Menu

The Batman: Neue Gerüchte zur Story

FandomWire will von einer Quelle aus dem Hause Warner erfahren haben, um was es in ‚The Batman‘ gehen soll. Einiges davon ist uns nicht neu, anderes sortiert sich allerdings neu ein. Wie dem auch sei: Dem sensiblen Fan sei dem ein Spoiler-Alarm vorausgestellt!

Wie bereits berichtet wurde, soll der Film in der Jetztzeit und somit im zweiten Jahr von Bruce Wayne als Batman spielen. Bruce steht noch am Anfang seiner Karriere und legt dabei besonderen Wert darauf, nicht zu töten. Dieser Bruce Wayne soll dem aus ‚Batman: Year One‘ recht ähnlich sein. Man stelle sich Christian Bales Bruce Wayne vor, nur eben jünger. Ein Playboy, der das Wayne Erbe über die Stadt verteilt.

Die Wahlen stehen in Gotham an und jemand ermordet nach und nach die Bürgermeister-Kandidaten. Dabei hinterlässt jeder Mord ein Rätsel – klar, der Riddler steckt dahinter!

Der Film soll sich zwar an Themen aus ‚The Long Halloween‘ orientieren, sich aber nicht dem großen Aufeinandertreffen Batmans Gegnern widmen. Der Riddler ist der Hauptschurke der Geschichte, in der The Batman versucht herauszufinden, wer dieser Schurke ist.

Das Noir Thema spielt eine große Rolle. Mehr als alle anderen Filme, soll dieser sich dem Sherlock Holmes-Aspekt widmen, wobei Captain James Gordon als Batmans Watson gesehen werden kann. Gemeinsam wollen sie den Riddler-Fall lösen.

Im Film werden wir einem neuen Gotham City näher gebracht, wie z.B. dem Verbrechersyndikat der Falcones oder auch Selina Kyle. Letztere wird wieder als Anti-Heldin dargestellt, welche zwar Batman im Film hilft, aber immer ihre eigenen Interessen verfolgt.

Oz, bzw. Oswald Cobblepot aka Pinguin, wird als einer der Guten beschrieben, der ebenfalls um das Amt des Bürgermeisters kandidiert und nun versucht seiner Ermordung zu entgegen.

Auch Harvey Dent soll ursprünglich für den Film angedacht gewesen sein, aber im letzten Moment aus dem Drehbuch entfernt worden sein.

FandomWire beschreibt die zugrundeliegende Geschichte des Films als „Simpler als Fans erwarten würden“. Es gäbe genug Raum für Schauspieler, überragende Leistungen abzuliefern und das Szenario erlaubt es Reeves, seine Eigenschaften als Regisseur beim Aufbau von Welten zu zeigen.

Wenn man den Infos der Seite glauben mag, dann soll der geplante ‚Flash‘-Film für einen Reboot einiger ‚Justice League‘-Mitglieder sorgen, so das die Möglichkeit besteht, Reeves Batman Teil dessen werden zu lassen.

Quelle: FandomWire.com

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

25 comments

  1. Benjamin Souibi sagt:

    Ein Glück, dass ich jetzt betrunken bin und den „Spoiler“ schon morgen wieder vergessen habe… ☺☺☺
    „Simpel“ klingt gut…

    • Captain Harlock sagt:

      Vielleicht sollte ich mir diesen Batman auch schön saufen …
      nüchtern betrachtet … optisch eine Katastrophe !!!

      • Florian Florian sagt:

        Vom Können als Schauspieler her aber fantastisch. Ich habe mir gestern „The Lighthouse“ angeguckt und war von seiner Leistung begeistert.

      • Robotman sagt:

        @Florian (und leider wird’s wieder einmal ein Rant):

        Hier werden Äpfel mit Birnen verglichen. THE LIGHTHOUSE ist wahrlich ein eigenständiges Meisterwerk und zu 100% R. Eggers‘ Schöpfung. Allein die Bildkomposition ist der Hammer. Zu THE BATMAN ist visuell oder sonst wie kaum was bekannt. Die Batsuit-Vorstellung ist kein Kriterium, da nur Werbematerial (siehe JOKER). Schauspielerisch ist Pattinson gerade aus dem „Müll“ geklettert. Und M. Reeves bekommt von mir keinen Blankoscheck, weil ich Warner nicht mehr traue (Batman v Superman, Suicide Squad, Justice League, Birds of Prey).

        Kurzes Gegenbeispiel, Bale war schon vor seiner Batman-Darstellungen eine schauspielerische Kraft (siehe AMERICAN PSYCHO usw.) und hat sich vor BATMAN BEGINS bei THE MACHINIST psychisch wie vor allem physisch mehr als verausgabt. Keine Zweifel möglich. Und somit galt für Nolan fast nur die einzige Vorgabe, die Bat-Nippel vergessen zu machen.

        Also, bei aller Liebe, Pattinson kann da bisher nicht einmal im Ansatz mithalten. Und je öfter ich mir den neuen Anzug ansehe, desto mehr packt mich die Ungewissheit.

        Auch verstehe ich Warner nicht, statt die Fans bei Laune zu halten, wird mit der Batman-IP nur Schrott produziert. Neueste Gurke von DC, GOTHAM HIGH. Oder der CW-Durchfall BATWOMAN. Oder TITANS von DCU oder die x-te Batman/Catwoman-Lovestory in den Comics, die nirgendwo hinführt, oder die 5G-Zukunft…

        Die Comic-Industrie (von Marvel und) DC stirbt z.Z. in den USA einen langsamen Tod und der krampfhafte Versuch, auf Online-Sales zu setzen, wird sie nicht retten.

        Danke fürs „Zuhören“. 🙂

      • Sonny David sagt:

        Kann ich vieles von unterschreiben.

      • Benjamin Souibi sagt:

        👍👍👍

      • Henning Henning sagt:

        @ Robotman:

        Worin liegt genau ein Äpfel-Birnen-Vergleich, wenn Florian lediglich sagt, dass er von der Leistung Pattinsons in „The Lighthouse“ begeistert war? Ich finde in seiner Aussage überhaupt keinen Vergleich 😉

      • Robotman sagt:

        Vielleicht mag es kein Vergleich sein. Vielleicht ist mehr ein Versuch, Pattinson als Schauspieler schönzureden, da sich die Kommentare drüber zum Thema THE BATMAN oder den (angeblichen) Spoilern nicht gerade wohlwollend äußern.

        Meiner Meinung nach ist es falsch, von THE LIGHTHOUSE auf die kommende Batman-Verfilmung zu schließen. Und ja, ich weiß, das hat Florian auch nicht. Trotzdem halte ich Pattinson weiterhin für eine Fehlbesetzung und sehe nichts, das für ihn als Bruce Wayne/Batman spricht, was auch für seine Leistungen in seinen bisherigen Rollen gilt. Aber mal sehen, was er in TENET beisteuert…

      • RexMundi sagt:

        @Robotman – Oh sieh an, welch prophetische Kraft. Marvel und DC sterben also gerade vor sich hin. Woran kann das nur liegen? Und der Rest der Comicindustrie, wie sieht es damit aus? Wie ist es eigentlich gerade mit anderen Industriezweigen? Boomt wahrscheinlich gerade alles. Tja, da wird es wohl Batman bald nicht mehr geben … Schade.

        Kannst du eigentlich näher ausführen was bedeutet, Pattinson sei schauspielerisch gerade aus dem Müll gestiegen? Kannst du das auch gleich mit belegen?

        Wie du ja selbst ausführst, ist die schauspielerische Qualität nicht zwangsläufig ausschlaggebend für einen Film. Aber du machst in deiner Argumentation einen erstaunlichen Spagat. Einerseits ist Eggers das Genie das seinen Film auch mit Til Schweiger an Stelle von Pattinson so produziert bekommen hätte, andererseits hat Nolan wegen der guten Schauspieler keinen Finger krumm gemacht. Was stimmt den nun? Oder ist es eben doch von mehreren Faktoren abhängig, ob ein Film gut wird oder nicht? Hatte Bale vielleicht auch schon schlechte Filme oder Performances? Gibt es auch gute Performances von Pattinson oder hatte der einfach nur Glück? Kann Warner überhaupt noch gute Filme zulassen?

        … Natürlich nicht! Alles was früher war ist gut, alles was noch kommt ist definitiv negativ. Dass man jeden deiner extrem subjektiven Punkte auch genau andersherum sehen kann und jede Perspektive dabei gleich wahr ist, kann man natürlich ignorieren … Wenn man eben einfach gerne jammert.

      • RexMundi sagt:

        @Robotman2 – Bezeichnend auch, wie die Schwarzmaler immer allen, die nicht ihrer dunkel gefärbten Meinung sind unterstellen, sie würden alles mögliche schönreden. Flo kann nicht wirklich finden, dass Pattinson ein guter Schauspieler ist, sondern er äußert das nur als Gegenthese. Und – um dir gleich vorweg zu greifen – wenn Flo dieses Empfinden wirklich haben sollte, dann hat er einfach keine Ahnung.

      • Robotman sagt:

        @RexMundi

        Danke für deine sarkastische Zurechtweisung. Ich habe bloß versucht meine Sichtweise darzulegen, vielleicht für deinen Geschmack mit zu viel Polemik. Sorry, wollt ich nicht.

        Das Comic-Sterben hat, so weit ich das sehe, weniger mit Corona zu tun, sondern eher mit nachlassender Qualität, hohen Preisen, sowie sinkenden Ausfuhr- und Verkaufszahlen. Und Corona könnte in der Tat die meisten Comic-Läden in den USA in den Ruin stürzen.

        Pattinson klebt der Twilight-Makel an. Das kann zwar äußerst subjektiv sein, ist aber auch schwer von der Hand zu weisen. Schön, dass er sich in kleinen Filmen bemüht diesen loszuwerden.

        Eggers kann für seine Filme casten, wen er will, auch Til Schweiger.

        Nolan hatte es, meiner Meinung nach, leichter als Reeves Batman im Film zu rebooten. Es standen einfach weniger Vergleiche zur Verfügung und es war mehr Zeit seit der letzten Verfilmung vergangenen.

        Abschließend hoffe ich auch weiterhin auf gute Filme aus dem Hause Warner.

      • Visual Noise sagt:

        Na huch!? Was is denn das? Das sieht aus wie… Ja! Das ist ein Fass ohne Boooooooodeeeeen~

      • RexMundi sagt:

        @Robotman – bitteschön. Polemik ist wie Corona – ansteckend. Und wenn deine Beiträge als reine Meinungsbekundung gelten, dann erfüllen die meinen dieselben Kriterien. Obwohl, hast du deine Äußerungen nicht gleich zu Beginn als Rant geframed?! 🙂 Pattinson kann nicht spielen, Nolan musste sich nicht anstrengen, Flo trägt eine rosarote Brille, die Comicindustrie stirbt und Warner tötet die Batman-Marke. Das sind deine Aussagen in a Nutshell.

        Corona ist sicher ein heißes Messer, das auch durch die Landschaft der Comicshops schneiden wird. Ob und wie das letztlich bei den Verlagen ankommt, steht auf einem ganz anderen Blatt, u. a. wegen der andauernden Mär rückgängiger Verkaufszahlen (https://www.comichron.com/yearlycomicssales.html). Und selbst wenn – Marvel und DC werden wohl zuletzt das Licht ausmachen.

        Man kann natürlich skeptisch sein, von mir aus auch den Teufel an die Wand malen und erstmal alles kritisch sehen, was an Neuigkeiten reinkommt und das dann wieder mit den schlimmsten Katastrophenszenarien unterfüttern. Dann braucht man sich aber nicht beschweren, dass Nolan es leichter hatte als Reeves, weil der Mob vor der Tür unverhältnismäßige Vergleiche anstellt und alles schlecht reden will, während man selbst schon seinen Stein der Beschwerde genüsslich in den Händen für den baldigen Wurf anwärmt.

      • Robotman sagt:

        @RexMundi

        Mob? Baldiger Steineschmeißer? Märchenerzähler? Vielen Dank. Danke. Dankeschön. Rhetorische Keule mit Klasse und Eloquenz, dabei nie persönlich. Und das Ganze in a Nutshell. Thumbs up.

      • RexMundi sagt:

        Ach ja, warum nicht die Seitenstraßen befahren, wenn’s auf der selbsteröffneten Hauptstrecke unerwartet holprig wird?! 😉
        Aber Chapeau für die amüsante Zusammenfassung. 🙂

  2. Visual Noise sagt:

    Eieieiei… Hat sich bis zum Teil mit Flash wirklich schön gelesen… Ich sehe noch nicht den Mehrwert einer überhängenden Weltenzusammenführung!?

  3. batgadget sagt:

    Ich möchte es so positiv wie möglich formulieren….einerseits freue ich mich unglaublich, aber ich bin auch leicht unterwältigt….

  4. Cloud sagt:

    Klingt alles irgendwie ziemlich lahm finde ich …

  5. Ra's al Ghul sagt:

    Hört sicht top an. Endlich wieder mehr Detektivarbeit und weniger Krach-Bumm. Wird sicher nicht jedem gefallen, gerade weil heutige Action- und Comic-Filme nicht mehr ohne langweiliges CGI-Krach-Bumm auszukommen scheinen. Aber lieber einen guten Batman-Film der einen anderen Weg einschlägt und somit einzigartig ist, als der genere Einheitsbrei.

  6. Jonathan Hart sagt:

    Klingt sehr gut.
    Aber wann wird weiter gedreht, in England sieht es weiterhin nicht gut aus.

  7. Two-Face sagt:

    Hmmm… [Editiert v. Batcomputer // Wie immer gilt: nehmt Rücksicht und zitiert bitte keine Spoiler aus den News in den Kommentaren]

    • RexMundi sagt:

      Danke für das Zitieren aus der Spoikersektion ohne Vorwarnung! Ist geil wenn man die Kommentare mit im Feed hat und beim Weiterwischen sich irgendein Honk wieder nicht zusammenreißen kann. Schön auch, dass du gleich noch deine eigene Theorie mit dazugemengt hast. Ich bin auch selber Schuld. Wie kann ich überhaupt versuchen, möglichst unvoreingenommen einen Film zu sehen, auf den ich mich freue.

  8. thedarkknightreturns sagt:

    ich meinte bale hat zu nen viel zu guten ruf ,als bruce wayne da war er richtig gut ,aber als batman war er schlecht er profitiert aber von nolan ,nolan is weltklasse in seinem job das drehbuch war richtig gut ,aber in jedem film wurde bale an die wand gespielt im ersten teil war es liam neeson ,im zweiten war es heath ledger ,im 3war es tom hardy 😉

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer