Verschiebt sich Rocksteadys „Suicide Squad“?

Ursprünglich 2020 vorgestellt und für eine Veröffentlichung 2022 vorgesehen, soll nach Insider-Informationen Rocksteadys ‚Suicide Squad: Kill the Justice League‘ sich noch ein weiteres Jahr verschieben.

Ursprung der Meldung ist ein Artikel von Bloomberg, welche sich auf eine „mit der Entwicklung vertraute Quelle“ stützt. Diese besagt, dass sich das Videospiel ins Jahr 2023 verschieben wird. Als Grund werden Produktionsprobleme angeführt, die durch die pandemische Lage entstanden sind.

Dazu passt auch das Mission Statement von WarnerMedia CEO Jason Kilar, welches er per Twitter ausgegeben hat. Dort wird das Spiel nicht erwähnt, während ‚Gotham Knights‘ für 2022 bestätigt wird.

Quelle: Bloomberg.com

Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Countdown zu "The Flash"

days
2
6
7
hours
1
2
minutes
1
5
seconds
5
5

Neueste Kommentare

  • Visual Noise on Review: Robin & Batman: “Ich steh‘ total auf den Zeichenstil. Hebt sich von der breiten Masse ab … wird aber noch etwas dauern,bis ich…
  • Marian on Review: Robin & Batman: “Ja, das Alter wird auf jeden Fall mal in der Mitte genannt. Ich fand allerdings nicht, dass er sehr viel…
  • Lars on Review: Robin & Batman: “vielen Dank für die Bewertung. wird das irgendwo erwähnt, dass er 12 ist? ich empfand ihn optisch älter. auch die…

Umfrage

Wollt ihr eine "Joker"-Fortsetzung?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...