Sind das die ersten Batman-Kandidaten?

Wer wird im Batman/Superman-Projekt in die Rolle von Batman schlüpfen? Diese Frage stellt auch ‚The Hollywood Reporter‘ und meint zumindest schon mal einige Darsteller einkreisen zu können.

‚The Hollywood Reporter‘ stellt dem Artikel voran, dass sich das Drehbuch immer noch in der Entwicklung befindet, so das keinem Schauspieler oder deren Stellvertreter etwas zugesandt wurde. Trotzdem soll sich Snyder bereits um geeignete Darsteller für die Batman-Rolle umsehen.

Laut verschiedener Quellen soll dieser Batman Ende 30 oder um 40 Jahre alt sein. Er soll bereits seine Erfahrungen gesammelt haben und Robust sein. Dieser Film soll nicht wieder die Entstehungsgeschichte des Dunklen Ritters aufrollen. Christian Bale, soviel ist sicher, wird nicht für einen weiteren Film zurückkehren.

Auch soll der Film sich der Stimmung und der Beziehung zwischen den beiden Superhelden aus Frank Millers ‚The Dark Knight Returns‘ orientieren.

Soviel zu den bereits bekannten Gerüchten. Hier nun die Namen der Darsteller, die zu diesem Zeitpunkt ganz oben auf der Liste stehen sollen:

Josh Brolin (46) – Gangsters Squad, Sin City 2

Ryan Goslin (32) – Gangsters Squad, Drive

Joe Manganiello (36) – Ehemaliger Superman-Kandidat, True Blood – wofür er aktuell zeitlich geblockt sein soll.

Richard Armitage (41) – britischer Schauspieler aus der Serie ‚Strike Back‘ und ‚Der Hobbit‘.

Max Martini (43) – Hawaii Five-O, Pacific Rim

Matthew Goode (35) – spielte Ozymandias in Zack Snyders Watchmen-Verfilmung

Laut zwei Quellen soll Brolin der Favorit auf die Rolle sein. Eine Studio-Quelle verneint das Gerücht und gibt zu bedenken, dass der Casting-Prozess noch gar nicht begonnen habe.

Quelle: The Hollywood Reporter

Avatar-Foto
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

96 Kommentare

  1. So das untermauer ich jetzt alles nochmal mit einem sehr guten Argument.Was beweist, dass neu oder anders nicht gleich besser ist sondern in den meisten Fällen verschlechtert.

    Wetten, dass..?

    Frank Elstner moderierte 1981–1987 = Michael Keaton
    Hohe Zuschauerzahl

    Thomas Gottschalk moderierte 1987–2011: = Christian Bale
    Hohe Zuschauerzahl

    Seit 2012: Markus Lanz = Neuer Batman
    Minusrekord plus inhaltsänderung

  2. Bane sagt:

    da fehlt Manu Bennett

  3. Katze sagt:

    Die dark Knight trilogy feierte nicht nur so einen grossen Erfolg
    Wegen bale. Die Filme sind ganz einfach echt stark,
    Darum sind die Leute rein gegangen. Bale war Super in seiner rolle.
    Aber die Filme hätten auch Erfolg gehabt mit nem anderen Batman .
    Und jetz kommt wieder ein neuer Batman und Web die Geschichte gut ist
    Werden die Leute wieder ins Kino gehen.
    Soo einfach ist das. Neues Universum neuer Batman .

  4. Nightwing sagt:

    Bin ich der einzige der endlich mal wieder Batman in voller Aktion sehen will? Ich hab genug von Bruce Wayne und seiner Rachel, genug davon wie Batman entstand. Ich will ihn einfach fighten sehen und beim zuschauen die volle Power zusehen bekommen. Ich will einfach nur das Batman Superman in den Arsch tritt. Mal über 90 nur Batman in seiner Rüstung und Leute fertig machen. Deswegen ist TDK auch immernoch mein Lieblingsfilm, da hatte Batman wenigstens ne annehmbare Screentime.

  5. Suspiria sagt:

    Es klingt ja hier schon fast als würden wir nur über Christian Bale sprechen, und wie toll er als Batman war. BATMAN IST HALT TOLL! Der Erfolg von der TDK Trilogie gebührt aber nicht einzig und allein Bale. Und wenn denn etwas was gut ist, und auch schon in sich abgeschlossenen ist, warum dann noch draufrumreiten?

    @johnfalkconnor,

    du sprichst ja auch an wie unnötig der neue Spiderman war, und er war auch völlig überflüssig. Dennoch wirft er für mich keinen Schatten auf Spiderman 1 und 2 von Sam Raimi. Es war der dritte Teil der absoluter Mist war, welcher die Trilogie komplett macht. Genauso Matrix 2 und 3, hab die Filme schon verdrängt, obwohl Keanu Reeves wider in der Rolle des Neo zu sehen war. Vielleicht dämmert es ja schon? Batman 3 und 4 von Schumacher, sind nicht schlecht wegen Kilmer und Clooney, dass sind großartige bis sehr gute Schauspieler. Vielleicht waren Sie nicht die Perfekte Wahl für Batman, dennoch kann man Ihnen nicht die volle Schuld zusprechen. Genauso wird es auch beim Batman und Superman Film.

    Keiner wird uns Christian Bale als Batman wegnehmen. Es ist halt eine Rolle die ständig neu bestzt wird, genau wie bei James Bond. Es werden noch leute Batman spielen die sind noch garnicht geboren. Wir werden schon alle furchtbar Alt sein, und die junge Generation wird schon garnicht mehr wissen wer eigentlich Christian Bale war. Wer kennt den heutzutage noch Stanley Kubrick, oder Fritz Lang? Oder Orson Wells und Marlon Brando?

    Studios und Filmemacher werden immer nach vorne schauen, und nicht nach hinten. Denn nur so lässt sich Geld verdienen. Es klingt vielleicht hart aber das war auch der grundlegene Gedanke bei der TDK Trilogie. Es war erstmal nur Batman Begins geplant gewesen, und aufgrund dessen Erfolg kamen noch 2 Fortsetzungen. Witzig oder?

    Solange nicht Michael Bay den neuen Batman macht, und Shia Labeuf als neuen Batman besetzt, glaube ich, haben wir nicht alzuviel zu meckern. Vorallem nicht so Früh, wo doch so wenig über den neuen Batman Film bekannt gegeben wurde.

    • myotis034 sagt:

      „Solange nicht Michael Bay den neuen Batman macht, und Shia Labeuf als neuen Batman
      besetzt, glaube ich, haben wir nicht alzuviel zu meckern.“

      Toller Input! Kann ich so gleich 1:1 unterschreiben. 🙂

  6. @darkknight1108
    Eben, genau darauf wollte ich hinaus! Genau so dämlich wie ein jahr später in „der realen Filmwelt“ nach Dark Knight rises einen neuen Batman anzukündigen! Fragt euch doch einfach mal warum nach so kurzer Zeit schon ein neuer her muss! Das ist kein James Bond Wettrennen hier. Obwohl Pierce Brosnan der beste war 🙂
    Lange Zeit hat man versucht die Figur Batman gut und glaubwürdig zu verkörpern und scheiterte und scheiterte, ja machte sich sogar absolut zur Lachnummer. Nach über einem halben Jahrhundert schaffte man es endlich! Endlich zum ersten mal! Nu hinterfragt doch einfach mal warum, wenn es doch endlich geschafft wurde, nun alles ausgepresst werden soll.Klar jeder will Geld verdienen, aber hier wird die Marke Batman regelrecht ausgebeutet! Ausgebeutet! Und ihr unterstützt sie noch dabei. Darauf wäre ich nicht stolz.
    @ Katze
    Es wird wieder ein neuer Batman in einer „realeren“ Welt! Und den haben wir schon!
    Es ist die Fortsetzung zu Man of Steel!Batman vs Superman sollte ein eigenständiger Comicfilm sein.Der einzige Grund warum man das jetzt macht ist euch nach Dark Knight rises die Kohle abzugreifen, weil die Macher denken aus Batman könnte man noch genug rausholen, selbst wenn er wieder abstürtzen könnte, wäre das den Machern sichtlich egal.Euch auch wie ich das so sehe.Die Filme hätten auch Erfolg gehabt mit einem anderen Batman?
    Zu sagen die Dark Knight Trilogie hätte auch mit jedem anderen Schauspieler als Batman funktioniert ist denke ich schlichtweg falsch.Klar, das gesamte Team ist für den Erfolg verantwortlich, aber z.B. Clooney und Kilmer passten einfach nicht in die Rolle des Batman und Bruce Wayne, da hätte keine Story der Welt gerettet. Seit über einem halben Jahrhundert passte niemand ohne ein gewisses Lächeln auszulösen.Wohlgemerkt in einer Comic Welt! Wie schwer ist es dann sowas glaubwürdig in einer „real“ angehauchten Welt rüberzubringen.Die Chancen standen hoch dass dieses Ziel nicht erreicht wird. Doch Christian Bale überzeugte alle,schuf eine Legende, und passte zum ersten mal ohne lächerlich zu wirken in die Rolle des Bruce Wayne und Batman! Aber das habe ich schon 100 mal erwähnt.Wenn man solange brauchte um es endlich hinzukriegen, was meint ihr wohl wie hoch die Chancen stehen, dass es nach der kurzen Zeit wieder gelingt.Als würde man an einer Klippe stehen und wissen, nicht weiter, sonst fällst du. Viele Fans bleiben stehen und genießen den Ausblick, doch ihr und die Studios sagen „Geh weiter, vertrau uns!“Geh weiter!“ Was dann passiert wird über die Zukunft Batmans entscheiden, wo man sich letztenendes doch dazu entschließen wird den real Batman erstmal ruhen zu lassen und sich wieder der Comicversion zuzuwenden.Wow und damit hatte real Batman, drei Erfolge und einen Flop zu verzeichnen wenns scheitert. Schöner Abschluss. *Haare ausreiß*
    @Suspiria
    Oh Spider Man Reboot wirft sogar einen riesen Schatten auf das Franchise, dann rede doch mal mit ein paar echten Spider Man Fans, wie die das sehen.Aber viele fanden auch die Spider Man Reihe mist.
    Matrix 1 war großartig aber mehr bot die Geschichte einfach nicht.Und damit hätte man es nach dem ersten Teil beenden sollen. Und das ist auch das beste Beispiel, die zwei Filme danach machten den ersten kaputt.Ich habe nie gesagt oder behauptet, dass ein Schauspieler allein den ganzen Film trägt, aber zusagen, der Film wäre mit jedem anderen Schauspieler genauso erfolgreich geworden ist nicht korrekt.Nicht jeder Schauspieler ist gleichermaßen talentiert und geeignet für eine Rolle.
    Christopher Nolan war schon bei den Dreharbeiten zu Batman Begins klar, dass es eine Trilogie sein müsste, dafür war die Geschichte viel zu komplex!
    Der größte Teil der vorgeschlagenen Darsteller hier wirken wie Shia LaBeouf.Ihr schlagt ja sogar Dicaprio und Stallone vor, wo ich überlegen muss ob sich hier nicht Kinder in der Schulpause einen schlechten Scherz erlauben wollen. Den einen mags gefallen, mir nicht.
    Wie gesagt die Strumpfhosenzeiten sind vorbei.Nolan hat uns endlich einen authentischeren Batman in einer realen Welt geschenkt, in der übrigens (zwar nicht im gleichen Universum) auch Man of Steel spielt. In der Welt brauchen wir keinen neuen Batman! Vor allem nicht nach einem Jahr! Aber es finden sich immer genügend Leute die den Studios sogar dabei helfen, alles mühselig aufgebaute wieder einzureißen.Wie es aussieht mit tobenden Applaus.
    Macht was ihr wollt, ich helfe dabei nicht!

  7. Die Leute die für (Oh Gott, nun werden zwei Franchises gleichzeitig gegen die Wand gefahren.) gevotet haben, *high five* 🙂

  8. Bettmän sagt:

    Meiner Meinung nach scheint Josh Brolin perfekt für die Rolle eines älteren Wayne/Batman zu sein. Er ist einerseits ein sehr guter Schauspieler, der die nötige Tiefe mitbringt, andererseits ist er optisch ebenfalls sehr passend.
    @ Johnfalkconnor
    Ich kann verstehen, dass du Bale als Batman perfekt gefunden hast oder noch immer findest. Und in die Nolan-Trilogie gehört er auch unbedingt rein. Ich sehe es so ähnlich wie du. In dieser Trilogie hätte kaum ein anderer Schauspieler mehr überzeugen können als er (außer vielleicht Ralf Möller :-D).
    Aber mal ernsthaft: Darf jetzt deiner Meinung nach kein anderer Schauspieler mehr Batman darstellen? Darf es nie wieder eine Neuinterpretation von Batman und dessen Universum geben? Das ist doch mehr als engstirnig. Ich kann absolut nicht verstehen, wie man etwas – egal ob Film, Musik, Game – niedermachen kann, bevor man überhaupt schon konkrete Informationen hat. Was weiß man denn schon über den kommenden Film?! Richtig, im Grunde genommen gar nichts. Daher sollte man das alles ganz entspannt sehen. Ich war z. B. nie ein großer Fan von Superman. Im Gegenteil, ich fand diese Figur immer nur lächerlich. Trotzdem bin ich in Man of Steel gegangen. Und was soll ich sagen, ich war positiv überrascht. Mehr als das, ich würde sogar sagen, dass er der beste Film des Jahres für mich werden könnte.

  9. Captain Harlock sagt:

    Warum stellt sich Bale so an ?
    Die Triologie ist abgeschlossen, na und!

    Bei Winnetou gab es auch eine abgeschlssene Triologie.
    Trotzdem gab es noch Der Schatz im Silbersee, Unter Geiern, Old Shurehand, …

    Keiner fragt wie geht das, daß Winnetou plötzlich wieder lebt…

    Batman ist eine Comicverfilmung, da ist alles möglich.
    Wenn das Batman/Superman-Projekt in Metropolis spielt, dann hat das ganze
    überhaupt keine Auswirkungen auf Gotham und könnte auch genauso zwischen
    BB und TDK spielen.

  10. @Bettmän

    Ganz klar, im Universum „real“ heutige Welt, sollte Christian Bale erstmal eine Weile überdauern ohne dass man ein Jahr später einen neuen ankündigt und wohlmöglich in Sachen real Reihe die Batman Filme mit einem Flop beendet.Ich finde das respektlos.Die Leute denken dann bei Batman nicht an die Trilogie sondern an den letzten Batman Film.Nach all der vielen Arbeit und Mühe und das Glück einen Batman so real erfolgreich darzustellen, finde ich sollte man es erstmal dabei belassen bzw diesen ausnahmslos fürs erste Christian Bale zugestehen.
    Für diese heutige Zeit ist Christian Bale nun mal der reale Batman.
    Christian Bale ist in der DC REAL WORLD so nenne ich das 🙂 Batman. Und das sollte man so lassen erstmal um die Glaubwürdigkeit aufrecht zu erhalten.
    Batman ist für die erste Zeit abgeschlossen, nu ist Man of Steel dran. Und nu sollte man sich bemühen diese Reihe eigenständig abzuschließen.Batman brauchte auch kein Superman um erfolg zu haben.Es geht doch! Im Superman Universum kann man genügend spannende Geschichten erzählen ohne zwei Franchises kombinieren zu müssen. Ich sag ja Man of Steel war nicht so erfolgreich wie gedacht und sie befürchten noch weniger Zuschauer, und holen Batman mit ins Boot.Für mich ist das nur ein lächerlicher Hilfeschrei der Macher weil ihnen nichts mehr einfällt! Das alte Hollywood Reboot Problem.Wenn sich die Leute aber endlich mal Mühe machen würden und eine gute story abliefern würden, und die Leute nicht nur mit blöden CGI Effekten aus dem Computer abspeisen, dann bekommen sie es auch ohne die Marke Batman auszubeuten hin.
    Jeder Fan und das ist ja das schöne könnte sich dann aber immer noch fragen und spekulieren wenn er Dark Knight oder Man of Steel guckt. Ist er vielleicht dort draußen, irgendwo? Das schafft Legenden und wäre für die Marke Batman und Man of Steel wertvoller gewesen als verfrüht einen neuen Darsteller als Batman einzuführen und Träume, Gedanken, Spekulationen, Wünsche zu zerstören. Und dann kommt Superman VS Batman, als Film aber wieder in Richtung Comic.Eigenständig. Wir hätten zwei Trilogien. Beide real. Batman und Superman verewigt in real und erfolgreich, besser gehts nicht.

    Superman DC REAL WORLD = Henry Cavill <<<<<<Pfoten weg!
    Batman DC REAL WORLD= Christian Bale<<<<< Pfoten weg!

    DC COMIC WORLD = Superman vs. Batman

  11. Es wird aber so kommen, ihr kriegt euren neuen Batman.
    Man of Steel 2 wirdn dämlicher Dark Knight Trilogy abklatsch,eine erbärmliche Kopie des Christian Bale Dark Knight. Keiner konzentriert sich auf Superman, weil alle nur am vergleichen sind zwischen Bale und dem neuen Darsteller. Und sich das Lachen nicht verkneifen können weil der neue Batman wieder lächerlich wirkt, vielleicht noch schlimmer als jemals zuvor in der Batman Geschichte.,weil der Darsteller denkt er müsse jetzt besonders ernst und real rüberkommen nach Bales Batman um irgendwas zu toppen. Wer jemanden sieht der versucht ernst zu sein weiß, dass man im nächsten Moment lachen muss.und sich das steigert je ernster er ist.Die Kritiker zerreißen den neuen Batman in der Luft. Ihr könnt euch vor Scham nur noch eine Tüte übern Kopf ziehen weil ihr ihn unterstützt habt.Und zwei Franchises sind geschädigt nach all der Mühe und weil Studios und Fans den Hals nicht voll kriegen konnten, nach drei wunderbaren und den erfolgreichsten Batman Filmen in der Geschichte.
    Wie gesagt macht was ihr wollt. Ich habe meinen gefunden.Ich halte mich sozusagen ans Original der real Welt Filme! Ich stecke meine hartverdiente Kohle nicht in Leute die meinen geliebten Batman ausbeuten wollen mit eurer Hilfe.

  12. Suspiria sagt:

    @johnfalkconnor

    Dann würde ich mir an deiner Stelle den neuen Batman Film nicht angucken.

    Aber was wenn die Kritiker Ihn gut finden, und keiner Ihn für lächerlich befindet. Bist du nur auf der Seite der Mehrheit? Du sagst alle werden lachen und kichern wenn Sie den neuen Batman sehen. Lass sie doch lachen.

    Es haben auch viele gelacht und gekichert als sie Banes Synchronstimme gehört haben, und fanden auch Bales verstellte Batmanstimme im Orginal lächerlich. Du auch?

    Du bist also der Meinung, und da gibt es keine Zweideutigkeit, dass es absolut unmöglich wäre nach so kurzer Zeit einen glaubhaften Batman zu besetzen, und Christian Bale zu ersetzen. Aber warum? Was macht Bale so besonders? Je nach Interpretation der Figur kann es auch Schauspieler geben, die Ihn auf Ihre ganz eigene Art und Weise darstellen würden.

    Und wie hasst du im Jahre ca. 2004 die Nachricht aufgenommen, dass Batman wieder in die Kinos kommen würde? Warst du auch schon vorher ein grosser Fan von Christian Bale, und wusstest er würde der beste Batman aller Zeiten werden?

    Finde deine Idee erstmal 3 Superman Filme zu drehen, und danach einen Batman/Superman oder JLA Film in die Kinos zu bringen auch nicht verkehrt. Und es geht auch Sicherlich ein wenig in die Richtung, wie und womit können wir am meisten Geld verdienen. Was ich auch nicht unterstützen möchte.

    Und dennoch muss ich als Fan jedem Batman Film wenigstens eine Chance geben. Nur darum sollte es gehen.

  13. Erstmal bin ich auf meiner Seite. Ich habe jetzt aber mal eine ganze Weile das Internet durchforstet und es ist sehr interessant was die Leute jetzt schon sagen und das hört sich nicht gut an. Das tendiert jetzt schon in Richtung Robocop Remake. Zwischen Robocop 1 und dem Remake liegen jedoch 27 Jahre.
    Ich habe noch nie über irgendeine Synchronstimme gemeckert bei Batman. Bane finde ich sogar sehr gut.Das ist mein Shane aus Walking Dead 🙂 Und Batman war für mich nie ein Problem im Gegenteil, ich fand es immer lächerlich wenn Bruce Wayne mit selber Stimme,mit und ohne Anzug mit den jeweiligen Personen sprach ohne dass es irgendjemand bemerkte.Dabei war es doch so offensichtlich.
    Zum Thema Christian Bale, er ist ein disziplinierter begnadeter Schauspieler und zu recht Oscarpreisträger der seinen Job ernst nimmt, obwohl ich heute noch finde dass er auch einen Oscar für The Machinist verdient hätte.
    Er versetzt sich so in eine Rolle wie kein anderer.Guck dir mal seinen neuen Film an der bald kommt, da erkennt man ihn kaum wieder.
    Als Batman hat er es geschafft und überzeugte nicht nur mich, der Erfolg spricht für sich.
    Wie gesagt, in einer realen Welt einen Mann im Kostüm glaubwürdig rüberzubringen ist verdammt schwer, doch er meisterte diese Aufgabe.Als ich damals von Batman erfuhr war es eine Offenbarung, nach den großartigen *hust* Filmen nach Keaton.Ich kannte Christian Bale schon vor Batman, früher aus: Das Reich der Sonne, Shaft,Mio mein Mio,Herrschaft des Feuers, etc. Heute hör ich mir noch Sun Sou Gan an, das ist das Lied das Bale in Reich der Sonne sang bzw nicht sang, weil er es ja nicht wirklich gesungen hat.Wie dem auch sei, er hat seine Aufgabe erledigt haushoch, und deswegen verstehe ich nicht warum ihr nach so kurzer Zeit nicht sauer und wütend seid, nach einer Ankündigung wie dieser, den realen Batman zu ersetzen nach nur einem Jahr after DKR..
    Nur um Zuschauer in eine Fortsetzung von MoS zu bekommen weil die Fans mehr oder weniger enttäuscht von MoS waren. Finde ich nicht in Ordnung. Als ich letztes Jahr mehrmals DKR sah im Kino, wusste ich, das ist Batman, er und kein anderer „in der realen Welt!“. Und ich war so stolz Fan zu sein.Währenddessen habe ich die Arkham Reihe verschlungen weil ich zum ersten mal dazu kam.Ich habe wie gesagt nichts gegen einen Comic Batman.Aber lasst Christian Bale als DC REAL WORLD Dark Knight.Er ist eine Legende geworden.
    Doch nun bin ich enttäuscht dass die Macher diese geschaffene Legende ausbeuten und ersetzen wollen weil MoS nicht die Zuschauerzahlen hat wie erhofft. Ich verstehe das nicht.
    Christian Bale meinte selbst: „Wir hatten unglaubliches Glück, drei Batman-Filme zu machen. Das ist genug, man darf nicht gierig werden“
    Man solle die Fackel weiterreichen und er ist gespannt was sich jemand anderes nun einfallen lässt. Hier lässt sich aber niemand was neues einfallen, sondern übernimmt das gleiche Konzept. Batman in einer realen Welt bloß mit Superman. Und das ist nicht die Fackel weiterreichen.
    Das ist jemanden bloß Austauschen, denn wenn Bale gewollt hätte und alle anderen auch, dann wäre er der Mann neben Superman jetzt. Und das sollte man nicht noch unterstützen.

  14. Bettmän sagt:

    @ Johnfalkconnor

    Du redest immer von „reale Welt“ , wenn du von MoS sprichst. Das ist doch quatsch. Nur weil die Darsteller ernster waren als in den anderen Filmen und der Film an sich einen eher melancholischen Ton hatte, heißt das nicht, dass der Film realistisch ist. Ein fliegender Mann, der Laserstrahlen aus seinen Augen feuern kann. Ich bitte dich. Was ist daran realistisch? Also was heißt das? Es wird einen anderen Batman geben als in der Nolan-Trilogie. Ein Nolan/Bale-Batman passt in das MoS-Universum nicht rein. Die message der Trilogie, die dem Film den Realismus gab war, dass jeder von uns Batman sein kann. Man muss nur den Mut dazu haben, sich zu erheben. In MoS hatte i h jedoch nicht das Gefühl, dass ich Superman sein könnte. Denke man braucht einfach zu lange, um zu lernen, wie man Laserstrahlen verschießt. Lass dich doch einfach auf den neuen MoS-Film ein. Wie gesagt, noch weiß man doch gar nichts darüber. Zumindest nichts handfestes.

  15. Bettmän sagt:

    Und noch was: als Fan sollte man doch über jeden Auftritt des Dark Knight erfreut sein. Also mir ging jedenfalls fast einer ab, als ich hörte, dass Batman im nächsten MoS auftritt.

  16. Du kannst auch nicht Superman sein, der war extraterrestrisch.Batman ist ein Mensch. ^^
    Was ist denn schon Realismus. Was heute unrealistisch ist, kann morgen schon ganz anders aussehen. Oder hättest du gedacht, dass wir alle mal Kometen waren?
    Weiß man denn was die Außerirdischen alles können oder nicht, wenn es denn welche gibt? Weiß man denn ob es nicht Außerirdische gibt die Fliegen können oder Laserstrahlen schießen können? Man weiß dass es auf der Erde Viren gibt die einen Erwachsenen Menschen innerhalb kürzester Zeit töten können.Dabei sind sie fürs Auge nicht mal zu erkennen.
    Im Vergleich zu der Größe eines Menschen ist das ungefähr so als würden kleine Ameisen Wolkenkratzer mit bloßen Händen einreißen.Und dabei untertreib ich noch.
    Unsere Realität kann man nur auf der Erde anerkennen, auf fremden Planeten müssen Wissenschaftler aber wahrscheinlich einiges verwerfen an Ansichten.
    Man of Steel, ist Superman in heutiger realer Zeit. Genauso wie Amazing Spider Man und bald Alien Turtles. Alles geklaut von Dark Knight Trilogy. Als wenn jemand CGI für sich entdeckt hat und es nu alle benutzen. Bei Dark Knight Trilogy war es cool, aber langsam nervts.

  17. @Bettmän
    Und noch was: als Fan sollte man doch über jeden Auftritt des Dark Knight erfreut sein.
    _____________________________

    Jein! Das ist ja so wie, friss was du kriegen kannst egal welche Qualität das Produkt hat.^^
    Ich gebe mich nicht mit Müll zufrieden.Ich steh auf Lachs mit Kaviar creme im Brötchen, übrigens absolut köstlich falls jemand…..ok anderes Thema^^
    Ich weiß einfach dass es nach Dark Knight Trilogy erstmal keinen Batman geben wird der die Zuschauer überzeugt……Die Menschen haben sich fast 10 Jahre an Bale gewöhnt, einige sind mit ihm als Batman groß geworden quasi. Und das mit Sachen Batman real das funktionierte jetzt durch das Team um Nolan und Bale einmal weil es Batman in der Form so nicht gab. Darum wird man den neuen gnadenlos vergleichen und alles was nicht stimmt als negativ deklarieren und einstufen.Mann! So langweilig der Film war, die house at the end of the street end credits Musik is absolut cool.

  18. Und viel mehr als ihr auf den Darsteller bin ich auf den neuen Anzug gespannt.<<
    Wenn er auch nur annähernd dem von Bale ähnelt, werden die Fans auf die Barrikaden gehen.
    Also müssen ja wieder Strumpfhosen her, wie gesagt, die vorgeschlagenen Schauspieler passen alle samt.:-)

  19. Bettmän sagt:

    @ Johnfalkconnor

    „Was ist denn schon Realismus. Was heute unrealistisch ist, kann morgen schon ganz anders aussehen.“
    Na also, damit hast du es doch selbst gesagt. Heutzutage ist Superman nicht realistisch. Mag ja sein, dass es Außerirdische gibt, die irgendwann unseren Planeten besiedeln und dann genau diese Fähigkeiten haben. Man soll nichts ausschließen. Aber genau das ist der Punkt. Es ist derzeit nur Fiktion und somit nicht realistisch, weil sowas bisher kaum vorstellbar ist.

    Wo fängt denn Ähnlichkeit zum Batsuit von Bale an? Wenn er eine Maske trägt? Wenn er ein Cape hat? Natürlich wird der Suit dem vom Bale ähnlich sein. Ich könnte mir aber auch einen Anzug vorstellen, der dem aus Batman AC ähnlich ist. War ja auch schon eine halbe Rüstung.

  20. Bettmän sagt:

    Man konnte sich nach Nicholson wahrscheinlich auch keinen weiteren Joker-Darsteller vorstellen. Und dann kam Ledger und hat uns alle umgehauen. Da ist niemand auf die Barrikaden gegangen. Als ich hörte Ledger wird der neue Joker, war ich anfangs sogar etwas skeptisch. Wie sich herausgestellt hat, völlig zu Unrecht.

  21. Johnfalkconnor sagt:

    In dem Film Man of Steel ist aber die Welt realistisch dargestellt wie in Dark Knight Trilogy und es wird einem vorgekaukelt, dass die Zukunft, wo es möglich sein könnte, dass es derartige Wesen gibt, wie hier diskutiert wird, heute bereits eingetreten ist.
    Dark Knight Trilogy spielte auch in einer realen Welt und dennoch ist es physikalisch unmöglich mit einem derartigen Anzug wie ihn Batman trug, zu gleiten.100 % ist also kein Super Helden Film realistisch auch wenn gewollt real dargestellt. Da muss man sich an den lächerlichen Film SUPER oder Kick-ass halten, obwohl letzteres ja auch mehr fiktion und beide blödsinn,Schwachsinn, eine Schande für Superhelden Filme ist ^^
    100 % real ist einfach bei keinem Film der Welt machbar, nicht bei so einer Art Film.Und deswegen muss man Abstriche machen.Wie würde denn ein Superman Film aussehen in einer Welt die du dann als „real“ definieren würdest?
    Die Ähnlichkeiten werden wir sehen wenn wir den neuen Anzug sehen. Dann sieht man ja ob er einfach nur kopiert wurde oder völlig anders und neuartig gestaltet wurde.
    Jack Nicholson, war ja der Comicfilm Joker, Heath Ledger war der erste DC Real World Joker, also zwei völlig verschiedene Welten.In der Comic Welt ist es sogar glaubwürdig dass in 4 Filmen der selbe Butler Alfred ist, und Bruce Wayne wie Fantomas ständig sein Aussehen ändert.

  22. Suspiria sagt:

    Das die neuen Superheldenfilme etwas realistischer dargestellt werden ist auch nur ein Trend. Der mir persönlich auch sehr gut gefällt. Aber es ist ja auch keine Gesetzmäsigkeit.

    Von wegen
    Ledger = real World
    Nicholson = fake World

    Rachel Dawes sah in The Dark Knight auch ganz anders aus, als zuvor in Batman Begins. Warscheinlich weil sie von einer anderen Schauspielerin gespielt wurde.
    Muss ich Nolan sein Universum jetzt auch als Fake World abstufen?

    Es ist doch völlig egal ob der neue Film Fake oder Real oder Realfake, Fakereal World sein wird. Anscheinend möchte johnfalkconnor es einfach nicht verstehen. Die Rollen werden neu besetzt, und es geht wieder von vorne los.

    es sieht folgendermaßen aus:

    Tim Burton seine Batman Filme = aus und vorbei.
    2 völlig Sinnfreie Batman Filme von joel Schumacher = aus und vorbei.
    Eine Trilogie von Chris Nolan = aus und vorbei.

    So viele großartige Filme, welche von vielen als Meisterwerke bezeichnet werden, haben von anderen abgekupfert. Man denke nur an alle Quentin Tarantino Filme. Genauso ist es auch mit den Batman Filmen von Chris Nolan. Heat von Michael Mann galt als große Inspiration für the The Dark Knight. Charles Dickens, a Tale of two Cities inspierierte Chris Nolan für Dark Knight Rises.

    Und deswegen ist es Absoluter Blödsinn den Machern von MoS2 schon irgendwelche Vorwürfe zu machen was Sie sich in punkto Kostümgestaltung einfallen lassen werden.

    Vielleicht werden Sie sich ein Stück vom Nolan Kuchen abschneiden, vielleicht aber auch nicht.

  23. Damio sagt:

    Alle mögen gut sein, aber bale ist und bleibt der wahre wayne/batman. Man spürte er lebte in diesen chrakter aber wirklich mit leidenschaft schmerz wiederbelebung und alles was dazu gehört. Er ist un bleibt eine batmanlegende!!!!!

  24. Dass Katie Holmes nicht in The Dark Knight mitspielte kann man überhaupt gar nicht vergleichen.
    Ihr wurde die Rolle angeboten! Doch nach der Ablehnung ihrerseits, jeder weiß warum, !!!!!!MUSSTE!!!!!! man sie zwangsläufig austauschen was man sicher sehr gerne vermieden hätte um die Glaubwürdigkeit der Trilogie zu bewahren.
    Vielen hat die Rollenänderung überhaupt nicht geschmeckt!
    Bei einer Rolle wie Rachel ging es ausnahmsweise gut,bei Batman wäre es voll nach hinten losgegangen und hätte alles kaputt gemacht, so wie ihr es ja gerade anstrebt.

    Es steht der in der realen Welt spielende Batman fest und dabei sollte man es belassen, weil alles danach in derselbigen Welt diff. Universum, dennoch als die selbige Welt wahrgenommen werden wird. Und in der wirkt nach Dark Knight Trilogy alles wie ein Plagiat!

    Du willst es einfach nicht verstehen oder?! Die Rollen werden neu besetzt weil geifernde Studios und Fans es nicht akzeptieren können, dass etwas gut ist und man es so stehen lassen sollte fürs erste, bevor man es durch etwas neuem mög. ruiniert.Aber das weiß Hollywood, dass es Leute wie euch gibt die ihnen jeden mist abkaufen ohne an die Folgen zudenken, solange die Chance besteht mit Leuten wie euch schön Kohle zumachen weil der Hype um Dark Knight „noch“ so groß ist……bzw nicht mehr groß sein kann, das nenn ich Dankbarkeit, denn ihr wollt ja schon einen neuen…….
    Aber was sage ich, die Welt unterstützt ja auch den Gangnam Style, ach ne dann doch Harlem Shake.Nicht mal da waren die Menschen loyal, da ging es ja auch nur ein Jahr.Dass Leute Müll unterstützen und sich lächerlich machen und Null-Talente reich werden, ist ja heute schon modern.
    Nachfragen ist ja heute nicht mehr.
    Hier wird keine Liebe in den Film gesteckt wie Nolan es tat, neu interpretiert oder lässt sich inspirieren von nicht Batman Filmen um etwas großartiges zu schaffen.Hier wird nur recycled.
    Es wird einfach nur Superman gepusht um keinen Absturz bei der Fortsetzung hinzulegen auf Kosten des Rufes den sich die Dark Knight Trilogie hart erarbeitet hat.<<<<<<<<<
    Wenn das der einzige Gedanke und Grund ist, einen Superman vs Batman Film zu bringen, dann sollte man Man of Steel jetzt schon beenden.Bevor man auch das Thema lächerlich macht.
    Aber es wird immer Leute geben die nichts schätzen und jeden Müll annehmen und unterstützen.
    Deswegen gibt es heutzutage so viel Müll im Kino! Von irgendwem wird er ja unterstützt, nu weiß ich auch wie das zustande kommt.
    Einen Filmhelden nach einem Jahr schon wieder zu rebooten kam wie oft vor? Damit wär die Sache geklärt. Unterstützt wen ihr wollt, ich tue das nicht.

  25. WC Whatculture:
    I just feel it is way too soon for a reboot, Christopher Nolan brought an amazing Batman for my generation and I’m not ready to let that go yet.

    Behaltet euren neuen Batman 🙂

  26. *WC Whatculture:*
    Throw in a new actor, who none of us have seen play Batman and well… I worry this is me speaking here but I’m concerned that most people won’t have this connection already and it’s going to be two hours of some guy in tights running around with Superman.
    Like I’ve said earlier, it’s just too soon for a new Batman. Some new actor, no matter who is it will be ripped apart. Just like with Brandon Routh in Superman Returns ,too many fans compared him to the late Christopher Reeve and he suffered for it.
    In the mess of raging on the new Batman, it will take away the focus of the movie and well have a huge flop on our hands. This is something I do not want, because I can see this movie being a great film. But in order for that I do believe we need Christian Bale.
    I can see it now me sitting in the theater watching this movie and all through it I’m thinking.
    “Christian Bale would have been better.”
    he needs to return as Batman in the upcoming Man of Steel sequel. If not for the sake of the movie than please for the sake of the diehard fans who aren’t ready for a new Batman.

    für die diehard Fans 🙂 Damit wäre alles gesagt.

  27. Entehrt ruhig Christian Bale als Batman.Das müsst ihr mit eurem Gewissen vereinbaren, wenn ihr die Dark Knight Trilogie guckt. Zum Glück gibt es viele DIEHARD Fans, mich eingeschlossen die das nicht tun. 🙂

    Jetzt ist alles gesagt.

  28. H3llNuN sagt:

    Ich kann beide Seiten verstehen, ich bin auch innerlich ziemlich hin und hergerissen. Auf der einen Seite ist Bale für mich THE BATMAN!!! und ich kann mir nicht vorstellen das es einen besseren geben kann. Die Dark Knight Reihe ist einfach genial! Danke Nolan!

    Auf der anderen Seite aber wünsche ich mir eine neue Batman Reihe, welche sich mehr an den comics orientiert. Die Dark Knight Trilogie hat sich in einigen sachen stark an die Comics angelehnt (Batman Begins = Year One, The Long Halloween; The Dark Knight = The Man Who Laughs; The Dark Knight Rises = Knightfall, No Man’s Land, The Dark Knight Returns).
    Jedoch fehlen mir so WICHTIGE Dinge wie Robin (und ich meine Dick Grayson, Tim Drake oder von mir aus auch Damina Wayne oder Jason Todd), später Nightwing, Batgirl; Gegner wie Killer Croc, Riddler, Pinguin, Hush, Ra’s Al Guhl usw, jedoch wirklich wie aus den Comics und keine „wie könnte z.B. Killer Croc in normal sein“ -Gegner.
    Jedoch möchte ich dann auch nicht einen Batman sehen der schon „komplett ist“.
    Am liebsten wäre mir die würden in Batmans Jahr 2 einsteigen oder so. Realisieren könnte sie es wie bei der Raimi-Spiderman-Trilogie: Die Ursprungsgeschichte in einem Comic im Vorspann zeigen. Dann Batman zeigen wie er schon Batman ist, jedoch noch nicht ganz so erfahren und möglicherweise noch nicht von der Polizei akzeptiert. Im ersten Film beweist er sich der Polizei, möglicherweise gibt es am Schluss schon einen Hinweis a’la „Master Bruce, ich habe ihnen Karten für den Zirkus besorgt, die Flying Graysons sind ser Atemberaubend“ oder so. Und in den folgenden Filmen werden Robin, Batgirls usw. eingeführt.
    DAS IST EINE REIHE DIE ICH SEHEN WILL!!!

    P.S. an @Johnfalkconnor: Man of Steel war doch ein Verkaufsschlager, demnach kann ich das Argument:

    „Doch nun bin ich enttäuscht dass die Macher diese geschaffene Legende ausbeuten und ersetzen wollen weil MoS nicht die Zuschauerzahlen hat wie erhofft. Ich verstehe das nicht.“

    nicht ganz nachvollziehen.

  29. Bane sagt:

    Josh Brolin als Batman wäre unglaubwürdig und lächerlich.
    Der hat auf keinen Fall die Statur um Batman spielen zu können.
    Scott Adkins wäre neben Manu Bennett auch ein guter Kandidat finde ich.

  30. Batfan sagt:

    Also „Man of Steel“ lief zwar nicht schlecht, aber die Verantwortlichen hätten sich wohl schon ein bißchen mehr davon erwartet.
    Das eigentliche Problem aber das ich sehe ist, das der neue Batman zu schnell kommt. Man hätte sich jetzt wie Johnfalkconnor schon geschrieben hat erst mal auf die Superman Reihe konzentrieren sollen und danach erst einen eigenständigen Batman/Superman Film machen sollen, der dann evtl. in Justice League mündet. Oder man hätte Batman als Appetizer in Man of Steel 3 zum Schluß bringen können, so das sich z.B. beide gegenüber stehen und dann kommt der Abspann.
    Bis Batman vs. Superman in die Kinos kommt sind gerade mal ca. 3 Jahre vergangen seit TDKR, zwischen TDK und TDKR waren es aber sogar 4 Jahre. Und nach dieser kurzen Zeitspanne dürfte bei vielen halt die Erinnerung an Bale noch ziemlich präsent sein und man wird zwangsläufig Vergleiche zwischen dem neuen und Christian Bale anstellen. Besser wärs gewesen man hätte Batman noch ein paar Jährchen Ruhepause gegönnt und hätte dann neu durchgestartet.
    Außerdem find ich es auch unglücklich ihn jetzt in die offizielle Superman Reihe reinzupacken, weil was ist wenn mir der Darsteller oder die Darstellung nicht passt, dann wird mir dadurch womöglich auch die ganze Superman Reihe versaut, bei einem eigenständigen Film der neben der Man of Steel Serie läuft wärs egal.
    Ich möchte das Projekt, zwar nicht verteufeln, weil man erstmal abwarten muss wer letztendlich besetzt wird usw.,allerdings lassen mich die Namen die momentan gehandelt werden, alle nicht gerade in Jubelstürme ausbrechen, weil sie für meinempfinden alle nicht passen . Zudem irgendwelche größtenteils unbekannten Darsteller aus Horrorserien wie Teen Wolf oder Tru Blood als Nachfolger für Christian Bale? Ich denke da brauchts schon eher einen anderen bekannten Namen wie Butler oder Caviezel die ihr können auch schon unter Beweis gestellt haben um die Leute wirklich ins Kino zu locken und nicht ein X-beliebig austauschbares Gesicht.
    Das ist ehrlich gesagt meine größte Angst, das jetzt husch, husch einfach irgendwer gecastet wird nur um den Film auch ja rechtzeitig zu realisieren und hinterher stellt man fest man hat einen „George Lazenby“ erwischt, nur um mal eben wieder die Bond vergleiche aufzugreifen ;-).

    • Captain Harlock sagt:

      Vor ein paar Jahren gab es, ich glaube bei Bayern 3, eine Umfrage, wer der beste Bond
      war. Dabei hat George Lazenby gewonnen. Der Film war meiner Meinung nach nichts
      Besonderes aber der Hauptdarsteller war nicht schlecht. Besonders die Kampfszenen
      sahen wesentlich besser aus als bei Connery. Wenn mich nicht alles täuscht, war
      Lazenby sogar ein Schüler Bruce Lee’s.

  31. Katze sagt:

    Es sind vermutlich die Kombinationen von dem Wunsch zeitnah
    ein dc filmuniversum zu etablieren, dem grossen Erfolg der dark knight Trilogie ,
    und der Hoffnung der Umsatzsteigerung für die man of Steel Fortsetzung ,
    Die WB so eilig die Fledermaus losfliegen lässt.
    3 Jahre ist schon ein wenig argh kurz, und bale wirft einen riesigen Schatten .
    Dennoch will ich mich dem neuen nicht verwehren.
    Bin auch immernoch der meinung das man of Steel selbsttragend eine trilogy bestreiten lassen könnte.
    Andererseits ist MOS auch der Startschuss zum dc filmuniversum gewesen.
    Und es macht durchaus Sinn das sich Superman und Batman darin begegnen werden/müssen.
    Auch eher früh als spät. Ich denke wen der Welt die Anwesenheit eines Halbgottes offenbart wird,
    wird Bruce Wayne ein riesiges interesse und Skepsis an den Tag legen.
    Ich könnte mir zum Beispiel wircklich sehr gut vorstellen wie Gerard butler
    die Rollen des Bruce Wayne und die von Batman ausfüllt.
    Und dank der Tatsache das die richtigen Leute an dem Projekt arbeiten
    bin ich recht zuversichtlich auf das Ergebnis .
    Vielleicht gibt es ja dann doch keinen eigenständigen The Flash oder batman Filme mehr
    sondern vorerst nur noch Combo Filme. Und die MOS rheie mündet in einen Justice League Film .
    Ins Kino kommen wird er so sicher wie ich ihn mir ansehen werde.

  32. Tobi Cooper sagt:

    Hey, streife gerade noch was durchs Internet (Insomnia), da tauchen plötzlich news und Videos auf, dass Warner 50 Mio Dollar Christian Bale anbietet, damit er für Superman vs. Batman ( oder Batman vs. Superman) nochmal in den Batsuit steigt.
    Ich denke, dass es sich hierbei nur um ein Gerücht bzw. Wunschdenken handelt, aber ein zwei Websites sind sich sehr sicher, dass dies ein echtes Angebot ist.
    Bei Batman news wird sogar eine Quelle zitiert, die behauptet es ginge sich nur um 20 Minuten im nächsten Superman film, die für Bale bie 50 mille eingeplant sind.

    Naja, Gute Nacht erstmal 🙂

    • Avatar-Foto Batcomputer sagt:

      Bei der Meldung muss man etwas vorsichtig sein. Wie Batman-News.com selbst festgestellt hat, ist die Aussage eine reine Vermutung und kein Fakt. Der Autor kann sich lediglich vorstellen, dass Bale damit auf einen 50 Mio-Deal verzichtet. Und auch die 20 Minuten sind reine Spekulation.

  33. Batfan sagt:

    Na also für unwahrscheinlich halte ich das nicht, das WB zuerst versucht Christian Bale noch einmal davon zu „überzeugen“ das er weiter macht , schließlich würden mit seinem Namen auf dem Plakat sicher noch ein bis zwei Tickets mehr verkauft werden.

  34. Vielleicht ist das ja alles PR. Erst die Fans, die so treu waren schocken und sagen es gibt einen neuen Batman, alles bestürzt und wenn es dann heißt Christian Bale bleibt Batman freuen sich die Fans umso mehr und stürmen die Kinos.Mich würde das überglücklich machen.

  35. Dann heißt es, die Leute die Christian Bale als Dark Knight treu blieben, kriegen ein gratis T-Shirt 🙂

  36. Noch nie habe ich eine Batman Figur so verschlungen. Dark Knight rises musste ich mir mit Geschwistern einmal ohne Klimaanlage angucken bei über 30 Grad Hitze. Tolles Kino war das. Und dazu kam, dass ich aus gesundheitlichen Problemen kaum Luft bekam, dennoch habe ich jede Sekunde des Films genossen. Auch wenn der Typ hinter mir mich ständig anhustete und dumme Kinder nervten weil der Film ab 12 war.
    Bei jedem anderen Film, naja kommt drauf an, wäre ich rausgegangen. Hier habe ich die ganze Zeit durchgehalten weil ich jede Sekunde liebte nach den vielen Jahren wieder Christian Bale als Batman zusehen. Und dann dauerte es so lange bis er wieder kam im Film und als die reifen so laut quietschten vom Batpod, Gänsehaut. Er ist wieder da! Man spürte regelrecht die 8 Jahre, obwohl es für uns nicht so lange war.Ich persönlich bin nicht in der Lage die letzten Jahre aufzugeben. Das geht bei mir gar nicht. Dafür ist dieser Batman zu tief im Herzen verankert.Und aufgeben werde ich das nicht, wie viele Fans.
    Wenn ich wüsste es geht weiter irgendwie und ich hätte noch einmal die Gelegenheit Batman mit Christian Bale zusehen würde mich das sehr freuen.Auch wenn es nur für 10 Minuten wäre.
    Lang lebe Christian Bale als Batman.

  37. Benjamin Souibi sagt:

    Keiner von den oben genannten Kanditaten reißt mich ernsthaft vom Hocker…
    Schauspieler, die bereits in einer Comic-Verfilmung waren, sollten es auch dabei belassen…
    Meine Favoriten wären:

    – Matthew Mcconaughey

    – Bradley Cooper

    – Andrew Lincoln

  38. @Benjamin Souibi
    Walking Dead ist eine Fernsehserie die auf der gleichnamigen Comicbuchreihe basiert in der Andrew Lincoln Rick Grimes spielt. Das ist ein Widerspruch.

Schreibe einen Kommentar

Bleibt fair und zitiert keine Spoiler aus den News. Seid freundlich, respektvoll und beachtet die Netiquette. Wir behalten uns vor unpassende, diskriminierende und beleidigende Kommentare nicht freizuschalten oder zu löschen. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung der Kommentare.

Countdown zu "The Flash"

days
1
3
4
hours
1
8
minutes
0
9
seconds
3
6

Neueste Kommentare

Umfrage

THE BATMAN ist da. Eure Meinung!

Ergebnis ansehen

Wird geladen ... Wird geladen ...