Verschiebt sich Rocksteadys „Suicide Squad“?

Ursprünglich 2020 vorgestellt und für eine Veröffentlichung 2022 vorgesehen, soll nach Insider-Informationen Rocksteadys ‚Suicide Squad: Kill the Justice League‘ sich noch ein weiteres Jahr verschieben.

Ursprung der Meldung ist ein Artikel von Bloomberg, welche sich auf eine „mit der Entwicklung vertraute Quelle“ stützt. Diese besagt, dass sich das Videospiel ins Jahr 2023 verschieben wird. Als Grund werden Produktionsprobleme angeführt, die durch die pandemische Lage entstanden sind.

Dazu passt auch das Mission Statement von WarnerMedia CEO Jason Kilar, welches er per Twitter ausgegeben hat. Dort wird das Spiel nicht erwähnt, während ‚Gotham Knights‘ für 2022 bestätigt wird.

Quelle: Bloomberg.com

Avatar-Foto
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Bleibt fair und zitiert keine Spoiler aus den News. Seid freundlich, respektvoll und beachtet die Netiquette. Wir behalten uns vor unpassende, diskriminierende und beleidigende Kommentare nicht freizuschalten oder zu löschen. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung der Kommentare.

Countdown zu "The Flash"

days
1
3
7
hours
1
7
minutes
2
8
seconds
3
9

Neueste Kommentare

Umfrage

THE BATMAN ist da. Eure Meinung!

Ergebnis ansehen

Wird geladen ... Wird geladen ...