Menu

The Batman: Allein gegen alle?

Welchen Gegner wünscht sich Ben Affleck für sein DC-Regiedebüt ‚The Batman‘? Wenn es nach Birth.Movies.Death gehen soll: Alle!

Sehr frühe (und unbegründete) Gerüchte sahen eine Verfilmung der ‚Under the Red Hood‘-Storyline als Aufhänger für Ben Afflecks Batman-Film. Doch laut BMD soll der Film weitaus mehr als nur einen Gegner liefern und dem Publikum die „Ultimative Batman-Story“ präsentieren.

Einige, wenn nicht sogar die meisten Figuren aus Batmans Rogue Gallery sollen einen Auftritt in dem Film haben. Er soll geradezu vollgestopft mit Bat-Schurken sein, so dass jeder der beliebtesten Gegner seinen Platz darin findet. Affleck und Johns wollen damit den „endgültigen Batman-Film“ (definitive Batman Movie) kreieren.

Welche Gegner würdet ihr gerne in Afflecks Batman-Film sehen wollen?

Quelle: Birthmoviesdeath.com

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

30 comments

  1. MarcW sagt:

    -Jared Letos Joker wäre ganz cool, einfach weil ich die Konstellation mit Ben affleks batman interessant finden würde und mal ehrlich: Batman & Joker gehören einfach zusammen xD auch wenn man es schon sehr oft gesehen hat…

    -Harley Quinn ist für mich persönlich ebenfalls ein muss, aber an der seite des Jokers 😉

    -Pinguin fände ich sehr interessant. Vielleicht eine Art Waffendealer/Unterweltboss/machthungriger Nachtclubbesitzer

    -Falcone / Maroni / Black Mask, als Konkurrenz des pinguins? Vielleicht eine kleine nebenstory um den Kampf der Parteien um die Vorherrschaft?

    -Catwoman fände ich auch gut ^^ Ehemaliges Love interest von Batman und vielleicht Verbündete?

    -Seit Arkham knight finde ich eine ähnliche Interpretation von Professor Pyg wie in den spielen cool

    -Mr Freeze würde ich auch cool (haha „cool“) finden 😀

    -Nach der *SPOILER* Grab Traumsequenz in Batman V superman könnte man sich einen Man Bat gut vorstellen ^^

    -Vielleicht „Kleinkriminelle“ die ebenfalls als kleine nebenhandlung von batman geschnappt werden:
    Victor Zsasz als Massenmörder oder Mad hatter als Vergewaltiger?

    -Nachdem Robin ja getötet wurde: Red Hood storyline?

    -eine Poison Ivy fände ich auch nett

    -Ein Clayface wäre interessant für eine Wendung ( a la Arkham City)

    -Ein Two face der endlich mal eine größere rolle spielt als in bisherigen Filmen/Spielen

    -Hugo Strange?

    -Ras al Guhl bzw Talia? Vielleicht lässt sich mit denen ein bisschen was über die Vergangenheit Batmans ergründen… ich finde die drei stehen in einem besonderen Verhältnis…

    Am coolsten wäre für mich ein batman Universum in dem es nicht einfach einen oder zwei hauptschurken gibt… es sollte mehrere bereits etablierte geben die sich in den verschiedensten Position befinden und an die batman mal mehr mal weniger gerät. Das alles verpackt in eine interessante nachvollziehbare story und ich wäre glücklich ^^

    Oh und bitte lasst Zack snyder wenigstens Mitspracherecht was die Visualisierung angeht *-*
    Weniger übertreiben aber bitte bitte diese tolle bildgewalt!

  2. Maddrax sagt:

    Genau Warner & Co. Packt mal wieder 5 Filme in einen. Hat ja bei „Batman v Superman“ auch prima geklappt. Läuft bei euch………

    • kakapipi01 sagt:

      Das kannste laut sagen. Frag mich wie man sich über jede Drecksidee so freuen kann. die sind doch auch nur hinter der kohle her mit dem Motto je mehr desto besser. ich wär echt mal wieder für etwas mehr ausgeklügelte Story als son Actiongeballer in 3d. Da könnte man beispielsweise den Pinguin mal wieder nehmen, der ist zu fett für 3D-Action.

    • vjPulp sagt:

      Danke, das war der beste Kommentar bis jetzt!

  3. jokerfan sagt:

    Sehr cool. Meine Favoriten und die dazugehörigen Schauspieler sind:
    Der Joker Jared Leto (klar)
    Harley Quinn Margot Robbie (auch klar)
    Der Riddler Jim Parsons
    Prof. Hugo Strange Christoph Waltz
    Die Vogelscheuche Kevin Bacon
    Mad Hatter Wäre eine gute Rolle für den leider verstorbenen Robin Williams gewesen
    Bauchredner Tony Shalhoub
    Poison Ivy Jennifer Lawrence (obwohl sie schon in den X-Men Filmen zu sehen ist)
    Catwomen Eva Green
    Killer Croc Adewale Akinnuoye-Agbaje (auch wieder klar)

    • Foh sagt:

      Allein beim riddler und poison ivy muss ich widersprechen. Die beiden sind zu sehr mit ihren bekannten rollen verknüpft (sheldon bzw mystique & catness). Die restliche cast fänd ich ganz geil eigtl 🙂

  4. RexMundi sagt:

    Einen ernstzunehmenden Riddler … Alles andere habe ich hier schon oft geschrieben und kommt (bis auf den Joker) MarcWs Beschreibung sehr nahe. Aber wenn die den Film schon vollpacken wollen, dann eine der beiden Loeb&Sale Storylines.

  5. Captain Harlock sagt:

    -Ein würdiger Bane, der nach der Betätigung der Venom-Injection mindestens
    einen 1/2 Meter größer ist als Batman. 🙂

  6. batmanfan89 sagt:

    Hört sich Klasse an wenn das kein Kassenschlager wird ? 😀

    Am liebsten die Schurken die man noch nicht gesehen hat wie z.B Hugo Strange als Kopf der Bande der gerne an Batman Experimentieren möchte was er aushält.
    -Deathstroke (Slade) der Batman ans Leder will, und Mad Hatter ein Meister der Manipulation und Strategie

    Dann die alten Schurken
    -Joker & Harley Quinn als Dou
    -Penuin als geilen Mafiaboss
    -Riddler der die ganze Zeit Rätsel aufgibt
    -Scarecrow mit seinen Angst gas & Two Face aber nur in Verfolgungsjagd mit den Batmobil 😀

    Glaube sollte erstmal reichen xD

  7. MasterWayne1990 sagt:

    Also ich hoffe zu allererst, dass es 2 oder noch besser 3 batman Solo Filme geben wird. Alles andere wäre dumm, denn das ist das was die Leute sehen wollen und ein batman Solo Film ist auch kommerziell eine Bank. Spätestens wenn der erste ein Kassenschlager wird, wird der zweite Film angekündigt.
    Zur Story: Ich hoffe dass auf jeden Fall Robin einbezogen wird. Vielleicht dass man am Anfang direkt einsteigt und sieht wie er neben batman kämpft. In flashbacks könnte man kurz zeigen wie und wieso in batman aufgenommen hat etc.
    Nebenbei könnte man kurz die Entstehungs Geschichte vom joker zeigen bis hin wo er evtl mit deadshot Robin ermordet. Dann müsste man batmans Schmerz realistisch Rüber bringen, sodass man versteht warum er so verbittert und brutal wurde. Man könnte daraufhin zeigen wie er den Joker halb tot schlägt und dann wie er einige zeit Später mit harley aus arkham flieht und ähnlich wie in arkham City ganz arkham einnimmt und dazu gotham mit einer Bombe bedroht. So dass batmam nach arkham muss und sozusagen es mit allem aufnimmt vlt mit Hilfe von Gordon und der Polizei.
    Als Schurken würde ich mir also joker, harley und deadshot wünschen. Evtl dass man sieht wie Killer croc so wurde und ein paar gestandene Bösewichte noch in kurzauftritten oder in größeren Parts. Da hätte ich Gerne den riddler, penguin, two face, hugo Strange oder scarface. Wie gesagt zum teil mit kurzauftritten.
    Das wäre für mich perfekt und mann könnte im zweiten Film jede erdenkliche Story nehmen. Das wäre für mich so in etwa der ultimative batman film

  8. immortalPSYCHO sagt:

    Hört sich wieder nach einem über 2 Stunden Film an und 3D natürlich. Ich bin der Meinung „weniger ist mehr“. Maximal 2 Hauptgegner, der Rest nur Cameos oder Andeutungen

  9. Matches Malone sagt:

    Ich würde mir wünschen, dass mehr Detektivarbeit gezeigt wird. Die bisherigen Filme (von Burton bis Synder) haben diesen Charakteraspekt nur mangelhaft behandelt. Meistens blieb es bei ein paar Spielereien mit dem Bat-Computer und einer Verhörszene.
    Ich will stattdessen eine gute Thrillerstory mit überraschenden Wendungen sehen, die Batmans Intelligenz herausfordern und seine Existenz in seinen Grundfesten in Frage stellt. Die BBC Sherlock Reihe mit ihrer Dynamik zwischen Sherlock Holmes und Jim Moriarty ist da m.M. schon ein guter Richtwert aber sie sollte nicht einfach imitiert werden.
    Da nur wenige Schurken bislang Batman dermaßen Fordern konnten, grenzt sich das Feld auch ein. Da wäre Tommy Elliot aka „Hush“, der Court of Owls, Riddler zu seinen besseren Zeiten, Bane und Azrael in der Kightfall-Saga, Ras Al-ghul, Dr. Hurt aber auch der Joker. Zuviele Gegner verderben alledrings den Brei. Cameos hier und da fänd ich aber super, wenn sie geschickt in die Geschichte integriert werden.

  10. Comicheld sagt:

    Die Red-Hood-Storyline würde sich schon anbieten. Allerdings ist die Frage für wen das jetzt nach dem Comic, der Zeichentrick-Verfilmung und Arkham Knight wirklich noch eine Überraschung ist. Wahrscheinlich ist es ähnlich wie die Identität von Vader schon relativ weit ins populärkulturelle Bewusstsein eingedrungen (natürlich nicht ganz so extrem). Der Film müsste auf jeden Fall so angelegt sein dass er auch spannend ist wenn man schon weiß wer Red Hood ist.

  11. Maxxon sagt:

    Also ganz ehrlich…da bin ich skeptisch. Diese Vorgehensweise, „…Lasst uns möglichst viele Figuren in einen Film packen…“, hat bisher meistens nicht funkioniert. Das wirkt einfach nur überladen, man kann keiner Figur wirklichen Tiefgang geben und ist einfach zuviel.

  12. Jason Franco sagt:

    Warum die Skepsis? Es wurde ja darauf hingewiesen, dass es Cameos sind und nicht alle Hauptgegner, was irgendwie was von Gotham hat und doch saugeil ist

  13. W. C. Whiteface sagt:

    Es gibt so viele 1st-Class-Antagonisten in Batmans Schurkengalerie, da fällt die Auswahl natürlich denkbar schwer… trotzdem hoffe ich, dass sich die Macher hinter den Kulissen doch noch auf die alte Weisheit “Qualität vor Quantität“ besinnen.

    Schließlich war 1989 der Joker auch stark und präsent genug, um allein gegen den Dunklen Ritter antreten zu können, ohne, dass dem Publikum langweilig geworden wäre.

    Persönlich würde ich mir (auch wenn ich mich besonders für den Joker begeistere) einen bombastischen Groß-Auftritt von Two-Face wünschen, wo der Fokus wirklich auf seiner inneren Zerrissenheit liegt, ziemlich ähnlich also, wie man es aus der ehrwürdigen Animated Series kennt 
    Am Meisten würde ich (als Maskenbildner) da auf ein ausgefeiltes MakeUp hoffen, dass im Zweifelsfalle da und dort minimal digital aufgepeppt wird, anstatt sich nur auf CGI zu verlassen.

    Alternativ würde es mich ungeheuer freuen, Mr. Freeze nochmals auf der großen Leinwand zu sehen… vielleicht wirklich als im Grunde tragischer Antiheld, anstatt als blitzblauen Sprücheklopfer in futuristischer Ritterrüstung.
    Auch hier bietet doch die Animated Series einen wunderbaren Nährboden, v.a. wenn ich an sein Debut in der Episode “Herz aus Eis“ denke.

  14. TheBrightKnight sagt:

    Das ist eine mehr als dumme Idee…

    Ich hab keinen Bock auf einen Film, bei dem die Schurken mal wieder kaum Charakter haben, weil keine Zeit bleibt…
    Nolans TDK war deshalb so brillant, weil es ein Joker und kein Batman-Film war. Im ersten Teil hatten wir Batsys Genese, im zweiten die Konzentration auf einen tollen Schurken. TDKR kränkelte dann schon an der Ausfransung.

    Im MCU bleibt letzten Endes auch nur Loki kleben… Aber hier ist man auch nicht so blöde unbedingt die Zahl der Schurken zu erhöhen, sondern erhöht die Zahl der Helden, die aber alle schon ein ordentliches Bild haben.

    Das DCU wird jedenfalls schneller das zeitliche segnen als das MCU, wenn das so weiter geht.
    Ich vermute zwar, dass das MCU auch nur noch ein paar Jahre hat, aber dafür existiert es ja auch länger…
    Warner sollte echt mal bei Disney etwas mehr in die Küche glotzen

    .

  15. Frank Drebin sagt:

    Der größte Gegner ist der Boxoffice.

    Joker, Riddler, Catwoman, Mr. Freeze, Man-Bat, Mad Hatter, Dr. Strange.

  16. Two Face sagt:

    Also Joker muss für mich dabei sein. Batman ohne Joker geht ja gar nicht: 🙂
    Ich würde mich auch einmal über eine wirklich ernsthafte und bedrohliche Riddler Interpretation freuen. Obwohl ich denke das viele Drehbuchautoren davor zurück schrecken würden, weil man insbesondere für den Riddler eine komplexe und Intelligente Story bräuchte. Einer meiner Lieblingsgegner ist auch Two Face der in dem Nolan Film leider etwas untergegangen ist. Diese andere Interpretation weigere ich mich zu erwähnen.Und dann gerne noch einen den man nochnicht in einem Realfilm gesehen hat. Evtl. Black Mask oder Scarface … (Wäre interessant zu sehen wie man den umsetzt). Wen ich in einem Batman Film überhaupt nicht brauche ist Robin! Tut mir Leid aber der ist doch immer nur dazu da den Bats in Schwierigkeiten zu bringen. Mich nervt der einfach nur. Für mich ist und bleibt Batman ein Einzelkämpfer. Ich kann mit diesen ganzen Helfern und Helferhelfern (Batgirl, Batwoman, Batdog, Batkanaiernvogel, Robin 1, Robin 2 Robín 3… usw.) nix anfangen…

  17. Sephiroth sagt:

    Also BvS war ja noch ok, was die Anzahl der Chars angeht… einzig die mickrige Spielzeit von 2 1/2h hat da etwas negativ gewirkt…

    Aber hier übertreibt man dann doch… denke ma nich, dass das so kommen wird ^^

  18. Ash sagt:

    Ich hoffe das ist wirklich nicht mehr als Wunschdenken. 2 – 3 Schurken für einen Actionkracher (wobei ich mir ein Batman-Thriller mit tendenzen zum Film- oir mehr wünschen würde) sollten bei weitem genügen. Die sollen den Film bloss nicht noch mehr überladen.

    Ich hoffe schwer das ist bloss ein Gerücht. Sonst endet es wieder wie bei Batman Forever und Batman & Robin. Und WB will wieder zuviel vom falschem und fährt das Franchise wieder gegen die Wand.-.-

  19. Sebastian sagt:

    Laut einer Quelle soll der Film an das Spiel Arkham Asylum festhalten.
    Hätte deutlich Potential, denn in dem Spiel, bzw. In dieser Reihe von Spielen hat es wie ich finde, sehr gut funktioniert die Gegner Batmans unter einem Hut zu bekommen. Vielleicht sollte sich Batfleck, der ja nun sich Verantwortlich zeigt als Regisseur, sich Unterstützung von rocksteady holen, bzw. dessen genialem Storyschreiber 🙂
    Dann klappt es auch mit der Filmumsetzung. 🙂

    • Batcomputer Batcomputer sagt:

      Diese Info stammt von keiner „Quelle“, sondern ist eine Überlegung des BMD-Autors. Zudem ist durch seine Formulierung unklar, ob er damit das Videospiel oder die Graphic Novell meint, wobei ich letzteres vermuten würde.

  20. immortalPSYCHO sagt:

    Mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit wird der Film vor BvS spielen. Wer BvS gesehen hat und selbstverständlich wahrgenommen hat wie weit Batman bereits in seiner Karriere fortgeschritten. Kann sich nun ausmalen was alles in „the Batman“ reingepackt werden muss. Das müsste in etwa dann wie „Batman begins + The Dark Knight“ + Robin Origin und Tot+ Joker+ weiter Charakter, Cameos und Anspielungen. Für einen einzigen Film viel zu viel. Vielleicht teilen sie ihn ja auf um noch mehr Geld zu machen.

  21. Matches sagt:

    Ich wűrde mich űber Man Bat freuen, allein schon weil er in keinem Film bisher zusehen war.Aber auch andere Charaktere sind mir Willkommen die man bisher noch nicht im Film gesehen hat.

    • Ledon sagt:

      Ich bin mir nicht sicher, aber war das nicht man-bat in der Traumsequenz in bvs? Das fledermausmonster das Bruce Wayne sieht und dann aufwacht?

      • Batcomputer Batcomputer sagt:

        Nein, die Kreatur in BvS wird offiziell als „Bat-Creature“ bezeichnet und personifiziert lediglich Bruce Waynes Ängste.

      • Ledon sagt:

        Ah okay, so was ähnliches gab es wenn ich mich recht erinnere damals auch bei Batman forever und viele rätselten ob es sich bei der Vision um Man-Bat handelte. Danke Batcomputer!

  22. Ledon sagt:

    Ich würde mich persönlich über einen Batman Film in einer komplett düsteren Tonalität freuen, in dem Batman sich z.b durch das Arkham Asylen kämpft und dort auf alle möglichen inhaftierten villains trifft. Eine Art Action-Psycho-Thriller der schon beinahe in Richtung Horror Genre geht. Da gäb es genug Platz für alle möglichen Meta enemys wie clayface, Killer Croc, man-bat aber auch die konventionelleren wie Pinguin, riddler und Joker..

  23. Thebat212 sagt:

    Ich hätte da ne Idee. Robert de niro als der pinguin und Johnny Depp als der riddler
    Batman und Dent versuchen den pinguin hinter Gitter zu bringen bis der riddler Ihnen Komplikation bereitet und durch ein Rätsel das dent nicht lösen kann wird er erstellt. Riddler und pinguin machen gemeinsame Sache so kam Riddler an dent ran weil der hinterm pinguin her war xD xD

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer