Menu

TDKR Box Office: Batman krallt sich weltweit auf Platz 7 fest

Langsam aber sicher zieht sich der Dunkle Ritter nach 66 Tagen aus den Kinos zurück. Zeit sich dem nahenden Endergebnis zu widmen.

‚The Dark Knight Rises‘ steht in den USA derzeit bei einem Gesamteinspiel von 443.124.014 Dollar, welche 41,5% vom weltweiten Einspiel ausmachen. Damit überholte er ‚Shrek 2‘ und platziert sich auf Platz 7 der amerikanischen All Time-Charts. Dort wird er wohl auch verharren, denn dem Film geht nun allmählich die Puste aus um zu den 460 Mio. Dollar von ‚Star Wars‘ aufzuschließen.

Im Rest der Welt konnte TDKR wieder einen ordentlichen Boost verzeichnen und schraubt mit 626,7 Mio. sein weltweites Einspiel auf 1.066.824.014 Dollar. Auch auf der weltweiten All Time-Liste springt der Dunkle Ritter von Platz 9 auf Position 7. Auch hier dürfte das Ende der Fahnenstange erreicht sein.

 

In beiden Fällen wird es wohl das letzte mal gewesen sein, das ein 2D-Film in diese Sphären gelangt.

In Deutschland platziert sich TDKR derweil auf Platz 13 der wöchentlichen Charts. Hierzulande läuft der Film noch in 218 Kinos und konnte noch 19.070 Besucher anlocken. 3.202.330 Eintrittskarten wurden seit dem Start vor 9 Wochen gelöst. Geschätzt 3.250.000 werden es wohl hier am Ende werden.

Wir werden uns dem TDKR BoxOffice noch einmal abschließend widmen, wenn der Film tatsächlich aus den Kinos verschwunden ist.

Quelle: InsideKino.de, BoxOfficeMojo.com

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

29 comments

  1. Batman94 sagt:

    TDKR Film auf Platz 7 der Erfolgreichsten Filme? Hätte ich nie gedacht 😀
    Super ! Ich freue mich, das der Film so Erfolgreich ist & war.

  2. ms sagt:

    vielleicht war er ja deswegen erfolgreich, weil sein vorgänger tdr so gut war und nicht weil er es selber verdient hat …

  3. geRt sagt:

    Ich sehe diese Errungenschaft eher als einen Erfolg für die Trilogy, also unabhängig ob TDKR das jetzt verdient hat. Die gesamte Trilogy hat es auf jeden Fall verdient, das es ein Film davon auf diese Liste geschafft hat 🙂

  4. Batman94 sagt:

    Solche Kommentare wie er war nur so Erfolgreich wegen TDK, sind absoluter Müll. Verdient hat es sich der Film definitiv. Und die Trilogie hat sich das sowieso verdient.!

    • myotis034 sagt:

      Kann mich Deinem Input nur anschliessen Batman94. Schade, dass vielen die tolle Qualität/Geschichte von TDKR „entgangen“ ist. Wirklich schade.

  5. Horst sagt:

    Denke ms hat doch bis zu einem gewissen Punkt recht. Zwar freut es mich das es Batman (oder eine DC Verfilmung) so hoch geschafft hat. Aber storytechnisch konnte der 3. Teil der Saga nicht mithalten zum Vergleich mit dem genialen 2. Teil.

    Ich hatte wirklich gedacht, das der 2. Teil evtl. noch zu toppen wäre. Es kam nicht ein einziger „WOW“ Effekt zustande und die Handlung war vorhersehbar. Nolan kann das eigentlich besser. Hoffe, das man da jetzt nicht um den Man of steel Film bangen muss…

    • myotis034 sagt:

      Interessant: Was genau war denn bei TDK so überraschend anders? Konnte man nicht vorhersehen, dass der Joker auf Chaos aus ist und dass Harvey Dent als Schurke endet? Kannte man die Comics, konnte man sich auch ziemlich früh im 2. Teil (der HAMMER-TRILOGY von NOLAN) ein Bild über das weitere Geschehen machen. Ich zumindest war eben nur mit dem Tot von Rachel überrascht – that’s it. Freundlicher Gruss, myotis034

    • myotis034 sagt:

      BY THE WAY: Der „WOW-Effekt“ der Nolan Trilogy lag aus meiner Sicht nicht in einer überraschend aufgearbeiteten Storyline, sondern eher in der Qualität der Umsetzung (motiviert von den eher düster ausgelegten Comic-Vorlagen aus der Vergangenheit).

    • The_Doctor sagt:

      @myotis34:

      TDK stellt die Protagonisten immer wieder vor gravierende Entscheidungen bei denen es keinen Königsweg gibt. Verraten sie ihre Prinzipien oder verraten Sie sie nicht und erzeugte so extreme Spannung.

      TDKR macht das nicht. Wenn ein Dilemma besteht, dann löst es sich meistens von selbst. Die Wahrheit über Harvey Dent kommt z.B. zufällig raus und nicht weil sich Gordon dafür entscheidet. Das ist nicht sehr fesselnd.

      Ich fand TDK war ziemlich unberechenbar, da man nicht voraus sagen könnte WIE der Joker auf Chaos aus ist und was er als nächstes macht. Es war auch nicht klar WIE Dent zum Schurken werden wird. Es war auch überraschend, dass der Joker praktisch gewinnt und es Batman und Gordon nur durch einen Trick so erscheinen lassen können, dass dem nicht so wäre.

      Es muss jeder selbst sehen was er für besser hält. Es lässt sich aber nicht von der Hand weisen, dass TDK wesentlich dramatischer daherkommt.

  6. Batman94 sagt:

    Ich fand die Story von TDKR 100 mal besser. Ich hätte zum Beispiel niemals gedacht, das Batman am Ende wirklich noch lebt bzw gegenüber von Alfred im Cafe sitzt.
    Und die Hoffnung das Batman´s Rückgrat gebrochen wird, hatte ich auch schon verloren. Das waren die 2 Momente an denen echt richtig überrascht war. Weniger überraschend waren dann aber Talia und die Robin „Anspielung“ gegen Ende.
    TDK war vorhersehbarer als The Dark Knight Rises.

    Mich regt es sowieso total auf. Mal im ernst? Die die TDK besser finden, empfanden es doch sowieso nur wegen dem Joker so. Und als RICHTIGER Batman Fan müsste man BB und TDKR besser als TDK finden, einfach weil es da um Bruce Wayne/Batman geht.
    Natürlich meine ich nicht alle damit. Nur ist es lächerlich das viele nur sagen: Ich fande The Dark Knight wegen Joker besser.
    Bei diesem Satz könnte ich kotzen. KLAR Heath Leadger war Phänomenal. Und unvergesslich ! Aber Tom Hardy als Bane war aber auch echt klasse. Eine riesen Performance, und das alles obwohl er eine Maske auf hatte.

    • Sandro sagt:

      Also ich fand TDK echt nicht nur wegen dem Joker besser. Die ganze Thematik ist aus meiner Sicht einfach viel interessanter, der Film ist rasanter und irgendwie auch spannender. Wie gesagt nur meine Meinung.

  7. geRt sagt:

    ALso mal ehrlich: Ich finde alle 3 Filme Super! Es wirkt fast wie eine zusammenhängende Batman Geschichte & das finde ich wirklich cool, das das Nolan so gelungen ist! Also vollkommen Wurscht ob verdient oder nicht & auf der Liste oder nicht … diese Trilogy ist einfach grandios & das Beste was uns Batmanjüngern je passiert ist 🙂

  8. DarkKnight sagt:

    Wer wirklich Hoffnung hatte das TDK von TDKR getoppt wird hat sie nicht mehr alle ^^
    Sorry aber TDK war just perfect,diesen Film kann man nicht übertreffen.
    Mit diesem Gedanken bin ich auch bei TDKR ins Kino gegangen.

    Batman Begins 2+
    The Dark Knight 1
    The Dark Knight Rises 1-

    Insgesamt die vielleicht beste Trilogie aller Zeiten.
    Nur „Der Pate“ ist besser.
    Und viele werden Herr der Ringe sagen.
    Ich bin aber kein Fan von solchen Ritter-Fantasy Storys.

  9. ms sagt:

    Bei TDKR habe ich gefühlt immer wieder Löcher im Plot wahrgenommen. Das war bei den anderen Teilen nicht so. Ist natürlich nur mein subjektives Empfinden, weil wenn man einen Film analysiert findet man immer was. Die Story wirkte für mich innerhalb der Nolan-Batman-Welt weniger realistisch als die Story von BB oder TDK.

  10. Batman94 sagt:

    Sorry Unrealistisch oder nicht.. Das ist nun mal Batman. Abgesehen davon empfand ich das nicht so.
    @Sandro.. Es ist deine Meinung stimmt diese Teile ich NICHT, ABER du begründest es wenigstens. Das finde ich echt gut 😉

    So ein Kommentar wie:,, Wer das gedacht hat, hat sie nicht mehr alle.“ Kannst du dir Sparen. TDKR ist für mich einfach besser. Eben weil die Geschichte meiner Ansicht nach besser ist, und Bruce Wayne im Mittelpunkt steht.. Besonders der Grund warum er Batman ist. Auch hat mir diese Apokalyptische Stimmung am Ende sehr gut gefallen.

  11. ms sagt:

    Naja, innerhalb der Nolan’schen Batman-Welt hätte er schon realistisch wirken müssen – den Eindruck hatte ich leider nicht. Hab mir auch gar nicht erwartet, dass TDK getoppt wird, aber eine Story mit rotem Faden wäre schon drinnen gewesen. Wenn man im Nachhinein über die Story nachdenkt, passt einfach einiges nicht zusammen.

  12. GothamKnight sagt:

    @Ms
    Ich höre von so vielen Leuten, die den Film nicht besser als TDK fanden, das es viele Storylücken in TDKR gab. Und bis jetzt hat sich keiner wirklich dazu geäußert!
    Erkläre es uns bitte… Und bitte nicht die PolizeiKeineBartSpuren Szene 😉

  13. Ras al Cool sagt:

    ich finde die deutsche synchro hat den film ein stück seiner atmosphäre geraubt. mir ist besonders aufgefallen dass leute die den film im o-ton gesehn haben restlos begeistert waren.

    bei mir kam noch erschwerend hinzu das die besucher beim double-feature einfach völlig überreizt waren. keiner konnte sich mehr so richtig konzentrieren und viele fingen sogar an sich zu unterhalten (ADHS? meines erachtens schon) das versaute mir endgültig die stimmung :/

    • The_Doctor sagt:

      Ich hab den Film nur im OT gesehen und ich war jetzt auch nicht wirklich begeistert. Das liegt daran, dass TDKR einfach völlig anders funktioniert wie es noch TDK getan hat.

      TDKR hat versucht irgendwie BB und TDK zu mischen und das macht ihn auch eher zu einer Enttäuschung. Der Film hat in Bezug auf die Charakterisierung von Bruce Wayne deutlich weniger zu bieten als BB, ist aber sehr konsequent und das hält die Trilogie zusammen und macht TDKR nicht überflüssig oder richtig schlecht. Aber im Vergleich zu BB stinkt der Film ab.

      Das Bedrohungsszenario ist aber nicht wirklich aufregend, da die Figuren im Prinzip überhaupt nicht richtig gefordert werden. Es geht darum eine Bombe aufzuhalten und das finde ich letztendlich ziemlich plump und wenig aufregend. Nolan wollte „A Tale Of Two Citys“ verfilmen und im Prinzip hat er das gemacht, aber dabei hat er den Fehler gemacht, dass er das für das Batmanuniversum etwas hinbiegen muss und gleichzeitig seine Motive nicht so stark erscheinen wie in der Vorlage.

      Mich nervt es vor allem, dass man hier den Aufstand der Armen und Unterdrückten sehen soll, aber in Wirklichkeit sieht es nur so aus als ob nur ein paar Fieslinge die Stadt mit Gewalt kontrollieren und wahllos Chaos verbreiten. Das Szenario erschließt sich mir nicht als Fortsetzung aus den Ereignissen aus BB und TDK und finde ich nicht wirklich konsequent.

  14. John Crawford sagt:

    Also ich Schließ mich dem an das tdkr zum Teil so erfolgreich war weil eben tdk so überragend ist !!! Auch Leute die tdk nicht im Kino gesehen haben und diesen dann danach mal im tv gesehen haben einfach hin und weg waren (zb meine Freundin und ihre Mädels) und anschließend tdkr im Kino geguckt haben… Aber meiner Meinung nach kommt tdkr (wirklich Güter Film) nicht an tdk ran ! Schon von der Story her. Der Joker will Chaos und Spaß um jeden Preis die Joker Momente sind unvergesslich „ich bin wie ein Hund der Autos nach jagt ich wüsste gar nicht was ich machen soll wenn ich eins erwische“ dazu die Szene wie er im Streifenwagen sitzt nur geil ! Aber nicht der Joker macht für mich den ganzen Unterschied aus, in tdk kommt einfach keine Langeweile auf alles geht Schlag auf Schlag die 2,5 Stunden Vergehen wie im Flug !!!!

    Nun zu tdkr für mich ist die Story nicht so wirklich logisch….
    – die Motivation der „Bösen“ liegt darin gotham in die Luft zu jagen und dann gemeinsam mit der Stadt und allen anderen Bewohnern zu sterben ??? Das ist der Antrieb… Hmm
    – sämtliche Gelenke von Bruce Wayne sind kaputt und durch eine Schiene kann er wieder alles zerschlagen und nen Felsen zertreten ?
    – niemand kommt wieder rein in gotham aber Bruce Wayne ist auf einmal wieder da ?
    – wo hat er seinen batmananzug wieder her nachdem bane ihn eingesperrt hat
    – als er in der bathöhle aus the bat steigt und seine Maske absetzt sind seine Augen nicht schwarz umrandet was an sich sein müsste
    – da wo die Polizisten eingesperrt sind schafft es über Monate niemand sie zu befreien aber Batman schießt einmal und alle kommen raus, hätten das nicht gorden und die anderen auch geschafft mit ein paar Handgranaten ?
    – am Ende wenn die Bombe explodiert wie schafft Bruce Wayne es so schnell aus dem explosionsradius zu gelangen wenn man ihn wenige Sekunden vorher noch in the bat sieht…
    Na es ist eben nur ein Film der trotzdem sehr gut anzusehen ist

  15. Horst sagt:

    @myotis034 : Rachel`s Todwar handlungsbedingt schon vorhersehbar und auch für Bruce Wayne/Batman wichtig (Motivation).

    Man konnte jetzt nicht unbdingt im 2. Teil alles vorhersehen. Das er aber das System kippte wollte schon.

    Der Joker hat Batman sehr schön definiert – ohne Ying kein Yang …

    TDKR hatte versucht auf viele Ebenen eine Bedeutung der Figur Batman zu erschaffen. Weniger wäre da mehr gewesen, wobei ich nicht zwingemd als Kinogänger alles vorgekaut bekommen muss ; )

  16. Batman94 sagt:

    Ich sehe das anders. Bruce Wayne´s Psyche wird auch deutlich noch mal auf die Probe gestellt, und schließlich gebrochen. Zudem wird er auch in „The Pit“ mit sich selbst konfrontiert, also ist sehr wohl vieles von Bruce Wayne.

    Nolan hat nicht versucht die beiden Vorgänger miteinander zu mischen. Er hat eine komplett andere Stimmung. BB und TDK haben sich auch total voneinander unterschieden.

    Ich finde TDKR ist der beste Teil der Trilogie. Auf Platz 2 ist BB und auf 3 dann TDK.
    Die Reichen wurden doch unterdrückt? Bane hat Wayne Enterprise angegriffen und Mitglieder in Gefangenschaft genommen. Und dann wurde halt in 1-2 Szenen was angedeutet. Soll der ganze Film sich etwa nur darum drehen?!

  17. Katze sagt:

    @ms
    Ja los , wo sind den die gravierenden Story Lücken bei TDKR ??
    Ich bin sicher ich kann dir wie aus der Pistole gefeuert auf
    All deine fragen Antwort geben 😉 bitte hilf mir dir zu helfen.
    Aber jetz wird’s schwerer was, jetz musst ne storylücke suchen was ?? XD
    Es ist so das in jedem Film Fehler gefunden werden können wen man sie sucht.
    Die gabs bei TDK auch XD weil es ist mir völlig unerklärlich
    Wie two Face Joker nid das Gehirn rausgeballert hat im Krankenhaus .
    Ich fand Jokers Erklärung in keinsterweisse so Einflussreich das er
    Eine fifty

  18. Sonkratos - z sagt:

    Batman94:
    Mehr zu schreiben wäre Schwachsinn, du hast bereits alles erzählt.
    Bin voll und ganz deiner Meinung! Alle 3. Filme waren genial und unvergesslich.
    Meiner ansicht nach war kein teil besser oder schlechter, Alle Teile brillant.

  19. ms sagt:

    Ich denke, John Crawford hat weiter oben schon ein paar gute Story-Lücken aufgezeigt. Klar, finden tut man immer was, wenn man sucht. Die Frage ist eher, wie sehr die Lücken ohne tiefgründige Analyse auffallen und vor allem _welches Gefühl_ die Story dem Zuseher vermittelt.

    Zusätzlich zu den Punkten von John Crawford finde ich folgende Lücken:

    x) Die Sache, dass Blake Batman einfach so erkennt, wirkt an den Haaren herbei gezogen auch wenns in der Comic-Vorlage ähnlich ist (da wirkt es aber noch eher realistisch)

    x) Das Timing von Bane, der solange wartet, bis fast alle Polizisten im Kanal sind, bevor er mit dem Sprengen beginnt

    x) Das Neustart-Programm – ich meine, bitte, was soll das sein? Wie soll das gehen?

    x) Batman kehrt genau kurz vor knapp zurück

    x) Warum muss man in die Börse einbrechen, um Transaktionen zu fälschen? Börsengeschäfte laufen digital. Und wenn man einbrechen muss, warum so offensichtlich?

    x) Der Wissenschaftler baut eine Bombe, und man kann auf die Sekunde genau voraussagen, wann sie detoniert, weil sie gerade in einem unstabilen Zustand ist. Und dieser Wert ist auch noch ein ziemlich runder Wert …

    Die Synchro von Bane war mir hingegen egal.

  20. Horst sagt:

    @ms:

    Genau diese Punkte hatte ich auch im Kopf. Natürlich hat jeder Film irgendwo Lücken etc. Vom Eindruck halt war das für mich der schwächste Nolan Batman Film, wbei an einem Joel Schuhmacher Batman und Robin zieht dieser mit Leichtigkeit vorbei.

    Allgemein fand ich die gesamten Superheldenfilme 2013 eher Mittelmaß. Vielleicht ist dieses Genre für`s Kino auch schon überreizt…

  21. GothamKnight sagt:

    Überreizt ist es definitiv! Weil es meistens das gleiche Schema ist. Großstädte in Schutt und Asche zu legen. Filme wie Transformers, Avengers, Thor, Captain America, teilweise Batman und Spider-Man. Ich finde es schade, das man nicht weiß wie es danach weiter geht. Wie werden die Städte wieder aufgebaut.. Würde es sehr cool finden, wenn man das am Ende eines Films sehen würde! Es ist immer das gleiche Prinzip. Showdown (alles kaputt), Fazit (Rede oder Stimme), fertig! Was passiert danach!!!?!?!!!

  22. Batman94 sagt:

    @ms

    Blake ist nicht dumm. Bruce Wayne ist Jahre lang verschwunden, und auf einmal taucht Batman in Gotham aus. Bruce Wayne zieht sich zurück, und Batman verschwindet plötzlich. Das ist schon Verdächtig.
    Außerdem merkte er als er damals Bruce Wayne gesehen hat, das etwas wohl nicht stimmt. Sowas hat man manchmal bei Menschen 😉

    Den Punkt mit dem Timing versteh ich nicht.

    Das Neustart Programm hat allerdings Sinn gemacht ! Es gibt weitaus Dinge die unrealistischer sind.

    Klar kehrt er zurück.. Ich meine es ist ein BATMAN FILM. Also ist dieser „Kritikpunkt“ ABSOLUTER Schwachsinn.. Sorry

    Mit der Börse hast du recht.

    Und mit dem Punkt mit der Bombe ebenfalls.

    • TheJoker sagt:

      Hey Batman94,

      als erstes möchte ich sagen, dass auch in meinen Augen TDKR der schlechteste der Trilogie ist und für mich als Fan schon eine kleine Enttäuschung.

      „Blake ist nicht dumm. Bruce Wayne ist Jahre lang verschwunden, und auf einmal taucht Batman in Gotham aus. Bruce Wayne zieht sich zurück, und Batman verschwindet plötzlich. Das ist schon Verdächtig“

      Wenn dem so wäre, müsste aber mindestens halb Gotham wissen, wer Batman ist. Das Argument zieht also nicht 😉

Schreibe einen Kommentar zu geRt Antworten abbrechen

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer