Menu

TDKR Box Office Deutschland: 2,5 Mio. Zuschauer!

Die offiziellen deutschen Zuschauerzahlen sind da: an seinem dritten Wochenende wollten 261.615 Zuschauer den letzten Nolan-Batman sehen und platziert sich nach ‚Ted‘ und dem Neustart ‚Prometheus‘ auf Platz 3 der Charts. Damit hebt ‚The Dark Knight Rises‘ seine Gesamtzuschauerzahl auf über 2.5 Mio.

Mit insgesamt 2.536.954 Besuchern hat TDKR damit inzwischen locker die ‚Avengers‘ (2.25 Mio.) überholt und macht sich auf, es mit seinem Vorgänger (2,8 Mio.) aufzunehmen.

Aktuell platziert sich ‚The Dark Knight Rises‘ auf Platz 3 der erfolgreichsten Filme 2012 in Deutschland.

Quelle: Insidekino.de

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

23 Kommentare

  1. sebbirk sagt:

    Diese Zahl halte ich für aussagekräftiger als das Einspielergebnis.
    Erfolgreicher, wenn auch nicht unbedingt finanziell, ist ein Film für mich dann, wenn er mehr Zuschauer ins Kino bringt…
    Also hat Batman die Avengers geschlagen…Avengers dissembled… 🙂

  2. Batman94 sagt:

    Eben. Besonders da 3D karten wesentlich teurer sind.

    • Stan sagt:

      Mich würde interessieren wie viel Umsatz durch diesen 3D Aufschlag für den Filmverleih überhaupt entsteht. Behalten diesen Zuschlag nicht die Kinohäuser?

  3. Asgaroth sagt:

    also unique zuschauer wären wohl eher 2mio, wenn ich höhre, das sich viele hier den film 3-7 mal angeschaut haben =)

  4. Katze sagt:

    Ja aber woher willst’s wissen wieviele sich die
    Avengers doppelt angesehen haben ?? 🙂

    • Asgaroth sagt:

      ich stand vor dem kino und hab mitgezählt. ich brauchte nur eine hand…

      PS: ich hab weder avengers erwähnt, noch habe ich batman mit anderen filmen diesbezüglich verglichen. mein beitrag bezieht sich auf den artikel, nicht auf einen kommentar, andernfalls würde er direkt unter dem entsprechenden kommentar eingerückt stehen.

  5. Thomas Bgfan sagt:

    Das is so ein Problem bei mir. Nach leider nur 2x finde ich kaum noch Leute die mitwollen.
    Trotzdem is es toll dass avengers nicht länger an der spitze stehen 😉

  6. Katze sagt:

    Bei mir wars so das ich meinem gesammten Freundeskreis ( keine Comic Leser)
    schon Monate vor dem Start immer wieder damit genervt hab
    ( ausser meinen Brüdern durch die ich erst zu Batman comix kam).
    Dan ein Batman Filmabend mit BB und TDK eine Woche
    vor dem Kinostart und schon waren alle angefressen :).
    Einmal Im Film und danach haben sie sich für meine Hartnäckigkeit
    bedankt :). Und wollten immer wieder mit.
    Aber ich geh sonst eig auch gerne alleine ins Kino ,
    bei diesem Film hab ich aber ganz schön Werbung betrieben.
    Und keiner war enttäuscht.
    Jetz muss ich sogar schon meine Comics ausborgen XD
    Mission erfolgreich 🙂
    Und jetz auf zu neuen Ufern

  7. Thomas Bgfan sagt:

    Also wisst ihr, bei den Leuten mit denen ich drin war sind die Meinungen derart außeiandergegangen!. Aber von denen ist halt auch keiner comicleser 🙂
    Alle die, die den Vorgänger gesehen hatten fanden ihn nicht besser, aber genauso gut.
    Kann ich ich nicht verstehen.
    Zwei absolut grandiose Filme, und obendrein schwer zu vergleichen!!!

  8. Thomas Bgfan sagt:

    PS Katze
    Du hast absolut Recht!!
    Allein ins Kino gehen ist auch schön:)
    Denn meine Freunde sind schon ein bisschen z u genervt, um nochmal zu gehen.
    Und es kann dir allein niemand, der keine Ahung hat, reinreden!

  9. Katze sagt:

    Ja, das kann ich nicht ab, schwäzer im Kino :).
    Wir waren sogar ganz allein zu 6 im Kino beim letzten mal,
    Und haben uns gleich gesplittet und im ganzen Saal verteilt XD.
    War richtig exklusiv

  10. Thomas Bgfan sagt:

    Is nicht mehr viel los wenn man nochmal in den Film geht.
    Aber das er besser wird, kann ich auch teilen.
    Besonders bei der Szene auf dem Football-Feld hat’s mich extrem gejuck.
    finde ich eine der stärksten Szenen der Triologie

  11. Ikarus sagt:

    Naja,
    eigentlich ist es besser, wenn das Einspielergebnis berücksicht wird, da dies der Grund ist einen Film auch zu machen.
    Wenn man jetzt anfangen sollte weltweit die Filmrankings nach der Anzahl der Besucher aufzustellen, würden die ersten 10 Plätze Filme aus Indien belegen. Obwohl der erfolgreichste gerade mal 30 mio. Euro eingespielt hat.
    Würde man das Ranking bei den Filmeinnahmen inflationsbereinigt machen, hätten aktuelle Filme nicht mal den Hauch einer Chance in die Top 10 zu kommen.
    Also, ist es logisch einfach das Einspielergebnis als Maßstab zu nehmen, wie es in den USA auch der Fall ist.

    • Batman94 sagt:

      Du verstehst es nicht. Klar sollte ma das tun. Ist ja normal das die Macher Geld machen wollen. ABER du kannst nicht sagen , dass wenn bei Film A die Karten 7 Euro kosten, und bei Film B 13, dass Film B erfolgreicher ist.

    • Asgaroth sagt:

      gerade nur so, bestimmt man wie erfolgreich ein film/franchise ist.

      der preis kann nur so hoch sein, wie die kunden bereit sind es auszugeben. ein ipda für 5000 euro verkauft sich bestimmt nicht so gut, wie es jetzt tut. manch einen film würde ich nicht in 3d für 13 euro ansehen, ihm aber für 6 euro am kino tag vllt eine chance geben. das batman auch so viele besucher angelockt hätte mit 3d aufschlag, ist zu erwarten. eine andere messlatte als einspielergebnisse haben wir nun mal nicht, der rest ist eher subjektiv. besucherzahlen würden zwar gehen, aber selbst da würde batman 3 den avengers international hinterherhinken.

    • sebbirk sagt:

      @Asgaroth: hast du Daten zu den internationalen Besucherzahlen?

  12. harley quinn sagt:

    TDKR hat glaube ich weniger eingespielt als der neue Spider man film aber batman ist im Gesamtbild besser als die Freundliche Spinne aus der Nachbarschaft.

  13. Ikarus sagt:

    Sorry, das mit 30 mio Euro stimmt nicht.
    Ich habe mich leider vertippt. Es sollten etwa 300 sein.

  14. Ikarus sagt:

    @Batman94
    Doch sage ich. Das Einspielergebnis ist für das Studio, den Produzenten und aller Beteiligten, ausschlaggebend und nicht die Anzahl der Besucher.
    Nehmen wir mal theoretisch an, dass TDKR 50 Cent an der Kinokasse gekostet hätte. Es wäre zwar von den Besucherzahlen wahrscheinlich der erfolgsreichste Film des Jahres in Deutschland, aber finanziell ein Mego Flop. Was bringt es mir den Film herausgebracht zu haben, den so viele gesehen haben, ich aber nun pleite bin?
    Wenn es nach den Besucherzahlen gehen würde, wären alle indischen Filme super erfolgreich, da in Indien der Eintritt sicherlich unter 50 Cent liegt und die Produktionskosten nicht so hoch sind.
    Und genauso ist es mit alten Filmen. Das Dschungelbuch hatte über 27 mio. Besucher in Deutschland. Damals gab es zwei Fernsehersender, bei weitem nicht so viele Filmreleases und der Eintritt war verhältnismäßig günstig im Vergleich zu heute.
    Heute muss das Kino gegen eine Vielzahl „Entertainmentkonkurrenten“ oder andere Medien antreten.
    Wie gesagt. Für mich ist es weitaus logischer das Einspielergebnis zu zählen, als die Besucherzahlen.
    Wenn jemand bereit ist 13 Euro für einen Film auszugeben, ist derjenige dem Studio lieber, als zwei Besucher, die jeweils nur 5 Euro ausgeben möchten.
    Und das ist vollkommen OK.

    • Batman94 sagt:

      Klar ist das wichtiger. Letzten Endes zählt für das Studio und alle anderen beteiligten nur das Geld. Trotzdem. TDKR wäre mit 3D erfolgreicher(vom Geld her) als The Avengers geworden. Darum geht es.

Schreibe einen Kommentar zu harley quinn Antworten abbrechen

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer