Menu

Ryan Reynolds zeigt wenig Interesse an der Justice League

Bis sich die Mitglieder der Justice League in einem gemeinsamen filmischen Abenteuer zusammenfinden, scheint es noch ein weiter Weg zu sein. Green Lantern-Darsteller, Ryan Reynolds, scheint zumindest keine große Lust mehr auf die Rolle der Grünen Leuchte zu haben.

ryan-reynolds-green-lantern

In einem Interview mit dem Empire-Magazin äußerte sich Reynolds zu einer eventuellen Beteiligung an ‚Justice League‘ wie folgt:

„Wenn man Comics verfilmen will, dann muss man das richtig angehen. In meinen Augen hat es Joss Whedon richtig angepackt, erst recht Christopher Nolan. Wenn es in diese Richtung ginge, dann wäre es interessant.

Aber bei meiner Arbeit an ‚Green Lantern‘ habe ich gesehen, wie schwierig es ist dieses Konzept an den Mann zu bringen. Es ist auch sehr verwirrend, wenn man nicht weiß, wohin dieses Konzept führen soll oder wie man den akkuraten Zugang zu dieser Welt findet, welche die Comicfans schon vor Jahrzehnten betraten und sich in sie verliebten. Im Moment habe ich nur wenig Interesse in diese Welt zurückzukehren. Ein großartiges Drehbuch und ein guter Regisseur kann solche Meinungen natürlich immer ändern.“

Bei einem Budget von 200 Mio. Dollar spielte Martin Campbells ‚Green Lantern‘ vor 2 Jahren weltweit knapp 220 Mio. ein und zählt zu den eher enttäuschenden Comicverfilmungen.

Wie ist eure Meinung dazu? Sollte Ryan Reynolds für die ‚Justice League‘ erneut in die Rolle schlüpfen oder sollte sich Warner lieber einen neuen Wächter für den Sektor 2814 suchen?

Quelle: EmpireOnline.com

Batcomputer
Gründer und Chefautor von Batmannews.de. Batman-Fan seit 1987.

17 comments

  1. XXX sagt:

    Bei Avengers haben sie den Hulk ja nach dem unglaublichen auch neubesetzt und der kam ja bei den meisten bestens an.

  2. Kelthor sagt:

    ryan ^^dackelblick^^ reynolds hat ja mit seiner schauspielleistung mir auch net gerade den hal jordan präsentiert den ich gern hätte! also ich möchte ihn auch gar net in der justice league sehen, bale hingegen schon!!!

  3. XXX sagt:

    Mit Reynolds als Besetzung verhält sich ähnlich wie Alba bei Fantastic Four: ein gutaussehender Promi, der zur Zeit, wo der Film rauskommt, ziemlich angesagt ist und mit dem man eine bestimmte Zielgruppe reinlocken wollte. Bei der Alba waren es die Typen, beim Reynolds die Frauen.

  4. Michael sagt:

    Ich glaub das Ryan schon mehr aus der rolle holen könnte wenn das drehbuch stimmt,obwohl ich ihn in „Green Lantern“ ganz gut fand 🙂

  5. dabeggagaggi sagt:

    Also ich hatte das Gefühl, dass Green Lantern auch gefloppt wäre mit nem anderen Schauspieler. Bei beiden Hulkfilmen fand ich Bana und Norton noch das Beste was die Filme zu bieten hatten. Mit einer Nolen Snyder League hat aber der Green Lanternfilm nichts zu tun, weil der viel zu flach war. Wie schlecht die einzelnen Hulkfilme waren (wie oben schon erwähnt) hatte jedoch auch keinen negativen Einfluss für die Avengers. Ich meine dass eine Justice League unter der Führung von Nolan Goyer Snyder etc. gut wird, denn diese Leute machen einen Film wirklich nur wenn sie davon überzeugt sind, dass die Story gut ist.

    • XXX sagt:

      Und die Story von Dark Knight Rises war jetzt wirklich so genial?

    • dabeggagaggi sagt:

      Davon abgesehn dass ich sie nicht als „genial“ bezeichnet habe, fand ich die Strory gut. Da aber niemand wohl seine Meinung ändert egal wer seine mehr begründen kann, würde ich das Einspielergebnis als positiv für die Story werten. Bleibt natürlich reine Spekulation, jedoch kann ich mir nicht vorstelln dass so ein Ergebnis wegen der Effekte zustande gekommen ist. Was aber für bei Avangers teilweise zutreffend ist (da war zwar auch mehr gut wie z.B. der Humor etc. aber die Story hats sicher nicht ausgemacht, die war im Vergleich zu TDKR flach und durchsichtig).

  6. XXX sagt:

    Wie schon an anderer Stelle gesagt: zum einen hätte man wirklich eher Flash zuerst nehmen sollen, der sicherlich leichter zu bewerkstelligen ist, zum anderen war der Film einfach unausgereift. Parallax war als Gegner im ersten einfach ne Nummer zu groß und mal wieder wegen den Kosten hat man versucht, den Weltraum so weit es geht, im Hintergrund zu lassen, obwohl das eines der Kernthemas sein soll darin.

    Die ersten 20 Minuten sind ja noch vielversprechend, aber nach einer weile merkt man, wie das in die Länge gezogen wird (spätestens, als Jordan mit seiner Angebettenen in der Kneipe ist und mit der tanzt), nach ca. 50 Minuten gehts dann endlich auf OA, wo das Training nach nichtmal ner viertel Stunde beendet ist und wieder zur Erde zurückgekehrt wird, wo außer dem Finale und ein paar kurzen Momenten der Rest stattfindet.

    Auch diese alberne Augenmaske hätte man sicherlich durch diese Möglichkeit ersetzen können: wenn er alleine oder mit den anderen Lantern unterwegs ist, läuft er unmaskiert rum, im maskierten Modus aber zieht sich das organische Kostüm noch über den Kopf, lässt die Haare in diesem Zustand verschwinden, verändert sowohl den Blick, als auch die Gesichtszüge ein kleines bisschen und auch die Stimme hört sich ein bisschen anders an. Aber dann wären die Fans auf die Barrikaden gegangen…

  7. Dent78 sagt:

    Ja,die story von the dark knight rises war wirklich genial! und zu green lantern kann ich nur sagen,mir hat der film echt gut gefallen.war für mich der film des jahres 2011 und gehört für mich zu meinen persönlichen top 5 lieblingsfilmen.gl ist neben batman mein zweiter lieblingsheld und ich hatte mich auf diesen film gefreut und wurde nicht enttäuscht.hab ihn auf dvd und schau ihn mir bei gelegenheit genau wie die nolan-batman triologie immer wieder gerne mal an.hab sogar von allen batmanfilmen und dem green lantern film die poster über dem bett kleben.wenn der gl film nicht bei jedem gut ankam ist das okay aber ihn einfach nur komplett runter zumahen hat er auch nicht verdient.es ist eben alles eine geschmackssache.auch wenn ein großteil der öffentlichen meinung eher negativ ist,gibt es trotzdem auch ne menge fans die den film gut finden und ihn mögen und sich eine direkte fortsetzung mit der selben besetzung wünschen würden.immerhin war ghost rider noch viel übler und hat auch ne fortsetzung bekommen sogar mit cage! also kann man dem deutlich besseren gl film auch ne fortsetzung gönnen mit reynolds-wenn er denn möchte natürlich.von reboots halte ich wenig.denn was ist wenn es dann auch nicht klappt?es dann noch mal und noch mal rebooten bis es dann irgendwann mal klappt? nein.entweder man lässt es ganz oder man gibt den wenig erfolgreichen ersten film ne chance mit ner besseren fortsetzung zupunkten.bestes beispiel: der orginale erste star trek film und die viel bessere fortsetzung der zorn des khan.

  8. XXX sagt:

    Kann nicht endlich mal wieder ein etwas ernsthafterer Gesprächspartner hier erscheinen, mit dem man diskutieren könnte?

  9. Michael sagt:

    Green Lantern kann ich nicht beurteilen weil ich die comics nicht kenne,kenne Hal nur mit den anderen zusammen.Aber er erwähnt am schluss das er weg müßte um irgendwo anders im universum zu helfen und ich finde den ersten auch ziemlich gut und DC und Warner sind ja nicht der einzige die eine comicverfilmung net ganz hinbekomme.n haben,Captian amerika war auch net sooo besonderst oder Iron man 2 .Aber geschmacksache wenn Reynolds einen 2.teil machen sollte wird er bestimmt besser da ja auch sinestro eine größere rolle haben wird

  10. Dent78 sagt:

    wenn jemand damit meint ,dass ich kein ernsthafter gesprächspartner wäre,dem kann ich nur sagen,ich bin das durchaus.ich bin seit knapp 30 jahren leidenschaftlicher dc comicsammler und fan.bei mir stappeln sich die bunten hefte bis unter die decke.batman,superman,green lantern,jla usw.ich kenn mich da aus und liebe die dc comics und bin halt auch ein fan der filme.die mir bisher fast alle gut gefallen haben.aber wie gesagt,das ist geschmackssache und jeder kann,darf und soll hier seine meinung haben.aber ich bin hier um als fan mit fans zuplaudern und fachzusimpeln.besonders über die dc verfilmungen.aber manche hier sind ja nur am kritisieren,nörgeln,motzen und alles mies machen,weil ihnen hier und da etwas nicht bei den filmen gefalllen hat.ne story.ne wendung.ein charakter,ein kostüm.ne maske oder ein schauspieler.dann geht es nur noch motz,motz,nörgel.nörgel.und das noch monate später.wie gesagt,jeder soll seine meinung dazu haben und sie hier auch sagen.ob positiv oder negativ.aber wenn hier nur jemand ständig am rummotzen ist und immer wieder hier es schreibt wie enttäuscht er über einen bestimmten film ist,muss er auch die gegenseite hier wahrnehmen,dass andere den von ihm kritisierten film gut findet.und wenn hier jemand einen film negativ kommentiert und damit seine meinung öffentlich im forum darstellt eröffnet er doch eine diskusion und muss damit rechnen dass jemand anderer meinung ist.ich mag halt den green lantern streifen und tdkr und sag das hier auch.und wenn ihn jemand nicht gut findet und hier zum xxx-ten mal erwähnt, diskutier ich halt mit ihm darüber.aber offenbar kommt damit jemand nicht ganz zurecht.

  11. foh sagt:

    also… Kann nur sagen dass ich kein reynolds fan bin und ich den film nicht wirklich gut fand… War kein debakel aber gut… Naja… Aaaaber das lag verwunderlicherweise nicht an reynolds sondern am drehbuch… Die schwachstellen wurden schon genannt was ich schade find, denn der cast hat eigentlich im großen und ganzen ganz gut gepasst. Alles ein bisschen tiefgehender und alles wäre gut.

    • XXX sagt:

      „Alles ein bisschen tiefgehender und alles wäre gut.“

      Boah, nicht schon wieder so ein Satz! Am Ende heißt es dann wie schon bei Transformers, dass Lantern deswegen schlecht ankam, weil jeder was anspruchvolles erwartet hat.

  12. Dent78 sagt:

    genau.die hohen erwartungen machen wir uns doch selber.manchmal werden sie erfüllt und manchmal nicht.meine wurden bei green lantern erfüllt.

  13. Michael sagt:

    Warum muß immer alles so ernst und etwas düster rüberkommen? Batman ist das okay aber wenn dann andere helden kommen wie Green Lantern der auch öfters einen flotten spruch auf den Lippen hat ist das okay finde ich.

  14. Batman94 sagt:

    Sooo schrecklich war der Film nun auch nicht. Ok.. Ich hatte mir etwas mehr erhofft. Und man könnte wesentlich mehr aus einem Green Lantern Streifen machen, aber bei einigen Kommentaren denkt man, es sei der schlechteste Film der jemals gedreht wurde.

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

THE BATMAN Trailer