Menu

Tomlin: „Es geht um den Kern der Figur“

Den of Geek unterhielt sich mit dem Co-Drehbuchautoren von ,The Batman‘, Mattson Tomlin, der in dem Gespräch Auskunft darüber gab. was Fans von Matt Reeves‘ Batman-Interpretation erwarten dürfen.

Generell merkt Tomlin an, dass es sehr hart sei über ,The Batman‘ zu reden, da der Film für sich selbst sprechen solle.

„Der Film spielt in den frühen Jahren von Batmans Karriere und wir werden eine junge Version von dieser Figur zu sehen bekommen, wie sie in vorherigen Filmen kaum vorkam.“

Laut Den of Geek verfolgen Reeves und Tomlin für ,The Batman‘ scheinbar einen philosophischen Ansatz.

„Ich denke Matt Reeves ist ein Filmemacher, der alles von einem emotionalen Punkt angeht – so war es bei ,Cloverfield‘, ,Let Me In‘ oder den ,Planet der Affen‘-Filmen, das ist bei all seinen Arbeiten zu beobachten. Es geht nicht um die große Action, sondern immer darum, was die Figur im Kern auszeichnet, ihre Seele. Batman hat ein Trauma durchlebt und anstatt davor zurückzuschrecken, ist alles, was er tut, ist eine Reaktion auf sein Trauma. Der Film wird mit dieser Thematik auf eine unterhaltende und überraschende Weise umgehen.“

Quelle: Den of Geek

 

 

Seit meinem siebten Lebensjahr bin ich Batman-Fan, daran waren meine Eltern (hervorheben möchte ich da meinen Vater) nicht ganz unschuldig-er selbst war leidenschaftlicher Comic-Nerd. Mit ihm hab ich mir 1989 dann Tim Burtons Batman auch im Kino anschauen dürfen und dieser Film hat mich umgehauen, auch heute begeistert mich dieser Film ungemein. Seit April 2018 mische ich mit sehr großer Freude bei Batmannews.de als Mitautor mit.

1 Kommentar

  1. Benjamin Souibi sagt:

    „WENIGER ACTION“
    Das werte ich mal als positiv… 🙂👍🙂

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer