Menu

So sieht WB/DC Comics Superhelden-Fahrplan aus (Update!)

Der ehemalige WB-Chef Jeff Robinov lies bereits im April 2013 verlauten, man arbeite an einer Roadmap für weitere DC-Verfilmungen. Die neu gegründete Website, NikkiFinke.com, will einen Ausschnitt aus diesem Plan erfahren haben.

„NikkiFinke.com?“, wird sich vielleicht der ein oder andere Fragen, „Das soll eine vertrauenswürdige Quelle sein?“. Ja, denn die Gründerin der Seite ist Nikki Finke, welche seinerzeit mit Deadline.com eine der höchstangesehenen Business-Websites an den Start brachte und sich nun mit all ihren guten Kontakten und Insiderinformationen „selbstständig“ machte.

justice_league_plan

Laut ihren Informationen sind noch einige weitere in der Schwebe, aber der bisherige Plan sehe wie folgt aus:

  • Mai 2016 – Batman v Superman: Dawn of Justice
  • Juli 2016 – Shazam
  • Weihnachten 2016 – Sandman
  • Mai 2017 – Justice League
  • Juli 2017 – Wonder Woman
  • Weihnachten 2017 – Flash & Green Lantern Team-Up
  • Mai 2018 – Man of Steel 2

Auch ein Metal Man / Suicide Squad-Film war für 2016 geplant, passte allerdings nicht mehr in den Zeitplan. Diese Roadmap soll auf der diesjährigen San Diego Comic Con offiziell bestätigt werden.

Finke wurde von ihrer Quelle auch mit der eigentlichen Begründung versorgt, warum das Batman/Superman-Projekt kurzfristig auf 2016 um ein weiteres Jahr verschoben wurde. Es lag weder am Drehbuch, noch an Ben Affleck oder Jesse Eisenberg. ‚Batman v Superman‘ sollte schlichtweg als Startrampe für die Justice League dienen:

Wie schon bei Marvel’s The Avengers wird es kleinere Gastauftritte an Superhelden für spätere Filme geben. Dazu zählen die bereits bekannten Gastauftritte von Cyborg und Flash. Green Lantern (welcher Gott-sei-dank nicht von Ryan Reynolds gespielt wird) könnte ebenfalls eingeführt werden. Aquaman werden wir im Justice League-Film zu sehen bekommen.

Das Problem für Warner Bros. Pictures war nun, das man sich immer noch in Verhandlungen mit den Schauspielern für diese Gastauftritte und künftige Rollen befand. Solche Verträge sind umfangreich, besonders da es sich um mehrere JL und Einzelfilme handelt, die noch folgen sollen. Das Studio wollte nicht weiterverfahren, bevor darüber nicht mehr Klarheit herrschte und bremste die Produktion für ein paar Monate aus.

Die Begründung liest sich einfach, aber die Konsequenzen daraus sind verdammt umfangreich.

Vielen Dank an H3llNuN für den Hinweis.

UPDATE! Regisseur und Comicautor Kevin Smith bestätigte die Liste in seinem Podcast Hollywood Babble-On (bei 1 Stunde 29). Als sein Co-Moderator Ralph Garman es zum Thema macht, dass Nikki Finke bereits den Fahrplan von Warner Bros./DC kennen würde, fügte Smith hinzu, „Diese kenn ich auch.“

Auf die Frage des verwunderten Garman, woher Smith diese Liste bereits kannte, meinte dieser: „Das kann ich dir nicht sagen. Ich kenn halt ein paar Leute, Alter. Als ich mir deine Liste hier ansah, dachte ich mir, ja, das ist das was ich schon gehört habe, das was man mir gesagt wurde.“

„Diese Liste gab mir einen Grund weiterzuleben. Diese Liste lässt sogar die verkackte Grumpy Cat wieder lächeln.“

Quelle: NikkiFinke.com

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

27 comments

  1. batman-fan89 sagt:

    Über den neuen Batman V Superman freue ich mich jetzt schon 🙂
    Aber Shazam & Sandman kenne ich nicht wie die meisten sicherlich auch nicht?
    Dann lieber ein Film von Green Arrow & Martian Manhunter der Rest hört sich dann wieder ganz gut an 🙂

    • Tobi Cooper sagt:

      Hinter dem Titel Shazam verbirgt sich Captain Marvel – the worlds mightiest mortal – ein 8 jähriger Junge, der wenn er „SHAZAM!“ ruft mit Superkräften augestattet wird. Er ist Mitglied der Justice League und sein Erzfeind ist Black Adam, von dem man sagt The Rock würde in diese Rolle schlüpfen.
      Wesley Dodds ist Sandman, er setzt Schlafsand ein um seine gegner zu bekämpfen und ist Mitglied der Justice Society. Es gibt noch eine weitere Version von Sandman, geschrieben von Neil Gaiman.

  2. Red Robin sagt:

    werden ja auch noch einige serien kommen
    arrow geht in die 3.staffel
    gotham
    the flash

  3. Captain Harlock sagt:

    Hätten die nicht das ganze etwas aufteilen können. Erst ewiglange
    Wartezeit, bis was kommt und dann eins nach dem anderen ohne
    Verschnaufpause. 🙁 Da wirkt doch der einzelne Film garnichtmehr.

    In den 70ern waren immer Green Lantern und Green Arrow ein Team-Up.

    Shazam finde ich jetzt auch nicht so interessant.

    Da wäre mir ein Batman Film schon wichtiger gewesen. Am besten
    mit Nightwing, Robin und Batgirl 🙂
    am besten gegen Joker, Harley Quinn, Killer Croc und Mad Hatter.

  4. Red Robin sagt:

    eine batman serie fände ich am besten.so wie superman die abenteuer von lois und clark

  5. Deathstroke sagt:

    Ich hätte mich über einen Batman mehr gefreut als über MoS 2

  6. vanEiden sagt:

    Es wäre richtig geil, wenn mal ein Nightwing Film kommt. Z erst ein neuer Batman Film inkl. Robin und das „Ende“ dieser „Beziehung“. Am Ende sieht man dann Nightwing. Wird leider wohl nie passieren.

  7. foh sagt:

    Hmmmm. Also sandman MUSS der hammer werden. Wenn wb das versaut bin ich richtig mies drauf! Shazam hat potential… wobei ich es interessant finde dass das der 2. Film nach doj werden soll… hätte eher an flash oder ww gedacht…naja die werdens schon wissen.. potential ist da denk ich… hoff ich! 🙂

  8. Red Robin sagt:

    ben affleck soll ja angeblich für 13 filme batman spielen.also wird da in nächster zeit auf jeden fall auch nochwas kommen.er ist ja auch nicht mehr der jüngste.vielleicht sieht man ihn dann auch nur als gastauftritt in diversen oben genannten filmen…könnte mir auch gut vorstellen,dass in ein paar jahren bruce wayne als batman aufhört und ein gewisser terry mcginnis weitermacht..ein batman beyond film wäre auch geil

    • H3llNuN sagt:

      Oder das Batman „stirbt“ und Nightwing zu Batman wird… ein Batman R.I.P. Film wäre Geil 😀

    • The Mini ROCK sagt:

      Ein Batman darf NIE sterben, meiner Meinung nach.

      Aber wenn Ben Eifrig-fleck 13 Filme macht, sollten die bald in der Liste auftauchen.

      5-6 Batman Filme und der Rest Cameos.
      13 Filme, ist ein bisserl viel, stimmt das wirklich?

    • H3llNuN sagt:

      Ich bezog mich jetzt auf die Comicreihe „Batman R.I.P.“ in der Batman scheinbar stirbt. Deswegen wird folglich Nightwing Batman und Damian Wayne , also Batmans Sohn, entgültig zum neuen Robin, Tim Drake wird zu Red Robin.

      Nun ein Spoiler bzgl. Batman R.I.P.

      *SPOILER*

      Batman taucht natürlich wieder auf, um daraufhin wieder mit der Justice Leage zu verschwinden (Storyline „Final Crisis“) und wieder scheinbar zu sterben. Wurde jedoch nur in die Vergangenheit geschossen und kehrt dann wieder zurück in die Gegenwart. Nightwing wird wieder Nightwing, Damian bleibt Robin, Tim Drakte bleibt Red Robin.

      *SPOILER ENDE*

  9. The Mini ROCK sagt:

    Ich kenne die neuen Comics nicht.

    Aber wenn einige „in der Schwebe“ sind, … ich glaube der Plan ist noch nicht vollständig.
    Wie gesagt die Batfleck Filme fehlen noch.

  10. Captain Harlock sagt:

    Ist jetzt Captain Marvel und Shazam das gleiche ?

    Warum Shazam der ist Superman zu ähnlich.

    Lieber einen Film mit einem Bösewicht als Hauptdarsteller

    z.B.: die Entstehungsgeschichte von Bane oder Hush. 🙂

  11. Mr. D sagt:

    Da hat man sich einiges vorgenommen. Das ganze muss nach einen strengen Zeitplan stattfinden. Hoffentlich werden die Filme gut

  12. Red Robin sagt:

    habs vor längerer zeit mal gelesen,dass sein vertrag für 13 filme als batman gilt..weiss natürlich nicht ob da was wahres dran ist..wie gesagt,er ist ja auch schon 41.

  13. Katze sagt:

    Machst du Witze ?
    Als ich Shazam las bin ich fast durch di Decke gehüpft XD .
    Wollte ja erst mal motzen warum eine MOS Fortsetzung erst soweit hinten liegt,
    Wobei es sicherlich Gründe dafür geben wird.
    Aber wenn ich mir vorstelle das Captain Marvel auf Superman treffen könnte XD
    Das wäre absolut genial .
    Also ich würde mich sehr darauf freuen :).
    Diese News flashen mich etwas mehr als die Batman Ausstellung bei WB.

  14. Oliver Queen sagt:

    also batman R.I.P war einer der mit abstand schlechtesten geschichten, sowas mit diesem ganzen zeitreise quatsch darf meiner meinung nach nicht verfilmt werden. dann lieber ne old school story wie mit dem holiday killer, das wäre dem world´s greatest detective auch gerecht.

    • H3llNuN sagt:

      Naja, das mit der Zeitreise gehörte doch eig. zu Final Crisis oder nicht?

      *SPOILER*
      Nach R.I.P. ist Batman doch, vermeintlich Tot, aus dem River geschommen, zur Bathöhle und wurde von Superman gerufen. Dann kam Final Crisis und Batman wurde in die Vergangenheit geschleudert.

      *SPOILER ENDE*

  15. Red Robin sagt:

    nun also doch:jason momoa als aquaman bei BvS..

    Er soll allerdings nur eine kleine Rolle spielen

    Quelle:moviejones.de

  16. Bobby sagt:

    Bin eher etwas skeptisch … unter Nolan war das Mühen, eine gute Story – mitsamt „liebevoll“ ausgearbeiteten (Neben-)Charakteren [Top besetzt!] – erzählen zu wollen, erkennbar.

    Stattdessen scheint man sich nun [auch bei WB/DC Comics] auf opulente Materialschlachten sowie „inflationären“ Superhelden-Einsatz zu konzentrieren…

    P.S.: Jenseits von `World`s Finest` fände ich „alternative“ Figuren/Projekte, `Animal Man`/`Azrael`/`Etrigan`/`Katana`/`Lobo`/`Swamp Thing`/etc., interessanter als etwa jene „klassischen“…_

  17. Rudi Rakete sagt:

    Shazam wäre ok, von Wonder Woman würde ich persönlich keinen all zu großen Erfolg erwarten.

  18. Leolie Elli sagt:

    Der letzte Satz von dem war gemein 🙁 🙁 🙁

    Grumpy Cat ist sooo süß 😀

  19. John Crawford sagt:

    Glaube nicht das die Filme sehr erfolgreich werden abgesehen von Batman, JL und MoS… Marvel ist in der Breite einfach viel besser aufgestellt als DC. Wenn man mal sieht das Iron man schon MoS locker in die Tasche steckt (laut Einspielergebniss) und das is zusammen mit Batman noch das bekannteste Gesicht

  20. arscher sagt:

    der erfolg eines films hat in meinen auge nur wenig mit dem bekanntheitsgrad der figur zu tun.
    dc-helden sind doch in deutschland viel bekannter.
    iron man z.b. kannte doch vor dem ersten film kein schwein hierzulande.
    ich glaube dass flash+green lantern echtes hitpotential hat, wenn man das richtige maß an humor trifft und ein paar innovative ideen zum look und zur action hat.
    sandman hat auch gute chancen, da er nich direkt als superheld auffliegt, sondern als cooler sifi-thriller sicher seine paar doller macht.
    bei shazam müssen sie sich echt was einfallen lassen… der ist echt scheiß unzeitgemäß!

    • H3llNuN sagt:

      Naja, das IronMan hierzulande kein Schwein kannte ist ein bissl übertrieben.
      Bekannt war er schon, hatte ja auch damals auf RTL Samstags morgens eine eigene Trickfilmserie.
      Kann es natürlich nicht genau sagen, aber in meinem Umfeld zum Beispiel war die Serie sehr beliebt (was natürlich nicht für ganz Deutschland spricht :-D).
      Denke mal das er bei den Deutschen Marvel Comic-Sammler auch nicht unbekannt war.

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer