Menu

‚Young Justice‘ und ‚Titans‘ starten auf neuem DC Streaming-Service

Warner Bros. werkelt schon länger an einem Konzept eines eigenen Streaming-Service mit Eigenproduktionen im Stile von Netflix. Jetzt werden die Pläne konkreter und zwei DC Superheldenserien sollen mit am Start sein.

Die noch namenlose digitale Plattform soll 2018 unter dem DC-Label an den Start gehen und mit Warner-eigenem Content bespielt werden. Zwei neue DC Serien werden dort ihre Premiere feiern:

Zum einem die erst vor kurzem überraschend angekündigte Fortsetzung der Zeichentrickserie ‚Young Justice‘, die nun in der dritten Staffel den Zusatz ‚Outsiders‘ trägt.

Zudem soll die Real-Serie ‚Titans‘ an den Start gehen, welche auf der Comicreihe ‚Teen Titans‘ basiert. Die Serie befindet sich bereits seit 2014 in Entwicklung. Damals hieß es, die Action-Serie drehe sich um Bruce Waynes Mündel Dick Grayson, der aus dem Schatten des Dunklen Ritters treten will, um zu Nightwing und somit zum Anführer der Gruppierung ‚Titans‘, bestehend aus Nightwing, Barbara Gordon, Hawk & Dove, Starfire, Raven zu werden. Ob diese Konstellation trotz des angekündigten Nightwing- und Batgirl-Films weiterhin Bestand hat, bleibt abzuwarten.

Ursprünglich sollte der Sender TNT die Produktion übernehmen, aber aufgrund eines Führungswechsels wurde das Projekt auf Eis gelegt. Der Pilot wurde von Autor Akiva Goldsman entwickelt, welcher bereits unrühmliche Superheldenerfahrung mit den Drehbüchern zu ‚Batman Forever‘ und ‚Batman & Robin‘ machte, aber auch den Oscar für ‚A Beautiful Mind‘ mit nach Hause nehmen durfte. Nun kamen noch Geoff Johns sowie Greg Berlanti Schöpfer der Serien zu Flash und Arrow) unterstützend an Bord und fungieren gleichzeitig als Produzenten.

Auch andere Streaming-Anbieter waren an der Serie interessiert. Warner entschied sich aber dafür, sie für ihr eigenes Streaming-Angebot zu nutzen.

Übrigens arbeitet Warner daran, Filme künftig fast zeitgleich zum Kinostart digital anzubieten. So könnte z.B. ‚Justice League‘ bereits 2 Wochen nach Start online zur Verfügung stehen – allerdings zu einer Leihgebühr zweischen 25 und 50 Dollar für 48 Stunden – so wird zumindest gemunkelt. Hierzu gab es bereits Gespräche mit Apple. WB könnte natürlich nun auch ihren eigenen Streaming-Service dazu nutzen.

Quelle: Deadline.com

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

14 comments

  1. Michamel sagt:

    Wollen wir hoffen das es international wird z.b. Wie Netflix und Amazon Video und nicht US Exklusiv. Ich freue mich auf beide Serien.

  2. Benjamin Souibi sagt:

    “Zum einem die erst vor kurzem überraschend angekündigte Fortsetzung der Zeichentrickserie ‚Young Justice‘, die nun in der dritten Staffel den Zusatz ‚Outsiders‘ trägt.“

    Ich hab nicht eine einzige Folge gesehen…

    Bleib dabei: KONSUM STATT GENUSS… 🙁

    • Batcomputer Batcomputer sagt:

      Verstehe deinen Einwand gerade nicht. Konsum statt Genuss? Warum hast du keine Folge der YJ gesehen? Weil’s sie dich nicht angesprochen hat? Weil sie nicht in Deutschland gezeigt wurde?

      • Sephiroth sagt:

        Schätzungsweise meint er das so ähnlich wie ich: Man wird derzeit gut mit DC Zeug zugeschüttet.

        Kann aber echt nur sagen, wer (als DC Fan) Young Justice nicht guckt, verpasst eine der besten Serien aus diesem Franchise.

        Apropos… sollte nicht ne deutsche Synchro in Arbeit sein, oder hab ich das falsch im Kopf?

      • Benjamin Souibi sagt:

        Sephiroth hat recht / Recht, wenn er sagt, man werde derzeit gut mit DC Zeug zugeschüttet…

        Für meinen Geschmack jedoch etwas zu viel…
        Bitte nicht falsch verstehen…!!!
        Ich bin dankbar, dass es etliches an Filmmaterial gibt, aber unterm Strich hat man heutzutage kaum eine Chance sich auf eine Reihe einzulassen…

        Früher ( GOTT!!! das klingt so…?! ) kam zuerst die 60er Jahre-Serie ins Fernsehen, ein halbes Jahr später kam Batman mit Michael Keaton ins Kino… Danach wusste man bis zum ersten Kinoplakat von Batman’s Rückkehr nicht, ob und wie es weitergeht…
        Anschließend folgten Batman TAS und im Sommer 1995 Batman Forever…
        Dazwischen gab’s ( fast ) nichts…
        Man war “ gezwungen “ die Filme dutzende Male auf Video anzusehen…
        Das war toll…
        Bei jeder Sichtung hat man dann ein weiteres Detail entdeckt, welches zuvor entgangen war…
        Ich denke, dadurch dass Comic-Verfilmungen damals eher rar waren, konnte man diese auch länger auskosten und dementsprechend eine höhere Wertschätzung an den Tag legen…

        In der heutigen Zeit kommt ein Film raus und parallel dazu 3 Serien, noch etliche separate Animationsfilme usw. …
        In meinen Augen leidet im Endeffekt die Qualität darunter…
        Siehe “Batman CGI-Serie“und “Batman – The brave and the bold“…

        “Ich hab nicht eine einzige Folge gesehen…“
        – “Weil sie nicht in Deutschland gezeigt wurde?“
        So sieht’s aus…

      • Batcomputer Batcomputer sagt:

        Die 60er Jahre-Serie lief seinerzeit fast zeitgleich zum Kinostart von Burtons Batman 😉

        Ich hab nur den Zusammenhang deiner zwei Äußerungen nicht verstanden (tu ich ehrlich gesagt immer noch nicht, wenn es überhaupt einen gibt 😉 ).

  3. RedHood279 sagt:

    Wir leben schon in einer tollen Zeit für Comic Fans. Ich finde die Supergirl, Flash und Arrow Serie sehr gut, wenn das auf gleichem Niveau produziert wird kann es nur toll werden.
    Aber bitte mit Barbara als Oracle und nicht als Batgirl, das war für mich der größte Fehler de DC in den letzten Jahren gemacht hat, das Sie durch eine Wunderheilung wieder laufen kann. Nicht nur wird der Impact von Killing Joke dadurch weggenommen, es gibt ohnehin sehr wenige Identifikationsfiguren für Menschen mit körperlicher Behinderung, und Oracle war wahrscheinlich die wichtigste…

  4. batman_himself sagt:

    „Outsiders“ gab es schon mal im DC-Universum. Bin gespannt, ob es da einen Bezug geben wird…

  5. Sephiroth sagt:

    Geilel! Young Justice! Endlich!

    Und auch wenn ich diese Titans Idee begrüße… denkbar ungünstiges Timing… es gibt schon so viele Realserien derzeit bei DC… Gotham ist dabei schon was eigenes und hat mit Batman zu tun… dazu die Kinofilme, wo wohl auch Nightwing vorkommen soll…

    Aber direkt am Anfang: Young Justice ist, nüchtern betrachtet, natürlich auch eine Teen Titans Serie…

    • batman_himself sagt:

      Also, wenn dir zu viele Realserien sind, habe Ich sehr, sehr gute Nachrichten:
      POWERLESS wurde nach nur 2 Folgen eingestellt. Das muß gefeiert werden
      🖕

  6. Genso sagt:

    Ganz ehrlich, das ist eine sehr schlecht Nachricht. Ich gehe mal davon aus das Warner Bros. dann die Lizenzen für Netflix und Co. streicht oder so erhöht, dass diese Anbieter keinen Bock mehr darauf haben.

    Im Grunde das gleiche wie damals und noch heute mit den Spielclients (Steam) und auf einmal braucht jeder Hersteller sein eigenes Ding aus Angst auch nur einen Cent weniger zu verdienen.

    • batman_himself sagt:

      Das war auch sarkastisch gemeint.
      Übrigens gab es schon die Zeichentrickserie „Vixen“(!) Auf der Internetplattform CW Seed. Spielte im selben Universum wie Arrow.
      Also in gewisser Weise waren wir schon bei Streamingdiensten.

      Interessant am Schluss: Justice League soll 2 Wochen nach Kinostart verfügbar sein. Leihgebühr zwischen 25 und 50 Dollar. Wenn das Schule macht, könnte ein Kinosterben bevorstehen. Wobei 50 Dollar? Reichlich happig.

      • Batcomputer Batcomputer sagt:

        Ich glaube, Genso bezeichnete die News als „schlechte Nachricht“, nicht deine Äußerung 😉

        Nur um es richtig einzuordnen und es nicht als schnell ausgesprochenen Fakt dastehen zu lassen: ‚Powerless‘ ist bislang nicht offiziell abgesetzt worden, sondern es sieht durch eine Programmänderung vorerst danach aus. Und sie wurde auch nicht „nach nur 2 Folgen“ eingestellt, sondern die Ausstrahlung von 2 Folgen von insgesamt 11 stehen noch aus.

        Und ‚Justice League‘ SOLL nicht 2 Wochen nach Kinostart verfügbar sein (kein Fakt), sondern WB spielt mit dem Gedanken ihre Filme (JL war hier nur ein greifbares Beispiel) zeitnah an einem Kinostart digital anzubieten. Und ja, 50 Dollar klingen happig – aber für Familien und Freundeskreise könnte dies durchaus lukrativ sein. Nur für einsame Kinogänger wäre es eine teure Option.

      • batman_himself sagt:

        Okay, aber die Einschaltquoten von Powerless sollen auch sehr schlecht sein😵.

        Und das das mit der JL nicht Fakt ist, ist mir schon klar. Ich entschuldige mich aber für die Formulierungen, die das nicht eindeutig aussagen. Trotzdem würde es wohl nicht gut für die Kinos sein, wenn es WB durchzieht. Ausser die Kinos würden einen Prozentsatz erhalten.
        Ich glaube auch, das WB über ein Geschäftsmodell nachdenkt, das Singlehaushalte 25 Dollar und Familien 50 Dollar bezahlen müßte.
        Wie dem auch sei, hoffe Ich eher, das es nicht kommt, ausser es hat niemand Nachteile…

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer