Menu

TDKR Box Office: ‚The Dark Knight Rises‘ durchbricht die Milliarde

Es ist vollbracht: ‚The Dark Knight Rises‘ durchbricht nach 7 Wochen die Milliarden-Grenze. Damit überholt er auch locker seinen Vorgänger, welcher 7 Monate und einen Re-Release für dieses Ergebnis brauchte.

Mit 1.007.246.000 Dollar (TDK: 1.003) platziert sich ‚The Dark Knight Rises‘ derzeit auf Platz 12 der weltweit erfolgreichsten Filme „aller Zeiten“. Dieses Ergebnis setzt sich aus 433,2 Mio Dollar aus dem Heimatland, sowie 574 Mio. aus dem Rest der Welt zusammen. In den USA All-Time-Charts belegt der Film derzeit Platz 9 und braucht nur noch wenige Millionen um E.T. (435 Mio.) zu überholen.

TDKR ist damit der 13. Film, der diese Mauer durchbricht und der 5. und wahrscheinlich letzte Film ohne 3D-Boost, der in diese Sphären gelangt.

Auch in Deutschland gibt es Grund zu feiern: dieses Wochenende haben rund 65.000 Zuschauer den Film gesehen und überspringt mit insgesamt 3.075.000 Besuchern die 3 Millionen-Hürde. Damit sichert sich TDKR als erster Batman-Film überhaupt die „Goldene Leinwand“.

Quelle: BoxOfficeMojo.com, Insidekino.com

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

46 comments

  1. XXX sagt:

    Teil 4 mit Levitt als neuen Batman ist jetzt schon mal wahrscheinlicher.

    • Batman1989Begins sagt:

      Entweder DAS, oder man führt den neuen Bats durch die Justice League ein, um dann einzelne Filme nachzuschießen. ICH persönlich würde ja nach den Nolan-Krachern gern noch mal einen Film ala Burton sehen, also einen Abschluss wie bei Nolan, der konkret nach dem zweiten Teil (Batmans Rückkehr) ansetzt und aus diesen Teilen ebenfalls eine Triologie macht, denn das würde Schumachers Verbrechen wirklich ausstechen und zugleich noch einmal das alte, begehrte Batmobil ins Kino bringen inkl. Original-Score. Ich würd’s machen, einfach aus dem Grund, weil man Nolan eh schwer toppen, aber eben dann das Ass des „Originals“ benutzen kann.

  2. Batman94 sagt:

    Daran merkt man einfach, wie gut dieser Film angekommen ist.
    Außerdem sieht man jetzt auch das TDK nicht nur durch den Tod von Heath Ledger so Erfolgreich war. Bei TDKR ist keiner der Hauptdarsteller gestorben, und ist sogar noch Erfolgreicher.

    • XXX sagt:

      Die erhöhten Eintrittspreise, der Vorgänger (einfach Rises an den vorigen Titel drangehängt wird sicherlich seinen Grund gehabt haben), sowie die Tatsache, dass es derzeit einfach IN ist, den Nolan toll zu finden, werden einen großen Teil dazu beigetragen haben. Das Attentat ebenfalls nicht zu vergessen.

    • Es ist auch genauso „in“, Nolan zu hassen. Und durch das Attentat sollen da mehr Leute reingegangen sein? Wohl kaum.

      Ich hoffe, man wird sich nach Nolan (und der JL?) um einen komplett anderen Batman kümmern, der anders funktioniert als der von Nolan. Klar, seine Filme waren echt gut, aber mehr als drei Filme hätte man mit diesem Batman auch nicht füllen können. Man kann nunmal nicht alles in die „realistische“ Nolan-Welt konvertieren. Bei Scarecrow und dem Joker mag das noch gelungen sein, aber spätestens bei Bane musste man schon recht viel ändern.
      Ein Neustart im Stile von Burton und Nolan gemischt wäre wohl das Beste.

    • XXX sagt:

      Bei Freeze will mir zwar einfach nichts einfallen, wie man den so bringen könnte, aber einige der restlichen Gegner könnte man tatsächlich bei Nolan bringen:

      -Man-Bat als einfachen weiteren Nachahmer, der aber im Gegensatz den anderen besser ausgerüstet ist, genauso gut kämpft und dessen Erscheinung dank Maske aus Horrorladen und Fledermausflügel ähnlichem Cape mehr einer Fledermaus ähnelt.
      -Ivy als Okö-Terroristin, die aber einen attraktiven Eindruck macht, mit Kampftechniken und Messern lämpft und gerne Gift in Speisen mischt.
      -Clayface als Killer mit Lehmmaske.
      -Riddler als Typ, der in Fragezeichen-Aufmachung auftritt, vom Joker dazu inspiriert wurde, ernster auftritt, sich wegen möglichen Gewinn mit jemanem verbündet und Batman von diesem in der Stirb Langsam 3 Art fernhält.
      -Pinguin als zu klein geratenen Gangsterboss mit Vogelliebe.
      -Killer Croc als muskelbepackten schwarzen mit schuppiger Haut und spitzen Schneidezähnen.
      -Harley Quinn als Joker-Nachahmerin, die sich in ein selbstgeschnittenes Kostüm begibt, sich auch so schmikt und vielleicht auch selber Narben durch Selberverstümmlung hat.

    • Klar, aber ich meinte eher Gegner in ihrer ursprünglichen Form ohne nennenswerte Änderungen.

    • XXX sagt:

      Da hast du natürlich recht. Bane war außer dem Name, dem ersten Kampf und dem Gefängnis eigentlich sogar ne ganz neue Figur.

    • Batman1989Begins sagt:

      Ich finde z.B. Iron-Man nicht allzu unrealistisch, aber er wird nun mit unrealistischeren Charaktären wie dem Hulk, Thor, Captain America etc. vermengt. Trotzdem funktioniert dieses Konzept. Ob es daher wirklich so schlimm gewesen wäre, Bane in seiner Ursprünglichkeit zu belassen, also mit der richtigen Maske und dem grünen Venom samt Schläuchen… ich meine es hätte dem Film nicht geschadet. Auch Catwoman hätte man noch ein wenig in Comicform belassen können.

  3. Killerspots sagt:

    Macht ihn trotzdem nicht zu einem besseren Film!

  4. Batmanhimself sagt:

    Die Einnahmen sind noch ein bisschen geklettert, jetzt ist man berits bei fast 1,011 Milliarden. Wenn jetzt täglich mehrere Milionen dazukommen, wer weiß?

  5. EniGmA sagt:

    Die Vorschläge für realistische Einbindungen anderer Bösewichte hat mir gut gefallen. 🙂

    Zu Freeze fällt mir höchstens ein, dass er ein Typ sein könnte, den es in seiner Freizeit immer in kältere Regionen zieht ( Alaska bspw) oder er dort herkommt. Beim Eisfischen bricht seine Frau ein, er taucht mit einem spezialanzug hinterher (zieht sich trotzdem Erfrierungen zu!), kann seine bereits eingefrorene Frau retten und lagert sie kühl. Anschließend versucht er Geld aufzutreiben, um sie zu retten… Als ihm eine alte Zeitung mit Bruce Wayne, einem der reichsten Mann der Welt, in die Hände fällt… 🙂

    Viel Fantasie, was? 😉

  6. Batman94 sagt:

    Hugo Strange ist als realistischer Gegner zu vergessen 😉
    Bane war eigentlich recht nah an der Comic VOrlage ! Das Aussehen war zwar etwas anders, aber von der Art her und dem Charakter war er fast genau so wie in den Comics ! Außerdem schließt Bane sich später nach Knightfall ja auch wirklich den League of Assassins an 😉

    Killer Croc kann man eigentlich auch realistisch rüber bringen.

  7. Danny P. sagt:

    HAB ES MIR SO GEWÜNSCHT FÜR DEN FILM UND FÜR DIE GESAMTE CREW…KLASSE DAS ER NOCH MEHR ERREICHT HAT ALS TDK:::BEIDE SIND MEINER MEINUNG NACH MIT DIE BESTEN FILME ALLER ZEITEN UND SIE STEHEN ZU RECHT DA OBEN…:-)

  8. Thomas Bgfan sagt:

    @Batman94
    Da stimme ich dir zu, obwohl ich schon gröbere unterschiede zuden comics gesehen hab.
    Neue realistische Gegner wären für mich durchaus Hugo Strange aber auch Hush oder Black Mask. Mein persönlicher Favorit wäre Poison Iv, was sicherlich auch eine Herausforderung für Make-Up- und Effektabteilung wäre. Wieso eigentlich nicht Riddler? Oder Deadshot? Als neuer wirklich böser Gegner, der Batman vl sogar etwas vorraushat 🙂
    Ich hoffe nicht clayface, und nicht das im nächsten supermanfilm der bösewicht eingeführt wird wie es bei loki in Thor für die Avengers der Fall war..

    • Batman94 sagt:

      Genau wie konnte ich nur HUSH vergessen ! Er ist einer meiner absoluten Liblingsgegner.
      Ach Riddler sowieso. Den noch mal als ernsten Gegen Spieler von Batman zu sehen wäre echt richtig geil. Hugo Strange ist wie gesagt auch ein super Gegner.

  9. GothamKnight sagt:

    Leute, die Gegner die ihr hier aufzählt sind ohne zweifel Super Gegner. Aber nimmt man für eine Batman Verfilmung die weniger bekannten Gegner oder die alt bekannten Gegner? Richtig… Die zweite Variante. Allen voran der Joker. Das Risiko wäre für Warner zu groß! Also, Wenn es ein Reboot gibt, wird der Joker wieder dabei sein.

    • Batman94 sagt:

      Der Riddler ist sehr beliebt !
      Killer Croc und Clayface sind auch interessante Gegner.

      Jemand der ohne Comic wissen in BB gegangen ist, kannte Scarecrow und Ras al Ghul wohl auch nicht.

  10. Maxell87 sagt:

    TDKR hat in China the amazing Spiderman geschlagen, 5,3 Mio. in der ersten Woche.
    http://www.insidekino.de/BO/CNTopIII2012.htm

  11. GothamKnight sagt:

    Ja auf jeden fall! Aber falls ein Reboot kommt, wird der Joker dabei sein.
    Hoffentlich so wie Chris Nolan es wollte!
    Denn er wollte ja auch den Joker im letzten Teil dabei haben. Was bei einer Batman Verfilmung nie der fall war! Es waren immer andere Gegner. Was auch interessant und cool ist, aber so würde es mehr Comic Charakter haben.

  12. XXX sagt:

    Ich will endlich mal Clayface und auf keinen Fall jetzt schon wieder den Joker. Mir geht es ja schon auf den Sack, dass schon bei Amazing Spider-Man 2 möglicherweiße wieder der Kobold aufmaschieren könnte und dass spätestens in Man of Steel 2 auch Luthor wieder mit von der Partie ist. Dabei hat man gerade bei Superman noch nie wirklich was von dessen Gegnergallery gesehen, außer Luthor und Zod, wobei letzterer ja jetzt schon erneut dabei ist.

  13. Batman94 sagt:

    Da gebe ich dir recht @XXX

    Ihr müsst verstehen das es mehr GEGNER als nur den Joker GIBT !
    Außerdem hat Nolan nie gedacht, das er ihn noch mal dabei haben will. Nach TDK war er sich nicht mal sicher ob er ein dritten Teil machen möchte.

    Der Joker kann bei einem Reboot gerne wieder auftauchen. Er ist wirklich ein Faszinierender Charakter. Aber bitte dann erst im 2 oder dritten Film.
    Hush, Clayface, Hugo Strange oder Killer Croc. Die gabs alle noch nicht, und es wäre wirklich mal was neues.
    Außerdem finde ich das man mit Clayface verdammt viel anfangen kann.

    • H3llNuN sagt:

      So weit ich weiß war Nolan sich nicht sicher weil Ledger gestorben ist und er ohne ihn und mit der Belastung, einen „Teamkameraden“ verloren zu haben, nicht weiterdrehen wollte. Oder irre ich mich? Denn ich mein auch in Erinnerung zu haben das der Joker im dritten Teil wieder auftauchen sollte.

  14. Batman94 sagt:

    Es wäre aber auch ziemlich unklug gewesen für den letzten Film noch mal den selben Gegner zu nehmen. Das weiß Nolan auch.
    Wo steht denn, das Nolan sagt, dass der Joker in TDKR noch mal aufgetaucht wäre? Ich habe sowas bis her noch nie gelesen. Ich kann mich natürlich auch irren 😉

  15. H3llNuN sagt:

    Ich mein i-wo gelesen zu haben das Chris Nolan den Joker auch im Dritten haben wollte, da bin ich mir ziemlich sicher, vielleicht kann uns da der Batcomputer helfen 🙂

  16. Batman94 sagt:

    Genau, Batcomputer wird uns da sicherlich helfen können 😀

  17. H3llNuN sagt:

    Nolan und Bale haben doch von Anfang an für 3 Filme unterschrieben (soweit ich weiß)

    • Batcomputer Batcomputer sagt:

      Nein, Bale und Oldman haben für 3 Filme unterschrieben. Nolan hielt sich die Option immer offen. Zum Thema „Nolan hätte bestimmt den Joker gebracht“ werde ich demnächst ein Interview mit Nolan zu diesem Thema bringen.

  18. GothamKnight sagt:

    Bale hatte von Anfang an für 3 Filme unterschrieben!
    Nachdem Heath Ledger gestorben war, wollte Nolan keinen dritten Teil machen. Kann man nachvollziehen!
    Denn der Joker wäre auch im dritten Teil dabei gewesen!!
    Vielleicht hat Warner zu ihm gesagt.
    „KeinBatman Nr. 3, kein Inception.“

  19. EniGmA sagt:

    Meiner Meinung nach kennt die breite Masse nur folgende Gegner, weshalb auch nur diese in einem Film vorkommen dürften:
    Allen voran Erzfeind JOKER! Ist nun mal der Bekannteste, Heath Ledger hat außerdem dazu beigetragen das diese Figur noch an Popularität zunimmt.

    Dann kommt der Riddler (ziemlich realistische Figur, was war los, Nolan?). Auf eine Stufe mit dem Riddler würde ich Two Face, Catwoman und „P.N. Guin“ stellen.

    Danach kommen erst Gegner wie Mr. Freeze, Scarecrow, Man-Bat, Clayface, Killer Croc, Harley Quinn etc.

    Diese Reihenfolge ist nicht nur meine persönliche Beliebtheitsliste, vielmehr denke ich stellt die Liste auch den Bekanntheitsgrad der jeweiligen Gegner beim allgemeinen Volk dar.

    Joker kennt jeder, Catwoman/Riddler etc. auch noch einige, bei Scarecrow usw wird’s schon schwierig…

    • XXX sagt:

      Und wie soll man die unbekannteren denen näher bringen, wenns immer die gleichen sind, weil die ja soviel bekannter sind? Ist genauso öde wie, dass scheinbar jeder zweite Superheld-Comicfilm von den Anfängen erzählt.

  20. Batman94 sagt:

    Naja mal abwarten was Batcomputer´s angesprochenes Thema sagt 😉

    Mit vielen „unbekannteren Gegnern“ kann man aber sehr viel anfangen ! Mit Clayface als Gegner würde ein super Film entstehen, wenn da die richtigen leute dran arbeiten würden 😉

  21. batman_himself sagt:

    Ich glaube, Nolan wollte Riddler nicht, weil er dem Joker zu ähnlich wäre. Warner wollte unbedingt DiCaprio als Riddler

    • XXX sagt:

      Auch wenn ich erst in einem möglichen übernächsten Film den Riddler sehen will, so will ich ihn dann aber auch gleichzeitig aus dem Grund, damit endlich dieser beschissene Joker-Vergleich aufhört und man endlich checkt, dass das zwei verschiedene Charaktere sind.

  22. Katze sagt:

    Meiner Meinung nach muss ein Gegner auch in eine Geschichte
    Passen, sonst hatt man gleich wieder Schumacher schrott.
    Bei begins war’s ja auch so das nolan den besten Charakter
    für die Geschichte suchte, und da er batmans Anfänge verfilmte
    Passt ras al guhl perfekt.
    Und auch das es zum Abschluss wieder die schattengesellschaft
    Ist macht das ganze rund und schliesst es perfekt ab.
    Der Joker passt ja auch ausgezeichnet zum Thema des zweiten Films .
    Das die Selbstjustiz batmans die kriminellen herausgefordert hat.
    Ich finde wen es zur Geschichte passt ist es okey.
    Der Riddler hätte daher wen überhaupt nur in TDK anstelle von
    Joker gepasst, aber ich bin auch eindeutig der Meinung das der Joker
    Mehr her gibt.
    Und der Joker gehört für mich in jede Batman Francheise ,
    Er ist batmans Nemesis , das eine gibt’s nicht ohne den anderen.
    Bin einfach nur froh und dankbar für diese wundervolle Trilogie .
    Ich mag jeden dieser Filme genau gleich, und es ist allerbeste Werbung
    Für mehr comicverfilmungen.
    Yeyyy XD

  23. Batman94 sagt:

    Meiner Meinung nach gibt es 2 wirkliche Nemesis von Batman. Einmal Joker(ist wohl klar wieso), und auch Bane. EInfach weil Bane der einzige war der Batman besiegen/brechen konnte.

    Hmm.. Naja sagen wir es so. Man überlegt sich ja von Anfang an wer der Gegner ist, noch bevor man überhaupt das Drehbuch schreibt. Von daher macht man es dann auch dementsprechend passend 😉

  24. Bane187 sagt:

    Mal was anderes. Was haltet ihr von dem Gerücht das Nolan für die TDKR Blu-ray einen Directors Cut plant der angeblich eine halbe Stunde länger gegen soll ?
    Ihn der viele neue Szenen von Bane zu sehen sein sollen.

    • Batman94 sagt:

      Und von Ra´s 😉
      Auch wenn Nolan sowas NIE gemacht hat. Ich denke es stimmt.

    • XXX sagt:

      Ich halte davon gar nichts, wenn es stimmt. Denn es ist nervig, dass es heutzutage immer mehr so vorkommt, dass die nicht gleich eine entgültige Fassung anfertigen, die in sich stimmig ist und anschließend auch gut ist. Außerdem würde dass Batman nur noch mehr zur Randfigur verkommen lassen, wenns hauptsächlich mehr von Bane und Ras gibt. Außerdem fand ich schon die Kinofassung etwas zu lang, besonders in der ersten Stunde.

  25. Batman94 sagt:

    Es wurde ja nicht gesagt das in dieser halben Stunde NUR Bane vorkommt.
    Außerdem würde das nichts ändern. In The Dark Knight Rises steht Bruce Wayne/Batman DEUTLICH im Mittelpunkt. Das wird auch so bleiben.

    • XXX sagt:

      Dass es nicht nur mehr Bane-Szenen sein können, ist klar. Und ja, zumindest Bruce kam noch recht häufig vor. Aber Batman selber ist wirklich nur ein Schatten im Film. Kommt ja dort in allen bisherigen realen „richtigen“ Filmen am wenigsten vor.

  26. Batman94 sagt:

    Stimmt Batman hatte recht wenig Screentime Leider. Aber naja. Dafür waren seine Auftritte echt cool 😉
    Mal so ne Frage. Interessiert dich die Entfernte Szene von Bane den kein bisschen?

  27. Ras al Cool sagt:

    ein digital remastered director´s cut triple box wäre ein grund für mich eine niere abzugeben 🙂 das wäre ein richtig feiner zug von nolan und WB.

  28. GothamKnight sagt:

    Auf Filmstart es auch, das womöglich ein Director’s Cut veröffentlicht wird.
    Das wäre der Hammer!!!
    So würden wir mehr über Bane und die Maske erfahren. Leider wurden diese Szenen rausgeschnitten!

    @XXX
    Wie du mit Sicherheit weißt, geht es in der Trilogie um Bruce Wayne!

  29. H3llNuN sagt:

    Jetzt weiß ich wieder wo ich das mit „Joker im dritten Teil“ gelesen habe, Wikipedia: „Ursprünglich sollte Heath Ledger als Hauptbösewicht als Joker wieder auftauchen, was jedoch durch seinen Tod unmöglich wurde.“

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer