon die kommende Pinguin-Serie, ist damit auch die Fortsetzung zu „The Batman“ gesichert. Auch ein alter Bekannter wird mit seinen Schreibkünsten weiter zur Seite stehen: Wie der The Hollywood Reporter berichtet, wird sich Mattson Tomlin wieder dem Team rund um Matt Reeves und Robert Pattinson anschließen.

Auch Dylan Clark, Produzent der Affen-Trilogie und „The Batman“, wird als Produzent für die Fortsetzung dabei sein.

Quelle: THR.com

Falls es noch einige Fans geben sollte, die die Comictrilogie Batman: Die Maske im Spiegel von Mattson Tomlin und Comickünstler Andrea Sorrentino noch nicht gelesen haben sollten, bitte schnellstens nachholen – da wir euch diese Storyline nur wärmstens empfehlen können. Erhältlich sind die drei Bände bei Panini Deutschland.

 

Seit meinem siebten Lebensjahr bin ich Batman-Fan, daran waren meine Eltern (hervorheben möchte ich da meinen Vater) nicht ganz unschuldig-er selbst war leidenschaftlicher Comic-Nerd. Mit ihm hab ich mir 1989 dann Tim Burtons Batman auch im Kino anschauen dürfen und dieser Film hat mich umgehauen, auch heute begeistert mich dieser Film ungemein. Seit April 2018 mische ich mit sehr großer Freude bei Batmannews.de als Mitautor mit.

13 comments

  1. LA10 sagt:

    👍👌💪👏
    hoffe wir sehen die Fortsetzung noch 2024 oder spätestens dann ’25 …

    2
  2. Fleck sagt:

    Das sind doch Mal gute News!!!! Die Maske im Spiegel kann ich auch nur empfehlen!!!

    4
  3. Edgenson sagt:

    Ob dieser Batman so richtig angekommen ist beim Publikum? , jeden den ich kenne, der diesen Film gesehen hat sagt nur ok bis langwierig bzw langweilig. Ich selber fand den Film auch echt lahm. Ob es da ein zweiten Teil braucht?. Und der Joker hat mir jetzt auch kein neuen Facetten gezeigt , war eher ne Mischung aus Heath Ledger und jeremeiha von Gotham. Riddlers Plan hatte massive logikücken , (er hätte den Mafia Boss ja schon bei der Beerdigung töten könne) aber er lässt sich ja angeblich nie blicken. Batman hat sich teilweise extrem langsam bewegt wtf? Naja wie gesagt , aber ok der zweite könnte hier vieles besser machen.
    Was das Batgirldesaster angeht , Keaton zum neuen Haupt DCEU Batman aufbauen , wer zum Teufel denkt sich sowas bescheuertes aus. Tut mir bloss leid um die viele Arbeit und die Crew etc.

    2
    • Florian sagt:

      „Ob dieser Batman so richtig angekommen ist beim Publikum?“

      Diese Frage wird man wohl nie eindeudig beantworten können. Meine Schwester (die wirklich nur am Rande mit der Batmanmaterie vertraut ist) fand den Film wirklich stark und sehr spannend, ein Kumpel von mir war nicht so begeistert (für ihn wird wohl Christian Bale die Nummer 1 unter den Batmännern bleiben).Für mich persönlich war es der beste Batman-Film nach wirklich sehr vielen Jahren.So unterschiedlich fallen dann halt die Geschmäcker aus.
      Ist wie bei so vielem, wirklich jeden wird man nie abholen können. 😉

      17
  4. LA10 sagt:

    Habe mir mal Gedanken gemacht wegen dem neuen 10-Jahres Plan :-).

    Da es nun (zum Glück!) bestätigt ist, dass es mit The Batman weiter geht, würde ich es gut finden wenn man diese Version nun doch nach und nach in ein gemeinsames Universum einbaut.

    The Batman wäre sozusagen der Neustart des neuen DC-Universums. Es hieß man möchte sich auf die Marken Batman, Aquaman, Superman und Wonder Woman konzentrieren, was die absolut richtige Entscheidung ist!

    Da es mit Henry Cavill vermutlich nichts mehr werden wird (es wäre schon eine große Überraschung falls doch) gibt es mit dem Man of Steel eine Neubesetzung und ein Reboot.

    Mit dem Flash Film nächstes Jahr würde das alte DCU und Snyder Vers praktisch endgültig beendet sein.

    Die Figuren Wonder Woman und Aquaman würde ich nicht neu besetzen. Beide „Film-Reihen“ haben nur sehr wenig bis gar keine Verweise auf das alte DCU. Natürlich dürfte dann Ben Affleck im neuen Aquaman keinen Auftritt haben.

    Das „neue“ DCU wäre also –
    Wonder Woman (2016)
    Aquaman (2018)
    Wonder Woman 2 (2020)
    The Batman (2022)
    Aquaman 2 (2023)

    weitere Aquaman und Wonder Woman Filme würden folgen. Black Adam könnte man bei entsprechenden Erfolg vom ersten Teil auch noch ins DCU hinzufügen bzw. einbauen. Shazam braucht im übrigen kein Mensch!

    Der Reboot von Superman, wo man ebenso wie bei The Batman eine ordentliche Trilogie machen sollte – und am Ende mündet alles in einem Justice League zwei-Teiler oder Trilogie. Und die Krönung danach wäre noch eine „The Dark Knight Returns“ Verfilmung.

    Mal sehen wie der neue 10-Jahres Plan dann wirklich aussehen wird, ich hoffe wir erfahren bald mehr darüber!

    • Edgenson sagt:

      Pattinson Batman passt nicht in das aktuelle DCEU.
      Der 10 Jahres Plan steckt bestimmt noch im aktuellen Verhandlungen , deswegen weiß noch niemand wie es weitergeht .

      1
      • Florian sagt:

        „Pattinson Batman passt nicht in das aktuelle DCEU.“

        Ich bräuchte Pattinson nicht mal im DCEU, egal ob altes oder neues. Mir würde ein BCEU mit ihm völlig ausreichen. 😉

        3
  5. LA10 sagt:

    Wäre im übrigen dann wohl ehr ein Plan über 15 Jahre 🙂

    1
  6. LA10 sagt:

    Ganz frische und aktuelle Meldung aus den Staaten… angeblich hat Cavill Anfang August eine Post-Credit-Szene für Black Adam gedreht.
    Na mal sehen ob da dieses mal was dran ist 🙈

    2
    • Edgenson sagt:

      Leider nur ein Gerücht was auch schon älter ist, hab ich schon vor 2 Wochen irgendwo gelesen. Hoffe natürlich auch das es wahr ist. Aber ob the Rock das rampenlicht mit Cavill teilt ?, hmm bei fast and furios ist es schief gelaufen und das Gerücht das um ihm herum ein Universe aufgebaut wird, stimmt hoffentlich auch nicht.

  7. LA10 sagt:

    Sorry Batcomputer… Kommentar gehört hier eigentlich nicht her 😬

    1
  8. John J sagt:

    Also für mich war The Dark Night lange Zeit der beste Batman Film…bis The Batman kam…man war ich im Vorfeld von den Trailern gehypt…pünktlich zum Start im Kino…ich hatte fast drei Stunden gänsehaut von diesem Film…absolut genial umgesetzt…alles was ich mir immer erträumt hatte wurde wahr…so hatte ich mir Batman immer gewünscht…ich liebe diesen style…allein die batmobile scene der Hammer…ich hab den Film sechs mal im Kino geschaut…und auch schon unzählige male auf blueray…
    Bitte mehr davon…von mir aus auch 5 Stunden lang….

    5

Schreibe einen Kommentar

Countdown zu "The Flash"

days
2
7
0
hours
0
3
minutes
3
6
seconds
1
6

Neueste Kommentare

Umfrage

Wollt ihr eine "Joker"-Fortsetzung?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...