Menu

The Batman: Probleme mit dem Drehbuch? UPDATE!

Hollywood und das schnelle Geld. Eine Paarung, die wohl auch Ben Afflecks ‚The Batman‘ gefährlich werden könnte.

batman_affleck_solo

Die Seite TheRinger.com hat einen längeren Artikel über das heutige Hollywood veröffentlicht und wie es funktioniert und warum es nie wieder so sein wird, wie es einmal war. Zu Wort kommen einige Filmschaffende, unter anderem auch Autor Bret Easton Ellis, welcher die Vorlage für den Film ‚American Psycho‘ verfasste.

So geht es in seinem Segment über die nachlassende Qualität von Hollywood-Filmen und wie Timings und Taktiken eine Kunstform wie Film überschatten. Als Beispiel nutzt Ellis Ben Afflecks anstehendes ‚The Batman‘-Projekt:

„Ich war mit ein paar Executives beim Abendessen, die auch die Verantwortlichen kennen, die gerade am kommenden Batman-Film ‚The Batman‘ arbeiten. Sie erzählten mir, dass es ernsthafte Probleme mit dem Drehbuch gäbe.

Dann haben sie über die Leute hergezogen, die an dem Batman-Film arbeiten. Diese traten an das Studio heran und meinten, ‚Seht, das Drehbuch ist … Hier sind 30 Sachen, die nicht funktionieren, wir aber beheben können.“ Und die Verantwortlichen meinten nur, ‚Interessiert uns nicht. Interessiert uns wirklich nicht. Denkt an das Geld, das wir weltweit damit einnehmen werden. 70 Prozent unseres Publikums werden den Film nicht mal in englischer Sprache sehen. Und da tut es nichts zur Sache, was ihr uns über Schwächen im Drehbuch erzählt.‘

Deshalb glaube ich, dass Weltkonzerne eine große Rolle dabei spielen, wie Filme und welche Filme gemacht werden.“

UPDATE vom 6. November: Nachdem Ellis Anekdote für einiges Aufsehen gesorgt hatte, versucht er nachträglich seine Aussage einzuordnen:

„Während einem langen Interview mit Sean Fennessey von TheRinger sprachen wir über die Gründe, warum Studiofilme aktuell so schlecht sind und was der weltweite Markt damit zu tun hat. Ich versuchte das Problem an einem Beispiel zu erläutern, anhand dessen was ich von dem neuen Batman-Film gehört hatte:

Ich hab mit zwei Executives gesprochen, die NICHTS mit dem Batman-Film zu tun haben, aber Leute kennen, die an der Produktion beteiligt sind. Die beiden Executive mit denen ich essen war, sprachen von den Drehbuch-Problemen es Batman-Projekts, von denen sie gehört hatten – mehr nicht.

Ich persönlich kenne niemanden aus der Batman-Produktion. Und hätte ich gewusst, dass meine Aussage von TheRinger und anderen benutzt wird, hätte ich mich auf keinen speziellen Film bezogen. Ich habe keine Ahnung wie das Drehbuch zum Batman-Film ist und bedauere, das es so rüberkommt als wolle ich das Projekt diskreditieren. Ein Grund mehr, Interviews mit Vorsicht zu genießen.“

Wir wissen nicht, wann dieses Gespräch stattfand. Tatsächlich bestätigte Ben Affleck im Juni, er selbst sei mit dem Drehbuch noch nicht zufrieden, an dem er zusammen mit Geoff Johns arbeitet:

„Es gibt ein Drehbuch, an dem wir immer noch arbeiten. Und ich bin nicht zufrieden genug, um daraus einen Batman-Film zu machen, für den ich hohe Standards ansetze. Meine Ansprüche sind hierfür wirklich sehr hoch. Da kann man nicht einfach sagen, „Ja, das könnte was werden. Probier’n wirs einfach.“

Seitdem sind einige Monate ins Land gezogen und Affleck bestätigte erst kürzlich, er feile noch immer an der Story:

„Erst letzte Nacht habe ich wieder am Drehbuch gearbeitet. Ich bin jetzt voll im ‚Das muss alles stimmen‘-Modus. Dies ist keiner dieser Filme, wo auch mal was schief gehen darf. Ich muss mich dabei absolut sicher fühlen, bevor wir damit fortfahren.“

Die Dreharbeiten zu ‚The Batman‘ sollen im Frühjahr 2017 beginnen. Ein Kinostart wird für Oktober 2018 vermutet.

Quelle: TheRinger.com

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

17 comments

  1. Pat sagt:

    Bret Easton Ellis ist ein großartiger Autor, allerdings auch mit einigen drastischen (& meist pessimistischen oder zynischen) Einschätzungen, was Kunst und Kultur angeht. Er und ein großer Blockbuster könnten nicht weiter auseinander sein.

    Sympathisch finde ich wie ehrlich Ben Affleck kommuniziert, dass er noch weiter am Skript pfeilen muss.

    Also abwarten.

  2. Captain Harlock sagt:

    Laßt das mal den Nolan machen, der Nolan macht das Gut !!! 😀

  3. MasterWayne1990 sagt:

    Ich bin trotzdem sehr zuversichtlich, allein durch die Tatsache, dass Affleck schon gefühlt knapp ein Jahr am Drehbuch arbeitet und selber sagt es muss perfekt sein. Das wird nicht im Sinne von warner sein und das beruhigt mich. Er ist ein toller Regisseur und hat im dceu mitlerweile anscheinend relativ viel Macht. Ich glaube wenn man ihn machen lässt, wird der Film zu einem der besten Comic Verfilmungen überhaupt werden.

    • Bertman sagt:

      wir täten alle gut daran, ben affleck nicht gleich zum heiland zu erklären.
      so gut seine bisherigen regie-arbeiten auch sein mögen, aber deshalb jetzt schon von einer der besten comic-verfilmungen zu sprechen, wo noch nicht mal das drehbuch fertig ist, ist schon arg verfrüht.
      nach allem was bisher passiert ist, gibt es für mich keinen grund auf den hype-train aufzuspringen. vorerst tuts vorsichtiger optimismus auch. 😉
      erwartungen zügeln, enttäuschungen vermeiden.

      • MasterWayne1990 sagt:

        Klar ist was dran. Ich sage auch nur, dass es passieren könnte. Batman filme sind für mich sowieso das Nonplusultra und deswegen gefällt mir ein batman film generell besser als Filme über andere superhelden. Und wenn es stimmt was man immer wieder hört, Stichwörter: arkham, viele Bösewichte, Ausbruch. Und dazu evtl die Story um den Tod von Robin durch den Joker, da drehe ich schon am Rad. Ja klar einfach abwarten, und an the dark knight wird er eh nicht ran kommen. Deswegen würde ich auch sagen Optimismus ja, aber ob er dann wirklich überragend werden kann, werden wir dann sehen

  4. Benjamin Souibi sagt:

    “Dann haben sie über die Leute hergezogen, die an dem Batman-Film arbeiten. Diese traten an das Studio heran und meinten, ‚Seht, das Drehbuch ist … Hier sind 30 Sachen, die nicht funktionieren, wir aber beheben können.“ Und die Verantwortlichen meinten nur, ‚Interessiert uns nicht. Interessiert uns wirklich nicht. Denkt an das Geld das wir weltweit damit einnehmen werden.“

    Wenn DAS tatsächlich so gesagt worden ist, dann müsste sich ein jeder hier
    UNFASSBAR VERARSCHT vorkommen…!!!…

    • Bertman sagt:

      fändest du das wirklich überraschend? ich halte das bei vielen studio-execs, nich nur bei warner, sondern überall, ehrlich gesagt für die traurige realität. knallhartes business eben.

      • Benjamin Souibi sagt:

        Es wäre naiv und töricht zu glauben WB wollte keine Gewinne erzielen…
        Ich find das auch in Ordnung…
        Nur muss ich mich als Fan nicht verdummen lassen…!!!…
        Und nichts anderes ist das hier!!!
        🙁
        So ein Denken gab es schon einmal bei WB, Ende der 90er, als man alle 2 Jahre einen Batman Film rausbringen wollte…
        ALS ES NICHTS ANDERES, ALS DAS SCHNELLE GELD GAB…
        UND…
        Wir alle wissen nur all zu gut, wie das endete…

  5. YellowEyeDemon sagt:

    Bei jedem DC Film das gleiche. Bewusste Panikmache oder einfach nur Unvermögen?

  6. Batboy sagt:

    Ich sage es ja immer wieder Christopher Nolan hatte freie Hand und schuf ein Meisterwerk mit seiner Trilogie ! Alles was jetzt danach kommt ist nur dazu da um das schnelle Geld zu machen. Liebe zum Detail sieht anders aus. Schade

    • Bertman sagt:

      „freie hand“ dürfte selbst nolan nicht gehabt haben. bei einem aaa-blockbuster, noch dazu in einem bestehenden franchise, gibt es sowas einfach nicht.
      wobei es nach der ära schumacher sicher weniger zu verlieren gab und so das studio-korsett in seinem fall vielleicht etwas weniger eng geschnürt war.

    • Comicheld sagt:

      Naja, The Dark Knight Rises hatte viele Kritiker, oder?
      Und ich persönlich fand The Dark Knight auch nur als Film gut(überragend), aber nicht als Batman-Film.

  7. RexMundi sagt:

    Kann nicht sein, was sich der Affleck traut!!! Der will woll den Kinostart verzögern, mit seinen überzogenen Ansprüchen?! „Das muss alles stimmen.“ Tssss …. Wer will denn stimmige Filme sehen?! Am Ende können doch die richtigen Masterminds von Warner einfach einen Extended Cut zusammenschnippeln lassen, nachdem sie The Batman zwar inkonsistent aber gewinnbringend in die Kinos geschmissen haben.

    So läuft das heute und solche altmodischen Snobs wie Affleck und Bret Easton Ellis können ja in ihren kleinen Kleinkunstkeller gehen und grummelnd „anspruchsvolle, stimmige“ Drehbücher schreiben, bis sie im Armenhaus sterben. Derweil haben die Genies bei Warner/DC die große Kohle gemacht und können jeden Tag Hummer essen und Porsche fahren. Die wirklich wichtigen Dinge halt.

    It’s all about the Benjamins …

  8. Visual Noise sagt:

    Würde diesen Worten nicht so viel Bedeutung zukommen lassen und erstmal optimistisch abwarten… Im Ernstfall kommen die wichtigsten Informationen eh nie heraus und solange der Film sich in so einer frühen Phase befindet, ist jedes spekulative Gift einfach mal nichts wert…

    Leider haben sich große Produktionsfirmen einfach keinen guten Ruf gemacht und viel Misstrauen gesät… -.-

  9. LuciusFoxtrott sagt:

    Es ist unfassbar gefährlich und beägnstigend zu wissen, dass einige wenige Großkonzerne steuern was wir essen, welche filme und music wir hören, welche nachrichten wir sehen, wofür wir unser geld ausgeben, welche medizin wir zu uns nehmen, für wen wir arbeiten, etc…

    Gier und Korruption beherrschen unsere Welt und finde das sehr traurig. Das ist nur ein kleines beispiel – ich denke dass diese praktiken wie sie im interview beschrieben werden keine fiktion sind.

  10. Hasan Özkan sagt:

    Irgendwie finde ich es zum lachen. Egal was DC und Warner macht wird immer sehr gross Publik gemacht.
    Als ob das Projekt von BATMAN einfach leicht wäre. Nachdem grossen Dark Knight Trilogie von Nolan ist die Messlatte wieder gross angesetzt aber man sollte sich Überraschen lassen.
    Diese News mit Problemen an Drehbuch wird man immer hören.
    Abwarten und Tee trinken und wenn es soweit ist hinsetzen ,genießen

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer