Menu

TDKR: Bane spricht!

In der neuesten Ausgabe der TotalFilm spricht Schauspieler Tom Hardy über seine Rolle als Bane in ‚The Dark Knight Rises‘.

Hardy erzählt, wie er während seinem Dreh zu ‚This Means War‘ telefonisch angefragt wurde, ob er denn gerne den muskelbepackten, maskentragenden Bösewicht in ‚Rises‘ spielen will:

„Warte ne Sekunde. Du fragst mich gerade, ob ich mit dir für einen Batman-Film um die Welt reisen soll, um einen Schurken zu spielen? Und der einzige Nachteil wäre eine Maske zu tragen? Hmmmm, lass mich kurz überlegen. Ich ruf dich später zurück … Nein, natürlich bin ich dabei, man! Alles was du willst.“

Auch wenn sich Nolans Vorstellung von Bane bestimmt von den bisherigen filmischen Inkarnationen unterscheiden wird, so ist er doch bekannt als „der Mann, der die Fledermaus brach“. Wird Batman also auch Probleme mit seinem Rückgrat bekommen?

Hardy antwortet zurückhaltend: „Mmmmmm… Guter Einstieg, aber das einzige was ich sagen kann ist, das Chris einen Plan in seinem Ärmeln parat hat, der niemanden enttäuschen wird. Und es ist wahrlich Erstklassig. Ich finde Bane verdammt cool, deswegen will ich ihn unbedingt spielen. Es hat nichts mit dem Typen in Joel Schumachers Film gemein, schon allein deswegen sollten die Fanboys nicht enttäuscht sein…“

Verspürt er nach Heath Ledgers Darstellung als Batmans Erzfeind einen bestimmten Druck?

„Nein, überhaupt nicht. Brillianter Schauspieler, brilliante Arbeit – aber das war’s auch schon. Ich muss einen Job erledigen. Das gleiche bei Mad Max und Mel Gibson (Hardy übernimmt seine Rolle in einem Remake). Ich mach das doch nicht um in einen Konkurrenzkampf mit anderen Talenten zu treten. Es geht darum eine Figur zu spielen, die man spielen soll.“

Und auch die Arbeit mit einer Maske scheint ihn nicht zu sorgen: „Jedes mal wenn du dir etwas über dein Gesicht legst, dann nimmst du automatisch die Persönlichkeit und Körperhaltung der Figur an. Das hat nichts mit Schauspielerei zu tun. Es erlaubt der Darstellung eine gewisse Freiheit.“

Vielen Dank an Daniel N. für den Hinweis auf das Interview.

Quelle: TOTALFILM.COM

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

7 comments

  1. Captain Harlock sagt:

    Ich finde es schade, daß aus dem mächtigen Bane ein mickriges Banechen geworden ist.
    Tom Hardy ist kleiner als Christian Bale !!!
    Sollte Bane nicht mindestens einen Kopf größer sein als Batman ???
    so wie in den Comics, Videospielen und Zeichentrickserien !!!
    Schließlich ist Bane ein Berserker und kein Hobbit !!!

  2. BatBoy sagt:

    @Captain Harlock: Keaton ist nicht wesentlich größer als Kim Basinger – auf die Tricks kommt es an. Soll heißen, dass Bane im Film wohl entsprechend größer rüberkommen wird, sei es nun durch spezielle Kameralinsen, CGI oder einfach eine Kiste, auf die sich Hardy stellen muss.

  3. Georg sagt:

    Vielleicht wird der Schauspieler vom Stargate den Bane in einigen Szenen doublen.
    Aber der Rücken und der Hals von Hardy sind beindruckend.

    • kühlschrank sagt:

      ja, er sieht wirklich wahnsinnig beeindruckend aus. ich mache mir auch keine sorgen um die erscheinung von bane. das kann man schon richten im film und chris nolan kann das schon 2 mal.

  4. the_batman01 sagt:

    ich denke auch, dass die größe von hardy nicht das problem darstellt, sowas wird mit filmtricks sicher irgendwie beseitigt!

    • The Dark Knight Begins sagt:

      Es ist nur so, dass Bane völlig neu interpretiert wird und durch den fast FREI liegenden Kopf nichts mehr mit der Original-Vorlage zu tun hat. Denn er trägt keine Ganz-Gesichtsmaske und die Augen liegen völlig frei. Im Grunde sieht er eher aus wie ein Ninja mit Muskelmasse.

  5. Stingray sagt:

    von wegen größe erinnere man sich bitte mal an herr der ringe! gandalf und die hobbits.. wie echt das aussah, als „der kleine frodo“ neben gandalf auf dem wagen saß! ^^

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer