Menu

SDCC-Nachlese: Ben Affleck & die JUSTICE LEAGUE

Nach der ‚Aquaman‘-Präsentation war es dann endlich soweit. Die Bühne gehörte der Justice League, um neues Material zu präsentieren und Ben Affleck nach seinem Batman-Status zu befragen.

Unter der musikalischen Begleitung von ‚Come Together‘ betraten nach und nach Jason Momoa Gal Gadot, Ray Fisher, Ezra Miller und Ben Affleck die Bühne – ohne Henry Cavill, welcher vermutlich am Set des neuen ‚Mission: Impossible‘-Abenteuer verweilt.

Ray Fisher riss sich vor dem Publikum sein bekanntes „Borg Life“-Shirt vom Körper, unter dem ein „I love Zack Snyder“-Schriftzug schlummerte.

Moderator Chris Hardwick wollte schnell zum Punkt kommen und befragte Ben Affleck nach dem Gerücht, er würde die Batman-Rolle abgeben.

Affleck: „Lasst mich das klarstellen: Ich bin der glücklichste Mensch auf Erden. Batman ist die verdammt coolste Rolle in jedem Universum, egal ob DC oder Marvel. Es ist einfach unglaublich. Und ich bin so begeistert davon, diese Rolle spielen zu dürfen.

Ich weiß, es gibt da dieses Missverständnis, weil ich nicht die Regie übernehme und man meint, ich wäre nicht mehr begeistert davon. Es ist einfach verdammt unglaublich.

Ich kann es immer noch nicht glauben. Nach den 2 Filmen hab ich dieses tolle Verhältnis zu dem Studio, wo die Verantwortlichen zu mir meinten, ‚Du wirst unser Batman sein‘. Und ich glaube ihnen. Und jetzt, da Matt Reeves den Film dreht, würde ich sogar einen auf dem Boden liegenden Affen für ihn spielen. Das alles haut mich echt um.

Es ist gerade eine tolle Zeit im DC Universum. Und ihr werdet gleich neues Zeug aus ‚Justice League‘ sehen, auf das wir sehr stolz sind. Und ihr werdet dann auch wissen, warum ich so begeistert davon bin, Batman zu spielen.“

httpvh://youtu.be/g_6yBZKj-eo

Nachdem der Trailer gezeigt wurde, zerstörte Jason Momoa in bester Wrestlemania-Manier seinen Stuhl und musste erstmal im Sitzen die Q&A-Runde starten.

Ein Besucher erkundigte sich nach den Reshoots. Ray Fisher wollte nicht ins Detail gehen, aber die Nachdrehs wären kurz gewesen und sind inzwischen abgedreht. Joss Whedon wäre großartig und hat die Szenen so inszeniert, wie es sich Zack Snyder  vorgestellt hatte.

Eine Frage eines kleinen Jungen bezog sich auf Supermans aktuellen Status. Momoa zerstörte grausam die Illusion des jungen Fans: „Ich weiß nicht, ob dich deine Eltern den letzten Film haben sehen lassen, aber Superman ist tot!“

Gal Gadot schickte sich an, die Seele des kleinen Fans zu retten: „Wir können nicht viel dazu sagen, aber wenn du ein großer Fan von Superman bist, dann bin ich mir sicher, dass du mit ‚Justice League‘ sehr glücklich sein wirst.“

httpvh://youtu.be/ys6C5kTrlcQ

Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

3 Kommentare

  1. Captain Harlock sagt:

    Auf dem Bild oben erinnert mich Gal Gadot an Sharon Stone in Basic Instinct… 😉
    … vielleicht hat sie ja den Gäg auch drauf … 😛 !!!

  2. RexMundi sagt:

    Ich frage mich, ob sie spätestens Flashpoint nutzen, um evtl. Ben Affleck rauszukegeln und durch einen jüngeren Bruce Wayne zu ersetzen. Dürfte natürlich für den normalen Kinogänger nicht allzu verwirrend gestaltet werden, so wie oftmals in den Comics. Aber hier bestünde die leichte Chance für WB, sich des Snyderverse zu entledigen und etwaig zu altes oder zu forderndes Stammpersonal auszutauschen.

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer