Batman ’89: Covermotive zu Ausgabe 2

Was das Anteasern von ‘Batman ’89’ angeht, hat es der Comickünstler Joe Quinones zur Meisterschaft gebracht. Vor einigen Tagen präsentierte er das von ihm gezeichnete Covermotiv der zweiten Ausgabe, auf dem die Billy Dee Williams Version von Two-Face in all seiner ganzen schaurigen Pracht zu sehen ist.

Besonders hervorheben möchten wir die liebevollen Anspielungen auf Tim Burtons Batman-Filme und vielen Hinweise auf die Historie des Dark Knights, die in diesem Bild versteckt sind.

Ausgabe 2 von ‘Batman ’89’ soll am 14. September in den USA digital wie auch als klassisches Comic erscheinen. Auch hierzu wird es ein Variant Cover geben, diesmal illustriert von Mitch Gerads (Mister Miracle):

Zur Story ist bislang folgendes bekannt:

“Als Bürger, verkleidet als Batman und Joker, Kämpfe auf offener Straße austragen, steht Gotham vor einer Zerreißprobe. Als Bezirksstaatsanwalt Harvey Dent versucht die Stadt zusammen zu halten, macht er das Problem aus, welches die Stadt auseinander treibt: BATMAN! Und er bekommt Hilfe von Bruce Wayne, um den Dunklen Ritter dingfest zu machen!”

BATMAN 89 #1
Story von SAM HAMM
Gezeichnet von JOE QUINONES
Cover von JOE QUINONES
US-Verkauf ab 10. August 2021  
Preis: US $3.99 | 32 Seiten | FC | DC
Variant Cover von JERRY ORDWAY.  Preis: US $4.99 
1:25 Design Variant von JOE QUINONES. Preis: US $4.99
TEAM VARIANT von KEN TAYLOR/TAURIN CLARKE. Preis: US $4.99

Seit meinem siebten Lebensjahr bin ich Batman-Fan, daran waren meine Eltern (hervorheben möchte ich da meinen Vater) nicht ganz unschuldig-er selbst war leidenschaftlicher Comic-Nerd. Mit ihm hab ich mir 1989 dann Tim Burtons Batman auch im Kino anschauen dürfen und dieser Film hat mich umgehauen, auch heute begeistert mich dieser Film ungemein. Seit April 2018 mische ich mit sehr großer Freude bei Batmannews.de als Mitautor mit.

9 Kommentare

  1. Ratty sagt:

    Ich frage mich, ob diese Konzepte von Tim Burton selber kommen/er in diese Comicreihe involviert ist oder es eine reine Eigeninterpretation des Zeichners ist.

    1
    • Florian sagt:

      Wenn ich mich nicht komplett vertue, hatte Tim Burton kein Interesse daran dass Two-Face (der aber in einer Drehbuchversion von Sam Hamm vorkam)überhaupt in Batmans Rückkehr vorkommt.Aus dem Harvey Dent/Two-Face-Part hat der Drehbuchautor Daniel Waters quasi Max Shreck gemacht.

      1
      • Batcomputer sagt:

        Grundsätzlich sei aber gesagt, dass Tim Burton bei diesem Projekt in keinster Weise beteiligt ist – sonst hätte man das schon marketingseitig ausgeschlachtet 😉

        Joe Quinones hatte das Konzept einer Fortsetzung in Comicform schon vor Jahren bei Warner vergeblich platziert. Sein Konzept ist eine Fan-Ode an die Batmania der 90er Jahre, eine Mixtur aus Tim Burtons “Batman” und “Batmans Rückkehr”, dem dazugehörigen Merchandise von Kenner, der “Batman: The Animated Series” und detailverliebtes Fanwissen, garniert mit einer Erzählung durch einem der Drehbuchautoren der ersten (fast) beiden Batman-Filme.

        Ein wahr gewordener Kindheitstraum eines Fans, der sich ausgemalt hat, wie es nach “Batmans Rückkehr” vielleicht weitergegangen wäre.

        Bzgl Two-Face in “Batman 2”: Sam Hamm hätte Two-Face gerne in sein Drehbuch mit eingearbeitet. Und auch Daniel Waters hatte eine kleine Szene im Sinn, die Harvey nur kurz auftauchen lässt in der er die Münze wirft. Burton selbst wollte in “Batmans Rückkehr” aber so gut wie nichts, was an seinen ersten Batman-Film erinnert.

        3
      • Marian sagt:

        “Burton selbst wollte in “Batmans Rückkehr” aber so gut wie nichts, was an seinen ersten Batman-Film erinnert.”

        Weiß man eigentlich warum er das so (nicht) wollte?

        1
      • Batcomputer sagt:

        Weil man ihm die Möglichkeit dazu bot. Die Dreharbeiten zu “Batman” waren für den Freigeist Burton eine äußerst schmerzhafte Angelegenheit, die ihn krank machte. Während er beim Erstling noch unter der Aufsicht der Super-Producer agieren musste, hatte er hier freie Hand und nutzte dies. Dazu kam dann noch der Anspruch, eigentlich keine Fortsetzung drehen zu wollen. Deshalb wollte Burton z.B. auch keine “2” im Titel, sondern etwas eigenständiges, was zur damaligen Zeit noch recht ungewöhnlich wahr.

        1
  2. Laschinho sagt:

    Bin extremst gehyped auf den Stoff!!!

    (Und wie an anderer Stelle erwähnt würde ich mich auch auf eine begleitende Toyline stürzen falls der Geldsäckel es zulässt;glaube McFarlane bringt zumindest zu anderen Comicreihen Figuren raus und daher meine Hoffnung !)

  3. Florian sagt:

    “Weiß man eigentlich warum er das so (nicht) wollte?”

    Weil Tim Burton wohl im Nachhinein nicht mehr viel mit dem Film anfangen konnte,während der Produktion wurde ihn ja noch viel reingeredet. Was ja bei ,Batmans Rückkehr’ nicht mehr der Fall war.

    2

Schreibe einen Kommentar zu Ratty Antworten abbrechen

Neueste Kommentare

Umfrage

THE SUICIDE SQUAD ist da. Eure Meinung!

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...