Menu

The Batman: Wright liest sich durch Golden Age-Comics

Neben Batman-Darsteller Robert Pattinson betreibt auch der künftige James Gordon, Jeffrey Wright, Comic-Recherche und beschäftigt sich mit einem ganz bestimmten Zeitraum der Batman-Comics.

So hat sich der Schauspieler durch das Lesen von Batman-Comics der Golden Age-Ära Hintergrundwissen angeeignet, wie er auf Instagram mitgeteilt hat.

Die Batman-Geschichten des Golden Age Zeitalters waren insbesondere von den Schöpfern des Dunklen Ritters, Bob Kane und Bill Finger geprägt.

Die Golden Age Ära um Batman umfasste den Zeitraum von 1939 – 1954.

Florian
Seit meinem siebten Lebensjahr bin ich Batman-Fan, daran waren meine Eltern (hervorheben möchte ich da meinen Vater) nicht ganz unschuldig-er selbst war leidenschaftlicher Comic-Nerd. Mit ihm hab ich mir 1989 dann Tim Burtons Batman auch im Kino anschauen dürfen und dieser Film hat mich umgehauen, auch heute begeistert mich dieser Film ungemein. Seit April 2018 mische ich mit sehr großer Freude bei Batmannews.de als Mitautor mit.

16 Kommentare

  1. Avatar Robotman sagt:

    Das Quellmaterial mal beiseite gelegt, es spielt keine Rolle, was er liest, das Drehbuch ist hier längst entscheiden. Wenn er bis heute noch nicht weiß, welche Rolle er darstellt und, in diesem Fall besonders, wie er sie angeht, dann WOW!

    Und, das ist einfach meine Meinung, es wird verdammt schwer werden, Gary Oldman zu ersetzen, der Jim Gordon wie aus dem Comic entsprungen schien. Aber das Leben geht offensichtlich weiter…

    Und, ja, falls Barbara Gordon in Zukunft ebenfalls noch „angepasst“ werden sollte, wird der Geduldsfaden auch bei mir reißen. Bitte nicht falsch verstehen, aber es gibt im DC-Universum durchaus genug originäre Charaktere aus allen verschiedenen Ethnien. Man müsste nur einen Blick riskieren, sich umschauen und trauen eine „neue“ Figur einzuführen, ihr ebenso etwas Raum zu verschaffen. Jahrzehntealte gestandene Figuren einfach umetikettieren, das ist ganz schwaches Tennis und grenzt an Einfallslosigkeit.

    • Florian Florian sagt:

      “ Wenn er bis heute noch nicht weiß, welche Rolle er darstellt und, in diesem Fall besonders, wie er sie angeht, dann WOW!“

      So sindse halt,die Method Actor. Beschäftigen sie sich doch tatsächlich noch während der Dreharbeiten mit ihrer Figur,unfassbar ;)

      „es wird verdammt schwer werden, Gary Oldman zu ersetzen“

      Joa,hört man ja generell häufig bei Neubesetzungen beliebter Figuren.

      „sich umschauen und trauen eine „neue“ Figur einzuführen“

      Machense doch mit Jamye Lawsons Figur

      • Schiller Schiller sagt:

        Man stelle sich vor, Ian McKellen und Christopher Lee sind fast bis zum Schluss der Dreharbeiten der HdR-Trilogie mit den Tolkienbücher am Set rumgerannt … diese Amateure!

      • Florian Florian sagt:

        Nicht nur das lieber Schiller,Christopher Lee hat dieses Buch zu seinen Lebzeiten sogar einmal im Jahr gelesen. Wie kann man nur ?!

      • Avatar Robotman sagt:

        Du vergleichst Comics mit Literatur. Ein Brüller. 😄

        Christopher Lee war ein anerkannter Experte für Tolkien und seine Werke. Peter Jackson hat seine Meinung immer höchsten Maße wertgeschätzt. Das galt übrigens auch für Alan Lee und John Howe. Danke für dein Outing als Troll.

      • Schiller Schiller sagt:

        Ich schlage vor, du liest nochmal deinen eigenen Beitrag und dann die Antworten darauf und dann suchst du noch nach Ironie

      • Avatar Robotman sagt:

        Method Actor mein A… , naja. Und, ja, der Regisseur erwartet, dass man seine Figur am Set zu kennen hat. Sonst muss man(n) zu BIRD OF PREY. (2 Stunden, die ich nie wieder bekommen werde…)

        Doch Spaß bei Seite, „neu“ heißt nicht Rachel-Dawes-Neu. Jamye Lawdsons Figur könnte sonst wer sein.

        ABER wie wär’s mit Harold Allnut oder Earl Cooper (und dessen Tochter Merva). Ganz besonders, wenn man offenbar Lucius Fox (noch oder gar) nicht zur Hand hat. Cooper oder Allnut könnten sogar eine tragende Rolle haben. Sie könnten entscheidend sein für den Story-Ausgang oder für Batmans Überleben in einer mega-brenzligen Situation. UND bei beiden ist die Ethnie zwölftrangig! UND echte Fans könnten was mit den Namen wirklich etwas anfangen. Mechaniker von diesem Rang wären der Hammer. Was die erschaffen könnten.

      • Florian Florian sagt:

        „UND echte Fans“

        Och nö,jetzt mach bitte nicht das Fass auch noch auf.

      • Avatar Robotman sagt:

        Macht da wer Werbung für Trolli?
        😄

    • Avatar Visual Noise sagt:

      @Robotman
      Unfassbar… Wie konntest du denn dieses Fass shon wieder (unnötigerweise) aufmachen? Gordon ließt die Comics – komisch wenn er es nicht tun würde!? Und hey, das gibt doch wieder neuen Spekulationsraum für die zeitliche Ästhetik des Films!? Also kein Grund dem Herren Unfähigkeit zu unterstellen und diese dann auch noch in eine „optische Anpassungsdebatte“ zu betten…

      Ich schau die Tage mal lieber welche Comics ich aus diesen Jahren selbst im Regal habe!? :)

      • Avatar Robotman sagt:

        Unfähigkeit? Ich habe nichts der gleichen unterstellt. Das, was er da gepostet hat, nennt man Fan Appeasement: „Schaut her, ich mache mich mit den Basics vertraut. Ich bin einer von euch. Blablabla.“

        Und, bevor man mir irgend einen Blödsinn unterstellt, möchte ich klarstellen, ich bin ein Fan von Jeffrey Wright seit SHAFT (2000) mit Christian Bale als Bösewicht, über BOARDWALK EMPIRE, seinen Auftritten in den JAMES-BOND-Filmen, bis hin zu WESTWORLD usw. Das hat sich bis heute nicht verändert.

      • Avatar Visual Noise sagt:

        @Robotman
        Wollte dir keinen Blödsinn unterstellen… Allerdings wird mir der von dir geschwungene Bogen nicht klar und ließt sich für mich auch anders!?

        Aber ich möchte da auch ungern weiter was befeuern,was ja scheinbar gar nicht vorhanden ist!? Dennoch könntest du als Fan von Mr. Wright ja auch etwas optimistischer an die ganze Sache rangehen… Drehbuch is ja eh erstmal fertig! ^^

  2. Florian Florian sagt:

    „Du vergleichst Comics mit Literatur. Ein Brüller. 😄“

    Was spricht dagegen ?

  3. Avatar Robotman sagt:

    Du langweilst. Vergleiche was immer du möchtest mit was immer dich glücklich macht. Viel scheint es nicht zu sein…
    🥱

Schreibe einen Kommentar zu Robotman Antworten abbrechen

Neueste Kommentare