The Flash: Drehbeginn im April

Laut TheWrap war ursprünglich geplant, dass die ‘The Flash’-Dreharbeiten im März beginnen sollen. Nach Informationen der Casting-Website Backstage.com soll die erste Klappe erst im April 2021 fallen.

Unter der Regie von Andrés Muschietti und mit Ezra Miller als Barry Allen/The Flash in der Hauptrolle sollen die Dreharbeiten in den britischen Leaveseden Studios stattfinden, wo auch momentan Matt Reeves an ‘The Batman’ arbeitet.

© Warner Bros.

Neben Ezra Miller wird Ben Affleck als Batman in ‘The Flash’ zurückkehren. Auch Michael Keaton soll sich für diesen Film wieder den Batsuit überstreifen, selbst wenn er es (noch) nicht bestätigen kann.

Für die Besetzung sind Rich Delia und Kate Ringsell zuständig.

Quelle: Backstage.com

The Flash soll am 04.11.2022 in den deutschen Kinos starten.

Avatar
Seit meinem siebten Lebensjahr bin ich Batman-Fan, daran waren meine Eltern (hervorheben möchte ich da meinen Vater) nicht ganz unschuldig-er selbst war leidenschaftlicher Comic-Nerd. Mit ihm hab ich mir 1989 dann Tim Burtons Batman auch im Kino anschauen dürfen und dieser Film hat mich umgehauen, auch heute begeistert mich dieser Film ungemein. Seit April 2018 mische ich mit sehr großer Freude bei Batmannews.de als Mitautor mit.

15 Kommentare

  1. Avatar Face sagt:

    Da bin ja mal gespannt was uns da am Ende erwarten wird…

  2. Avatar Therealjoker sagt:

    Ich freue mich richtig auf den Film.Vor allen Dingen auf die Rückkehr von Affleck freue ich mich. Bin außerdem gespannt wie groß die Rolle von Keaton ausfällt

  3. Avatar BrightKnight sagt:

    Meine Gefühle zu dem Film haben sich (seit den ersten Gerüchten) leider komplett umgedreht.
    Am Anfang war es Freude. Jetzt dominieren doch eher die Zweifel.
    Während mir Miller bei der ersten Sichtung von JL noch irgendwie gefallen hat, ging mir sein Gesichtsoveracting ab der Zweiten Sichtung eher auf die Nerven. Neben Cyborg für mich die Fehlbesetzung des Filmes.

    Und Muschietti? Hat ja insgesamt recht wenig in seiner Vita. Seine Anfänge fand ich gut… uns ES war toll. Aber mit ES 2 lag er dann in so vielen Bereichen daneben, dass ich mir nicht sicher bin, ob er ein ganzes “erwachsenes” Ensemble auch dirigieren kann und am Ende einen guten Film auf die Leinwand bringt.

    Der Köder, der mich gerade noch am Haken hängen lässt ist Keaton und ich hoffe er tut sich einen Gefallen. Und dem BurtonVerse 😉

    • Avatar GothamKnight sagt:

      Den echten Flash haben wir doch noch garnicht gesehen. Er war in JL auch leider nur ne Randfigur dank Whedon, Berg und Johns.

      Warten wir doch ab wie Barry im Snyder Cut abschneiden wird. Definitiv wird er nicht fragen vor Superman nieder zu knien oder Bäuche zu zeigen.

      Wir werden einen komplett anderen Flash sehen und keine witzfigur wie im Whedon Cut.

      Das gleiche gilt natürlich auch für Cyborg. Denn beide wurden in JL verstümmelt.

      • Avatar Florian sagt:

        “Denn beide wurden in JL verstümmelt.”

        Wollen wir mal hoffen dass Zack Snyder es schafft diese Figuren in seiner Version des Films nicht auch zu versemmeln.

      • Avatar BrightKnight sagt:

        verstümmelt?
        Ganz ehrlich: mehr Screentime für den talentbefreiten Ray Fisher wird kaum zu ertragen sein.
        Was Snyder da beim Casting geritten hat, versteht wahrscheinlich niemand. Und seine Mini-Rolle in True Detective dürfte dann die Karriere auch beendet haben.

        Und Miller… Ich hab die “Tierwesen” nur nebenbei verfolgt, aber könnte da von keinem Schauspieler sagen, dass er mich überzeugt hat. Am ehesten noch Law.
        Ich könnte mir sogar vorstellen, dass Miller aufgrund seines “Ich würge mal nen Fan”-Videos sich sogar noch zum Kassengift entwickelt.

        Ich glaube jedenfalls nicht, dass Joss die Schuld für die beiden trägt. Vielmehr halte ich ihn für clever genug zu bemerken, dass weniger mehr ist.
        alleine schon bei der “Iris West” Rettungsszene aus dem Snyder Trailer stellen sich mir die Haare im Nacken auf.

      • Avatar GothamKnight sagt:

        Du schreibst so als hättest du den Snyder Cut bereits gesehen.

        Wie soll jemand oder eine kleine Anzahl an Produzenten/Drehbuch Autoren clever sein wenn die glauben das man 3 Superhelden Charaktere in 2 Stunden Film komplett erzählen kann ?

        Und wenn Snyder tatsächlich so nervig oder was auch immer wäre, wie schon im letzten BatCast von allen außer Bernd geäußert, dann hätten die Fans in den letzten 3 Jahren nicht für den release von ZSJL gekämpft.

        Eigentlich sollte es mir Wurscht sein, was die Kollegen da erzählen. Ist es aber nicht, weil jeder so tut als würde Snyder das DC Universum komplett verunstalten. Die Solo Filme von WW und Aquaman basieren auf den Entwurf von Snyder.

        Wenn er wirklich nerven würde oder keine Ahnung von den Charakteren hätte, dann würde der Snyder cut nicht rauskommen und der JL Kino cut hätte ein Erfolg sein müssen. Die Fans bekommen endlich das was sie vor vor 4 Jahren hätten sehen sollen.

        Und selbst die Mehrheit der Leute, die ständig über Zack meckern, werden sich diesen Film ansehen. Das ist auch etwas sinnbefreit wie ich finde…

        By the way… die Marvel Formel (jeder seinen eigenen Film bevor alle zusammen kommen, hätte für die DC Charaktere die wir lieben, niemals funktioniert.
        Denn seit dem ersten Iron Man Film sind, mit Ausnahme von WINTER SOLDIER und BLACK PANTHER alle MCU Filme gleich. Sorry wenn ich etwas abschweife… aber dieses Gemecker aller Beteiligten nervt langsam echt.

      • Avatar GothamKnight sagt:

        Die Trailer (insgesamt 4) haben gezeigt, das sich Cyborg und Flash komplett von dem JL Kino Cut unterscheiden und nicht wie witz – oder Randfiguren daher kommen.

      • Avatar BrightKnight sagt:

        ufff… wo soll man da anfangen?

        Gut, ich versuche es mal. Eine “Bubble” sind nicht DIE FANS. Gerade in der heutigen Zeit merkt man, dass Lautstärke und SocialMedia-“Geschrei” nicht unbedingt Rückschlüsse auf die Größe der Gruppe zulässt.
        Wenn man sich hingegen die Petitionen für einen SnyderCut anschaut, dann sehe ich da nicht so die gewaltige Masse 😉

        Zum Erfolg: BvS war jetzt schon nicht der Überfliegen. Und da kann man die Schuld nicht auf andere schieben.

        Was Aquamarin und WW mit Snyder zu tun haben sollen, erschließt sich mir nicht. Ja, die Figuren tauschen in BvS auf, hatten aber eigene Regisseure und Autoren.
        snyder ist sicher nicht für deren Erfolg verantwortlich. by the way: Aquaman ist sicher auch keine Perle der Filmgeschichte.

        Werde ich mir den Snydercut anschauen? sicher… darf ich deswegen jetzt keine Meinung haben?

        apropos Meinung.
        Ich war entsetzt als Keaton Batman wurde… ein Komiker.
        Ich war entsetzt als Bale Batman wurde… ein Brite.

        Ich habe mich bei beiden geirrt und stehe auch dazu.
        So machen das Erwachsene Menschen.
        Als Snyder das Batmanverse übernahm, habe ich schwarz gesehen… und halte es bis heute noch für Mist (also alles was bisher aus der Ecke kam). Dazu stehe ich dann eben auch.

      • Avatar BrightKnight sagt:

        Ach und zum Trailer: echt? Die unterscheiden sich komplett?

        sorry, aber mir sind die tiefen Dialoge der beiden im Trailer so nicht wirklich aufgefallen…
        Aber jetzt wo du es sagst… stimmt. Richtig tiefgründig, wie Barry die Iris anschaut und ungekehrt, wie aus einer Teenieschmonzette aus den 80ern. Der Film ist gerettet 😉

  4. Avatar TheDarkKnight81 sagt:

    Schade das Christian Bale nicht dabei ist aber Michael Keaton ist natürlich eine Hausnummer, freu mich darauf ihn wieder zu sehen als Bruce Wayne bzw eventuell als Batman, vielleicht noch den alten Batman Theme wenn Keaton sein Auftritt hat?
    Nur eins macht mir immer noch sorgen, hoffentlich wird der Film kein Flop? Bis jetzt waren nur WW1 und Aquaman die Topfilme. Aber wie sagt man, abwarten und Tee trinken!

    • Avatar Face sagt:

      Ich finde es ehrlich gesagt gut, dass Bale und sein Batman nicht in irgendeiner Form dabei sind. Sein Batman hat eine abgeschlossene Geschichte die für sich steht…Das Ende in TDKR ist einfach perfekt…Da könnte man im Nachhinein nur verlieren….

      • Avatar Fluchtwagenfahrer aus Hollywood sagt:

        Sehe ich genauso, Christian Bale hat seinen part geliefert und gut ist.
        Ezra miller…schon damals gesagt das der für mich kein Barry Allen ist aber der look der Comic Vorlagen scheint ja nichts mehr zu bedeuten.
        Jetzt kommt der Film a zu spät und b mit multiverse um das “Schiff noch irgendwie” zu retten.
        Nope das wird nix und mit Battinson auch nicht.
        Aber das hab ich zu birds of prey ja im vorraus schon gesagt…

  5. Avatar Florian sagt:

    ” vielleicht noch den alten Batman Theme wenn Keaton sein Auftritt hat?”

    Dann aber bitte in gut. 😉 Das war meiner Meinung nach das einzige was mir im nachhinein am Justice League-Score nicht gefallen hat. Diesbezüglich bin ich mal gespannt wer in ,The Flash’ die Musik komponieren und schreiben wird.

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare