Menu

The Batman: Drehbuchüberarbeitungen (fast) abgeschlossen

Fast schon besinnlich ruhig ist es um Matt Reeves ‚The Batman‘-Projekt geworden. Im September reichte Reeves seinen ersten Drehbuch-Entwurf bei Warner ein, welcher dort für Begeisterung gesorgt haben soll.

Jetzt, 3 Monate später, soll eine überarbeitete Version des Scripts seinen Weg zu Warner Bros. finden. Dies will zumindest ‚The Wrap‘-Autor Umberto Gonzalez erfahren haben und kündigt Reeves Abschluss der Überarbeitungen für das anstehende Jahresende an.

Sollten dies die letzte Änderungsschleife gewesen sein, können wir eventuell nächstes Jahr mit größeren und vor allem konkreteren Meldungen zum Batman-Einzelabenteuer rechnen.

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

14 Kommentare

  1. Mr. Mxy sagt:

    Übrigens: Jason Momoa hat gesagt, Henry Cavill wäre immer noch Superman. Allerdings hat er damals auch gesagt, er wäre auf keinen Fall Aquaman. Hoffen kann man ja trotzdem.

  2. LA10 sagt:

    Ob wir noch einen Man of Steel 2 erleben werden…? Habe es ja schon oft gesagt, es wäre äußerst schade und nicht zu verstehen wenn sie mit Cavill nicht weiter machen würden! Die Fangemeinde für eine Fortsetzung ist riesig! Es liegt nur an Warner/DC…

    PS: Ich finde die neu eingerichtete BatmanNews Seite nicht sehr übersichtlich – die alte hat mir da wesentlich besser gefallen!

    • GothamKnight sagt:

      Batman v Superman ist die Fortsetzung von Man of Steel
      Zack wollte von vornherein 5 Filme drehen wo es um die Evolution von Superman und der Justice League geht.
      Ob es in Zukunft doch noch einen Superman Film geben wird, weiß man natürlich nicht.

      Würde ich aber cool finden.

      Für mich gibt es aber keinen geeigneteren Regisseur für den Posten als Zack Snyder.

      • LA10 sagt:

        Grundsetzlich war der Plan eine Superman Trilogie zu machen (Vorbild Dark Knight Trilogie) und anschließend Richtung Justice League zu gehen. Das mit dem angeblichen 5-Filme Plan kam wenn dann erst später.

        Mit Man of Steel 2 meinte ich im Endeffekt einen zweiten Solo Film.

        Ja leider haben sie Snyder vom Hof gejagt…

      • LA10 sagt:

        Batman gegen Superman war sicher auch geplant, nicht aber schon im 2.Teil.
        Superman Trilogie und 2x Justice League würde ja auch zum 5 Filme Plan passen :-). Und was haben wir bekommen? Einen furchtbaren auf links gedrehten und wir müssen Lustig sein Justice League Film…

      • anon sagt:

        So schlimm war der Justice League FIlm nun auch nicht. Bei den 2-3 komischen Witzen (Cyborg&Superman: mir tut alles weh, Batman&Superman: Ich habe nicht gesagt das ich dich nicht mag) hoere ich einfach weg. Viel schlimmer war fuer mich Dawn of Justice. Staendig passierte irgendetwas ohne richtigen Zusammenhang. Ich war richtige froh als Batman mal in Ruhe das Lagerhaus aufraeumt. Doomsday war fuer mich voellig unnoetig in dem Film.

      • LA10 sagt:

        Da hast du Recht (Doomsday). Man hätte sich voll und ganz auf Batman vs Superman konzentrieren sollen!

        Dawn of Justice als 3.Teil und danach Justice League. Warner wollte einfach zu viel – es war nicht Snyders Schuld.

        Wenn man bedenkt – die ersten 5 Marvel Filme haben alle weniger eingenommen als die ersten 5 DC Filme!

        2012 kam Avangers mit 1,5 Mrd., und da Dark Knight und Rises auch ne Mrd hatten sollte Man of Steel das auch einnehmen.

        Da er das nicht geschafft hat wurde der komplette DC Plan geändert, und am Ende Snyder noch vom Hof gejagt. Seitdem hat man ja wirklich das Gefühl das das alles Mega planlos ist was Warner/DC da veranstalten. Snyder hätte einen tollen Plan gehabt! So schade wie es nun gekommen ist.

  3. Captain Harlock sagt:

    „Im September reichte Reeves seinen ersten Drehbuch-Entwurf bei Warner ein, welcher dort für Begeisterung gesorgt haben soll.“

    Warner ist immer begeistert. Die waren auch von Batman V Superman begeistert !

    • GothamKnight sagt:

      Der Film begeistert ja immer noch in seiner vollen Fassung begeisternd.
      So viele Referenzen zu den alten Comics. Richtig geil… aber, echt gespannt was Reeves zaubern wird.
      Wird bestimmt super!

  4. Florian sagt:

    „Warner ist immer begeistert. Die waren auch von Batman V Superman begeistert !“

    Joa, der Film war ja auch gut :) Ich muss aber auch sagen, das der Film den ein oder anderen Fehler hat ;)

  5. Hasan Özkan sagt:

    Ich finde das Man of steel guter Anfang war. BvS fand ich gute Brücke zuerst Fortsetzung zu MoS und BvS zu JLA. Jla hat nicht mal ein Chance bekommen. Erst der Regie Wechsel dann Nachdrehs usw. Der Film falls er ein Konzept gehabt hat wurde von Warner in die Tonne gehauen um Geld zu machen.
    Immer diese Marvel Kopien – Gruppe, lustig, dumme Schurken.
    Bei synder war es schön ernst.

    • GothamKnight sagt:

      Das Studio wollte halt den Marvel Weg gehen und Snyder nicht. Er wollte seine Vision mit den Filmen realisieren. Ein Anfang und ein Ende in dem auch Batman, wie in den Comics, von darkseid gekillt wird.
      Hat Snyder auch bestätigt. Denn da hat es einfach Sinn gemacht Ben Affleck als älterer Batman zu besetzen.

      Leider wird da nichts draus! Einfach nur schade.
      Und Justice League ist einfach lächerlich!!

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

Umfrage

Worauf hofft bzw. freut ihr euch 2019? Mehrfachnennungen möglich.

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

COUNTDOWN TO „THE BATMAN“

Tage
8
2
3
Stunden
1
7
Minuten
5
5
Sekunden
4
3