Barry Keoghan über seinen Joker

Der Schauspieler Barry Keoghan sprach in einem Interview mit Steven Weintraub von Collider über seine Herangehensweise an die Rolle und die beeindruckende Hinterlassenschaft, die Heath Ledger als Joker der Welt hinterlassen hat.

„Es ist einschüchternd, den Joker zu spielen. Es gibt wirklich viele Schauspieler, die diesen Part schon gespielt haben und von denen man sich inspirieren lassen kann. Aber Heath Ledger war meiner Meinung nach der beste Joker. Doch man macht seine eigene Version davon. Das will ich mit jeder Figur machen, die ich spiele – meine Version hat vorher niemand so gesehen. Ich will es auch gar nicht wie Soundso machen oder nach dieser oder jenen Methode vorgehen. Ich möchte meine eigene Version des Jokers kreieren, da es sich dann so anfühlt, als ob es etwas Neues und Einzigartiges wird. Dadurch können dann die Zuschauer vielleicht einen neuen Zugang zu diesem Charakter finden.“

© Warner Bros.

Barry Keoghan verlor aber auch ein paar Worte über den Regisseur von „The Batman“, Matt Reeves:

„Matt ist unglaublich. Wenn du erstmal auf einem Filmset zugegen bist, fühlt man sich zum Teil wie erstarrt. Aber Matt Reeves ist ein großartiger Regisseur in Sachen Kommunikation, er macht Dir auf höchst sensible Art klar, was er von Dir möchte und sorgt dafür, dass Du es verstehst. Das ist für mich grundsätzlich das Wichtigste, zu verstehen was mein Regisseur von mir will. Er war wirklich eine große Unterstützung, genauso wie der Produzent Dylan Clark, und Filmszenen mit Robert Pattinson und Paul Dano drehen zu können, war eine Masterclass„.

Seit meinem siebten Lebensjahr bin ich Batman-Fan, daran waren meine Eltern (hervorheben möchte ich da meinen Vater) nicht ganz unschuldig-er selbst war leidenschaftlicher Comic-Nerd. Mit ihm hab ich mir 1989 dann Tim Burtons Batman auch im Kino anschauen dürfen und dieser Film hat mich umgehauen, auch heute begeistert mich dieser Film ungemein. Seit April 2018 mische ich mit sehr großer Freude bei Batmannews.de als Mitautor mit.

2 comments

  1. Bertman sagt:

    Ich hoffe wirklich, dass der finale Joker, so er denn auftreten sollte, dann doch etwas anders wird. Er ist mir optisch einfach zu eklig, als das ich ihn mir gerne anschauen würde. Ich meine mich zu erinnern, dass man damals bei TDK Two-Face bewusst nicht wirklich realistisch hat aussehen lassen, weil man die Make-Up Versuche in der Richtung zu abstoßend empfand. Ich habe mich immer gefragt warum. Irgendwie verstehe ich es jetzt.

    1
    • Florian sagt:

      „Ich hoffe wirklich, dass der finale Joker, so er denn auftreten sollte, dann doch etwas anders wird“

      Zumindest laut Matt Reeves ist er ja noch nicht der finale Joker. 😉

      Link

      2

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare