Menu

Spielt „The Batman“ in den 90ern?

Während Matt Reeves noch am Drehbuch feilt und aufpoliert, will DiscussingFilm.net etwas zum Setting des Films erfahren haben.

DiscussingFilm will sich nicht an den Spekulationen der verschiedenen Darstellernamen beteiligen, die aktuell herumgeistern. Der gesuchte Darsteller soll zwischen 25 und 33 Jahre alt sein und wird höchstwahrscheinlich kein unbeschriebenes Blatt sein.

Laut DF sind die Arbeiten am Drehbuch fast abgeschlossen, welches um mehr Action angereichert wurde. Wie schon von anderen Quellen berichtet, sollen mehrere Gegner im Film zum Zuge kommen – der Pinguin sei aber der Hauptgegner. Gordon und Alfred werden wahrscheinlich durch jüngere Darsteller neu besetzt, da der Film in den 90er Jahren spielen soll.

Die Dreharbeiten sollen um den November herum beginnen.

Quelle: DiscussingFilm.net

Derweil ist bei Twitter ein angebliches Interim-Logo zum Film aufgetaucht, dessen Echtheit wir ob der stümperhaften Exekution aber bezweifeln möchten:

Veröffentlicht wurde dieses von Thomas Polito, welcher als Autor für Geeks WorldWide tätig ist und auch er auf die Meldung zum  ‚Batman Beyond ‚-Animationsfilm reingefallen.

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

31 Kommentare

  1. Florian Florian sagt:

    Mit dem Pinguin als Hauptgegner bin ich d’accord,aber die 90er bräuchte ich nicht. Ich würde es spannender finden wenn der Film keinem bestimmten Jahrzehnt zuzuordnen ist,so wie es bei den zwei Burton Batman-Filmen auch der Fall war.

    • RexMundi RexMundi sagt:

      Entweder so oder gern auch zeitgemäß. Ich hätte gern einen Batman, der mit der heutigen Welt klarkommen muss. In den 99ern gab’s keine Smartphones, kein Google etc. … naja.

      Aber die Nachricht wird dafür wieder für Bewegung im Fandom sorgen. Gleich spült es wieder die ganzen Snyderinos nach oben, die abermalig ihre Hoffnungen gestützt sehen, dass es doch einen Link zum Batfleck-DCEU geben wird.

  2. Avatar Captain Harlock sagt:

    Der Joker und Wonder Woman in den 80ern Batman in den 90ern …
    Was kommt als nächstes ???
    Superman in den 70ern, Flash in den 2000ern, Green Lantern in den 2010ern … ???

    Bekommt jetzt jedes Jahrzehnt seinen eigenen Superhelden ???
    Löst da einer den anderen ab oder wie ???

    … und die Legends of Tomorrow holen dann jeweils den speziellen Helden,
    der gerade gebraucht wird aus seiner Zeit und bringen ihn anschließend wieder zurück.

    Das Ganze nennt sich dann: „HEROES TO GO“

  3. Avatar Visual Noise sagt:

    Hm…90er!? Wann war das nochmal?

    ….
    ….
    ….

    Ah ja! Da gab es den JUSTICE LEAGUE Film noch nicht – das waren Zeiten! xD Is mir echt egal wann das Ganze spielt,hauptsache es isn fetziger Streifen mit nem großartigen Drehbuch!

    • Avatar Captain Harlock sagt:

      90er, . . . das war als noch der Animierte Batman uns mit seinen Abenteuern faszinierte …

      – das waren Zeiten! xD

      und da war dann noch der Spiele Bube (Game Boy), der die Welt eroberte !

  4. Avatar Mr. Mxy sagt:

    Das könnte auf die DCEU-Timeline oder auf die Joker-Timeline zutreffen. Im Joker-Film ist Thomas Wayne noch am Leben und der Film spielt in den 80ern. Im DCEU werden Bruce Waynes Eltern 1980 ermordet. In beiden Fällen dürfte Bruce Wayne in den 90ern zwischen 20 und 30 Jahre alt sein.

  5. Avatar Benjamin Souibi sagt:

    Klingt nach einer „Fortsetzung“ des diesjährig erscheinenden Joker-Films…?!
    🤔🤔🤔

  6. Gerd Richter Gerd Richter sagt:

    Klingt für mich dahingehend interessant, das dann „The Batman“ tatsächlich auch eine Art Prequell zu „BvS“ sein könnte, sprich es gäbe immer noch eine Möglichkeit eines Cameos von Ben Affleck, auch wenn dieser ja offiziell gesagt hat, das er nicht mehr Batman ist, aber er könnte ja immer noch ein Bruce Wayne Anfang 50 spielen. :)

  7. Avatar Jonathan Hart sagt:

    Das Logo gefällt mir sehr gut.
    Ich hoffe es geht bald los.

  8. Avatar Derek Schlotter sagt:

    Ich habe gerade gelesen, dass Batmans Suit diesmal tatsächlich auch die im Comic typischen weißen Augen bekommen soll. Wäre der Hammer, wenn das stimmt.

    • Avatar Jonathan Hart sagt:

      Wäre der Hammer wenn das mit den Armie stimmen würde.
      Einer der besten Schauspieler von der Liste, mit Nicholas Hoult und Aaron Taylor Johnson.
      Schön langsam wird es ernst.

      • Florian Florian sagt:

        Armie Hammer ist auch mein Favorit. Und meiner Meinung nach sollte man ihn auch noch nicht abhaken, da er vom Alter her noch passen würde.

    • Avatar Comicheld sagt:

      Die weißen Augen hatte er doch schon in The Dark Knight und in BvS.
      Imo funktioniert das aber in Realfilmen nicht so gut wie in Comics/Zeichentrickfilmen. Gezeichnet können sich die Augenschlitze halt verengen oder schräg stellen, so dass trotzdem ein Gesichtsausdruck transportiert wird. Im Realfilm geht so viel Ausdruck verloren, wenn man die Augen nicht sieht.

      Bei einer flexiblen Maske könnte man die Augenschlitze vielleicht animieren, ähnlich wie bei Spider-Man oder Deadpool…

      • Avatar Cloud sagt:

        Man braucht sich doch bloß mal „Umbrella Academy“ anzuschauen um zu merken wienseltsam das aussehen würde, auch wenn es in einem Kinofilm wahrscheinlich nicht ganz so billig rüberkommen würde, gefällt es mit immo nich wirklich gut.

      • RexMundi RexMundi sagt:

        „Bei einer flexiblen Maske könnte man die Augenschlitze vielleicht animieren, ähnlich wie bei Spider-Man oder Deadpool…“

        Halte ich auch für die einzige vernünftige Möglichkeit. Käme auf einen Versuch an.

  9. Avatar Captain Harlock sagt:

    Das Logo sieht aus wie eine Zeichentrickversion von Batman V Superman.
    Da ensprach das Logo dem Aussehen von Batman.
    :(
    Ich hoffe nur, daß es dieses mal nicht wieder so nen kurzohrigen Pummel
    als Batman gibt.

  10. Avatar Batbleuler90 sagt:

    Sorry aber ich bekomm immer weniger Bock auf den Film. Affleck ist raus, das ist geil, aber dieses 90 Jahre bla bla Noir ist 0 meins… es kommt einfach nichts an Nolan ran. Punkt!

    • RexMundi RexMundi sagt:

      Tja, dann wird dir wohl nichts anderes übrig bleiben, als auf den nächsten Regisseur zu warten, der sich dann bereit erklärt, einfach nochmal die Nolan-Trilogie nachzufilmen. Viel Glück!

    • Avatar Cloud sagt:

      Das weisßt du weil du den Film schon gesehen hast? Dieses ganze „nix kommt an die Nolan trilogie ran“ geht mir mittlerweile sowas von auf den Keks. Wartet doch erst mal ab wie der Film wird und bildet euch danach euer Urteil. Es gibt immer jemanden der es besser kann. Warum also nicht diesmal?
      Aber ich denke es ist egal wie gut der Film wird, den Nolan Fanboys ist es nie gut genug, auch wenn der Film um welten besser wäre.

      • Florian Florian sagt:

        „Dieses ganze „nix kommt an die Nolan trilogie ran“ geht mir mittlerweile sowas von auf den Keks.“

        Ich stimm dir da zu, „Batman Begins“ und „The Dark Knight“ fand ich super. Aber in der Nachbetrachtung muss ich sagen das „The Dark Knight Rises“ nicht das grüne vom Tiger war.

      • Avatar LA10 sagt:

        Ansichtssache :-)…
        auch ich für meinen Teil finde die Nolan Trilogie überragend – auch Rises :-).
        Hoffe wir bekommen mit The Batman einfach einen weiteren tollen Film über den Dark Knight!

  11. Avatar Jonathan Hart sagt:

    Übrigens, Robert Pattison soll mit Christopher Nolan demnächst drehen.
    Ich schätze einer weniger auf der Kandidaten-Liste.

  12. Gerd Richter Gerd Richter sagt:

    Letztendlich ist es erst einmal ein Gerücht. Wie so vieles was gerade im Umlauf ist. Matt Reeves ist ein sehr guter Regisseur und Autor. Man kann zumindest ein wirkliches „character driven action drama“ erwarten. Ob das jetzt in den 90er oder heute oder in der Zukunft spielt ist eigentlich erst einmal Nebensache.

    Und wenn man jetzt schon behauptet, das der Film nicht an die Nolan Filme herankommt ist ziemlich vermessen, denn der Film existiert ja noch gar nicht. Und ich bin davon überzeugt, das Reeves sicherlich keinen Film abliefern wird, der sich mit den Nolan Filmen vergleichen lässt. Selbst „Batman Returns“ lässt sich schon nicht mit „Batman“ vergleichen obwohl der gleiche Regisseur dahinter steckt. Und Nolans Filme lassen sich auch nicht mit Burtons Filmen vergleichen.

    Im Prinzip haben bis jetzt alle Regisseure ihre eigene Definition von Batman verwirklicht. Reeves wird es sicherlich genauso machen. Und erst wenn wir das Ergebnis gesehen haben, können wir den Film auch beurteilen.

    • Avatar Visual Noise sagt:

      Hier hat doch jemand BATMAN RETURNS gesagt! Ö.ö Zweitbester Film mit dem dunklen Ritter – für mich! Immernoch! Danke für ihre Aufmerksamkeit!

Schreibe einen Kommentar

COUNTDOWN TO „BIRDS OF PREY“

days
1
0
9
hours
1
1
minutes
2
1
seconds
0
3

Neueste Kommentare

Umfrage

Robert Pattinson soll der neue Batman werden. Eure Meinung?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...