Menu

„Titans“ kommt zu Netflix + Neuer Trailer

Wie bereits zu erwarten war, wird die DC Universe-Serie ‚Titans‘ außerhalb der USA über den Streamingservice Netflix vertrieben und schickt diesbezüglich einen neuen Trailer ins Netz.

Die Serie um Batmans Sidekick Robin kann bereits in die Netflix Watchlist gesetzt werden. Ein konkretes Datum für die Veröffentlichung wurde bislang nicht kommuniziert. Ähnliche Beispiele wie ‚Better Call Saul‘ und ‚Star Trek: Discovery‘ zeigen aber, dass eine gleichzeitige Veröffentlichung wie in den USA durchaus möglich ist.

Die 12-teilige erste Staffel von ‚Titans‘ startet in den USA am 12. Oktober, wobei jeden Freitag eine neue Folge veröffentlicht wird.

 

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

12 Kommentare

  1. Gerd Richter sagt:

    Weiterhin sieht das ganze enorm billig aus……………….

    Interessant finde ich, das man die „dark and gritty“ Attitüde des ersten Trailers vermeidet, genauso wie die expllizit grafisch dargestellte Gewalt. Das ganze wirkt für mich im Moment wie eine Mischung aus „Legends of Tomorrow“ und xbeliebige Crimeserie…….

    Keine Ahnung wenn oder was DC damit erreichen will.

    Die Effekte sind m. E. unterste Schublade, da sehen die CW Serien ja wie High End aus……………

  2. Florian sagt:

    Mit dem Robin-Kostüm hab ich per se kein Problem, auch Brenton Thwaites macht auf mich einen guten Eindruck als Dick Grayson. Die Kampfszenen finde ich jetzt auch nicht verkehrt, aber der Rest catcht mich im Moment nicht.

  3. Sephiroth sagt:

    Das CGI bei Beast Boy sieht ja bedeutend besser aus, als erwartet ^^

    Aber Wayne Manor… ist das auch in CGI? Sieht SEHR komisch und künstlich aus xD

    Und Starfire dürfte imho immer noch deutlicher an der Comicvorlage orientiert sein…. sieht einfach nich aus… :/

    Dennoch macht es insgesamt einen recht guten Eindruck… von den Production Values scheint es sich zwischen Arrowverse und Gotham anzusiedeln, was für mich völlig in Ordnung ist. Aber so High Shine wie Gotham wäre natürlich Zucker…

  4. Tremor sagt:

    Ich frage mich, ob der Glatzkopf ab der 43. Sekunde Victor Zsasz sein soll und warum sich Dick Grayson tatsächlich so vorstellt. Will er eine Vertrauensbasis schaffen oder haben die Autoren geschlafen?
    Und auch wenn ich mir echt mal eine RICHTIGE Batman-Fernsehserie wünschen würde (also eine ernsthafte, die einfach zeigt, wie Bats allnächtlich so mit seinen Feinden fertig wird), bin ich neugierig.
    Nebenbei bemerkt bin ich aber auch etwas sauer, dass „Birds of Prey“ noch immer nicht als VOD erhältlich ist (hab die Serie bislang nur als DVD).

  5. Captain Harlock sagt:

    Gefällt mir gut!

    Der Stab von Robin paßt nicht, das ist die Waffe des 3. Robins.
    2 Stöcke würden besser passen.

  6. Sören sagt:

    Wobei ich glaube das es sich bei dieser Szene wo Robin gegen diese Verbrecher Kämpft dass das Jeason Todd ist. Und alles einfach nur Clever Geschnitten worden ist. Weil nach dem ich die Szenen in diesen Trailer gesehen habe passt diese Verhalten einfach nicht Dick Grayson.

  7. TheFan sagt:

    „Produziert wird das Ganze von Akiva Goldsman („Transformers: The Last Knight“), Geoff Johns („Justice League“) und Greg Berlanti (Arrow).“

    Das sagt wohl alles.

  8. Visual Noise sagt:

    Ich möchte kein Netflix sondern nen DC Streaming-Dienst… -_-„

  9. Gerd Richter sagt:

    Einen DC Streaming Dienst wird es auf absehbare Zeit nicht in Deutschland geben. Und selbst wenn er kommen sollte, wird er nur rudimentär das Angebot des Originals haben. Warner/DC hat für seine neuen Produktionen wohl einen Exclusivdeal mit Netflix ausgehandelt. Black Lightning war ja die erste DC Serie die im Rest der Welt exclusiv auf Netflix zu sehen war. Titans die nächste, zudem wird Anfang nächsten Jahres die Warner „Dschungelbuch“ Variante nicht im Kino laufen sondern auf Netflix Premiere haben.

    Für die anderen Serien gibt es weltweit unterschiedliche Rechteinhaber, von daher wird da also auch nichts so schnell kommen.

    Zudem ist das Startangebot in Amerika für die meisten mehr als enttäuschend. Die neuen DC Filme sind gar nicht im Angebot. Von der Nolan Trilogie gibte es nur die ersten beiden. Ok, es gibt die Batman Animated Series in der HD Remasterd Fassung und die 70er Jaher Wonder Woman Serie ebenfalls in HD. Angeblich soll wohl auch Lois und Clark demnächst in HD kommen, warten wir es ab.

    Auch die Auswahl der digitalen Comics soll wohl nur sehr beschränkt sein. Wenn DC also in den Staaten Dauerhaft Abonenten gewinnen will, dann müssen sie eine ganze Menge mehr tun als das.

    Ich persönlich sehe das ganze als Flop an, auf Dauer wird sich das nicht rentieren.

    • Visual Noise sagt:

      Oha… Dafür dass es für hardcore DC-Fans sein soll,klingt das sehr ernüchternd… Irgendwie klang das in der Pressearbeit natürlich viel besser,aber das Beispiel mit Nolans Trilogie und der mageren Comic Auswahl ist natürlich traurig…

      Warum macht man denn schon wieder so nen Mist? Wenn es nicht vorher eingestampft wird,lohnt es sich wohl für die AmerikanerInnen auch erst in 2-3 Jahren… -_-

Schreibe einen Kommentar

Umfrage

Soll Ben Affleck weiterhin Batman bleiben?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

Neueste Kommentare