Menu

Squad BoxOffice: Auch in Deutschland Platz 1

David Ayers ‚Suicide Squad‘ platziert sich direkt zum Deutschlandstart an die Spitze der hiesigen Kinocharts.

‚Suicide Squad‘ startete mit 809 Kopien in 618 Kinos. Am ersten Wochenende sahen 500.016 Besucher den Film. Zusammen mit den Previews haben bislang 576.247 Zuschauer ein Ticket für den Film gelöst.

Zum Vergleich: ‚Batman v Superman‘ startete im März in 657 Kinos und lockte 630.432 Besucher am ersten Wochenende in die Säle.

Quelle: InsideKino.de

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

6 Kommentare

  1. Avatar MaskedMan sagt:

    bvs startete im märz :)

  2. Avatar Damio sagt:

    Ja stimmt in märz

  3. Wie die Zeit vergeht! Aber ja, is natürlich korrekt ;)

  4. Avatar Frank Drebin sagt:

    Ja, dann dauert es nicht lange bis zum 2-ten Teil.
    Ob der Joker dann vermehrt vorkommt?

  5. Avatar MarcW sagt:

    Ich würde einen 2. Teil sehr begrüßen, denn nun sind ein Großteil der Charaktere (einige mehr & einige weniger) eingeführt und ich würde es lieben zu sehen wie sie sich weiterentwickeln!
    Genauso würde ich eine höhere Altersfreigabe sehr begrüßen, doch das wird ja warscheinlich nicht passieren :/

  6. Avatar Ash sagt:

    So, konnte den Film jetzt endlich auch im Kino sehen. Ja. gutes Action Spektakel. Mehr aber auch nicht. Für mich reicht das heute schlichtweg nicht mehr.
    Der Film hätte aussergewöhnlich sein können, wenn man ein bisschen mehr Mut gehabt hätte. :-/ Gefallen hat mir jedoch, die Musik, Dead Shoot (Will Smith war mit abstand am Überzeugendsten) und Batmans kurze Auftritte (ich habe immer noch die Hoffnung das Affleck ein bisschen mehr schafft).
    Aber was mich am meisten gestört hat war Letos Joker, die Beziehung zwischen J und H und die zuweils sehr schlecht platzierten und unnötigen Jokes.
    Leto habe ich den irren Clown kein einziges mal abgenommen, für mich war das ein PIMP mit Farbe im Gesicht. Nach den ersten Szenen war ich sogar froh, dass man nicht mehr von ihm gesehen hat. Auch fehlt im Film jegliche Ambivalenz in Jokers und Harleys Beziehung. die diese so komplett Genial macht. Der Joker war seit jeher ein Soziopath, der sich primär um nichts scherte und Harley war kaum mehr als ein Fussabtreter. Dieser Joker würde Gotham in die Luft jagen, während Harley in Arkham sitzt und darüber lachen. Dieser hier starb fast vor Sehnsucht *würg“. Ich bin noch nicht bei den Comics vom Reboot angelangt. Aber wenn das die neue Beziehung zwischen denen sein soll, werde ich das wohl auch nicht. Das was wir in Suicide Squad gesehen haben ist Bonnie und Clyde in Farbe O_o

    Vielleicht kann mir einer von euch auf die Sprünge helfen:-/.

    Ich glaube mittlerweile auch, dass die Nachdrehs für „Auflockerung“ sorgen sollten. Es gibt einige Szenen und Momente mit Witzen, die so auf biegen und brechen reingeschoben wirken.

    Somit hat man einen Film der durchaus zu unterhalten weiss, wenn man ein Fan von solchen Action-Filmen ist. Für mich hat der Film jedoch definitiv zu viel Ecken und Kanten. Schade eigentlich. Potential wäre da gewesen.

Schreibe einen Kommentar zu Damio Antworten abbrechen

COUNTDOWN TO „JOKER“

Tage
1
9
Stunden
1
8
Minuten
2
8
Sekunden
4
3

Neueste Kommentare

Umfrage

Robert Pattinson soll der neue Batman werden. Eure Meinung?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...